1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Verordnung: Europol…

Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: Tubes 24.05.22 - 15:21

    Die Pink Papers der Weimarer Republik.

    Diese sammelte Personen die als "pervers" galten auf rosa Papier zusammen und verwaltet diese. Die Republik endete mit der Machtübernahme der NSDAP infolge der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933.

    Effekt bis dato null.

    Aber die ZEIT war der Schlüssel. Einmal erhoben gab sie den National Sozialisten später die Vorlage die diese benötigten. Wohlgemerkt. Htler wurde demokratisch gewählt.

    Was wissen wir was da in Deutschland oder der EU noch kommt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.22 15:21 durch Tubes.

  2. Re: Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: flasherle 24.05.22 - 15:41

    Es ist ziemlich klar wo hin die EU steuert - Überwachung der eigene Bevölkerung, Gesetzesberechtigung nicht mehr bei den Staaten über kurz oder lang soll die Eu eine art Autokratie werden...

  3. Re: Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: Muhaha 24.05.22 - 16:30

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ziemlich klar wo hin die EU steuert - Überwachung der eigene
    > Bevölkerung, Gesetzesberechtigung nicht mehr bei den Staaten über kurz oder
    > lang soll die Eu eine art Autokratie werden...

    Dann wird es Zeit, dass wir das Europaparlament stärken und zu einer richtigen EU-Regierung ausbauen, anstatt immer nur in wohlfeilen Doom & Gloom zu verfallen.

  4. Re: Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: Extrawurst 24.05.22 - 17:44

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist ziemlich klar wo hin die EU steuert - Überwachung der eigene
    > > Bevölkerung, Gesetzesberechtigung nicht mehr bei den Staaten über kurz
    > oder
    > > lang soll die Eu eine art Autokratie werden...
    >
    > Dann wird es Zeit, dass wir das Europaparlament stärken und zu einer
    > richtigen EU-Regierung ausbauen, anstatt immer nur in wohlfeilen Doom &
    > Gloom zu verfallen.

    Was ein Unsinn. Viele der Überwachungsgesetze stammen vom EU-Parlament.
    Die EU ist einfach zu weit von den Bürgern entfernt, zu abstrakt und zu schwach durch Verfassungsorgane kontrolliert, als dass man ihr mehr und mehr Macht geben sollte.

    Außerdem: Nenne mir mal einen einzigen, multiethnischen, multikulturellen Staat in der Geschichte Europas, der funktioniert hat. Wenn möglich ohne blutige Bürgerkriege.

    Immer dieser EU-Fantasten... dieser Verein braucht weniger Macht, muss schlanker & transparenter werden. Die Verantwortlichen müssen bürgernah werden. Und wenn das nicht gelingt (wo nach es aussieht), muss die Macht halt wieder zu den Nationalstaaten zurück. Ich verstehe auch bis heute nicht was am Vorgänger der EU (gemeinsamer europäischer Wirtschaftsraum) so unzureichend war, als dass man diese EU mit ihren intransparenten, undemokratischen und völlig überbürokratisierten Strukturen drüberstülpen musste. In den letzten Krisen (Euro-Krise, Flüchlingskrise, Corona und jetzt Ukraine) hat die EU auch nie eine sonderlich gute Figur gemacht.

    Fast alle Vorteile der EU (offene Grenzen, Warenverkehr, Binnenmarkt) könnten wir auch mit einer wesentlich schlankeren Wirtschaftsunion haben. Und über dieses sozialistische Projekt "wir ignorieren jedwede nationale unterschiedliche Wirtschaftssituation und die großen Probleme Südeuropas", auch bekannt als Euro, will ich mal lieber gar nicht sprechen - alleine da könnt ich mich stundenlang in Rage schreiben. Wir brauchen nicht noch mehr EU, wir brauchen weniger aber dafür eine effizientere EU.

    Und das erreicht man nicht, in dem man noch mehr Macht zentralisiert.

  5. Re: Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: der20 25.05.22 - 07:28

    Extrawurst schrieb:
    > Außerdem: Nenne mir mal einen einzigen, multiethnischen, multikulturellen
    > Staat in der Geschichte Europas, der funktioniert hat. Wenn möglich ohne
    > blutige Bürgerkriege.
    Polen-Litauen, bestand über 200 Jahre und dürfte Deinen Anforderungen genügen.

    GRUSZ 20

  6. Re: Der Ursprung des Datenschutzes in Deutschland

    Autor: theSens 31.05.22 - 09:47

    Das klingt nach einem politisch sehr frustrierten Menschen. Ich kann das verstehen. Aber bevor man die EU als zu abstrakt und intransparent verurteilt sollte man lieber in den eigenen vier Wänden kehren. In DE ist es keinen deut besser. Und ohne Euro hätte die Flüchtlingwelle 2015 sicher anders ausgesehen.
    Der Euro ist das was verhindert das wir uns jemals wieder die Köpfe einschlagen. Denn wenn einer sowas tut reißt er sich damit selber in den ökonomischen Tod, zusätzlich zu den Kosten des Kriegs.
    Die EU macht nicht alles perfekt manchmal auch groben Blödsinn, aber wer und welches Land tut das nicht?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Softwareentwickler C# Laborgeräte (Partikelmesstechnik) (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan
  3. (Junior) Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Teamleiter Onsite Support (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dead Rising 4, Disciples Liberation, Leisure Suit Larry - Wet Dreams Dry Twice)
  2. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  3. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  4. 79,99€ (Release: 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
    Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico
    Mich küsst die künstliche Sonne wach

    Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
    Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

    1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
    2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
    3. Retrosounds mit Raspberry Pi Pico Auf dem Weg zur Pico-Konsole

    Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

    1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
    2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
    3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren