Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus: Externe PCIe…

Grafikleistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafikleistung

    Autor: Realist 05.01.07 - 14:13

    Wie im Artikel bei THG deutlich nachzulesen ist, profitieren die
    Grafikkarten noch nicht so stark von dem Bandbreitenunterschied PCI-E 16x und PCI-E 1x.
    Benchmarks sind hier nachzulesen:
    http://hardware.thgweb.de/2004/11/05/pci_express_durchleuchtet_alle_modi_im_test/page11.html

    Da mann mit PCI-E 1x bereits (Laut Test) Doom 3 (1600x1200 Ultra Quality) spielen kann, mit einer X800XT Grafikkarte sehe ich kein
    Problem auch am Notebook eine sehr gute Grafikleistund mit dieser
    externen Box zu erzielen. Resultate mit aktuellen High-End Grafikkarten liegen mir zwar nicht vor, jedoch sollte es sich
    da etwa im gleichen Rahmen halten.

    Nach Adam Riese ist der Verlust bei den Geforce-Karten ca. 24% bei
    ATI nur ca 5% anhand des Beispieles Doom 3.

    Es sollte also möglich sein (Mit genügend Arbeitsspeicher und gutem Prozessor) selbst auf dem Notebook die aktuellsten Spiele zu geniessen.

    Sollte der Preis der Lösung nicht zu hoch sein, ist das sicher
    eine Überlegung wert.

    Hoffe dieses Posting hat allnen nicht-gläubigen etwas geholfen, auch
    wenn es recht allgemein gehalten ist. Ist denke jedoch diese Testresultate von THG kann mann durchaus (mit gewisser Vosricht) auf die breite Masse anwenden.

  2. Re: Grafikleistung

    Autor: Bouncy 05.01.07 - 14:38

    Realist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hoffe dieses Posting hat allnen nicht-gläubigen
    > etwas geholfen, auch
    > wenn es recht allgemein gehalten ist.

    das hat es tatsächlich ein wenig :)

  3. Re: Grafikleistung

    Autor: RechtsVorLinks 06.01.07 - 15:06

    Toms Hardware schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >Ab Werk lassen sich die x16-Slots der Intel-Systeme
    >grundsätzlich nicht mit untergeordneten PCIe-Modi
    >betreiben. Ändert man jedoch das BIOS der entsprechenden
    >Hauptplatine ein wenig und klebt im Anschluss die für
    >die jeweiligen PCIe-Modi nicht benötigten Pins mit
    >Klebeband ab, so lassen sich die langsameren
    >Transferarten mit recht geringem Aufwand ermöglichen.

    Wo sind die Beweise (tech. Dokumente), dass sich durch diese Maßnahmen ein PCIE16x Slot tatsächlich "modifizieren" lässt?

    Was passiert mit den nicht mehr genutzten (unterminierten!) Adress- & Datenleitungen der Grafikkarte? Was wurde am BIOS geändert?


    Hach, einfach herrlich die Recherchen bei Tom's Hardware... :D Selbst die RTL-2 News klingen glaubwürdiger.

  4. Re: Grafikleistung

    Autor: Unknown User 24.02.07 - 10:43

    RechtsVorLinks schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wo sind die Beweise (tech. Dokumente), dass sich
    > durch diese Maßnahmen ein PCIE16x Slot tatsächlich
    > "modifizieren" lässt?
    >
    > Was passiert mit den nicht mehr genutzten
    > (unterminierten!) Adress- & Datenleitungen der
    > Grafikkarte? Was wurde am BIOS geändert?
    >
    > Hach, einfach herrlich die Recherchen bei Tom's
    > Hardware... :D Selbst die RTL-2 News klingen
    > glaubwürdiger.


    Naja, also so übertreiben würd ich mal nicht, Toms Hardware ist vllt. manchmal etwas arg Profit- und Werbe-orierntier, wie unsere dritten Fernsehprogramme auch, aber ich sag mal so: Die gemessenen Unterschiede kommen ja nicht von ungefähr......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11