1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornoplattform…

was lächerlich ist ..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. was lächerlich ist ..

    Autor: senf.dazu 27.05.22 - 09:59

    >"Natürlich müsste es so sein, dass ein Inhalt, der gesperrt werden muss, auch gesperrt bleibt. Alles andere ist doch lächerlich und versteht auch kein Mensch."

    Ist der Stand der Digitalisierung in Deutschland und Europa ..

    es gibt einfach kein "gängiges" Verfahren zur online Identifikation und anonymen Altersverifikation und das die schlafmützigen Politiker und Behörden schon für jeden zum weithin gebräuchlichen Verfahen gemacht hätten ..

    Alles was es gibt ist teuer, umständlich, ungebräuchlich oder funktioniert nur im Ländle. Wie die eID. Für die Webseitenbetreiber offenbar noch umständlicher und teurer als für die Nutzer. Oder warum wird eID bislang nicht mal von den Banken genutzt - sondern Bastellösungen PostIdent oder Videoident ? Dann bleibt auch den Rotlichtportalen nur Bastellösungen - "liefern Sie mal ihre Kreditkartendaten - es wird auch bestimmt nix abgebucht" (außer dem Abo natürlich) Eine annonyme Kleingeldüberweisung von 1ct bei der die Kreditkarte die anynome Altersverifikation liefert würd's vielleicht auch an vielen Stellen tun .. wenn annoymes Kleingeldzahlen in der digitalen Welt nicht auch verpönt wär ..

    Wenn's das gäbe würde hätte ein Webseitenbetreiber und auch deren Konsumenten vermutlich auch keinerlei Hinderungsgründe es einzusetzen. Denn die zahlungkräftige und zahlungbereite Kundschaft sind wohl nicht die Jugendlichen ?



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.22 10:18 durch senf.dazu.

  2. Re: was lächerlich ist ..

    Autor: ffrhh 27.05.22 - 20:41

    > es gibt einfach kein "gängiges" Verfahren zur online Identifikation und
    > anonymen Altersverifikation

    Problem 1: die Inhalte kommen i.d.R. nicht aus der EU und Problem 2: anonym ist im Internet gar nichts.

  3. Re: was lächerlich ist ..

    Autor: senf.dazu 27.05.22 - 21:30

    Zypern ist also nicht in der EU ?

    Und das pseudonyme Login und die Altersverifikation mit dem ePerso sind sehr wohl und bewußt so gestrickt das sie online gegenüber dem Webdienst anonym ausgeführt werden können. Ob Google oder andere einen dann trotzdem per Cookie&Co identifizieren und das an Dritte weitergeben das hängt zum guten Teil auch vom eigenen Verhalten ab - aber eine solche Identifikationsweitergabe wäre ohne explizite Zustimmung rechtswidrig.

    Auch das Fido Login ist erst einmal pseudonym. Sprich man findet bei der zweiten login zum gleichen Account zurück - aber solange man sich dort nicht als der und der outet bleibt man anonym - aber wiedererkennbar durch ein Pseudonym.

    Und digital Zahlungsmittel wie EU-Coins könnte man sehr wohl bargeldgleich anonym auslegen. Insbesondere bei begrenzten Zahlungsbeträgen/frequenzen besteht da auch kein überbordendes Verlust- oder Geldwäsche Risiko.

    Und selbst wenn Zypern nicht in der EU wär - dann müßten die Politiker die bestimmte Taburegelungen haben wollen eben politisch über Rechtshilfe verhandeln. Und dann die Hilfe der zyprischen Behörden zur Durchsetzung der eigenen Vorstellungen bringen. Und wenn die lokalen Gesetze in Zypern freizügiger sind und diesem Anliegen widersprechen - dann muß man eben lernfähig sein und mal in sich gehen ob die lokalen Tabus die anderswo nicht ernstgenommen werden vielleicht auch im eigenen Land überzogen sind. Nach dem Motto: was in einem Land als akzeptabel erscheint sollte das auch in anderen sein. Maximale Freiheit minimale Tabus im globalen Dorf .. womit ich jetzt nicht gesagt habe das ich Porno für Kinder für gut oder schlecht halte. Ist auch egal was ich davon halte - das sollte in einer Demokratie in der Regel eine Mehrheitsentscheidung sein.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.22 21:47 durch senf.dazu.

  4. Re: was lächerlich ist ..

    Autor: 023,-+ 28.05.22 - 00:15

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das pseudonyme Login und die Altersverifikation mit dem ePerso
    > sind sehr wohl und bewußt so gestrickt das sie online gegenüber
    > dem Webdienst anonym ausgeführt werden können. Ob Google
    > oder andere einen dann trotzdem per Cookie&Co identifizieren
    > und das an Dritte weitergeben das hängt zum guten Teil auch vom
    > eigenen Verhalten ab - aber eine solche Identifikationsweitergabe
    > wäre ohne explizite Zustimmung rechtswidrig.

    und diese Rechtwidrigkeit interessieren bei solchen Webdiensten genau wen? Die Gefahr ist einfach da, das reicht schon.

    zB. deshalb lehne ich auch diese Online-ID-Videodinger ab. Postident, wenn's nicht anderes geht, sonst halt nicht.

    mein Username kommt davon, wenn man 'mal eben' seine Tastatur reinigen will ;) - sorry, aber den kann ich nicht ändern?!

  5. Re: was lächerlich ist ..

    Autor: senf.dazu 28.05.22 - 10:36

    Und was ist so katastrophal daran das du bei der anonymen Altersverifikation u.U. mit einem gewissen geringen Restrisiko auch mal identifiziert werden "könntest" ? Noch nie rote Ohren gehabt ?

    Dann wenn du deinen Browser mal erst auf einer zweifelhaften (tauscht Daten aus) Webseite genutzt hast bei der du dich identifiziert hast (z.B. durch eine normale Zahlung/Einkauf), du dich dann auf der zweiten zweifelhaften Webseite anonym altersverifizierst, und dann entweder dein Browser löchrig ist obwohl die Hersteller sich bemühen Webseiten voneinander isolieren oder die Websites Infos entgegen DSVG Anwenderdaten austauschen, und (!) moderne Tracking Techniken (auch abseits von Cookies die man ja gelegentlich mit der Browser Historie löschen könnte, wie wie groß ist der Bildschirm und andere Rechnercharakteristiken) einsetzen die die Wiedererkennung des Rechners von Webseite zu Webseite ermöglichen - obwohl die Browswerhersteller sich Mühe geben das zu vermeiden ? Man könnte ja auch TOR&Co sprich Browser/Netzwerke die bewußt solches zu vermeiden suchen. Auch wenn man so "weit" nicht geht (TOR zu installieren und nutzen) .. da muß man schon auf gehörige kriminelle Energie stoßen da wirklich mal von betroffen zu sein. Das ist dann vom Einbruch in deinen Rechner oder das Hacken einer schlampig gemachten Webseite (das Entwenden und Veröffentlichen einer Parntnerbörsendatenbank soll ja schon mal vorgekommen sein) auch nicht mehr weit entfernt. Also benutzt du bestimmt konsequenterweise auch keinen Rechner für irgendwelche Online Transaktionen .. oder eben überhaupt anrüchige Webseiten .. und kannst eh keine rote Ohren kriegen.

    Kann dir auch im "Alltag" passieren das dich der Rentner der den ganzen Tag auf der Fensterbank liegt sieht wenn du durch die falsche Tür gehst. Oder das die EU-Kommision ein paar von ihren feuchten Träumen für rechtlich schon ganz passabel erklärt.



    12 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.22 10:52 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Process Consultant PLM (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, deutschlandweit
  2. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  3. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
  4. Medientechniker:in (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114€ (Bestpreis)
  2. 720,67€
  3. (täglich 12 neue Highlights)
  4. 1.599€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 1.699€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de