1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukrainekrieg: Warum das…

Als ob es dafür gemacht wäre

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Als ob es dafür gemacht wäre

    Autor: Elkarlo 21.05.22 - 10:20

    TCP/IP wurde ja extra für solche Fälle entworfen, das es auch dezentral geroutet werden kann.

    Der Vorteil in der Ukraine sind halt die vielen kleineren ISP durch parralelle Datenwege, da kann man einen Ort halt von verschiedenen Stellen aus anlaufen.
    In Deutschland gibt es halt nur Vodafone, Telekom und seit einigen Jahren noch Anbieter wie Deutsche Glasfaser.

    Ein Treffer in Frankfurt würde dem deutschen Netz weh tuen, aber man hätte noch die Ecix Knoten in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, München etc. Es würde die Hälfte der Kapazität verloren gehen, müsste man halt Netflix/Youtube/Prime etc auf 480p in Deutschland drosseln.

    Und wir haben noch Parralelnetze wie dem Wissenschaftsnetz, das Otto normal nicht nutzt. Daher Internet ausschalten in Deutschland wird schwer, es wird aber langsam. (er)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  3. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer - KIS / Krankenhausinformationssystem / ORBIS
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Full Stack Developer (w/m/d) Integrate & Automate
    ING Deutschland, Frankfurt am Main, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,95€ (statt 129€)
  2. 864,15€ (günstig wie nie)
  3. 129,90€ (günstig wie nie)
  4. 1.159€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de