1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukrainekrieg: Russland setzt…

In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: bootstorm 08.04.22 - 12:02

    ... das keine IT-ler gehen. Keine Regale sich leeren, alle möglichen Preise stiegen. Auch ist keine Zugverbindung von St. Petersburg nach Helsinki täglich bin in die weite Zukunft ausgebucht.
    Und da es keinen Krieg gibt, gibt es auch keine Wehrpflicht? So die Logik?

  2. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: GPUPower 08.04.22 - 12:10

    Haha, hätte man nichts anderes erwartet von der russischen Propaganda (:

    > Und da es keinen Krieg gibt, gibt es auch keine Wehrpflicht? So die Logik?

    Genau. Trotzdem wurden Wehrpflichtige bereits teilweise eingesetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.22 12:15 durch GPUPower.

  3. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Lapje 08.04.22 - 12:16

    bootstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das keine IT-ler gehen. Keine Regale sich leeren, alle möglichen Preise
    > stiegen. Auch ist keine Zugverbindung von St. Petersburg nach Helsinki
    > täglich bin in die weite Zukunft ausgebucht.
    > Und da es keinen Krieg gibt, gibt es auch keine Wehrpflicht? So die Logik?

    Die werden sich in ein paar Monaten wundern, wenn es bei ihnen keine Online-Verbindung mehr gibt, mit der sie ihren Blödsinn verbreiten können...

  4. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Sharra 08.04.22 - 12:28

    Dann stellen sich exakt diese Deppen auf eine Obstkiste auf den Marktplatz und brüllen ihren Stuss wieder in die Botanik, wie man es früher gemacht hat.

  5. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: fanreisender 08.04.22 - 12:43

    Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht, wo ich da schauen sollte.

    Aber egal. Die Realität richtet sich nicht nach Telegrammkanälen, offenbar nicht einmal die aktuelle russische Politik, die ja andererseits vermutlich über Trollfabriken genau die Telegrammkanäle speist.

  6. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: yumiko 08.04.22 - 12:49

    bootstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das keine IT-ler gehen. Keine Regale sich leeren, alle möglichen Preise
    > stiegen. Auch ist keine Zugverbindung von St. Petersburg nach Helsinki
    > täglich bin in die weite Zukunft ausgebucht.
    > Und da es keinen Krieg gibt, gibt es auch keine Wehrpflicht? So die Logik?
    Die Wehrpflicht gibt es quasi schon seit der Sowjet-Zeit. Das hat mit "Krieg" o.Ä. nichts zu tun, genau wie in Deutschland.

  7. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Kakiss 08.04.22 - 12:54

    Schon vor Corona und mit dann sehr ausgeprägt, hat sich gezeigt, dass nicht wenige Menschen eher jeden Stuss glauben, als sich Gedanken um die Wahrheit und ihrem abstrakten Problemen zu beschäftigen.

    Mir ist schon sehr klar geworden, warum der Mensch Götter oder Ersatzreligionen braucht.
    Im Mittelalter hat man die Pest auch mit dem Skelett als schwarzer Tod dargestellt.
    Ähnliches hätte es wohl für Corona ebenfalls gebraucht, damit es den Leuten in den Hirn geht.

  8. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: elcaron 08.04.22 - 13:06

    Also entweder einige Russen sprechen verdammt gut deutsch, oder ein guter Teil davon sitzt bei uns.
    Hatte neulich mit einem russischstämmigen WEG-Mitglied hier auch die Diskussion, die Gaspreise würden schon wieder, die EU würde ja bald einknicken, man müsste nur den &%$&$&$$§ in den USA loswerden ...

  9. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: JouMxyzptlk 08.04.22 - 13:20

    bootstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das keine IT-ler gehen. Keine Regale sich leeren, alle möglichen Preise
    > stiegen.

    Ich kenne da so einen Kanal hier im Ort. Da ist auch Flacherde wieder en vogue. Leider kein Witz. Dieser Telegram Kanal ist unterhalb des Abwasserkanals einzuordnen.

  10. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: fanreisender 08.04.22 - 13:24

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir ist schon sehr klar geworden, warum der Mensch Götter oder
    > Ersatzreligionen braucht.
    > Im Mittelalter hat man die Pest auch mit dem Skelett als schwarzer Tod
    > dargestellt.


    Das ist übrigens gar nicht so abwegig. Der Trick aller Religionen und aller Diktaturen beruht darin, komplexe Zusammenhänge auf eine möglichst einfache Formel zu bringen, die man dan über die verschiedenen Arten von "Gebetsmühlen" verbreiten kann. Kann man auch im Hauptmachwerk von Putins Vorgänger hierzulande nachlesen. "Die 10% der Bürger, die komplexe Zusammenhänge verstehen, interessieren mich nicht. Mich interessieren die 90%, die mit einfachen Formeln zufrieden sind."

    Kann man freilich auch sinnvoll einsetzen.
    Warum ist die Kuh ein heiligen Tier bei den Hindus? Das war die am einfachsten zu vermittelnde Methode, dass man auch in der größten Not seine Zukunft nicht einfach aufessen soll.

    Das Schwein ist bei den Muslimen unrein?
    Bewohner muslimisch geprägter Länder hatten durchaus Gefallen am Geschmack von Schweinefleich gefunden. Nur waren Schweine klimatisch bedingt - es ging vor allem um das fehlende Fell - sehr schwer zu halten. Diese Hintergründe waren viel zu kompliziert zu vermitteln.

  11. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: peterbruells 08.04.22 - 13:31

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Schwein ist bei den Muslimen unrein?

    > Bewohner muslimisch geprägter Länder hatten durchaus Gefallen am Geschmack
    > von Schweinefleich gefunden. Nur waren Schweine klimatisch bedingt - es
    > ging vor allem um das fehlende Fell - sehr schwer zu halten. Diese
    > Hintergründe waren viel zu kompliziert zu vermitteln.

    Ist aber in diesem Fall falsch herum aufgezäumt. Auch vorwissenschaftliche Kulturen kriegen raus was funktioniert und was nicht. Dauert nur ggf. länger, aber Erfahrungswissen gibt es schon und die besseren Entscheidungen setzen sich durch.

    Das Schwein wurde bei den Juden und (ererbt) bei den Moslems nicht als unrein deklariert, weil die Haltung unpraktisch ist, sondern es ist schlich ein Nahrungsmitteltabu zur Abgrenzung und Idenditätsmittel, bei dem man sich etwas ausgesucht hat auf das man verzichten kann.

  12. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Lapje 08.04.22 - 13:31

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also entweder einige Russen sprechen verdammt gut deutsch, oder ein guter
    > Teil davon sitzt bei uns.
    > Hatte neulich mit einem russischstämmigen WEG-Mitglied hier auch die
    > Diskussion, die Gaspreise würden schon wieder, die EU würde ja bald
    > einknicken, man müsste nur den &%$&$&$$§ in den USA loswerden ...

    Ich bezweifle dass die EU "einknicken" wird - dafür haben sie zu lange damit gewartet und vieles abgewägt. Ich denke eher das Russland damit nicht gerechnet hat. Darüber hinaus wird Europa in Zukunft vom Gas unabhängiger sein - noch ein Nachteil für Russland. Hätte Putin die Füße "still" gehalten währen ihm die Einnahmen weiter sicher gewesen.

    Ich frage mich, was solche meinen, wie lange Russland die Situation aushalten kann - der EU war sicherlich bewusst, dass die Sanktionen nicht mal ein paar Wochen dauern werden. Russland ist doch so was vom Westen abhängig. Ja, die haben viel Öl, aber gefördert wird das mit westlicher Technik - wenn die nicht mehr gewartet werden kann, können die auf so einem großen Ölfeld sitzen wie sie wollen...nur ein Beispiel...Die Luftfahrt will ich erst gar nicht nennen...

  13. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Sharra 08.04.22 - 14:09

    Naja, die EU als eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt (zwar in Abhängigkeit von Rohstoffliegerungen, aber die kann man zum größten Teil ersetzen) steht einem zwar flächenmässig und militärisch (aber auch nur wegen der Atomwaffen) großen Land gegenüber, das nur davon lebt, dass es Rohstoffe exportieren kann. Wenn diese Einnahmen wegfallen...
    Russland hat schon extrem gelitten, als die Ölpreise im Keller waren, und ihre mittelalterlichen Fördermethoden nicht mehr mit den Preisen der Saudis mithalten konnten.
    Dummerweise können die Russen bis heute keine Öltürme stilllegen, was bedeutet sie fördern ab Preis X mit Verlust, weil sie nicht anders können.

    Will sagen: Die EU hat keinen Spass daran Russland von der Importliste zu streichen, aber sie kann es. Russland kann dagegen nicht auf seine Exporte verzichten.

  14. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: unbuntu 08.04.22 - 14:13

    Also sind die Videos aus russischen Supermärkten mit leeren Regalen, gedreht und online gestellt von Russen, also alle Fake?

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  15. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: t_e_e_k 08.04.22 - 14:30

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fanreisender schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das Schwein ist bei den Muslimen unrein?
    >
    > > Bewohner muslimisch geprägter Länder hatten durchaus Gefallen am
    > Geschmack
    > > von Schweinefleich gefunden. Nur waren Schweine klimatisch bedingt - es
    > > ging vor allem um das fehlende Fell - sehr schwer zu halten. Diese
    > > Hintergründe waren viel zu kompliziert zu vermitteln.
    >
    > Ist aber in diesem Fall falsch herum aufgezäumt. Auch
    > vorwissenschaftliche Kulturen kriegen raus was funktioniert und was nicht.
    > Dauert nur ggf. länger, aber Erfahrungswissen gibt es schon und die
    > besseren Entscheidungen setzen sich durch.
    >
    > Das Schwein wurde bei den Juden und (ererbt) bei den Moslems nicht als
    > unrein deklariert, weil die Haltung unpraktisch ist, sondern es ist schlich
    > ein Nahrungsmitteltabu zur Abgrenzung und Idenditätsmittel, bei dem man
    > sich etwas ausgesucht hat auf das man verzichten kann.

    Es wurde ja auch nicht das Schein an sich verboten, sondern alle Tiere die bestimmte Merkmale haben. Und wenn jemand nicht richtig hingeschaut hat, oder etwas falsch verstanden hat, dann wurden auch mal Tiere der falschen Kategorie zugeordnet

  16. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Lapje 08.04.22 - 14:32

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sind die Videos aus russischen Supermärkten mit leeren Regalen,
    > gedreht und online gestellt von Russen, also alle Fake?

    Natürlich. Das waren nur ein paar Provokateure, die das Land instabil machen wollen. Die haben vorher die Regale leergeräumt, gefilmt und danach wieder eingeräumt. Oder so ähnlich. Genauso wie die Schlangen vor den Geldautomaten - alles bezahlte Schauspieler...hab ich selbst so von einer Bekannten gehört. Die hat es von ihrer Mutter. Die wiederum von ihrem Friseur. Und der muss es ja schließlich wissen, der sitzt ja an der Quelle.

  17. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Rasczak 08.04.22 - 14:52

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also entweder einige Russen sprechen verdammt gut deutsch, oder ein guter
    > Teil davon sitzt bei uns.
    > Hatte neulich mit einem russischstämmigen WEG-Mitglied hier auch die
    > Diskussion, die Gaspreise würden schon wieder, die EU würde ja bald
    > einknicken, man müsste nur den &%$&$&$$§ in den USA loswerden ...

    Wenn man schaut wieviele Milliarden unsere Regierung heute schon wieder ausgibt auf Pump und frisch gedruckt hab ich nicht so den Eindruck das der Euro oder der Dollar noch viel wert sein werden in der Zukunft. Russland stütz ja wenigstens den Rubbel mit Gold Einkäufen und sie haben Öl und Gas für das sich immer Abnehmer finden, die werden schon irgend wie klar kommen und wenn dann so Firmen wie Twitter oder Facebook nicht mehr da sind werden die Leute evtl. sogar produktiver.

  18. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Muhaha 08.04.22 - 15:00

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wiederum von ihrem
    > Friseur. Und der muss es ja schließlich wissen, der sitzt ja an der Quelle.

    Friseure lügen nicht. Das weiß man.

  19. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Lapje 08.04.22 - 15:03

    Rasczak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man schaut wieviele Milliarden unsere Regierung heute schon wieder
    > ausgibt auf Pump und frisch gedruckt hab ich nicht so den Eindruck das der
    > Euro oder der Dollar noch viel wert sein werden in der Zukunft. Russland
    > stütz ja wenigstens den Rubbel mit Gold Einkäufen und sie haben Öl und Gas
    > für das sich immer Abnehmer finden, die werden schon irgend wie klar kommen
    > und wenn dann so Firmen wie Twitter oder Facebook nicht mehr da sind werden
    > die Leute evtl. sogar produktiver.

    Das halte ich für sehr weit hergeholt. Es ist die Frage, zu welchen Preisen Russland ihre Rohstoffe verkaufen kann. Die Einnahmen waren zuletzt nicht auch deswegen so hoch, weil Europa die Preise zahlen konnte. Andere Länder wollen oder können das nicht. Die USA haben so nur deswegen Öl aus Russland gekauft, weil es günstiger war als selber zu fördern. China wird auch nur dann kaufen, wenn es schon fast zu Ramschpreisen rausgeht - weil Russland eben Geld braucht.

    Nein, da sehe ich Europa un die USA deutlich besser aufgestellt. Russland kann das Niveau aktuell nur durch dadurch halten, weil sie viel Geld zum Ausgleich in den Markt pumpen. Das ganz erinnert mich ein wenig an die Ballon-Szene aus Vernes "Die geheimnisvolle Insel" - wenn der Ballon ein Leck hat kann man zwar allen Ballast rauswerfen und die Gondel abschneiden und wird die Höhe vielleicht halten oder sogar etwas steigen können - danach geht es aber um so steiler bergab...und das wäre die Frage: Wie lange kann Russland das noch so aushalten?

  20. Re: In einschlägigen Channales bei Telegram berichten Prorussen...

    Autor: Lapje 08.04.22 - 15:03

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die wiederum von ihrem
    > > Friseur. Und der muss es ja schließlich wissen, der sitzt ja an der
    > Quelle.
    >
    > Friseure lügen nicht. Das weiß man.

    Das verlangt schon der Friseur-Kodex....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachkraft für IT-Support & IT-Materialverwaltung (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Junior / Senior IT-Prozessautomatisierer (w/m/d)
    GETEC Energie GmbH, Hannover
  3. Koordinator (m/w/d) IT-Prozesse IFRS 17
    Hays AG, Hamburg
  4. Manager - DevOps & Software Integration (f/m/d)
    Aptiv Services Deutschland GmbH, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPhone 13, LG OLED TV, Samsung Watch 4, AVM FritzBox)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S20 FE 5G 128 GB für 399€ statt 649€, LG OLED TV (2022) 55 Zoll + LG...
  3. 519€ (Bestpreis, UVP 699€)
  4. 998€ (1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer


    Neuer Predator-Film Prey: Die intensivste Jagd seit 1987
    Neuer Predator-Film Prey
    Die intensivste Jagd seit 1987

    Disney+ präsentiert das neueste Kapitel der Predator-Saga, das in die Vergangenheit führt - ins Jahr 1719.
    Eine Rezension von Peter Osteried

    1. Social Media Disneylands Instagram- und Facebookaccounts gehackt
    2. Dreamlight Valley Disney und Pixar planen virtuellen Freizeitpark
    3. Ukrainekrieg Disney stoppt Geschäftsaktivitäten in Russland

    Akkutechnik: Was hat es mit der Holzbatterie von Northvolt auf sich?
    Akkutechnik
    Was hat es mit der "Holzbatterie" von Northvolt auf sich?

    Es ist ein Kompromiss für umweltfreundlichere Akkus mit Schnellladung, guter Leistung bei Kälte und etwas weniger Kapazität, der seine Kunden finden wird.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Altris Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    2. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
    3. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise