1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Nicht…

Darf halt nicht jeder anmelden...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: Vechtekind 11.05.22 - 11:16

    Das Problem ist, das bei uns nur ein niedergelassener Elektriker das Formular unterschreiben darf.
    Bei mir hat es ein bekannter Elektromeister angeschlossen, der sonst als Betriebselektriker arbeitet. Er darf das nicht unterschreiben (Deutschland...). Habe eine deutsche Markenwallbox über das Inet gekauft, welche zwei Fahrzeuge laden kann. Die örtlichen Niedergelassenen Elekriker wollten die nicht anschließen, sondern nur die von Ihnen gelieferten. Ihre kosten natürlich mehr als das Doppelte von dem was ich bezahlt habe, plus anklemmen. Dann wäre ich bei 2500 statt 1000¤ gewesen. Dann wird sie halt nicht angemeldet...

  2. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: xSureface 11.05.22 - 11:21

    warum sollte der Elektromeister der das angeschlossen hat nicht unterschrieben dürfen?
    Mit der Unterschrift versichert er nur, dass diese Ordnungsgemäß angeschlossen wurde und auf 11KW eingestellt wurde. Dazu muss kein Örtlich niedergelassener Elektrobetrieb herhalten. Das darf dir auch einer Unterschreiben, der 500km weit weg sein Betrieb hat.

  3. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: geeky 11.05.22 - 11:25

    Bei welchem Netzbetreiber ist das denn so?

    Die Wallbox muss eigentlich btw bereits vor der Inbetriebnahme gemeldet werden:
    "Erweiterungen und Änderungen von Anlagen sowie die Verwendung zusätzlicher Verbrauchsgeräte sind dem Netzbetreiber mitzuteilen, soweit sich dadurch die vorzuhaltende Leistung erhöht oder mit Netzrückwirkungen zu rechnen ist. Auch Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen"
    (https://www.gesetze-im-internet.de/nav/__19.html)

  4. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: MarcusK 11.05.22 - 11:26

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum sollte der Elektromeister der das angeschlossen hat nicht
    > unterschrieben dürfen?
    > Mit der Unterschrift versichert er nur, dass diese Ordnungsgemäß
    > angeschlossen wurde und auf 11KW eingestellt wurde. Dazu muss kein Örtlich
    > niedergelassener Elektrobetrieb herhalten. Das darf dir auch einer
    > Unterschreiben, der 500km weit weg sein Betrieb hat.

    ich denke, das darf jeder Netzbetreiber selber festlegen. Sie begründen es oft damit, das die TAB je Betreiber andere Forderungen hat und diese kennt nur der eingetragenen Installateur.

    Ob das rechtlich immer richtig ist, müsste vermutlich erst ein Gericht entscheiden.

    Bei der Mitnetz wollte man nicht mal mein Anschlussantrag annehmen (obwohl er laut Webseite von jeden gestellt werden kann). Über eine Elektrofirma war das dann kein Problem.

  5. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: 8hf56gerr 11.05.22 - 11:30

    Also unsere "vorbildlichen" Stadtwerke schreiben dazu im entsprechenden Formular wer das machen und unterschreiben darf:
    "Im Installateurverzeichnis eines NB eingetragenes Elektroinstallationsunternehmen gemäß NAV §13 (2)."

    Also nix mit irgendeinem Elektromeister... Der muss beim Netzbetreiber angemeldet sein.

    Das machen sicher die meisten NBs so...
    Da muss man sich nicht wundern warum viele Wallbox eben nicht angemeldet sind.

  6. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: Vechtekind 11.05.22 - 11:33

    Nein darf er leider nicht bei unserer Stadtwerke. Es muss ein eingetragener niedergelassener Fachbetrieb sein.

  7. Re: Darf halt nicht jeder anmelden...

    Autor: MarcusK 11.05.22 - 11:36

    Vechtekind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein darf er leider nicht bei unserer Stadtwerke. Es muss ein eingetragener
    > niedergelassener Fachbetrieb sein.

    Man müsste wirklich mal prüfen ob das rechtlich zulässig ist. Alles was vor dem Zähler ist gehört den Netzbetreiber, dort darf er es ja verlangen.
    So eine Wallbox wird aber nach dem Zähler installiert, damit sollte es eigentlich jeder Elektro-Meister machen dürfen.

    Aber so lange niemand sich darüber beschwert, werden sie es verlangen können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager für Software (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. Senior C/C++ Developer Firmware / Embedded (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
  3. DevOps Engineer (w/m/d) CMS Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  4. Systemoperatorin / Systemoperator (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
    Spieleentwicklung
    Editorial trifft Engine bei Ubisoft

    Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
    Von Peter Steinlechner


      Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
      Microsoft Dev Box
      Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

      Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
      Eine Anleitung von Holger Voges

      1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
      2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
      3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus