1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chatkontrolle: Ein totalitärer…

Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: sambache 12.05.22 - 09:29

    Oder macht man das eh und der Chat ist mal der erste Schritt der Salamitaktik ?

    318 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.2020 13:44 durch sambache

  2. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: HinkePank 12.05.22 - 09:55

    Nein, das Versenden von Briefen wird demnächst illegal ;-)

  3. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: Tiles 12.05.22 - 09:59

    Spinnst? Dafür gibts schliesslich das Post und Fernmeldegeheimnis im Grundgesetz !!!

  4. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: sambache 12.05.22 - 10:31

    Tiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spinnst? Dafür gibts schliesslich das Post und Fernmeldegeheimnis im
    > Grundgesetz !!!

    Das Fernmeldegeheimnis gibts anscheinend nicht mehr :-(

    318 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.2020 13:44 durch sambache

  5. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: .02 Cents 12.05.22 - 10:49

    Nicht zu vergessen persönliche Kontakte - vertrauens- und Machtpositionen führen zu Missbrauch, und das schon lange vor dem Internet. Missbrauch findet vermutlich auch im 21. Jahrhundert noch vor allem im direkten Umfeld statt ... Familie, Freunde, Freizeit ...

  6. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: tomr 12.05.22 - 11:04

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zu vergessen persönliche Kontakte - vertrauens- und Machtpositionen
    > führen zu Missbrauch, und das schon lange vor dem Internet. Missbrauch
    > findet vermutlich auch im 21. Jahrhundert noch vor allem im direkten Umfeld
    > statt ... Familie, Freunde, Freizeit ...

    Jetzt komm doch bitte nicht mit Logik und Fakten.

  7. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: gumnade 12.05.22 - 11:19

    tomr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .02 Cents schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht zu vergessen persönliche Kontakte - vertrauens- und
    > Machtpositionen
    > > führen zu Missbrauch, und das schon lange vor dem Internet. Missbrauch
    > > findet vermutlich auch im 21. Jahrhundert noch vor allem im direkten
    > Umfeld
    > > statt ... Familie, Freunde, Freizeit ...
    >
    > Jetzt komm doch bitte nicht mit Logik und Fakten.

    Da könnte man schon auf die Idee kommen, dass das alles nur vorgeschoben ist und es in Wahrheit nur um Terrorismus, Drogenhandel und Killerspiele geht.

    Sic transit gloria mundi

  8. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: Gambolputty 12.05.22 - 11:23

    Weil da die Leute protestieren würden. Der Gedanke, dass ein Regierungsmitarbeiter Briefe öffnet und kontrolliert, bevor sie weitergeleitet werden ist für die meisten dann doch zu gruselig.

    Paradoxerweise haben viele kein Problem mehr damit, wenn die Regierung das vollautomatisch in einem um Größenordnungen einschneidenderen Umfang bei elektronischer Kommunikation umsetzen will. Das ist dann wieder zu abstrakt und kompliziert, und nicht greifbar genug um sich aufzuregen. "Wer nichts zu verbergen hat..."

  9. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: tomr 12.05.22 - 11:32

    gumnade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .02 Cents schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nicht zu vergessen persönliche Kontakte - vertrauens- und
    > > Machtpositionen
    > > > führen zu Missbrauch, und das schon lange vor dem Internet. Missbrauch
    > > > findet vermutlich auch im 21. Jahrhundert noch vor allem im direkten
    > > Umfeld
    > > > statt ... Familie, Freunde, Freizeit ...
    > >
    > > Jetzt komm doch bitte nicht mit Logik und Fakten.
    >
    > Da könnte man schon auf die Idee kommen, dass das alles nur vorgeschoben
    > ist und es in Wahrheit nur um Terrorismus, Drogenhandel und Killerspiele
    > geht.

    Vermutlich gehts nur um Killerspiele!

  10. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: Prypjat 12.05.22 - 12:17

    Dabei kommunizieren wir doch heute schon zu 99% digital.
    Und die eine Postkarte die man aus dem Urlaub schickt kann sowieso jeder lesen.
    Warum sind denn die meisten Bürger so bequem im Kopf und zucken nur mit den Schultern?
    Ich verstehe es nicht.

  11. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: Tiles 12.05.22 - 14:37

    Ja doch, für Briefe und Postreiter ^^

  12. Re: Warum nicht auch für Briefe, Email und Telefonate ?

    Autor: honk 12.05.22 - 14:41

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder macht man das eh und der Chat ist mal der erste Schritt der
    > Salamitaktik ?
    Nein es ist umgekehrt. Für Briefe, Email und Telefonate steht die Technik längts zur Verfügung und wird genutzt. Jetzt wird für Chats nachgerüstet, weil da wegen der blöden E2E Verschlüsselung die Zugriffsmöglichkeiten limitiert sind.

    Nachtrag: Natürlich werden Telefonate und Emails nicht systematisch nach Mißbrauchsmaterial gescannt, was aber nur zeigt das es darum eigentlich gar nicht geht. Möglich wäre das.

    Emails und Telefonate können längst nach Stichworten gefiltert ausgewertet werden und werden massenhaft aufgezeichnet. Bei Briefen werden zumindest die Metadaten (von wem an wen wie groß) automatisch gescannt und könne gespeichert werden. Mitlesen der Inhalte ist nur stichpunktartig möglich wegen dem blöden analogen Format, war aber bei neuen digitale Verfahren (DE-Mail bezw- E-Post) selbstverständlich von vorn herein implementiert.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  3. IT Solutions Architect S / 4HANA - Technical Innovation (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)
  2. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de