Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Generalreinigung: Großes Handy-Nummer…

Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: So Nie 09.01.07 - 14:19

    Ich habe im Handy-Telefonbuch 4 Nummern drin. Mehr brauche ich nicht. Nun ja, wer zuviel zeit hat. Aber da stand ja auch was von Suff und so. Also sind 33% der Leute scheinbar öfters voll ...

  2. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Jimmy 09.01.07 - 14:29

    ... naja - wer keine Freunde hat kommt mit 4 nummern schon aus. Wenn man dann auch noch, wie du als Vollwaise im Wald aufgewachsen ist - hat nach dem speichern seiner eigenen Nummer noch 3 Einträge frei...

  3. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Klugscheisser 09.01.07 - 14:41

    Jimmy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... naja - wer keine Freunde hat kommt mit 4
    > nummern schon aus. Wenn man dann auch noch, wie du
    > als Vollwaise im Wald aufgewachsen ist - hat nach
    > dem speichern seiner eigenen Nummer noch 3
    > Einträge frei...


    Troll dich auf die Trollwiese, du niederträchtiger Troll.

  4. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Winamper 09.01.07 - 14:44

    Jimmy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... naja - wer keine Freunde hat kommt mit 4
    > nummern schon aus. Wenn man dann auch noch, wie du
    > als Vollwaise im Wald aufgewachsen ist - hat nach
    > dem speichern seiner eigenen Nummer noch 3
    > Einträge frei...

    Ich habe doch wesentlich mehr (so 40 rum) eingetragen und bei allen Nummern steht grundsätzlich ein Name. Wie man Nummern ohne entsprechende Namen speichern kann verstehe ich nicht.

    Aber genau so wenig verstehe ich wie man eine solche Studie durchführen kann, geschweige denn veröffentlichen will, geschweige denn Golem dem ganzen einen Beitrag widmen kann. *kopfschüttel* Kompletter Unsinn und absolut uninteressant, das bringt doch keinem etwas.

  5. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Herr Baum 09.01.07 - 14:51

    Jimmy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... naja - wer keine Freunde hat kommt mit 4
    > nummern schon aus. Wenn man dann auch noch, wie du
    > als Vollwaise im Wald aufgewachsen ist - hat nach
    > dem speichern seiner eigenen Nummer noch 3
    > Einträge frei...

    Seh ich auch so =)
    Und die drei Nummern hat man ja wohl im Kopf -
    oder viel Freizeit, sie sich einzuprägen!
    Dann ist auch der ganze Nummernspeicher frei und man kann das auf www.werhatdenmeistenspeicherfrei.de ins forum posten und sich gut fühlen...

  6. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: jack_von_der_pate 09.01.07 - 15:46

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe im Handy-Telefonbuch 4 Nummern drin. Mehr
    > brauche ich nicht. Nun ja, wer zuviel zeit hat.
    > Aber da stand ja auch was von Suff und so. Also
    > sind 33% der Leute scheinbar öfters voll ...


    du bist programmierer? oder e-sportler? :D

  7. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Tummyx 09.01.07 - 16:15

    > Dann ist auch der ganze Nummernspeicher frei und
    > man kann das auf
    > www.werhatdenmeistenspeicherfrei.de ins forum
    > posten und sich gut fühlen...

    Verdammt, und ich hab sooo sehr gehofft die Seite gäbe es wirklich

  8. Re: Wieder ist ein Sack Reis umgefallen

    Autor: Herr Baum 09.01.07 - 20:34

    Tummyx schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Verdammt, und ich hab sooo sehr gehofft die Seite
    > gäbe es wirklich

    Nimm dich doch des Projekts an. Laut denic auch noch nicht
    registriert. Das würde "So Nie" freuen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 239,00€
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Prepaid-Tarife: Congstar erhöht das Datenvolumen
    Prepaid-Tarife
    Congstar erhöht das Datenvolumen

    In seinen Tarifen Prepaid wie ich will sowie Allnet M und L erhöht Congstar das Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen. Auch die Prepaid-Tarife der Rewe-Gruppe ja! mobil und Penny Mobil werden aufgewertet.

  2. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
    Killerwhale Games
    Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

    Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

  3. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
    BVG
    Berlins neue E-Busse sind teuer

    Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.


  1. 12:43

  2. 12:35

  3. 12:22

  4. 12:00

  5. 11:50

  6. 11:41

  7. 11:34

  8. 11:25