Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aktionismus? Bayerns Kabinett will…

Gründe für einen Amoklauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe für einen Amoklauf

    Autor: horst 14.01.07 - 12:04

    ... hm mal sehn.
    Da ja sicher jeder 2. männliche Jugendliche, der einen Computer besitzt Killerspiele spielt, sind demnächst wohl ziemlich viele Amokläufe zu erwarten.
    Dumm nur, dass das ohne echte Waffen kaum geht, ist eigentlich bekannt, dass im echten Krieg eine hohe Ausfallquote von Soldaten herrscht, die es nicht fertigbringen eine Waffe abzufeuern ?
    Mag sein dass "Killerspiele" dahingehend etwas konditionieren, aber wenn man von seinen Eltern total vernachlässigt wird, den ganzen Tag vorm PC hockt, keine sozialen Kontakte hat und seine Computersucht voll ausleben kann, ohne dass man dabei gestört wird, dann ist die Hemmschwelle, einfach mal zu sagen: "leckt mich Leute, ich geh nachHause" wohl eine ganz andere, als wenn man sich dem Leben voll anvertraut und in der Politik sein Machtstreben soweit führt, dass man über andere Menschen urteilen kann, während man selber ein riesen Schlammassel angerichtet hat - also.
    Verbietet Stoiber, verbietet Killerspiele, verbietet Leben - braucht alles keiner.

    Ich geh mal kurz Amoklaufen, bin zum Mittagessen wieder zurück Schatzi ;-)

  2. Re: Gründe für einen Amoklauf

    Autor: Capdevila 17.01.07 - 15:36

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... hm mal sehn.
    > Da ja sicher jeder 2. männliche Jugendliche, der
    > einen Computer besitzt Killerspiele spielt, sind
    > demnächst wohl ziemlich viele Amokläufe zu
    > erwarten.
    > Dumm nur, dass das ohne echte Waffen kaum geht,
    > ist eigentlich bekannt, dass im echten Krieg eine
    > hohe Ausfallquote von Soldaten herrscht, die es
    > nicht fertigbringen eine Waffe abzufeuern ?
    > Mag sein dass "Killerspiele" dahingehend etwas
    > konditionieren, aber wenn man von seinen Eltern
    > total vernachlässigt wird, den ganzen Tag vorm PC
    > hockt, keine sozialen Kontakte hat und seine
    > Computersucht voll ausleben kann, ohne dass man
    > dabei gestört wird, dann ist die Hemmschwelle,
    > einfach mal zu sagen: "leckt mich Leute, ich geh
    > nachHause" wohl eine ganz andere, als wenn man
    > sich dem Leben voll anvertraut und in der Politik
    > sein Machtstreben soweit führt, dass man über
    > andere Menschen urteilen kann, während man selber
    > ein riesen Schlammassel angerichtet hat - also.
    > Verbietet Stoiber, verbietet Killerspiele,
    > verbietet Leben - braucht alles keiner.
    >
    > Ich geh mal kurz Amoklaufen, bin zum Mittagessen
    > wieder zurück Schatzi ;-)

    Liebe sollte man demnach auch verbieten. Hab im Radio grad schon wieder was über Beziehungstaten gehört. Gibt bestimmt mehr Männer, die wegen gescheiterten Partnerschaften Amoklaufen als welche, die Killerspiele spielen. hmm ...

  3. Aber ich LIEBE Killerspiele...

    Autor: MagnusHF 03.02.07 - 01:17

    Alles wollen sie einem verbieten! Lasst euch nicht annerven, macht eine klare Ansage mit dem "I love Killerspiele" T-Shirt oder Pulli. Blutspritzer inklusive ; Auch als Mousepad und Messenger Bag.

    http://metageek.spreadshirt.de/ - Der Fanshop für aufrechte Spiele von "Killerspielen"

  4. Re: Aber ich LIEBE Killerspiele...

    Autor: Danielle 12.03.07 - 02:58

    ciao alle,
    müssen erst noch mehr AmokIäufe mit Ermordung unschuldiger passieren bis endlich etwas gegen diese Gewalt in Internet getan wlrd ? Sind wir schon so in der Gewaltspirale gefangen oder schon so von die Gewaltvideao abgestumft
    worden ?
    Ich jedenfalls schliesse mich volledns den Verboten von Birgit Zypries an.
    Und das was dann passiert wenn die mit selbstgebauten Waffen spielen (oder freiverkäufIiches Gotscher Gewehr ?) mit sich selber und anderen, dann
    diese Bilder noch auf die Handys zum erschrecken der kleinen geschickt bekommt
    http://www.assall.de/movie-prop/sw2/sw2_22.jpg
    http://www.assall.de/movie-prop/fun/fun_46.jpg
    Zum Glück haben wir eine gut ausgebildete Armee die uns zwar von schlimmeren Attentaten und die Islamisten schützt doch was schutzt unsere Kinder in den Schulen von durchgeknallten Killerspielern wie von Emsdetten
    und was von den Killerspielen und Gewaltvideaos in Internet selber ?
    Liebgrüss eure laura von :hart:

  5. Re: Gründe für einen Amoklauf

    Autor: Laura 12.03.07 - 03:03

    hallo, ich finds ja ziemlich krank auf Menschen zu schiessen, auch wenn die gar nicht echt sind, das spielt doch wirklich keine Rolle.
    Wieso schiesst ihr denn nicht auf virtuelle Coladosen, weil da kein
    virtuelles Blut rausspritzt vielleicht ?

  6. Re: libanon for ever

    Autor: libanonplayer 29.12.07 - 15:03

    halts maul über uns moslems wollts ihr sagen wir sind schlächte menschen, schauts euch an mit eueren bush der macht krieg usw nicht wir moslems und wenn dieser bush da anfängt na türlich kommt dann was zurück (11.september) osama bin laden er hat sich nur gewähr und sadam auch also überlegts mal befohr ihr schreibt

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. Etribes Connect GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 334,00€
  3. 249,00€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45