1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Agile…

[gelöscht]

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 23.05.22 - 12:28

    [gelöscht]

  2. Re: Noch ein Missverständnis statt eines Missverständnisses?

    Autor: Das Osterschnabeltier 23.05.22 - 12:49

    So ist es leider. Die Beziehung von Agilität und Stakeholdern vermisse ich in diesem Artikel schmerzendst. Entwicklerteams arbeiten fast nie in ihrer "Happy Bubble", sondern Agilität muss von jedem beteiligten mitgetragen werden.

    Was ist regelmäßig sehe, ist dass Scrum als Produkt "eingekauft" wird und irgendwie mit Ach und Krach umgesetzt wird. Das endet in einem Prozess der weder Agil noch Scrum ist. Zudem Scrum auch für viele Einsatzgebiete auch einfach komplett fehl am Platz ist.

  3. Re: Noch ein Missverständnis statt eines Missverständnisses?

    Autor: Lord Gamma 23.05.22 - 14:00

    Ja, wie schon an anderer Stelle geschrieben, geht das Problem oft von schlechten Managern aus und ein agiles Vorgehen ist dann der Vorwand für die Abschaffung (bzw. Unfähigkeit zur Umsetzung) wichtiger Methoden wie bspw. der Erhebung von Metriken, um objektiv urteilen zu können, sich zu bemühen, alles auf den Tisch zu bringen, was bekannt ist (auch wenn es nicht sofort umgesetzt werden soll und sich noch ändern kann) usw.

    James Coplien bringt es meiner Meinung nach ziemlich gut auf den Punkt [youtu.be]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.22 14:07 durch Lord Gamma.

  4. Re: Noch ein Missverständnis statt eines Missverständnisses?

    Autor: Quiche Lorraine 23.05.22 - 14:25

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Softwareentwicklung findet selten im leeren Raum statt, sondern eingezwängt
    > zwischen Kosten, religiösen Ansichten, persönlichen Ambitionen und
    > Profitinteressen. Eine erschreckend hohe Zahl von Projekten scheitert
    > krachend wegen Gründen, die überhaupt nicht technologisch begründet sind.

    Jo, hab auch schon ein Projekt scheitern gesehen, als eine Partnerfirma die Entwicklung nach Indien auslagerte, die Fehler ein kritisches Ausmaß annahmen und die Führungsriege verklemmte. Und ich lernte das deutsche Vorstellungen von Fehlerfreiheit / Workflow nicht den indischen Vorstellungen entsprechen. Seit dem wundere ich mich nicht mehr, wenn man auf das Ende eines nicht modalen Dialogs mittels aktivem Polling wartet... Da half auch kein Scrum.

    Gerade bei "Cost Reduction" und "Outsourcing" bekommt Qualitätssicherung meines Erachtens oftmals eine andere Bedeutung. Was macht mann nämlich wenn der Ausschuss bzw. Fehlerrate ein kritisches Maß annimmt?

  5. Re: Noch ein Missverständnis statt eines Missverständnisses?

    Autor: ayngush 23.05.22 - 19:32

    Die Literatur sieht den Anteil an gescheiterten Projekten wegen mangelhafter Kommunikation bei 70-80% aller Projekte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.22 19:33 durch ayngush.

  6. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 24.05.22 - 02:13

    [gelöscht]

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team Manager (m/w/d) PAISY
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT-Support-Professional
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg
  4. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2TB für 199€, 1TB für 111€)
  2. (weitere Gaming-Notebooks von Asus, Acer, MSI, HP und Medion günstiger)
  3. (u. a. XMG Neo 15" ab 1.589€, Samsung Odyssey G7 28" für 649,89€) bei bestware.com
  4. 39€ (UVP 59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

  1. Legacy Peter Molyneux verkauft Blockchain-Bauland

Militärische Aufklärung: Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz
Militärische Aufklärung
Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz

Das Verteidigungsministerium liefert 43 unbewaffnete Flugdrohnen in die Ukraine, dazu Technik zur Abwehr derartiger Systeme. Die Rede ist auch von bis zu 20 Seedrohnen.
Von Matthias Monroy

  1. Drohnenlieferungen Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus
  2. Zu geringer Abstand Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
  3. PackBot Bundeswehr erhält neue Landroboter

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Südkorea Samsung-Erbe wegen Wirtschaftskrise begnadigt
  2. Smartwatch Samsung präsentiert Galaxy Watch 5 und 5 Pro
  3. Samsung Galaxy Buds 2 Pro mit Noise Cancelling kosten 230 Euro