1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nancy Faeser: Der wandelnde…

Ich finds gut

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich finds gut

    Autor: sepp_augstein 23.05.22 - 15:16

    Besser Fehler eingestehen und eine Kehrtwende machen, also an einem so offensichtlich grundrechtswidrigen Schwachsinn wie der Chatkontrolle festzuhalten.

    „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden.“

    — Konrad Adenauer

  2. Re: Ich finds gut

    Autor: Hotohori 23.05.22 - 15:20

    Das wird ja auch im Artikel gesagt, aber noch besser wäre es eben erst gar nicht solche Aussagen zu tätigen, die man dann wieder zurück nehmen muss. Auch da sollte sie eigentlich lernfähig sein. Anderen haben es besser gemacht und direkt gesagt, dass sie sich erst noch damit richtig beschäftigen müssen ehe sie eine klare Aussage machen können. Genau so hätte sie auch regieren müssen.

    Wenn sie zu oft die Meinung ändert, ist das auch schlecht, weil man dann nie weiß woran man bei ihrer Meinung ist. Das man seine Meinung korrigiert, wenn man falsch liegt, ist eine gute Eigenschaft, aber das sollte nicht zur Regel werden, dann läuft nämlich etwas anderes falsch. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.22 15:21 durch Hotohori.

  3. Re: Ich finds gut

    Autor: Sharra 23.05.22 - 15:41

    Klar ist es besser, aber für einen Ministerposten eben nicht im Ansatz ausreichend.
    Entweder man sagt im Interview, dass man noch dabei ist, sich in die Materie einzuarbeiten, weil anderes gerade Vorrang hatte. Oder man muss sich eben gefallen lassen, dass man gesagt bekommt, das war Dünnpfiff, den man da von sich gegeben hat, wie jetzt bei der Chatkontrolle, von der die Dame offensichtlich nicht mal das Rahmenpapier gelesen hatte.

    Die größte Fähigkeit, über die ein Politiker verfügen sollte ist die, auch einfach mal die Klappe zu halten, wenn man (noch) keine Ahnung hat.

  4. Re: Ich finds gut

    Autor: /mecki78 23.05.22 - 15:51

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser Fehler eingestehen und eine Kehrtwende machen, also an einem so
    > offensichtlich grundrechtswidrigen Schwachsinn wie der Chatkontrolle
    > festzuhalten.

    Nur beim nächsten Mal kommt die Kehrtwende dann zu spät und man hat schon etwas durchgedrückt bevor man begreift, wie falsch das eigentlich ist. Wir brauchen keine Politiker, die wie kopflose Hühner herum rennen, mal in die eine und mal in die andere Richtung. Wir brauchen Politiker, die erst gar keine Aussage von sich geben und schon gar nicht handeln, bevor sie sich ein genaues Bild gemacht haben und sich eine dauerhafte Meinung gebildet haben, denn nicht jeder Fehler ist am Ende so einfach zu revidieren.

    /Mecki

  5. Re: Ich finds gut

    Autor: unbuntu 23.05.22 - 15:55

    Noch besser wäre es, wenn man sich erstmal mit der Materie befasst, bevor man zu Handlungen aufruft...

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  6. Re: Ich finds gut

    Autor: CombatCookie 23.05.22 - 16:27

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch besser wäre es, wenn man sich erstmal mit der Materie befasst, bevor
    > man zu Handlungen aufruft...

    Noch besser wäre es, von der Materie zumindest in Ansätzen schon mal ein wenig Ahnung zu haben, bevor man den Job überhaupt antritt.

    Kein halbwegs klar denkender Arbeitgeber würde jemanden einstellen, der keinerlei Qualifikation für eine Stelle hat, bei Ministerposten scheint das dagegen eine Einstellungsvoraussetzungen zu sein.

  7. Re: Ich finds gut

    Autor: Termuellinator 23.05.22 - 16:48

    Wie still waeren da doch ploetzlich die Plenarsitzungen... xD

  8. Re: Ich finds gut

    Autor: Hotohori 23.05.22 - 16:52

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie still waeren da doch ploetzlich die Plenarsitzungen... xD

    lolz XD

  9. Re: Ich finds gut

    Autor: honk 23.05.22 - 16:53

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen Politiker, die erst gar
    > keine Aussage von sich geben und schon gar nicht handeln,

    Also so wie unser Bundeskanzler? finde ich auch nicht immer Optimal.

  10. Re: Ich finds gut

    Autor: honk 23.05.22 - 17:04

    CombatCookie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kein halbwegs klar denkender Arbeitgeber würde jemanden einstellen, der
    > keinerlei Qualifikation für eine Stelle hat, bei Ministerposten scheint das
    > dagegen eine Einstellungsvoraussetzungen zu sein.
    Kein Mensch kann Sachkenntnis in allen Bereichen haben, für die ein Ministerium zuständig ist. Um ein Ministerium zu leiten, muss man nicht unbedingt die Fachkompetenz im Detail mitbringen, dafür gibt es eine großen Stand an Mitarbeitern die auch nicht bei jedem Regierungswechsle ausgetauscht werden. Aber man muss wissen, was man erreichen möchte, führen und klar kommunizieren können, in der Lage sein sich in komplexe Sachverhalte schnell einzuarbeiten und auch merken, in welchen Bereichen man keine Kompetenz hat und sich dann auf die Zuarbeit von fachlich versierten Mitarbeitern verlassen. Grade beim letzten Punkt scheint es oft zu hapern.

    Das ist auch das, wo sich Habeck angenehm abhebt. Als Philosoph und Schriftsteller steht der auch nicht im verdacht von zu viel Sachkenntnis, aber zumindest erweckt er erfolgreich den Eindruck, zuhören und dabei gewonnen Erkenntnis umsetzen zu können.

  11. Re: Ich finds gut

    Autor: Emulex 23.05.22 - 17:18

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser Fehler eingestehen und eine Kehrtwende machen, also an einem so
    > offensichtlich grundrechtswidrigen Schwachsinn wie der Chatkontrolle
    > festzuhalten.
    >
    > „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich,
    > weiser zu werden.“
    >
    > — Konrad Adenauer

    Es soll auch Menschen geben die erst nachdenken und dann reden.
    Dass man das von den Politikern nichtmehr gewohnt ist, macht sie nicht besser.

  12. Re: Ich finds gut

    Autor: violator 23.05.22 - 17:51

    Naja aber bei sowas wie "anlassloser Überwachung" sollte sogar der Hausmeister in der Lage sein zu erkennen, dass man sowas ablehnen muss...

  13. Re: Ich finds gut

    Autor: /mecki78 23.05.22 - 17:56

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also so wie unser Bundeskanzler? finde ich auch nicht immer Optimal.

    Lieber spät aber dafür korrekt handeln als früh und dafür falsch. Natürlich wäre korrekt und früh am besten, aber diese beiden Attribute schließen sich nicht selten gegenseitig aus und wenn das jemand hinbekommt, dann war es nicht selten nur Glück und ist diesmal gut gegangen, aber nächstes mal geht es dann schief und dann heißt es hinterher "Hätte er sich doch etwas mehr Zeit gelassen..."; ja, das sagen die Drängler hinterher immer, wenn jemand schnell handelt und die falsche Entscheidung getroffen hat, dabei sind es doch sie selber gewesen, die die Leute zu falschen Entscheidungen drängen. Und natürlich gibt es immer die, die sagen "also ich hätte sofort so entschieden", aber das sagen sie nur in 50% der Fälle, denn in den anderen hätten sie gegenteilig und damit falsch entschieden, nur die werden verdrängt (= selektive Wahrnehmung).

    /Mecki

  14. Re: Ich finds gut

    Autor: Garius 24.05.22 - 11:05

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also so wie unser Bundeskanzler? finde ich auch nicht immer Optimal.
    >
    > Lieber spät aber dafür korrekt handeln als früh und dafür falsch. Natürlich
    > wäre korrekt und früh am besten, aber diese beiden Attribute schließen sich
    > nicht selten gegenseitig aus und wenn das jemand hinbekommt, dann war es
    > nicht selten nur Glück und ist diesmal gut gegangen, aber nächstes mal geht
    > es dann schief und dann heißt es hinterher "Hätte er sich doch etwas mehr
    > Zeit gelassen..."; ja, das sagen die Drängler hinterher immer, wenn jemand
    > schnell handelt und die falsche Entscheidung getroffen hat, dabei sind es
    > doch sie selber gewesen, die die Leute zu falschen Entscheidungen drängen.
    > Und natürlich gibt es immer die, die sagen "also ich hätte sofort so
    > entschieden", aber das sagen sie nur in 50% der Fälle, denn in den anderen
    > hätten sie gegenteilig und damit falsch entschieden, nur die werden
    > verdrängt (= selektive Wahrnehmung).
    Also, ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich finde das schlimmste ist es, sinnlos abzuwarten, dann etwas zu versprechen und es dann nicht zu halten. Nur Mal mein Senf zu unserem Bundeskanzler.

  15. Re: Ich finds gut

    Autor: /mecki78 24.05.22 - 11:39

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde das schlimmste ist es, sinnlos abzuwarten,

    Wenn abwarte am Ende zu einer besseren Entscheidung führt, dann war es nicht sinnlos. Sinnlos ist warten nur dann, wenn die Entscheidung schon fest steht und dennoch nicht getroffen wird.

    > dann etwas zu versprechen und es dann nicht zu halten.

    Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Man kann auch schnell entscheiden und dann ein Versprechen nicht einhalten.

    /Mecki

  16. Re: Ich finds gut

    Autor: Garius 24.05.22 - 13:45

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich finde das schlimmste ist es, sinnlos abzuwarten,
    >
    > Wenn abwarte am Ende zu einer besseren Entscheidung führt, dann war es
    > nicht sinnlos. Sinnlos ist warten nur dann, wenn die Entscheidung schon
    > fest steht und dennoch nicht getroffen wird.
    Mein reden...

    > > dann etwas zu versprechen und es dann nicht zu halten.
    >
    > Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Man kann auch schnell
    > entscheiden und dann ein Versprechen nicht einhalten.
    Jau. Das finde ich beides schlimmer. Denn in jedem Fall verlasse ich mich darauf, dass die Entscheidung wie getroffen umgesetzt wird.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur Kontaktlose Kommunikation (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
  2. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  3. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ inkl. Versand (Vergleichspreis 244,32€)
  2. 34,90€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 60€)
  3. 49,99€ (Vergleichspreis 69,98€)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 131,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de