1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Google…

Wieso sollten triviale Apps die tun was sie tun sollen aktualisiert werden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wieso sollten triviale Apps die tun was sie tun sollen aktualisiert werden?

    Autor: scrumdideldu 08.04.22 - 11:55

    Ich habe bspw. eine super TimerApp. Keine Ahnung wie alt die ist jedenfalls macht der Entwickler nichts mehr dran.

    Das Ding fordert quasi keine Berechtigungen. Es kann also so gut wie nichts auf dem Gerät tun außer optional den Bildschirm an zu halten während die Stoppuhr läuft.

    Ich kann mir gut vorstellen dass es noch zahlreiche so kleine Apps gibt die erprobt und ausgereift sind und deren Entwicklung damit einfach eingestellt wurde.

  2. Re: Wieso sollten triviale Apps die tun was sie tun sollen aktualisiert werden?

    Autor: mhstar 08.04.22 - 13:25

    Genau das ist das Problem bei der mobilen App Entwicklung.
    Beständigkeit und Abwärtskompatibilität sind "out", das Framework korrodiert von der Sekunde an, wo der Code geschrieben worden ist.

    Alles was man nicht von der Picke auf selbst geschrieben hat, ist über kurz oder lang "deprecated" und wird entfernt - verlassen kann man sich auf nix, sei es GCM oder was anderes.

    So fühlt es sich als Entwickler an, als wenn ständig der Boden unter den Füßen wegbröckeln würde - jede App ist eine Dauerbaustelle, die geschmiert werden will, denn sonst stürzt das ganze Gebilde ein.

    Bei Google insbesondere ist oft schon der Beispielcode ("so macht man es!") mit deprecated-Meldungen übersäht - obwohl er noch als "aktuell" gepostet ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.22 13:26 durch mhstar.

  3. Re: Wieso sollten triviale Apps die tun was sie tun sollen aktualisiert werden?

    Autor: Lachser 09.04.22 - 21:16

    Jep, mit der Android Entwicklung habe ich inzwischen auch aufgegeben, es ist mir zu umständlich.
    Wer nur alle 2 Jahre was kleines machen möchte muss sich wieder umgewöhnen, weil es inzwischen anders gemacht wird. Es gibt kein sauberes Konzept. Funktion X mit API 22 eingeführt, wurde mit API 28 geändert und ist deprecated. Gibt viele Beispiele.

    Abgesehen davon mag ich den UI Designer überhaupt nicht und es ist auch viel zu umständlich, ein simples Layout zu coden dass seinen Zustand bei einer Layoutänderung beibehält.

    Meine App bestehen inzwischen nur noch aus einer einzigen WebView und das Layout wird mit HTML und CSS gemacht.
    Plus ein JavaScript Interface, um die paar wenigen Android-Native Funktionen via JavaScript anzusprechen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Developer / Project Lead (w/m/d)
    Europ Assistance Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Senior C/C++ Developer Firmware / Embedded (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
  3. Leiter Entwicklung (m/w/d) / Entwicklungsleitung für Hard- und Software
    Pan Dacom Direkt GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  4. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  3. ab 34,99€
  4. ab 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de