1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesländer…

Tempolimit mit Mehrwert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: LoopBack 18.05.22 - 10:36

    Beim Tempolimit wird zumeist nur an die direkten Auswirkungen (inkl eingespartem CO2) gedacht.

    Das Tempolimit kann aber viel mehr erreichen:
    - Fernbusse erreichen die Maximalgeschwindigkeit der Autobahn und sind somit nicht mehr langsamer als Autos auf der gleichen Strecke
    - Regionalzüge erreichen öfter die gleiche Ende-zu-Ende-Geschwindigkeit wie das Auto
    - Fernzüge sind noch deutlicher schneller als das Auto

    Dadurch werden Verkehrsmittel die bei Betrachtung der Umweltverträglichkeit deutlich besser als Autos (inkl. Elektroautos) sind deutlich attraktiver. Eine Regelung die es Elektroautos erlauben würde, schneller zu fahren, ist zwar für den direkten CO2-Ausstoß vertretbar, die indirekte Klimawirkung (Infrastruktur, Fahrzeugbau) von Elektroautos ist aber auch nicht zu vernachlässigen. Nur wenn wir auch die Zahl der Autos insgesamt signifikant reduzieren, sind die Klimaziele erreichbar und ein starkes allgemeines Tempolimit, dass die umweltfreundlichsten Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Fahrrad) nicht betrifft, könnte hier eine lenkende Wirkung entfalten.

    Eventuell könnte man als Zwischenlösung auf einigen Autobahnen auch die linke Fahrspur als "Umweltspur" einrichten, auf der 10km/h mehr erlaubt sind als auf den restlichen Fahrspuren (also 110/120 oder 120/130). Hier dürften nur Fernbusse fahren, sowie Autos auf denen der Beifahrersitz besetzt ist (die somit mindestens 2 Insassen haben). Dies ließe sich durch automatische Systeme einfach prüfen. Diese "bevorzugten" Fahrzeuge können so nicht nur schneller fahren, sondern kämen auch um Staus herum. Dadurch würden insbesondere Fahrgemeinschaften aktiv gefördert. In Kalifornien gibt es bereits ein ähnliches System.

  2. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: ProteinBernhard 18.05.22 - 10:42

    Sehe ich nicht so. Dadurch entzieht man der DB sämtliche Ansprüche sich zu bessern.
    Selbst in einer "Wettbewerbssituation" mit dem Auto schafft es die DB nicht annehmbare Reisezeiten zu gewährleisten (Bis auf einige Ausnahmen wie z.B. Köln - FFM)

    Und ich seit 2017 sehr viel ICE gefahren auf den verschiedensten Routen, ich weiß also wovon ich spreche. Nach jedem Sturm kann man z.B. die Strecke Köln FFM in die Tonne treten, dann wird zu 95% die Bimmelbahn Ausweichstrecke genommen, welche Landschaftlich zwar sehr schön ist, aber um enorme viel höhere Fahrzeiten aufweist.

    Mal abgesehen von der Reisegeschwindigkeit sind auch Themen wie die defekten Klimaanlagen jeden Sommer absolute Norm. Das in Kombination mit überfüllten ICE-Zügen macht dann richtig viel Spaß.

  3. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: LoopBack 18.05.22 - 10:56

    ProteinBernhard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Dadurch entzieht man der DB sämtliche Ansprüche sich zu
    > bessern.

    Die Konkurrenz der DB sollte auf der Schiene und im Fernbus-Bereich liegen. Da gibt es mit Flixbus/Flixtrain einen starken und investitionswilligen Gegner. Das Auto sollte nicht als Konkurrenz verstanden werden.

    > Selbst in einer "Wettbewerbssituation" mit dem Auto schafft es die DB nicht
    > annehmbare Reisezeiten zu gewährleisten (Bis auf einige Ausnahmen wie z.B.
    > Köln - FFM)

    Oder Frankfurt - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    Oder Berlin - München (4h Bahn, 6h Auto)
    Oder Köln - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    Oder Hamburg - München (6h Bahn, 8h Auto)
    Oder Leipzig - Köln (4.5h Bahn, 5.5h Auto)

    Kaum eine Fernstrecke zwischen deutschen Großstädten ist mit der Bahn langsamer als mit dem Auto wenn man von Stadtzentrum zu Stadtzentrum misst.

  4. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: Tantalus 18.05.22 - 11:13

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Frankfurt - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Berlin - München (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Köln - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Hamburg - München (6h Bahn, 8h Auto)
    > Oder Leipzig - Köln (4.5h Bahn, 5.5h Auto)

    Auch nur auf dem Papier...

    > Kaum eine Fernstrecke zwischen deutschen Großstädten ist mit der Bahn
    > langsamer als mit dem Auto wenn man von Stadtzentrum zu Stadtzentrum misst.

    Von Stadtzentrum zu Stadtzentrum nützt einem nur leider nicht viel, wenn weder Start- noch Zielort im Stadtzentrum liegen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: ProteinBernhard 18.05.22 - 11:20

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ProteinBernhard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehe ich nicht so. Dadurch entzieht man der DB sämtliche Ansprüche sich
    > zu
    > > bessern.
    >
    > Die Konkurrenz der DB sollte auf der Schiene und im Fernbus-Bereich liegen.
    > Da gibt es mit Flixbus/Flixtrain einen starken und investitionswilligen
    > Gegner. Das Auto sollte nicht als Konkurrenz verstanden werden.
    >
    > > Selbst in einer "Wettbewerbssituation" mit dem Auto schafft es die DB
    > nicht
    > > annehmbare Reisezeiten zu gewährleisten (Bis auf einige Ausnahmen wie
    > z.B.
    > > Köln - FFM)
    >
    > Oder Frankfurt - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Berlin - München (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Köln - Berlin (4h Bahn, 6h Auto)
    > Oder Hamburg - München (6h Bahn, 8h Auto)
    > Oder Leipzig - Köln (4.5h Bahn, 5.5h Auto)
    >
    > Kaum eine Fernstrecke zwischen deutschen Großstädten ist mit der Bahn
    > langsamer als mit dem Auto wenn man von Stadtzentrum zu Stadtzentrum misst.


    Ich hab auch schon die eine oder andere Fahrt mit dem Flixxbus hinter mir. Aus meiner Sicht alles nur kein starker Gegner der DB. Zu teuer, unbequem, unpünktlich.

    Des weiteren sehr dürftiges Streckennetz, wenn man mal nicht von Metropole zu Metropole fahren möchte.

  6. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: Bluefoxx 18.05.22 - 14:40

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Tempolimit wird zumeist nur an die direkten Auswirkungen (inkl
    > eingespartem CO2) gedacht.
    >
    > Das Tempolimit kann aber viel mehr erreichen:
    > - Fernbusse erreichen die Maximalgeschwindigkeit der Autobahn und sind
    > somit nicht mehr langsamer als Autos auf der gleichen Strecke
    > - Regionalzüge erreichen öfter die gleiche Ende-zu-Ende-Geschwindigkeit wie
    > das Auto
    > - Fernzüge sind noch deutlicher schneller als das Auto

    Was für ein bescheuertes Argument, etwas schlechter machen, damit etwas anderes vergleichsweise besser wird.
    Aber OK, verkaufen wir per Gesetz nur noch verschimmeltes Brot, dann steig der Absatz von Kartoffeln!

  7. Re: Tempolimit mit Mehrwert

    Autor: Xar 18.05.22 - 14:42

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Tempolimit kann aber viel mehr erreichen:
    > - Fernbusse erreichen die Maximalgeschwindigkeit der Autobahn und sind
    > somit nicht mehr langsamer als Autos auf der gleichen Strecke

    Nein tun sie nicht.
    Zumindest nicht, solange man auf extreme Forderungen wie Limit 100 verzichtet.


    > ein starkes allgemeines
    > Tempolimit, dass die umweltfreundlichsten Verkehrsmittel (Bus, Bahn,
    > Fahrrad) nicht betrifft, könnte hier eine lenkende Wirkung entfalten.
    >
    Da die Busse auf der Autobahn teilweise eh nur 60 km/h fahren dürfen, maximal 100 trifft ein Limit die nicht, stimmt.
    Aber die Bahn, wenn ich es so weit fasse und auch Stadtbahnen mitfasse würden manche Vorschläge (genauer: Tempo 30 in Städten) treffen.

    > Eventuell könnte man als Zwischenlösung auf einigen Autobahnen auch die
    > linke Fahrspur als "Umweltspur" einrichten, auf der 10km/h mehr erlaubt
    > sind als auf den restlichen Fahrspuren (also 110/120 oder 120/130). Hier
    > dürften nur Fernbusse fahren, sowie Autos auf denen der Beifahrersitz
    > besetzt ist (die somit mindestens 2 Insassen haben).

    Es gilt Rechtsfahrgebot. Also ab nach Rechts mit den Fernbussen (außer sie überholen ein langsameres Fahrzeug)!


    > Dies ließe sich durch
    > automatische Systeme einfach prüfen.
    Ach echt? Wie denn?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Solution Architekt (m/w/d)
    Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim
  3. Web-Security Architect (m/w/d)
    FLYERALARM Bit Labs GmbH, Berlin
  4. Senior Java Developer (m/w/d)
    Westnetz GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€ (UVP 54€)
  2. 47,49€ (UVP 59€)
  3. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


1 Jahr Uploadfilter bei Youtube und Meta: Wie gut, dass wir gestritten haben
1 Jahr Uploadfilter bei Youtube und Meta
Wie gut, dass wir gestritten haben

Seit einem Jahr ist die Uploadfilter-Regelung in Kraft. Doch Plattformen und Verwertungsgesellschaften geizen mit Zahlen zu dessen Auswirkungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht EuGH weist Klage gegen Uploadfilter vollständig zurück

Jordan Peeles Nope: Ein Titel, der alles sagt
Jordan Peeles Nope
Ein Titel, der alles sagt

Mit seinen beiden Horrorfilmen hat Autor und Regisseur Jordan Peele für Furore gesorgt. Mit Nope, seinem Ausflug in die Science-Fiction, gelingt das nicht.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Staffel 3 von For All Mankind Faszinierendes Space Race zum Mars
  2. Love, Death + Robots 3 Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
  3. Pitch Black in UHD und mit viel Bonus Der Film, der Vin Diesel zum Star machte

Schwarz-IT-Chef Müller: Stackit wird sich schnell durchsetzen
Schwarz-IT-Chef Müller
"Stackit wird sich schnell durchsetzen"

Wie steht es um die sogenannte Lidl-Cloud? Schwarz-IT-Chef Müller sieht die Zukunft von Stackit positiv und denkt, dass sich das Produkt schnell durchsetzen wird.
Ein Interview von Boris Mayer

  1. Klimawandel Hitzewelle führt zu Serverausfällen bei Google und Oracle
  2. Testlauf Telekom nutzt Google Cloud für 5G-Kern
  3. Infrastructure-as-a-Service Große Clouds legen zu, Interesse an Gaia-X vorhanden