Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das Ende von Apple Computer

Apple lebt auch nur vom Hype

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: nix 10.01.07 - 10:15

    Apple lebt auch nur vom Hype... und vom effektiven Product Placment in Hollywoodfilmen... man muß Apple und insbesonders Steve Jobs eine gewisse Spürnase mit Trends anerkennen, kein Zweifel... aber der erste war er nicht...

    Sein erster Versuch mit einer grafischen Oberfläche (LISA) geriet in die Versenkung... erst im zweiten Anlauf mit dem Mac konnte er punkten... und wenn wir doch alle herlich sind: Abgeschaut hat er's von Rank Xerox und deren legendären GUIs aus den siebzigern... die Maus kam auch von denen, da ist nix von Apple... MacOS X kommt von NEXT aka BSD... iPod und iTunes gab auch schon vor Apple und jetzt mit iPhone schüttelt er auch nicht gerade die Innovation aus dem Ärmel die noch keiner kennt oder hat... der Ruf von Apple und das Schmücken mit dem exklusiven Apple Logo (bei einem 0815 DELL Notebook schaut keiner hin, bei einem iBook aber sehr wohl weil es eben anders ist) wird nachlassen wenn diese von Ihren 3-5% Marktdurchdringung auf 10-20% kommen werden...

    Nicht falsch verstehen.. ich bin Apple-Fan... aber ich musste das mal hier loswerden wenn ich schon so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß Apple als erstes eine GUI rausgebracht hat...

  2. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: lerpo 10.01.07 - 10:28

    Deine "."-Taste prellt. Kann man vieleicht reparieren lassen.

    l

  3. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: Fighterly 10.01.07 - 10:37

    Ok, ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, wer die GUI erfunden hat, wer die Maus erfunden hat etc. aber eins steht fest. Apple hatte 'ne GUI VOR M$. Ein Apple war schon mit ner Maus ausgestattet, da arbeiteten andere noch mit word2.0.
    Ich möchte nicht behaupten, dass Apple bessere oder gar schnellere Produkte herstellt als die Konkurenz, aber eins muss man Apple leider?!? eingestehen. Sie haben es drauf, wirklich schick aussehende Produkte zu entwickeln, die sich oben drein noch extremst einfach schnell und praktisch bedienen lassen.
    Als Beispiel dafür einfach mal den IPod(das clickwheel is nur noch genial). Mac OS X, damit würde sogar meine Mutter zurecht kommen und sieht seit jahren so schick aus wie windows mit vista.
    Falls sich noch wer an USB1.1 erinnern sollte, FireWire kam zeitgleich raus(war damals aber schon 45mal so schnell), apple hatte von Anfang an FireWire Ports in ihren Rechnern, die bei Brutto-Normal-Verbraucher-PC's, die ned grad von aldi sind, nach wie vor oft fehlen.
    DVD-LW, bei apple standard, bei pc's 'n paar jahre später.
    Flachbildschirme, bei apple in den Cube(so hieß die kugel doch oder) integriert, auf dem Massenmarkt erst etliche Jahre später wirklich zu finden.
    Sicher ist Apple nicht immer der Erfinder einer 'neuen' Technologie, aber sie halten doch erstaunlich viele Patente auf interesannte Eingabemöglichkeiten und sie setzen halt oft schon neue Dinge ein, bevor andere überhaupt an der Integration von ihnen arbeiten.

    So, Lobeshymne Ende, es gibt auch negative seiten von apple(produkten), aber die sind nicht der rede wert.


    nix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple lebt auch nur vom Hype... und vom effektiven
    > Product Placment in Hollywoodfilmen... man muß
    > Apple und insbesonders Steve Jobs eine gewisse
    > Spürnase mit Trends anerkennen, kein Zweifel...
    > aber der erste war er nicht...
    >
    > Sein erster Versuch mit einer grafischen
    > Oberfläche (LISA) geriet in die Versenkung... erst
    > im zweiten Anlauf mit dem Mac konnte er punkten...
    > und wenn wir doch alle herlich sind: Abgeschaut
    > hat er's von Rank Xerox und deren legendären GUIs
    > aus den siebzigern... die Maus kam auch von denen,
    > da ist nix von Apple... MacOS X kommt von NEXT aka
    > BSD... iPod und iTunes gab auch schon vor Apple
    > und jetzt mit iPhone schüttelt er auch nicht
    > gerade die Innovation aus dem Ärmel die noch
    > keiner kennt oder hat... der Ruf von Apple und das
    > Schmücken mit dem exklusiven Apple Logo (bei einem
    > 0815 DELL Notebook schaut keiner hin, bei einem
    > iBook aber sehr wohl weil es eben anders ist) wird
    > nachlassen wenn diese von Ihren 3-5%
    > Marktdurchdringung auf 10-20% kommen werden...
    >
    > Nicht falsch verstehen.. ich bin Apple-Fan... aber
    > ich musste das mal hier loswerden wenn ich schon
    > so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß
    > Apple als erstes eine GUI rausgebracht hat...
    >
    >


  4. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: Fighterly 10.01.07 - 10:39

    So, und jetzt hab ich doch ganz vergessen, auf den Hype einzugehen.

    Sicher lebt Apple nur vom Hype, aber den Hype haben sie halt, durch geschickte Werbung und tolle Produkte doch auch irgendwo selbst heraufbeschworen oder?

    Fighterly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, wer
    > die GUI erfunden hat, wer die Maus erfunden hat
    > etc. aber eins steht fest. Apple hatte 'ne GUI VOR
    > M$. Ein Apple war schon mit ner Maus ausgestattet,
    > da arbeiteten andere noch mit word2.0.
    > Ich möchte nicht behaupten, dass Apple bessere
    > oder gar schnellere Produkte herstellt als die
    > Konkurenz, aber eins muss man Apple leider?!?
    > eingestehen. Sie haben es drauf, wirklich schick
    > aussehende Produkte zu entwickeln, die sich oben
    > drein noch extremst einfach schnell und praktisch
    > bedienen lassen.
    > Als Beispiel dafür einfach mal den IPod(das
    > clickwheel is nur noch genial). Mac OS X, damit
    > würde sogar meine Mutter zurecht kommen und sieht
    > seit jahren so schick aus wie windows mit vista.
    > Falls sich noch wer an USB1.1 erinnern sollte,
    > FireWire kam zeitgleich raus(war damals aber schon
    > 45mal so schnell), apple hatte von Anfang an
    > FireWire Ports in ihren Rechnern, die bei
    > Brutto-Normal-Verbraucher-PC's, die ned grad von
    > aldi sind, nach wie vor oft fehlen.
    > DVD-LW, bei apple standard, bei pc's 'n paar jahre
    > später.
    > Flachbildschirme, bei apple in den Cube(so hieß
    > die kugel doch oder) integriert, auf dem
    > Massenmarkt erst etliche Jahre später wirklich zu
    > finden.
    > Sicher ist Apple nicht immer der Erfinder einer
    > 'neuen' Technologie, aber sie halten doch
    > erstaunlich viele Patente auf interesannte
    > Eingabemöglichkeiten und sie setzen halt oft schon
    > neue Dinge ein, bevor andere überhaupt an der
    > Integration von ihnen arbeiten.
    >
    > So, Lobeshymne Ende, es gibt auch negative seiten
    > von apple(produkten), aber die sind nicht der rede
    > wert.
    >
    > nix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple lebt auch nur vom Hype... und vom
    > effektiven
    > Product Placment in
    > Hollywoodfilmen... man muß
    > Apple und
    > insbesonders Steve Jobs eine gewisse
    > Spürnase
    > mit Trends anerkennen, kein Zweifel...
    > aber
    > der erste war er nicht...
    >
    > Sein erster
    > Versuch mit einer grafischen
    > Oberfläche
    > (LISA) geriet in die Versenkung... erst
    > im
    > zweiten Anlauf mit dem Mac konnte er
    > punkten...
    > und wenn wir doch alle herlich
    > sind: Abgeschaut
    > hat er's von Rank Xerox und
    > deren legendären GUIs
    > aus den siebzigern...
    > die Maus kam auch von denen,
    > da ist nix von
    > Apple... MacOS X kommt von NEXT aka
    > BSD...
    > iPod und iTunes gab auch schon vor Apple
    > und
    > jetzt mit iPhone schüttelt er auch nicht
    >
    > gerade die Innovation aus dem Ärmel die noch
    >
    > keiner kennt oder hat... der Ruf von Apple und
    > das
    > Schmücken mit dem exklusiven Apple Logo
    > (bei einem
    > 0815 DELL Notebook schaut keiner
    > hin, bei einem
    > iBook aber sehr wohl weil es
    > eben anders ist) wird
    > nachlassen wenn diese
    > von Ihren 3-5%
    > Marktdurchdringung auf 10-20%
    > kommen werden...
    >
    > Nicht falsch
    > verstehen.. ich bin Apple-Fan... aber
    > ich
    > musste das mal hier loswerden wenn ich schon
    >
    > so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß
    >
    > Apple als erstes eine GUI rausgebracht hat...
    >
    >


  5. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: derpilger 10.01.07 - 10:40

    Tja, aber solche Wheels gabs auf Sony-MD-Playern schon jahre vor dem I-Pod :)



    Fighterly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, wer
    > die GUI erfunden hat, wer die Maus erfunden hat
    > etc. aber eins steht fest. Apple hatte 'ne GUI VOR
    > M$. Ein Apple war schon mit ner Maus ausgestattet,
    > da arbeiteten andere noch mit word2.0.
    > Ich möchte nicht behaupten, dass Apple bessere
    > oder gar schnellere Produkte herstellt als die
    > Konkurenz, aber eins muss man Apple leider?!?
    > eingestehen. Sie haben es drauf, wirklich schick
    > aussehende Produkte zu entwickeln, die sich oben
    > drein noch extremst einfach schnell und praktisch
    > bedienen lassen.
    > Als Beispiel dafür einfach mal den IPod(das
    > clickwheel is nur noch genial). Mac OS X, damit
    > würde sogar meine Mutter zurecht kommen und sieht
    > seit jahren so schick aus wie windows mit vista.
    > Falls sich noch wer an USB1.1 erinnern sollte,
    > FireWire kam zeitgleich raus(war damals aber schon
    > 45mal so schnell), apple hatte von Anfang an
    > FireWire Ports in ihren Rechnern, die bei
    > Brutto-Normal-Verbraucher-PC's, die ned grad von
    > aldi sind, nach wie vor oft fehlen.
    > DVD-LW, bei apple standard, bei pc's 'n paar jahre
    > später.
    > Flachbildschirme, bei apple in den Cube(so hieß
    > die kugel doch oder) integriert, auf dem
    > Massenmarkt erst etliche Jahre später wirklich zu
    > finden.
    > Sicher ist Apple nicht immer der Erfinder einer
    > 'neuen' Technologie, aber sie halten doch
    > erstaunlich viele Patente auf interesannte
    > Eingabemöglichkeiten und sie setzen halt oft schon
    > neue Dinge ein, bevor andere überhaupt an der
    > Integration von ihnen arbeiten.
    >
    > So, Lobeshymne Ende, es gibt auch negative seiten
    > von apple(produkten), aber die sind nicht der rede
    > wert.
    >
    > nix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple lebt auch nur vom Hype... und vom
    > effektiven
    > Product Placment in
    > Hollywoodfilmen... man muß
    > Apple und
    > insbesonders Steve Jobs eine gewisse
    > Spürnase
    > mit Trends anerkennen, kein Zweifel...
    > aber
    > der erste war er nicht...
    >
    > Sein erster
    > Versuch mit einer grafischen
    > Oberfläche
    > (LISA) geriet in die Versenkung... erst
    > im
    > zweiten Anlauf mit dem Mac konnte er
    > punkten...
    > und wenn wir doch alle herlich
    > sind: Abgeschaut
    > hat er's von Rank Xerox und
    > deren legendären GUIs
    > aus den siebzigern...
    > die Maus kam auch von denen,
    > da ist nix von
    > Apple... MacOS X kommt von NEXT aka
    > BSD...
    > iPod und iTunes gab auch schon vor Apple
    > und
    > jetzt mit iPhone schüttelt er auch nicht
    >
    > gerade die Innovation aus dem Ärmel die noch
    >
    > keiner kennt oder hat... der Ruf von Apple und
    > das
    > Schmücken mit dem exklusiven Apple Logo
    > (bei einem
    > 0815 DELL Notebook schaut keiner
    > hin, bei einem
    > iBook aber sehr wohl weil es
    > eben anders ist) wird
    > nachlassen wenn diese
    > von Ihren 3-5%
    > Marktdurchdringung auf 10-20%
    > kommen werden...
    >
    > Nicht falsch
    > verstehen.. ich bin Apple-Fan... aber
    > ich
    > musste das mal hier loswerden wenn ich schon
    >
    > so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß
    >
    > Apple als erstes eine GUI rausgebracht hat...
    >
    >


  6. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: boogey 10.01.07 - 10:50

    > wenn ich schon so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß Apple
    > als erstes eine GUI rausgebracht hat...

    Das sthet nirgendwo, aber im Artikel ist auch nicht die Rede davon, dass Apple die Ersten mit einer GUI waren, sondern, die Ersten, die es auf den PC gebracht haben!

    Und ansonsten: Ich gebe Dir in vollkommen recht: Apple ist NICHT innovativ - was sie machen, gab es so schon mal - nur sie haben:
    1. Gutes Product Placement
    2. Hammerwerbung
    3. Eine verdammt gut Designabteilung!!!

    Und: Sieh Dir mal die Geschichte von Software und Innovation an:
    Diejenigen, die die Ersten mit irgendwas waren, hatten damit nur höchst selten erfolgt! Es waren immer andere, die Geld mit solchen Ideen gemacht haben oder dadurch bekannt geworden sind:
    M$ waren nicht die ersten mit nem Office-Tool... und wer ist Marktführer?
    Apple waren die ersten mit ner GUI für PC... wer ist Marktführer?
    Apple hat NICHT den ersten MP3-Player der Welt auf den Markt gebracht... wer ist Marktführer?
    Photoshop/PaintShop (bitte erweitern) waren nicht die ersten Bildbearbeitungprogramm... wer verdient heute Geld damit?
    Windows/MS-Dos waren nicht die ersten Betriebssyteme... Wer verdient Geld?
    Eclipse ware nicht die erste IDE... wer gehört heute mit zu den Erfolgreichsten?

    Weitere Beispiele nötig???

    Gruss
    boogey

  7. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: AlternativOS 10.01.07 - 11:03

    Fighterly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, wer
    > die GUI erfunden hat, wer die Maus erfunden hat
    > etc. aber eins steht fest. Apple hatte 'ne GUI VOR
    > M$.

    Was vielleicht daran liegen könnte das Apple schon ein Betriebssystem als Microsoft noch Software für dieses OS geschrieben hat. Erst später hat MS sein eigenes OS entwickelt.

    Mercedes hat auch vor Porsche Autos bebaut. Selbe Aussage.

  8. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: BSDDaemon 10.01.07 - 11:10

    nix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...

    Apple schafft bei Produktgestaltung das was andere vermutlich auch in 10 Jahren noch immer nicht gebacken bekommen. Das macht den Unterschied.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: BSDDaemon 10.01.07 - 11:11

    Fighterly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, wer
    > die GUI erfunden hat, wer die Maus erfunden hat
    > etc. aber eins steht fest. Apple hatte 'ne GUI VOR
    > M$.

    Logisch, denn Microsoft hat das GUI ja _VON_ Apple.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  10. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: Holger D. 10.01.07 - 11:25

    Hi nix,

    ich würde es etwas anders formulieren: Apple lebte und lebt davon, dass sie ihre Produkte konsequent an den Bedürfnissen der Benutzer ausrichten und ihnen die Bedienung erleichtern. Dann verpacken sie das Ganze optisch ansprechend, die Benutzer finden es gut und daraus entwickelt sich dann IMHO der Hype von dem Du sprichst.

    Der iPod ist das beste Beispiel: Das Klick-Wheel alleine reißt's nicht raus. MP3-Player gabs schon etliche vorher. Aber ein abgerundetes Konzept mit iTunes, automatischem Sync wenn das Gerät im Dock ist, iTunes Store, das optisch recht gelungen Gehäuse, etc. pp. All diese Sachen zusammen machen es aus, dass manche Leute sagen, gut, dann kauf ich eben einen iPod.

    Anderes Beispiel MacOS X: Ich habe schon einige Versuche gesehen, einem Unix eine einigermaßen brauchbare Oberfläche zu verpassen (BTW: kennt jemand CDE? <schudder>). MacOS X ist da einfach die brauchbarste, die ich bisher gesehen habe, weil man Bedienung aus Sicht des Benutzers konsequent zu Ende gedacht hat. CDE z.B. ist gut, Aber es ist von Ingenieuren für Ingenieure. MacOS X ist für den Benutzer. (OK, das ist jetzt alles meine bescheidene Meinung)

    Ob man deshalb die Sachen von Apple kaufen muss? Ich denke eher nicht. Wer bereit ist, für nicht messbare Größen wie Bedienungskomfort und Design ein wenig mehr Geld auszugeben, bitte, der soll sich's kaufen. Für alle, die darauf verzichten wollen gibt's ja genug Ausweichmöglichkeiten.

    Und immer dran denken: Es sind Gebrauchsgegenstände, keine sakralen Utensilien... :-)

    --
    cu -HD-

  11. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: NoGoodNicks 10.01.07 - 11:32

    > Windows/MS-Dos waren nicht die ersten
    > Betriebssyteme... Wer verdient Geld?
    > Eclipse ware nicht die erste IDE... wer gehört
    > heute mit zu den Erfolgreichsten?

    Microsoft mit MSVS.NET

  12. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: Rainer Mühsam 10.01.07 - 12:03

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    >
    > Apple schafft bei Produktgestaltung das was andere
    > vermutlich auch in 10 Jahren noch immer nicht
    > gebacken bekommen. Das macht den Unterschied.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    Bei der Produkt"gestaltung"... und das von von einem BSDDaemon?!

  13. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: nix 10.01.07 - 12:22

    AlternativOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was vielleicht daran liegen könnte das Apple schon
    > ein Betriebssystem als Microsoft noch Software für
    > dieses OS geschrieben hat. Erst später hat MS sein
    > eigenes OS entwickelt.
    >
    > Mercedes hat auch vor Porsche Autos bebaut. Selbe
    > Aussage.


    Irrtum... Die ersten Windows Versionen waren nichts anderes als Grafische Aufsätze auf das "Betriebssystem" MS-DOS. MS hatte sogar ein *NIX Betriebssystem bereits Ende der 70er Jahre für Server und Workstations.... XENIX hieß das glaube ich ohne vorher gegoogelt zu haben.

    Die ersten Macs waren einfach grauenhaft. Der Grund warum die sowas wie WYSIWYG realisieren konnten war, daß zufällig die Größe und Auflösung des 9" Mac-Bildschirms exakt die gleiche war, die auch der Mac-Drucker konnte... Fremddrucker oder Bildschirme konnte man natürlich nicht anschließen... warum wohl?

    Das erste richtige OS von Microsoft war Windows NT, wobei ich die Bastelversuche von MS und IBM mit OS/2 nicht dazuzähle weil das hauptsächlich von IBM kam. NT kam so um den Dreh 1992 raus.

    Ich empfehle Dir das Buch "Barbarians led by Bill Gates" zu lesen. Dort schreibt sich der Chef-Entwickler der mit an Windows 1.x entwickelt hat die Seele vom Leib... sehr empfehlenswert...

  14. negative Seiten nicht der Rede wert?!?

    Autor: irgendjemandsonst 10.01.07 - 12:30

    Fighterly schrieb:

    > So, Lobeshymne Ende, es gibt auch negative seiten
    > von apple(produkten), aber die sind nicht der rede
    > wert.

    Ich gebe Dir in vielen Dingen recht, aber gerade die negativen Seiten an Appleprodukten bzw. am Applesupport sind der Rede wert.

    Ipods mögen toll aussehen und für die meisten gut funktionieren, nur leider nicht für alle.
    - Teurer Akkuwechsel oder lieber gleich Neukaufen
    - Ipods nur sehr beschränkt als Wechseldatenträger, wenn überhaupt
    - iTunes hat versucht zu spionieren, iTunes wird Ipod nutzern quasi aufgezwungen
    - relativ hoher Preis, Abzocke mit proprietärem (Design-)Zubehör

    Gibt sicherlich noch eine ganze Menge mehr an negativen Seiten, aber die erfährt man wohl nur wenn man drüber redet ;)

    Apple mag schicker sein, aber toller wird es dadurch auch nicht. Hat eben wie alles Vor- und Nachteile.

  15. Re: negative Seiten nicht der Rede wert?!?

    Autor: Rainer Mühsam 10.01.07 - 12:34

    irgendjemandsonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fighterly schrieb:
    >
    > > So, Lobeshymne Ende, es gibt auch negative
    > seiten
    > von apple(produkten), aber die sind
    > nicht der rede
    > wert.
    >
    > Ich gebe Dir in vielen Dingen recht, aber gerade
    > die negativen Seiten an Appleprodukten bzw. am
    > Applesupport sind der Rede wert.
    >
    > Ipods mögen toll aussehen und für die meisten gut
    > funktionieren, nur leider nicht für alle.
    > - Teurer Akkuwechsel oder lieber gleich Neukaufen
    > - Ipods nur sehr beschränkt als
    > Wechseldatenträger, wenn überhaupt
    > - iTunes hat versucht zu spionieren, iTunes wird
    > Ipod nutzern quasi aufgezwungen
    > - relativ hoher Preis, Abzocke mit proprietärem
    > (Design-)Zubehör
    >
    > Gibt sicherlich noch eine ganze Menge mehr an
    > negativen Seiten, aber die erfährt man wohl nur
    > wenn man drüber redet ;)
    >
    > Apple mag schicker sein, aber toller wird es
    > dadurch auch nicht. Hat eben wie alles Vor- und
    > Nachteile.
    >

    Ja, man stelle sich vor MS hätte das so gemacht... Bei Apple scheint das niemand zu interessieren, was meinen anderen Post stützt.

  16. Re: negative Seiten nicht der Rede wert?!?

    Autor: ...rede... 10.01.07 - 12:53

    irgendjemandsonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ipods mögen toll aussehen und für die meisten gut
    > funktionieren, nur leider nicht für alle.
    > - Teurer Akkuwechsel oder lieber gleich Neukaufen
    > - Ipods nur sehr beschränkt als
    > Wechseldatenträger, wenn überhaupt
    > - iTunes hat versucht zu spionieren, iTunes wird
    > Ipod nutzern quasi aufgezwungen
    > - relativ hoher Preis, Abzocke mit proprietärem
    > (Design-)Zubehör

    Sind das wirklich alle Nachteile von Apple. Mein Gott muss die Firma gut sein. sehr gut finde ich den letzten Punkt. Man hat fast das Gefühl als ob Apple einen Appleprodukte per Gesetz aufzwingt. Wenn es dir zu teuer ist dann musst du es nicht kaufen. Ist wirklich ganz einfach. Und dann musst du dich auch nicht an Apple Threads beteiligen. Ich schreib ja auch nicht in Threads von Mercedes rum, weil mein BMW viel besser ist ;-).

    ...

  17. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: c++fan 10.01.07 - 12:56

    nix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple lebt auch nur vom Hype... und vom effektiven
    > Product Placment in Hollywoodfilmen... man muß
    > Apple und insbesonders Steve Jobs eine gewisse
    > Spürnase mit Trends anerkennen, kein Zweifel...
    > aber der erste war er nicht...
    >
    > Sein erster Versuch mit einer grafischen
    > Oberfläche (LISA) geriet in die Versenkung... erst
    > im zweiten Anlauf mit dem Mac konnte er punkten...
    > und wenn wir doch alle herlich sind: Abgeschaut
    > hat er's von Rank Xerox und deren legendären GUIs
    > aus den siebzigern... die Maus kam auch von denen,
    > da ist nix von Apple... MacOS X kommt von NEXT aka
    > BSD... iPod und iTunes gab auch schon vor Apple
    > und jetzt mit iPhone schüttelt er auch nicht
    > gerade die Innovation aus dem Ärmel die noch
    > keiner kennt oder hat... der Ruf von Apple und das
    > Schmücken mit dem exklusiven Apple Logo (bei einem
    > 0815 DELL Notebook schaut keiner hin, bei einem
    > iBook aber sehr wohl weil es eben anders ist) wird
    > nachlassen wenn diese von Ihren 3-5%
    > Marktdurchdringung auf 10-20% kommen werden...
    >
    > Nicht falsch verstehen.. ich bin Apple-Fan... aber
    > ich musste das mal hier loswerden wenn ich schon
    > so ein schlampigen Artikel lese wo steht, daß
    > Apple als erstes eine GUI rausgebracht hat...
    >
    >

    Was ich ganz witzig finde: Die Apple-Shows (z.B. Apple-Day^^) machen irgendwie denselben Eindruck wie die von den Redmondern ;)

    Alles hyping.

  18. Re: negative Seiten nicht der Rede wert?!?

    Autor: Konsumkind 10.01.07 - 12:57

    irgendjemandsonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Ipods nur sehr beschränkt als
    > Wechseldatenträger, wenn überhaupt

    Also mein iPod mini funktioniert tadellos als Wechseldatenträger unabhängig von OS oder sonst was. Du machst da evtl etwas falsch.

  19. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: nuffy 10.01.07 - 12:58

    Holger D. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und immer dran denken: Es sind
    > Gebrauchsgegenstände, keine sakralen Utensilien...
    > :-)

    einer der brauchbarsten sätze in allen diesen postings hier...

    mal ehrlich, ich möchte nicht ständig meinen mp3-player polieren, mein handy oder mein notebook. ich möchte auch nicht ständig alles in einem einheitsbrei von weiss und rund sehen wollen. reduktion ist nicht gleich immer design.

  20. Re: Apple lebt auch nur vom Hype

    Autor: Lewke 10.01.07 - 13:35

    c++fan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was ich ganz witzig finde: Die Apple-Shows (z.B.
    > Apple-Day^^) machen irgendwie denselben Eindruck
    > wie die von den Redmondern ;)
    >
    > Alles hyping.

    Stimmt, und nach den Keynotes von Apple tauchen im Internet auch immer so viele lustige Videos von einem total verschwitzten Steve Jobs auf. Und Steve in Affenpose, Steve als Rockstar, Steve mit Übergewicht, ...
    (FYI: das war ironisch gemeint)

    Gruß,
    Lewke

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Reck & Co. GmbH, Bremen
  3. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 6,50€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Smartphone: Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor
      Smartphone
      Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor

      Bisher befand sich bei direkt unter dem Bildschirm verbauten Smartphone-Frontkameras immer ein Loch im Display-Panel. Bei Oppos neuer Lösung entfällt das Loch, stattdessen können bildschirmfüllend Inhalte angezeigt werden. Wirklich ausgereift scheint die Technologie aber noch nicht zu sein.

    2. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
      Mythic Beasts
      Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

      Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

    3. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
      SpaceIL
      Der Mond ist keine Herausforderung mehr

      Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.


    1. 14:40

    2. 14:25

    3. 13:48

    4. 13:39

    5. 13:15

    6. 12:58

    7. 12:43

    8. 12:35