1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airguard im Test: Die beste…

Zu Spät um AirTags zu verbieten?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: xSureface 12.04.22 - 13:24

    Frag mich wie diese Dinger es je durch die Zulassungsstellen geschafft haben.
    Apple denkt da wohl nur in der eigenen Blase. Stalking ist kein Problem, wenn du nen Apple Nutzer bist. Apple interessiert sich natürlich nicht für Dritte.

  2. Re: Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: ger_brian 12.04.22 - 13:30

    Warum sollte es auch verboten werden? Das war doch vor den AirTags mit anderen Geräten auch schon möglich? Stalking selbst ist verboten. Wenn du jetzt alles verbieten möchtest, mit dem man potenziell etwas illegales anstellen kann, wird nicht mehr viel übrig bleiben.

  3. Interessiert doch alle nur, weil's von Apple ist. Samsung? Egal! Tile? Egal!

    Autor: katze_sonne 12.04.22 - 13:44

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mich wie diese Dinger es je durch die Zulassungsstellen geschafft
    > haben.
    > Apple denkt da wohl nur in der eigenen Blase. Stalking ist kein Problem,
    > wenn du nen Apple Nutzer bist. Apple interessiert sich natürlich nicht für
    > Dritte.

    Oh Gott, man kanns ich auch anstellen. Finde, das Thema wird eh schon wahnsinnig aufgebauscht. Tracking-Devices sind nichts neues und in Form von Tile sogar schon mit genau dieser Technik verfügbar.

    Stalking hat NIE jemanden interessiert. Aber jetzt steht Apple drauf und die Medien propagieren die AirTags quasi als Stalking-Devices, obwohl Apple sich verdammt viele Gedanken gemacht hat, Stalking damit so unmöglich wie möglich zu machen. Anders als quasi jeder GPS/GPRS-Tracker oder Tile.

    Und warum hört man von den Samsung SmartTag Trackern (https://www.amazon.de/dp/B08P94RML3/) in diesem Kontext eigentlich nie was? Die genau dasselbe machen, nur mit schlechterem Stalking-Schutz? Achja: Der Beweis, dass das Thema nur interessiert, weil Apple dahinter steckt. Diese Empörungskultur kotzt mich an.

    EDIT: https://www.amazon.de/dp/B08Q8N8SZH <-- Wow, das Produkt von Vodafone kannte ich noch gar nicht. DAS ist krass. Überall per Mobilfunk mit genauester GPS-Position tracken. Kein Trackingschutz whatsoever. Aber interessiert ja keinen. Wo sind die "SKANDAL!"-Artikel?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.22 13:48 durch katze_sonne.

  4. Re: Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: xSureface 12.04.22 - 13:44

    Ja es war vorher mit anderen Geräten möglich, diese waren aber nicht in der Masse verfügbar. Das ganze Wo Ist Netzwerk von Apple ist da ne ganz andere Hausnummer. Und wenn ich sowas verkaufe, dann muss ich auch auf die Sicherheit achten. Auch nen Stalkingschutz gehört dazu. Der ist bei den AirTags aber nicht gegeben.

  5. Re: Interessiert doch alle nur, weil's von Apple ist. Samsung? Egal! Tile? Egal!

    Autor: xSureface 12.04.22 - 13:45

    Es macht schon nen unterschied ob ich nen kleines Netzwerk betreibe(Samsung) und das Auffinden quasi Glückssache ist, oder ob ich nen Netzwerk mit Milliarden Geräten besitze und das Auffinden quasi garantiert ist. Auch das Tile Netzwerk hat nicht diese Größe wie Apple jetzt.

  6. Re: Interessiert doch alle nur, weil's von Apple ist. Samsung? Egal! Tile? Egal!

    Autor: ger_brian 12.04.22 - 13:50

    Das gleiche geht mit mobilfunkverbundenen GPS-Trackern schon seit Jahren. Sogar noch umfangreicher als AirTags ;)

  7. Re: Interessiert doch alle nur, weil's von Apple ist. Samsung? Egal! Tile? Egal!

    Autor: katze_sonne 12.04.22 - 13:51

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es macht schon nen unterschied ob ich nen kleines Netzwerk
    > betreibe(Samsung) und das Auffinden quasi Glückssache ist, oder ob ich nen
    > Netzwerk mit Milliarden Geräten besitze und das Auffinden quasi garantiert
    > ist. Auch das Tile Netzwerk hat nicht diese Größe wie Apple jetzt.

    Samsung. Kleines Netzwerk. LOL. Sorry, aber jetzt redest du es dir schön, oder? Weißt du eigentlich, wie verbreitet Samsung-Devices sind? Spätestens jetzt, wo Honor/Huaweis quasi aus dem Markt gedrängt wurde?

    Bei Tile lasse ich das Argument noch irgendwo gelten, obwohl das am Ende auch nicht gut ist - denn im Prinzip basiert das aus deiner Sichtweise dann nur auf "Glück", dass niemand in der Nähe auch Tile nutzt.

  8. Re: Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: katze_sonne 12.04.22 - 13:52

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nen Stalkingschutz gehört dazu. Der ist bei den
    > AirTags aber nicht gegeben.

    Huh? Apple hat sich sehr viele Gedanken gemacht und das Maximum des technisch möglichen Stalking-Schutzes eingebaut. (klar könnte ein AirTag auch so programmiert sein, dass er jede Minute einmal laut piept, aber damit wäre er auch für alle anderen Anwendungsfälle quasi nutzlos)

  9. Re: Zu Spät um Küchenmesser zu verbieten?

    Autor: M.P. 12.04.22 - 14:04

    Die kommen sicherlich häufiger bei häuslicher Gewalt zum Einsatz, als Airtags....

  10. Re: Interessiert doch alle nur, weil's von Apple ist. Samsung? Egal! Tile? Egal!

    Autor: xSureface 12.04.22 - 14:19

    Im Gegensatz zu Apple muss ein Samsung Smartphone aktiv konfiguriert werden, dass deren tags auch dem Netzwerk mitgeteilt werden. Somit basiert deren Netzwerk nicht auf allen Smartphones. Auch vergisst du, dass Apple mehr als nur iPhones hat. Macs und Co zählen auch dazu. Also ja, das Netzwerk von Samsung ist bei weitem nicht so Groß.

  11. Re: Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: icepear 12.04.22 - 17:36

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja es war vorher mit anderen Geräten möglich, diese waren aber nicht in der
    > Masse verfügbar.

    Natürlich waren sie das. Irgendwelche GPS Tracker z.B. für Fahrräder, Autos oder auch Haustiere sind doch schon seit langem breit verfügbar. In der Regel für deutlich unter 100¤. Was sich jetzt geändert hat, ist dass Apple solche Tracker in das Bewusstsein der Medienöffentlichkeit gezogen hat.

  12. Re: Zu Spät um AirTags zu verbieten?

    Autor: My1 06.08.22 - 23:42

    naja diebstahlschutz ist er eh nicht für gedacht. was man aber machen könnte wäre:

    1) attestation
    also dass airpods und drittherstellergeräte ein Zertifikat von Apple vorweisen müssen, um in Find My Netz aufzutauchen (lol sonst schränkt apple ja auch alles ein)

    2) Mittel gegen Manipulation, bspw dass wenn der Lautsprecher gekappt ist, der Airtag die funktion aufgibt.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d) für innovative Versicherungslösungen
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. IT- Projektmanager (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
  3. System-Administrator (m/w/d)
    MVZ Clotten Labor Dr. Haas, Dr. Raif & Kollegen, Freiburg
  4. IT Service & Support Professional (m/w/d)
    ConSense GmbH, Aachen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. 17,99
  3. (u. a. Dead Rising 4, Disciples Liberation, Leisure Suit Larry - Wet Dreams Dry Twice)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de