1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperschallwaffen: China testet…

Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: derdiedas 13.05.22 - 09:32

    Sibirien würde einige Probleme der Chinesen lösen. Und ich wette wenn Russland aufgerieben ist wird China den Russen zeigen wie Annektierung richtig geht.

    Schon seit Jahren schielen die Chinesen Richtung Sibirien: https://www.welt.de/debatte/kolumnen/Weltlage/article143703697/In-Sibirien-fuerchten-Russen-den-Landhunger-Chinas.html

    Daher glaube ich das China Putin zu diesen Krieg animiert hat damit seine Rochade aufgeht und am Ende Russland auch noch seiner Bodenschätze beraubt wird. Im Gegensatz zur maroden russischen Armee haben die Chinesen Waffen die funktionieren und Soldaten die motiviert sind.

    Taiwan - da gewinn man nur eine Insel, dessen Wirtschaftskraft aber hängt an den Menschen dort und nicht an Bodenschätzen. Sprich die wäre weg, und zudem ist mit der NATO dann auch nicht gut Kirschen essen. Schlimmer aber noch, man hätte es sich mit seinen wichtigsten Kunden verscherzt die die Basis der eigenen Wirtschaft bilden. Sibirien aber ist in kürze reif um gepflückt zu werden, zudem wäre China der "Friedensstifter" und würde Gummipunkte in der Weltpolitik gewinnen.

    Ich denke Russland wird in weniger als 24 Monaten um einiges kleiner werden. Putin ist wie ein Depp in die Falle Chinas gelaufen - denn die gewinnen egal wie der Konflikt in der Ukraine ausgeht. Wäre der Westen gespalten gewesen - gut. Zerfällt Russland - ist doch noch viel besser.

    China sitzt auf einer demographischen Bombe, dank der ein Kind ehe überaltert die Gesellschaft massiv. Nur ein Geniestreich kann die daraus resultierenden Problem noch lösen, und so einer könnte die Annektierung Sibiriens mit all seinen Bodenschätzen sein.

    Ich denke nicht das die Chinesen einen Konflikt mit der Nato üben, sondern einen mit der russischen Armee.

    Chinas Führung ist zwar genauso skrupellos wie Putin, aber bei weitem nicht so bescheuert.

    Gruß DDD

  2. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: Muhaha 13.05.22 - 09:48

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sibirien würde einige Probleme der Chinesen lösen. Und ich wette wenn
    > Russland aufgerieben ist wird China den Russen zeigen wie Annektierung
    > richtig geht.

    Russland hat Atomwaffen. China riskiert keine Provokation, die zu einem Austausch nuklearer Sprengköpfe führen wird. China kann warten und sich sukzessive genug Einfluss in der künftigen Großen Nördlichen Rohstoffzone aka Sibirien erringen, OHNE auch nur einen einzigen Panzer in Bewegung setzen zu müssen.

  3. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: thecrew 13.05.22 - 09:53

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Chinas Führung ist zwar genauso skrupellos wie Putin, aber bei weitem nicht
    > so bescheuert.
    >
    > Gruß DDD

    Könnte man in der Tat so sehen, denn China braucht Russland nicht. Die sind selber groß genug.
    Und durch den ganzen scheiß der gerade abgeht hat Russland die Hosen mehr als runtergelassen und verheitzt gerade 1/4 seiner Gesamtarme in der Ukraine.
    Könnte in der Tat was dran sein. Allerdings ist es für die Welt genausso scheiße. So oder so.
    Aber China weiß ganz genau, dass es eben seinem Hauptauftraggeber nämlich dem "Westen" nicht in den Rücken fallen sollte.
    Und China weiß auch, das der Westen in diesem Fall eben auch nichts machen würde.
    Blöd nur das da auch beide Länder Kernwaffen haben.

  4. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: Trollversteher 13.05.22 - 09:57

    Ich denke auch, dass *wenn* China solche Pläne tatsächlich hegt, sie diese mit ihrer bisherigen sehr erfolgreichen Taktik umsetzen werden - als freundlicher Investor und Helfer, welcher Arbeitsplätze und Infrastruktur schafft ins Land kommen, dort wirtschaftliche Abhängigkeiten und Verbindlichkeiten schaffen und sich das Ganze dann mit den "legalen" Methoden des Kapitalismus einzuverleiben - so sind sie auch in Afrika uns sogar bereits einigen "ärmeren" EU Staaten vorgegangen, ganz ohne militärische Drohungen, mit (zumindest anfänglicher) euphorischer Zustimmung der Betroffenen und ohne an der Grenze stationierte Atomwaffen...

    Allerdings hilft ihnen Russlands derzeitige wirtschaftliche und außenpolitische Lage auch dabei ungemein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.22 09:58 durch Trollversteher.

  5. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: Muhaha 13.05.22 - 10:21

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke auch, dass *wenn* China solche Pläne tatsächlich hegt, sie diese
    > mit ihrer bisherigen sehr erfolgreichen Taktik umsetzen werden

    Genau das. Chinas Militär existiert nur, um eines Tages mit dem großen Konkurrenten USA im Pazifik mithalten zu können. China versteht den Pazifikraum als den eigenen Hinterhof, so wie die USA lange Zeit Südamerika als private Spielwiese verstanden haben.

    Russland war da nur ein nützliches Werkzeug, um die Aufmerksamkeit der USA, bzw. deren Rüstungsbudget zwischen Pazifik und Europa zu teilen. Das war ja auch der Hintergrund der Forderung der USA, dass die EU-Länder ihr Rüstungsbudget auf min. 2% erhöhen sollen. Damit man mehr Kohle in die Navy stecken kann. Deswegen ist man in Peking auch so verärgert und stinksauer auf Putin. Weil er es verbockt hat. Der ganze Plan ist im Eimer, denn die EU-Länder erhöhen jetzt ihr Rüstungsbudget, kaufen haufenweise US-Waffen, was bereits mittelfristig den USA im Pazifikraum zu Gute kommt.

    Wobei aber auch Xi Ping die Ausgangsituation falsch eingeschätzt hat. Ich bin mir sicher, dass man auch in Peking mit schwachen Reaktionen wie 2014 gerechnet hat, mit einem weiterhin nützlichen Russland, mit einem weiterhin zerstrittenen Westen, der Chinas geopolitischen Interessen nur wenig entgegensetzen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.22 10:22 durch Muhaha.

  6. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: derdiedas 13.05.22 - 10:51

    Und was glaubst Du - das diese eingesetzt werden? - Eher nicht denn auch die Generäle haben Familie und wollen zumindest eine Chance auf Zukunft haben. Und dann lautet die frage ob diese Waffen überhaupt noch funktionieren - Atomwaffen sind höchst Wartungsaufwendig, mit der Zeit leidet die Elektronik der Steuerungsrechner.

    Ich denke wenn jemand die Zündet liegt die Chance bei 50% das die gleich beim Start explodiert und weitere 48% das die Rakete irgendwo hin fliegt, nur nicht dort wo sie hin soll - evt. direkt nach Moskau.

    Die Chinesen werden das schon schlau einfädeln - wer weiss vielleicht stammen ja alle neueren Steuerungsrechner direkt aus China ;-)

    Russland ist wirtschaftlich, militärisch und politisch am Ende. Die Frage ist am Ende nur wie blutig die Sache noch werden wird. Die Russen können nur eines tun - Putin und seine Schergen so schnell wie möglich entsorgen und jemand der gemäßigt ist und die Wogen glätten in Amt und Würden verhelfen. Tun sie das nicht - und danach schaut es aus - wird das Ende für die Russen verdammt bitter werden.

    Gruß DDD

  7. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: Trollversteher 13.05.22 - 10:52

    Sehe ich genau so!

  8. der einzige ernstzunehmender Gegner Chinas ist die USA

    Autor: mal_so 13.05.22 - 12:26

    Der einzige ernstzunehmender militärische Gegner Chinas ist die USA und
    davor muss sich China schützen.

    Einzelne "westliche" Statten und Russland können China militärisch nicht ernstzunehmend angreifen. Gegen die "westlichen" Staaten und Russland geht China wirtschaftlich vor.

    China hat einen langen Atem, es wird in Generationen gerechnet.
    Warum Russland angreifen?
    Durch den Druck der USA gibt sich Russland freiwillig in die Hände Chinas,
    besser kann es für China doch nicht laufen.
    Und Russland ist ein Land mit einer geringen Bevölkerungsdichte
    (und wenn man über Generationen denkt)
    ist das der Lebensraum, den China benötigt, wenn die Bevölkerung weiter wächst.
    Bei der wirtschaftlichen Kooperation mit Russland werden dann Fabriken und die dazugehörigen Arbeiter von China geliefert.
    Dann gibt es nach einiger Zeit vielleicht 50 Millionen Chinesen in Russland.
    Dan braucht China Russland nicht mehr anzugreifen.

  9. Re: Frage ist nur ob nicht Russland das Ziel ist?

    Autor: Emulex 13.05.22 - 12:44

    Abgesehen von der Atomwaffen-Thematik:
    Ich glaub so manche Nation hat in den letzten Monaten gelernt wie schwer es heutzutage ist, ganze Länder anzugreifen und Gebiete zu annektieren.
    Auch die Chinesen, deren militärische Erfahrung ja doch eher gering ist.
    Geringer als die der Russen in jedem Fall und die dilettieren ja völlig.

    Meines Erachtens wird China komplett die Füße still halten - sowohl bei Russland als auch Taiwan.

  10. Re: der einzige ernstzunehmender Gegner Chinas ist die USA

    Autor: thecrew 13.05.22 - 12:56

    mal_so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der einzige ernstzunehmender militärische Gegner Chinas ist die USA und
    > davor muss sich China schützen.
    >
    > Einzelne "westliche" Statten und Russland können China militärisch nicht
    > ernstzunehmend angreifen. Gegen die "westlichen" Staaten und Russland geht
    > China wirtschaftlich vor.
    >
    1. Warum sollte der Westen China angreifen? Dafür gibt es keinen Grund.
    2. China könnte westliche Staaten zwar saktionieren. Aber damit verlieren sie ihre Haupteinahmequelle und ca 80% vom Export. China und der Westen sind wirtschaftlich beide ziemlich "verwoben" und von einander abhänig. Weitaus mehr als es Russland ist. Daher wird China den Westen auch nicht Sanktionieren, die wollen schließlich die Kohle. Weil ohne Abnehmer bringt einem die Produktionskraft auch nix.

  11. Russland im Zangengriff

    Autor: fanreisender 13.05.22 - 13:24

    Schon etwas älter, umso erstaunlicher in seiner Aktualität:

    https://www.amazon.de/Ru%C3%9Fland-Zangengriff-Putins-Imperium-zwischen/dp/3548369790

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
  2. Betreuungsingenieur (w/m/d) OT-Sicherheit
    Wacker Chemie AG, Burghausen
  3. Network Security Architect (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
  4. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de