Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Was kostet uns Web 2.0?

Aussterben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aussterben

    Autor: qpid 12.01.07 - 13:07

    "Leider schauen die grauen Panther alle TV. Diese Bevölkerungsgruppe muss zuerst aussterben."

    Meiner Meinung nach nur ein ganz klein wenig zu krass formuliert.

    mfg qpid

  2. Re: Aussterben

    Autor: Rost 12.01.07 - 13:11

    qpid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich ist AfterSales was fürn Arsch

    Und für mich ein holländischer Visionär der Normalfall *paffpaff* *visionier* *hust* :-P

    Sorry, aber das war das erste an das ich denken mußte, als ich den Artikel gesehen habe :-)

  3. Re: Aussterben

    Autor: zarathustra.6x.to 12.01.07 - 13:33

    Reich mir mal "die Tüte" rüber :-)
    Scherz Beiseite.
    Klar hocken "die Alten" vorm Fernsehen. Aber solange Sie damit glücklich sind, sollen Sie doch. Die haben vielleicht Kinder, nen festen Job und sind keine Weltenbummler wie unser holländischer Media-Sozi-Experte. Und das ganze "Freelancer"-Geblabber können sie sich auch nicht leisten, weil sie mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

    Für mich ist das Interview typisch unwissenschaftliches Sozialgebrabbel. Schwammig, "Visionär", Besserwissend - aber am Ende ohne konkrete "Lösungen".


    Rost schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qpid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich ist AfterSales was fürn Arsch
    >
    > Und für mich ein holländischer Visionär der
    > Normalfall *paffpaff* *visionier* *hust* :-P
    >
    > Sorry, aber das war das erste an das ich denken
    > mußte, als ich den Artikel gesehen habe :-)

  4. Re: Aussterben

    Autor: Klaus76576 12.01.07 - 13:35

    Der Typ ist ein Spinner der gut zu Golem passt...


  5. Re: Aussterben

    Autor: nicht schon wieder so einer 12.01.07 - 14:25

    zarathustra.6x.to schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Reich mir mal "die Tüte" rüber :-)
    > Scherz Beiseite.
    > Klar hocken "die Alten" vorm Fernsehen. Aber
    > solange Sie damit glücklich sind, sollen Sie doch.
    > Die haben vielleicht Kinder, nen festen Job und
    > sind keine Weltenbummler wie unser holländischer
    > Media-Sozi-Experte. Und das ganze
    > "Freelancer"-Geblabber können sie sich auch nicht
    > leisten, weil sie mit beiden Beinen fest im Leben
    > stehen.
    >
    > Für mich ist das Interview typisch
    > unwissenschaftliches Sozialgebrabbel. Schwammig,
    > "Visionär", Besserwissend - aber am Ende ohne
    > konkrete "Lösungen".

    ja, wenn man den Blick von ihm auf dem Foto sieht, dazu das Interview list, wäre man fast dazu verleitet an Drogenmissbrauch zu denken.

    wie du sagst ist das hier das typisch schwammige, aber bei bestimmten Zielgruppen sehr gut ankommende Gerede. Allein die Sache mit den "Alteuropäern" ist ja schon mal wieder einfach rumhacken auf anderen , und sich selbst als die neueste "Evolutionstufe" des gebildeten Menschen darstellen, nur weil man "neue Medien" list, die sich selbst vor nichts sagenden, aber gut klingenden Begriffen retten können.

    <quote>
    Kritik, Agitation, sich selbst beklagen können, introvertierte Debatten, wilde Grafik, schräges Radio, laute Videos, hyperindividuelle Blogs, alternative Diskurse
    </quote>

    zu deutsch: verzichtet auf den Inhalt, auf die Präsentation kommts an, ihr braucht nichts wissen, hauptsache man glaubt das der schei* hyperindivideull von euch alternativ aufbereitet wurde, und die Grafik schön bunt, in euren podcasts furzgeräusche enthalten und die videos super provokativ sind, auch wenn sie was in den Dreck ziehen, was eigentlich gut ist.

  6. Re: Aussterben

    Autor: ThadMiller 15.01.07 - 11:58

    Klaus76576 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Typ ist ein Spinner der gut zu Golem passt...

    Troll dich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  2. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

  3. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.


  1. 12:27

  2. 11:33

  3. 09:01

  4. 14:28

  5. 13:20

  6. 12:29

  7. 11:36

  8. 09:15