Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Outlook 2007 ohne Rendering…

ist doch logisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist doch logisch

    Autor: @ 15.01.07 - 11:00

    Je offener und funktionsreicher die Rendering-Engine, desto mehr potentielle Sicherheitslücken - von daher eine sehr kluge, vorausschauende, defensive Maßnahme.

  2. Re: ist doch logisch

    Autor: @ 15.01.07 - 11:01

    ...und als Nebeneffekt erspart uns das vielleicht einige der viel zu überladenen HTML-Newsletter-Varianten.

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Je offener und funktionsreicher die
    > Rendering-Engine, desto mehr potentielle
    > Sicherheitslücken - von daher eine sehr kluge,
    > vorausschauende, defensive Maßnahme.


  3. Re: ist doch logisch

    Autor: max frisch 15.01.07 - 11:13

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...und als Nebeneffekt erspart uns das vielleicht
    > einige der viel zu überladenen
    > HTML-Newsletter-Varianten.

    Zu hoffen waere es. Viele Newsletter und manch andere email ist so dermassen mit HTML Design-Versuchen voll gestopft, das die eigentliche Information, wenn ueberhaupt noch vorhanden, verloren geht.

  4. Re: ist doch logisch

    Autor: xmoewe_ 15.01.07 - 11:32

    wie wahr, wie wahr... tz ^^

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und als Nebeneffekt erspart uns das
    > vielleicht
    > einige der viel zu
    > überladenen
    > HTML-Newsletter-Varianten.
    >
    > Zu hoffen waere es. Viele Newsletter und manch
    > andere email ist so dermassen mit HTML
    > Design-Versuchen voll gestopft, das die
    > eigentliche Information, wenn ueberhaupt noch
    > vorhanden, verloren geht.


  5. Re: ist doch logisch

    Autor: tbo 15.01.07 - 11:43

    xmoewe_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie wahr, wie wahr... tz ^^
    >
    Ja, und der Nutzer wird nun wirklich völlig unmündig gehalten, weil er das nicht mehr nur abstellen kann, sondern erst gar nicht mehr zu lesen kriegt. Bill wir lieben Dich! (Was heißt das auf Chinesisch?)
    (Insider munkeln davon, dass auch das unvollständige Rendering für Malware genutzt werden kann und daher die kommenden Versionen von Outlook nur noch mit billigen Asylbewerbern funktionieren, die mit Schreibmaschine geschriebene Blätter umhertragen...)
    ;-)

  6. unlogisch

    Autor: @ 15.01.07 - 12:18

    1. Kennen Anwender anderer Clients als Outlook den Effekt nur zu gut, dass sie HTML-Newsletter nicht in der Form zu lesen kriegen, wie vom Autor gewollt (diverse HTML-Editoren lassen grüßen).
    2. Lernen die Ersteller von HTML-Newslettern endlich mal, dass es nicht nur IE6-HTML-Engines in der Welt gibt.
    3. War ja nie die Rede davon, dass man die Mails "gar nicht mehr" zu lesen bekommt.
    4. Kann eine Besinnung auf das Wesentliche bei der Gestaltung der Inhalte nur von Vorteil sein.
    5. Können die Newsletter-Designer ihre Flash-Animationen auch extern verlinken.

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xmoewe_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie wahr, wie wahr... tz ^^
    >
    > Ja, und der Nutzer wird nun wirklich völlig
    > unmündig gehalten, weil er das nicht mehr nur
    > abstellen kann, sondern erst gar nicht mehr zu
    > lesen kriegt. Bill wir lieben Dich! (Was heißt das
    > auf Chinesisch?)
    > (Insider munkeln davon, dass auch das
    > unvollständige Rendering für Malware genutzt
    > werden kann und daher die kommenden Versionen von
    > Outlook nur noch mit billigen Asylbewerbern
    > funktionieren, die mit Schreibmaschine
    > geschriebene Blätter umhertragen...)
    > ;-)
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt, München, Ratingen
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Telefónica: O2 verkauft Xiaomi-Smartphones
    Telefónica
    O2 verkauft Xiaomi-Smartphones

    Als erster Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland nimmt Telefónica Xiaomi Smartphones ins Sortiment. Zum Start verkauft O2 zwei aktuelle Xiaomi-Modelle, die es mit oder ohne Vertrag und bei Bedarf mit zinsloser Ratenzahlung gibt.

  2. Activision: Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty
    Activision
    Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty

    Es gibt Streit zwischen zwei für Call of Duty zuständigen Studios: Activision steht offenbar vor einer Neuausrichtung bei der Produktion von Call of Duty. Vor allem die ab Ende 2020 geplanten Titel sollen betroffen sein. Das für 2019 erwartete Modern Warfare 4 könnte Free-to-Play-Elemente erhalten.

  3. Untersuchungsbericht: Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot
    Untersuchungsbericht
    Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot

    Ein tödlicher Unfall mit einem Tesla Model 3 ähnelt stark einem früheren Crash mit einem Model S. Auch in diesem Fall hat der "Autopilot" offenbar einen querenden Lkw nicht detektiert.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:03

  4. 12:01

  5. 11:55

  6. 11:40

  7. 11:24

  8. 10:50