Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine weiteren Fedora-Core…
  6. Them…

Fedubuntu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fedubuntu

    Autor: Umsteiger 06.01.07 - 12:57

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das mein lieber Troll gab es schon lange vor Ubuntu...
    >
    > Ubuntu hat _0_ Innovation, _0_ Entwicklung und vor
    > allem _0_ Vorbildcharakter.

    Na, wer braucht auch schon *buntu ...

    Sach mal, lieber BSDDaemon, gab's schon Live-CDs vor Knoppix oder war Klaus der Erste?

    Ich rede dabei von *funktionierenden* Live-CDs! ;-)

    Schönen Samstag!

  2. Re: Fedubuntu

    Autor: Umsteiger 06.01.07 - 16:03

    MadMan2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wollte doch 2007 weniger trinken

    Als nächstes kommt dann womöglich noch die Behauptung, Shuttleworth habe Linux erfunden.


  3. Re: Fedubuntu

    Autor: thegimp 06.01.07 - 16:40


    > Hast du den Artikel auch nur Ansatzweise gelesen
    > oder verstanden? Wie DAU muss man sein um das
    > nicht zu verstehen? Ich hasse diese Windows
    > Kiddies die mit Ubuntu versuchen einen auf elitär
    > zu machen aber nicht den geringsten Schimmer
    > haben. Es gibt bei Fedora kein *wir machen aus
    > jeder kleinen Änderung eine neue *buntu Version*
    > ...
    >

    Ich schätze mal du leidest schwer unter xenophobie..
    Wieso glaubst du, dass du der einzige bist, der weiss
    was gut ist und was nicht? Ich habe keine Probleme,
    wenn jemand ein system ausprobiert und voll
    fasziniert ist von dem, aber keiner kann mir erzählen
    dass man alle systeme kennt (sowie du ubuntu z.b.)
    und von daher sollte man am besten die fresse halten..
    Wenn dich bestimmte kommentare von kiddies nerven,
    dann lies sie einfach nicht .. und auch wenn du mal
    auf ein dau-beitrag (um mal deine worte zu verwenden)
    nicht antwortest, geht die welt nicht unter..

    jedes system hat eigenheiten, die man lernen muss..
    wenn man also länger mit einem system arbeitet,
    ist man effektiver, heißt aber nicht, dass die anderen
    systeme weniger effektiv sind..

    das wirst du aber nie verstehen.. du fragst dich
    immer noch, wieso denn die ganze welt was anderes
    als FreeBSD verwendet ..

    gruß

    gruß, thegimp

  4. Re: Fedubuntu

    Autor: Linuxuser 06.01.07 - 19:54

    Umsteiger schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Als nächstes kommt dann womöglich noch die
    > Behauptung, Shuttleworth habe Linux erfunden.

    Nene, Prophet Stallman wird ja nicht müde, darauf hinzuweisen, daß es

    *** GNU / Linux ***

    heißt.

    -> GNU's Not Ubuntu

    ;-)

  5. Re: Fedubuntu

    Autor: BSDDaemon 29.01.07 - 01:16

    Umsteiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sach mal, lieber BSDDaemon, gab's schon Live-CDs
    > vor Knoppix oder war Klaus der Erste?
    >
    > Ich rede dabei von *funktionierenden* Live-CDs!
    > ;-)

    Es gab auch LiveDisketten... lange bevor der Klaus auf den Namen Knoppix kam. Vorreiter wenn auch bisschen anderen Zweck war MacOS.

    Mit Knoppix wurde es populär, aber auch nicht erfunden. Und bis es Ubuntu gab haben sich schon andere mit Live Medien profiliert.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  6. Re: Fedubuntu

    Autor: BSDDaemon 29.01.07 - 01:20

    thegimp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso glaubst du, dass du der einzige bist, der
    > weiss
    > was gut ist und was nicht?

    Weil ich im Gegensatz zu den Kiddies seit Jahren mit den Systemen arbeite und in der Branche bin als du und andere noch zu klein waren um sich in Windeln zu scheissen.

    > aber keiner kann mir
    > erzählen
    > dass man alle systeme kennt (sowie du ubuntu
    > z.b.)

    Ich kenne Ubuntu besser als die meisten Ubuntu Fanboys hier. Es gibt so eine beeindruckende Erfindung... Virtuelle Umgebungen. Da kann man wunderbar mit allen Systemen arbeiten. Ich habe mehrere hundert GB an fertigen VMs im Netzwerkliegen die alle binnen Sekunden einsatzbereit sind.

    > das wirst du aber nie verstehen.. du fragst dich
    > immer noch, wieso denn die ganze welt was anderes
    > als FreeBSD verwendet ..

    Nein, ich weiß warum die Welt etwas anderes nutzt... ich nutze neben FreeBSD ja auch Linux und OSX.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. Continental AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

  1. Kartendienst: Google-Autos fahren wieder durch Deutschland
    Kartendienst
    Google-Autos fahren wieder durch Deutschland

    Google Maps wird mit neuen Aufnahmen in deutschen Straßen verbessert. Für Street View können die Bilder jedoch nicht verwendet werden.

  2. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  3. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.


  1. 11:49

  2. 11:59

  3. 11:33

  4. 10:59

  5. 10:22

  6. 09:02

  7. 17:15

  8. 16:45