1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polizei: Wenn Sexting zur…

Realitätsfremde Gesetzung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: Darklord 19.05.22 - 14:50

    Ja oh wow, 13-jährige pubertierende Kids finden also Sexualpartner des gleichen Alters spannender und anziehender andere Altersgruppen. Ja sag bloß...

    Und weil damit niemand rechnen konnte und es auch nicht abzusehen war, dass die Kids ihre sexuelle Entwicklung dann vielleicht auch nicht nur analog, sondern inzwischen auch durch Sexting & co digital ausleben, gelten diese dann jetzt wegen völlig realitätsferner Gesetze als pädophile Straftäter?

    Da muss auf Seiten des Gesetzgebers wirklich ein richtiger Intelligenzbolzen am Start gewesen sein.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.22 14:53 durch Darklord.

  2. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: d-mark 19.05.22 - 14:55

    Die Penner in der EU-Kommission wissen das GANZ GENAU. Macht aber nichts, das Minderjährigen-Sexting ist natürlich ungemein nützlich, irgendwelche "KiPo-im-Chat-versendet-Zahlen" massiv hochzuschrauben.

    @EU-Kommission: Wenn ihr schon die Axt an unsere Freiheitsrechte legt... Die meisten Missbräuche von Kindern passieren hinter verschlossenen Wohnungstüren. Sollte man dann nicht Türen verbieten?

  3. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: ezadoo 20.05.22 - 20:34

    Die Leute in der EU-Kommission sind doch schon seit Jahren bekannt dafür, dass sie gerade einmal von der Tapete bis zur Wand denken können.
    Ich bin mir nicht sicher, aber es scheint mir fast „Einstellungsvoraussetzung“ dort zu sein, dass man keinen größeren Erkenntnishorizont haben darf.
    Vielleicht, damit „die bereits schon länger dort ‚Lebenden‘“ nicht Minderwertigkeitskomplexe entwickeln oder so.

  4. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: Sterling-Archer 21.05.22 - 11:27

    was willste den machen? kinderpornografie generieren legal machen, solange auf beiden seiten jemand behauptet, er wäre auch noch ein kind?
    700 ausnahmeregeln generieren, die eventuelle zukünftige entwicklungen miteinbeziehen?
    das es nicht ganz so einfach sein kann, ist doch hoffentlich auch jedem klar.

    das bereits jetzt mit ermessensspielraum an diese sachen gegangen wird reicht doch aus.

  5. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: u21 21.05.22 - 13:45

    d-mark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @EU-Kommission: Wenn ihr schon die Axt an unsere Freiheitsrechte legt...
    > Die meisten Missbräuche von Kindern passieren hinter verschlossenen
    > Wohnungstüren. Sollte man dann nicht Türen verbieten?

    Nein, nur verschlossene Wohnungstüren...

  6. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: ezadoo 21.05.22 - 20:04

    Dann sollte man eine Regelung ins Gesetz einarbeiten, dass es kein Straftatbestand ist, wenn die verantwortliche Person sich selbst in dieser Altersgruppe befindet (das Thema wird ja erst ab dem Jugendalter an sich relevant).

    Ermessensspielraum ist immer sehr schwammig und kann dann mal einen Treffen und einen anderen wieder nicht, weil eine andere Person für die Entscheidung verantwortlich ist.
    Und vor dem Gesetz sollten alle gleich sein und dementsprechend klipp und klar im Gesetz festgelegt werden sollte, wann welche Entscheidung zu treffen ist und das dann auch von einem Richter und nicht von der Lust und Laune eines Ermittlers abhängig sein.

    Und wenn davon die Rede ist, dass diese Jugendlichen nach dem Gesetz Straftaten begingen, sie es nur nicht wüssten, dann spricht das für mich nicht von einer vernünftigen und korrekten Gesetzgebung.
    Für mich ist es vollkommen nachvollziehbar und in meinen Augen auch vollkommen normal, dass diese Jugendlichen ihr sexuelles Interesse an gleichaltrigen haben und nicht an irgendwelchen über-18 Jährigen, von irgendwelchen Pornosperren und Zugangsbeschränkungen von entsprechenden Seiten in Internet (das Thema hat die EU bzw. die deutschen Behörden auch sehr gerne, man erinnere sich an die Netzsperren).

  7. Re: Realitätsfremde Gesetzung

    Autor: corado 23.05.22 - 08:29

    sorry, aber wenn du ernsthaft glaubst, das ein 14Jähriges Mädchen sich nicht für einen 16 oder 18 Jährigen Jungen interessiert...
    Das ist völlig normal in diesem Alter.
    Die Sexualtität wird entdeckt, das Mädchen geht bei dem 18Jährigen von viel Erfahrung aus und interessiert sich auch für die Unterscheide des Geschlechts(Größe etc)

    Leider sind offenbar unsere Politiker alle frigide oder fernab jeder Realität.
    Die Zukunft unserer Jugend wird echt immer beschiss...er

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg
  3. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  4. IT-Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 933,35€ (Vergleichspreis 1.022,80€ + Lieferzeit oder 1.031,10€ lagernd)
  2. 44€ (Angebot gilt nur für kurze Zeit. Vergleichspreis ca. 90€)
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de