Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1080p-LED-Fernseher mit…

Rückpro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückpro?

    Autor: UloPe 10.01.07 - 11:18

    Das kann ja wohl nur ein Rückpro sein... örgs.

  2. Re: Rückpro?

    Autor: Turd 10.01.07 - 11:47

    UloPe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das kann ja wohl nur ein Rückpro sein... örgs.

    klar. das licht der leds proiizieren die farben der lc-pixel in deine visage. wie bei jedem anderen tft auch.

  3. Re: Rückpro?

    Autor: *v* 10.01.07 - 11:54

    UloPe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das kann ja wohl nur ein Rückpro sein... örgs.

    Was spricht gegen einen Rueckprojektions-Fernseher, wenn das Geraet einen hohen Kontrast, ein scharfes Bild und eine geringe Bautiefe hat? Oergs?

  4. Rückpro - ja und?

    Autor: derphilosoph 10.01.07 - 11:59

    warum örgs?

    nun, ich habe mich vor etwa 22 Monaten ganz bewusst und absichtlich - nach langen Recherchen für einen Rückpro Optoma Themescene RD50 entschieden. Nicht weil, Rücpros generell besser wären - aber weil DER Rückpro damals das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hatte und bis heute eine überaus gutes Standard-TV- und HDTV-Bild bringt! Wenn ich so heute durch Mediamärkte gehe, denke ich auch 22 Monate danach immer wieder: gut entschieden! Das Bild ist einmalig!

    Mein Rückpro hat übrigens einen Texas Instruments HD-DLP-Chip. Der macht ein Superbild. Die Projektionsfläche von Optoma bietet ein überraschend (sehr!) gleichmäßig ausgeleutetes Bild mit nur sehr geringer Blickwinkelempfindlichkeit. Es ist ziemlich egal ob man in der Mitte, recht oder links vom TV sitzt (und das ist bei den meisten Rückpros wirklich ein Problem).

    Außerdem hat mein Rückpro (bei HDTV-Geräten unverzichtbar)den DCDi-Chip von Faroudja. Nur damit hat man wirklich ein 1A-Deinterlacing und eine optimal Scalierung von Standard-TV-Bildern auf HDTV-Auflösung.
    Die meisten HDTV auf dem Markt haben für Deinterlacing und Skalierung deutlich schlechtere Lösungen an Bord!!!

    Die Lampe soll bei meinem Rückpro 10.000 Stunden halten (also auch eine Ewigkeit). Wieviel es wirklich ist, werde ich sehen, wenn es soweit ist (Ersatz 250 EUR).

    Die Tiefe beträgt bei 50-Zoll Bilddiagonale nur ca 32 cm! Gewicht: 37 kg. Das ist weniger Gewichts als bei vergleichbar großen Flachbildschirmen.

    einziger Nachteil: es gibt ein geringes Lüfter- und Farbradgeräusch! Aber: Viele große LCDs und vor allem (nahezu alle) Plasmas haben aber auch Lüfter!


    Fazit
    Also: keine Angst vorm Rückpro!

    ABER: genau hingucken!!! Es gibt nicht nur viele schlechte LCD- und Plasma-TVs, sondern auch haufenweise schlechte Rückpros!

  5. Re: Rückpro?

    Autor: eleitl 10.01.07 - 15:39

    Turd schrieb:

    > klar. das licht der leds proiizieren die farben
    > der lc-pixel in deine visage. wie bei jedem
    > anderen tft auch.

    Welchen Part von DLP verstehst Du nicht? Hinweis:
    das L steht nicht fuer Liquid...


  6. Re: Rückpro?

    Autor: Turd 10.01.07 - 16:40

    eleitl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Turd schrieb:
    >
    > > klar. das licht der leds proiizieren die
    > farben
    > der lc-pixel in deine visage. wie bei
    > jedem
    > anderen tft auch.
    >
    > Welchen Part von DLP verstehst Du nicht? Hinweis:
    > das L steht nicht fuer Liquid...

    öööööhhhhh vielleicht stehts für "Du Lutschst Penise?"

  7. Re: Rückpro - ja und?

    Autor: Janosch 10.01.07 - 23:16

    derphilosoph schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum örgs?
    >
    > nun, ich habe mich vor etwa 22 Monaten ganz
    > bewusst und absichtlich - nach langen Recherchen
    > für einen Rückpro Optoma Themescene RD50
    > entschieden. Nicht weil, Rücpros generell besser
    > wären - aber weil DER Rückpro damals das beste
    > Preis-Leistungs-Verhältnis hatte und bis heute
    > eine überaus gutes Standard-TV- und HDTV-Bild
    > bringt! Wenn ich so heute durch Mediamärkte gehe,
    > denke ich auch 22 Monate danach immer wieder: gut
    > entschieden! Das Bild ist einmalig!
    >
    > Mein Rückpro hat übrigens einen Texas Instruments
    > HD-DLP-Chip. Der macht ein Superbild. Die
    > Projektionsfläche von Optoma bietet ein
    > überraschend (sehr!) gleichmäßig ausgeleutetes
    > Bild mit nur sehr geringer
    > Blickwinkelempfindlichkeit. Es ist ziemlich egal
    > ob man in der Mitte, recht oder links vom TV sitzt
    > (und das ist bei den meisten Rückpros wirklich ein
    > Problem).
    >
    > Außerdem hat mein Rückpro (bei HDTV-Geräten
    > unverzichtbar)den DCDi-Chip von Faroudja. Nur
    > damit hat man wirklich ein 1A-Deinterlacing und
    > eine optimal Scalierung von Standard-TV-Bildern
    > auf HDTV-Auflösung.
    > Die meisten HDTV auf dem Markt haben für
    > Deinterlacing und Skalierung deutlich schlechtere
    > Lösungen an Bord!!!
    >
    > Die Lampe soll bei meinem Rückpro 10.000 Stunden
    > halten (also auch eine Ewigkeit). Wieviel es
    > wirklich ist, werde ich sehen, wenn es soweit ist
    > (Ersatz 250 EUR).
    >
    > Die Tiefe beträgt bei 50-Zoll Bilddiagonale nur ca
    > 32 cm! Gewicht: 37 kg. Das ist weniger Gewichts
    > als bei vergleichbar großen Flachbildschirmen.
    >
    > einziger Nachteil: es gibt ein geringes Lüfter-
    > und Farbradgeräusch! Aber: Viele große LCDs und
    > vor allem (nahezu alle) Plasmas haben aber auch
    > Lüfter!
    >
    > Fazit
    > Also: keine Angst vorm Rückpro!
    >
    > ABER: genau hingucken!!! Es gibt nicht nur viele
    > schlechte LCD- und Plasma-TVs, sondern auch
    > haufenweise schlechte Rückpros!

    Und dein TV ist von welchem Hersteller bzw. wie heißt das Gerät?

  8. Re: Rückpro - ja und?

    Autor: lesen rockt 11.01.07 - 17:57

    > nun, ich habe mich vor
    > etwa 22 Monaten ganz
    > bewusst und absichtlich
    > - nach langen Recherchen
    > für einen Rückpro
    > Optoma Themescene RD50
    > entschieden.

    >
    > "Und dein TV ist von welchem Hersteller bzw. wie
    > heißt das Gerät?"
    >

    Erst lesen, dann schreiben ;)
    http://www.digitalhomemag.com/reviews/default.asp?pagetypeid=2&articleid=35204&subsectionid=1306&subsubsectionid=961

  9. Re: Rückpro - ja und?

    Autor: Bamboocha 27.03.07 - 10:19

    lesen rockt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > nun, ich habe mich vor
    > etwa 22 Monaten
    > ganz
    > bewusst und absichtlich
    > - nach
    > langen Recherchen
    > für einen Rückpro
    >
    > Optoma Themescene RD50
    > entschieden.
    >
    > >
    > "Und dein TV ist von welchem Hersteller
    > bzw. wie
    > heißt das Gerät?"
    >
    > Erst lesen, dann schreiben ;)
    > www.digitalhomemag.com
    >
    Abgesehen von dem hilfreichen Post mit dem woh wirklich guten Optoma Rückpro noch ein kurzer Kommentar von mir:
    Nachdem ich mich lange und gern in HighEndigen Geschäften tummelte, in denen höchstwertiges HiFi (das nicht im geringsten günstig und zudem weit über dem tatsächlichen Niveau der üblichen Industriemasse war) das Tagesgeschäft war - konnte ich lange Jahre auch die besten und teuersten Plasmas bestaunen.
    Bis, ja bis der Händler ein neues Gerät anschleppte: Sim RTX 55 Rückpro - wohl italienischer Hersteller mit entsprechendem Design. Aber das Bild! Bis heute habe ich nichts besseres gesehen, das bei 55 Zoll Diagonale :) HDTV war "Standard" und die Ansteuerung mittels Glasfaser angebundenem Upscaler war auch nicht direkt Mediamarktniveau... Seitdem hat sich meine Meinung über Rückpros grundlegend gewandelt :)

    cheers,

    Miss Sophie

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  2. Meierhofer AG, München
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. (-91%) 5,25€
  3. 4,99€
  4. (-77%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben