Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Was kostet uns Web 2.0?

Danke für das interessante Interview!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke für das interessante Interview!

    Autor: ibins 12.01.07 - 13:03

    Danke golem + Netzeitung!

  2. Re: Danke für das interessante Interview!

    Autor: soulreaper 12.01.07 - 13:19

    ibins schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke golem + Netzeitung!


    Hm ich weis nicht. Danke für das Interview vielleicht. Aber Inhaltlich... medien freak iser.

  3. Re: Danke für das interessante Interview!

    Autor: Torben 12.01.07 - 14:42

    soulreaper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ibins schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Danke golem + Netzeitung!
    >
    > Hm ich weis nicht. Danke für das Interview
    > vielleicht. Aber Inhaltlich... medien freak iser.


    Muß auch sagen das ich inhaltlich von dem 6 seitigen Interview doch eher enttäuscht bin.
    Interessante, wissenswerte, neue Informationen konnte ich jedenfalls nicht extrahieren.

  4. Interview -> Schlecht!

    Autor: stefanKSD 13.01.07 - 17:21

    Sorry das Interwiew hat keine Aussage.
    Den ganzen Text kann man kürzen auf: "Er hat keine Ahnung und labert Müll"


    Generell ist das ganze WEB 2.0 gebrabbel Schrott. Macht euch erstmal mit der Technik vertraut. Sprich Ajax etc. wer was von Web 2.0 labert sollte es auch anwenden können...

  5. Re: Interview -> Schlecht!

    Autor: Meiler 13.01.07 - 19:44

    stefanKSD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry das Interwiew hat keine Aussage.
    > Den ganzen Text kann man kürzen auf: "Er hat keine
    > Ahnung und labert Müll"
    >
    > Generell ist das ganze WEB 2.0 gebrabbel Schrott.
    > Macht euch erstmal mit der Technik vertraut.
    > Sprich Ajax etc. wer was von Web 2.0 labert sollte
    > es auch anwenden können...
    >


    Kennst du dich damit denn aus?

  6. Re: Interview -> Schlecht!

    Autor: Michael - alt 14.01.07 - 10:59

    Meiler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > stefanKSD schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry das Interwiew hat keine Aussage.
    >
    > Den ganzen Text kann man kürzen auf: "Er hat
    > keine
    > Ahnung und labert Müll"
    >
    > Generell ist das ganze WEB 2.0 gebrabbel
    > Schrott.
    > Macht euch erstmal mit der Technik
    > vertraut.
    > Sprich Ajax etc. wer was von Web
    > 2.0 labert sollte
    > es auch anwenden
    > können...
    >
    > Kennst du dich damit denn aus?
    >
    Es sieht so aus, als kennte er sich aus.

  7. Re: Interview -> Schlecht!

    Autor: boemer 14.01.07 - 11:44

    Keine Ahnung ob er sich damit auskennt. Aber Ajax ist auch nichts mehr dann gebrabbel Schrott. Es geht einfach um XmlHttpRequest oder das MSXML object was es schon seit langem gibt. Ajax war nur eine schoene name damit die leute interessiert sind, genau wie Web 2.0, klinkt interessant, haette es auch Next Generation Web nennen koennen. Aber dann wurde die warscheinlich wieder verklagt....


    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es sieht so aus, als kennte er sich aus.
    >
    >


  8. Re: Interview -> Schlecht!

    Autor: rene2002 14.01.07 - 15:18

    stefanKSD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry das Interwiew hat keine Aussage.
    > Den ganzen Text kann man kürzen auf: "Er hat keine
    > Ahnung und labert Müll"

    Ich würde es anders sagen. Er hat Ahnung, aber er labert trotzdem Müll. :-) Spätestens als er erklärte, wieso er lieber emailt, hatte er meine Zustimmung verloren. "Weil telefonieren teuer ist" ... Da gibt es trotzdem kostenlose Lösungen: Skype, Instant Messaging. Kosten alle nix. Der Vorteil von E-Mail liegt definitiv nicht darin, dass es kostenlos ist.


    > Generell ist das ganze WEB 2.0 gebrabbel Schrott.
    > Macht euch erstmal mit der Technik vertraut.
    > Sprich Ajax etc. wer was von Web 2.0 labert sollte
    > es auch anwenden können...

    AJAX ist nur ein kleiner Teil von Web 2.0. Auch Technologie allgemein ist nur ein Teil von Web 2.0. Ein anderer Teil sind soziale Komponenten. Aber das vergessen die meisten. Und meistens ist es so, das die, die über Web 2.0 reden und mit dem Begriff Werbung machen, die wenigste Ahnung davon haben, was Web 2.0 überhaupt ist.

    René

  9. Re: Interview -> Schlecht!

    Autor: Weasel 15.01.07 - 00:16

    > Generell ist das ganze WEB 2.0 gebrabbel Schrott.
    > Macht euch erstmal mit der Technik vertraut.
    > Sprich Ajax etc. wer was von Web 2.0 labert sollte
    > es auch anwenden können...

    "Der Begriff Web 2.0 beschreibt eher vage eine veränderte Wahrnehmung und Benutzung des WWW. Hauptaspekt aus organisatorischer Sicht: Benutzer erstellen und/oder bearbeiten im Internet bereitgestellte Inhalte in zunehmendem Maße selbst. Typische Beispiele hierfür sind Wikis, Weblogs sowie Bild- und Video-Sharing-Portale." -> http://de.wikipedia.org/wiki/Web_2.0

    Du stellst es dar als wäre AJAX eine Grundlage von Web 2.0.
    Dann könnte ich im gleichen Zug behaupten, dass runde Ecken und Pastellfarben Web 2.0 ausmachen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04