Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Oberfläche - Apple geht gegen…

Das ist armselig, Apple!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist armselig, Apple!

    Autor: Jotto 15.01.07 - 11:22

    Das Patent- und Markenrecht greift doch nur bei gewerbsmäßiger Nutzung!
    Wenn jetzt ein paar Schüler eine Skin nachbauen und zum freien Download anbieten ist das eigentlich OK.

    Als Firma ist Apple nicht besser als MS, nur deren Marktanteil ist kleiner.

  2. Re: Das ist armselig, Apple!

    Autor: ulf 15.01.07 - 11:33

    irgendwie lese ich da immer urheberrecht, nix von marken oder patenten


  3. Re: Das ist armselig, Apple!

    Autor: floyd25 15.01.07 - 12:16

    ulf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > irgendwie lese ich da immer urheberrecht, nix von
    > marken oder patenten
    >


    Jetzt mal nicht aufregen. Die haben einfach die Bilder kopiert.. und das ist sogar im WWW verboten. Ganz einfach das.

  4. Fair Use

    Autor: e-user 15.01.07 - 12:34

    Falsch, nicht in den USA. Nächstes Mal vorher informieren.

    Die vier Kriterien sind folgende:

    In determining whether the use made of a work in any particular case is a fair use the factors to be considered shall include—

    1. the purpose and character of the use, including whether such use is of a commercial nature or is for nonprofit educational purposes;
    2. the nature of the copyrighted work;
    3. the amount and substantiality of the portion used in relation to the copyrighted work as a whole; and
    4. the effect of the use upon the potential market for or value of the copyrighted work.

    Damit steht der Skin wohl auf der Kippe.

    Ansonsten sage ich dazu nur "hey Rote Zora.." und "Kampf dem Kapital, illegal - legal ist scheißegal" ;)

    floyd25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal nicht aufregen. Die haben einfach die
    > Bilder kopiert.. und das ist sogar im WWW
    > verboten. Ganz einfach das.



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22