1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Durchsuchungen…

es lebe der zukünftige überwachungsstaat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. es lebe der zukünftige überwachungsstaat...

    Autor: Katarus 11.01.07 - 12:48

    es lebe der zukünftige überwachungsstaat...*freu *brechreizbekomm

  2. Re: es lebe der zukünftige überwachungsstaat...

    Autor: Niemand 15.01.07 - 15:37

    Katarus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es lebe der zukünftige überwachungsstaat...*freu
    > *brechreizbekomm
    >
    Wieso zukünftig? Haben wir den nicht längst schon? Was meinen Sie denn, wo alle die bisherigen Trojaner herkommen? - Von wem denn sonst, als von den "Hackern", die sich von der Geheimdienstmafia haben kaufen und/oder erpressen lassen.
    Was meinen Sie denn, warum jetzt viele Software-Tools verboten werden sollen? Die Staatsmafia geht davon aus, daß die Computergenies sie dennoch weiter verwenden werden, anstatt schnellstens aus diesem dämonkratischen Tyrannenstaat auszuwandern. Dann kann die Staats- bzw. Geheimdienstmafia diese begabten Menschen vor die Alternative stellen: Entweder ihr laßt euch von uns kaufen oder ihr wandert in den Knast. Und vergeßt eines nicht: Dort gibt es immer wieder tödliche Erkrankungen und Selbstmorde...
    Selbstgemordet wird "selbstverständlich" auch außerhalb des Kerkers, wie sich bei dem "selbst"gemordeten Computergenie Tron gezeigt hat (Vgl. www.tronland.de). Im Knast ist das jedoch einfacher zu arrangieren.
    Der Staat ist nichts anderes als eine kriminielle bzw. terroristische Vereinigung.

  3. Re: es lebe der zukünftige überwachungsstaat...

    Autor: Ich nicht 15.01.07 - 16:22

    Niemand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Katarus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > es lebe der zukünftige
    > überwachungsstaat...*freu
    >
    > *brechreizbekomm
    >
    > Wieso zukünftig? Haben wir den nicht längst schon?
    > Was meinen Sie denn, wo alle die bisherigen
    > Trojaner herkommen? - Von wem denn sonst, als von
    > den "Hackern", die sich von der Geheimdienstmafia
    > haben kaufen und/oder erpressen lassen.
    > Was meinen Sie denn, warum jetzt viele
    > Software-Tools verboten werden sollen? Die
    > Staatsmafia geht davon aus, daß die Computergenies
    > sie dennoch weiter verwenden werden, anstatt
    > schnellstens aus diesem dämonkratischen
    > Tyrannenstaat auszuwandern. Dann kann die Staats-
    > bzw. Geheimdienstmafia diese begabten Menschen vor
    > die Alternative stellen: Entweder ihr laßt euch
    > von uns kaufen oder ihr wandert in den Knast. Und
    > vergeßt eines nicht: Dort gibt es immer wieder
    > tödliche Erkrankungen und Selbstmorde...
    > Selbstgemordet wird "selbstverständlich" auch
    > außerhalb des Kerkers, wie sich bei dem
    > "selbst"gemordeten Computergenie Tron gezeigt hat
    > (Vgl. www.tronland.de). Im Knast ist das jedoch
    > einfacher zu arrangieren.
    > Der Staat ist nichts anderes als eine kriminielle
    > bzw. terroristische Vereinigung.
    >
    Und diesen Staatsterror finanzieren alle Bundesdeutschen mit Ihren Schutzgeldabgaben an den Staat, oh, pardon, ich meinte mit den "Steuern". Allen voran die Raucher mit der "Tabaksteuer".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Hays AG, Niedersachsen
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. (-56%) 17,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45