Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Oberfläche - Apple geht gegen…

LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL

    Autor: Hihi 15.01.07 - 11:24

    Mal ehrlich wäre ich Apple würde ich da drüber hinweg sehen. Warum? Die Optik allein übernehmen ist doch armselig. Wer sich ein Wannabe-iPhone aus seinem bestehendem Gerät strickt macht sich doch nur lächerlich. Warum soll man da klagen? Das ist doch affig.

  2. Re: LOL

    Autor: MitLeser2007 15.01.07 - 11:29

    Hihi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich wäre ich Apple würde ich da drüber
    > hinweg sehen. Warum? Die Optik allein übernehmen
    > ist doch armselig. Wer sich ein Wannabe-iPhone aus
    > seinem bestehendem Gerät strickt macht sich doch
    > nur lächerlich. Warum soll man da klagen? Das ist
    > doch affig.


    Seh ich genau so. Ich hoffe doch stark, dass das ach so inovative iPhone sich in mehr Dingen hervortut, als durch sein fancy Skin. Jedoch befürchte ich es fast, denn bis auf Design und evtl. Touchscreen-Spielerei löst bei mir nix einen "Must-Have"-Reflex aus.

  3. na ja. wenn man außer der oberfläche nix zu bieten hat....

    Autor: x1XX1x 15.01.07 - 11:29

    muß man halt gegen optikklau vorgehen.

  4. Re: LOL

    Autor: mdx 15.01.07 - 11:53

    Hihi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich wäre ich Apple würde ich da drüber
    > hinweg sehen. Warum? Die Optik allein übernehmen
    > ist doch armselig. Wer sich ein Wannabe-iPhone aus
    > seinem bestehendem Gerät strickt macht sich doch
    > nur lächerlich. Warum soll man da klagen? Das ist
    > doch affig.

    Yup, aber sie haben ja niemanden verklagt. Ich finds gut, dass sie die Studenten JETZT darauf aufmerksam machen, und nicht nachdem sie 5 Monate in den Perfekten Klon investiert haben.

  5. Re: LOL

    Autor: ein gast 15.01.07 - 12:03

    ich find das durchaus sinnvoll. hab' schon genug leute erlebt die sich ein OS X Skin, bzw. "look&feel" in ihr windows gebastelt haben (namen vergessen, ist aber bekannt), und dann gesagt haben "naja, scheiss apple, da bleib ich lieber bei windows. bekannte dies dann gesehen haben hatten dann die gleiche meinung.

    der typische bild-leser denkt eben nicht viel. stellt euch als apple mal vor, jemand kommt mit seinem windows mobile ding + schlecht gemachten iphone skin daher, zeigts seinen kollegen etc., und die sagen dann "ach nee, dann hol ich mir lieber doch kein iphone"......nicht schön.




    Hihi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich wäre ich Apple würde ich da drüber
    > hinweg sehen. Warum? Die Optik allein übernehmen
    > ist doch armselig. Wer sich ein Wannabe-iPhone aus
    > seinem bestehendem Gerät strickt macht sich doch
    > nur lächerlich. Warum soll man da klagen? Das ist
    > doch affig.


  6. Re: LOL

    Autor: AlexFista 15.01.07 - 13:10

    ein gast schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich find das durchaus sinnvoll. hab' schon genug
    > leute erlebt die sich ein OS X Skin, bzw.
    > "look&feel" in ihr windows gebastelt haben
    > (namen vergessen, ist aber bekannt), und dann
    > gesagt haben "naja, scheiss apple, da bleib ich
    > lieber bei windows. bekannte dies dann gesehen
    > haben hatten dann die gleiche meinung.
    >
    > der typische bild-leser denkt eben nicht viel.
    > stellt euch als apple mal vor, jemand kommt mit
    > seinem windows mobile ding + schlecht gemachten
    > iphone skin daher, zeigts seinen kollegen etc.,
    > und die sagen dann "ach nee, dann hol ich mir
    > lieber doch kein iphone"......nicht schön.
    Na, wenn der/die iphone skin so schlecht gemacht ist, wird wohl keiner sagen "ach nee, hol ich mir lieber doch kein iphone", oder!?

  7. Mehr als GUI

    Autor: Graf Porno 15.01.07 - 13:29

    Da gehört ja noch ein bisschen mehr zum iPhone als nur die Softwareoberfläche alleine. Das Argument funktioniert ja nun gar nicht. Und deine Freunde, die sich ein OSX-Skin installiert haben, würden sich ja sowieso keinen Mac holen - finden aber die Oberfläche schön. Genauso wird sich keiner ein 900-€-iPhone holen, wenn er sich die Skin für sein PDA installiert. Das sind zwei völlig unabhängige Sachen.

    Wobei das GUI-Design jetzt auch nicht so krass innovativ/eigenständig ist. Ändert man die Icons ab, dürfte sich Apple Kopf stellen: Ein paar Icons in 4er Reihen mit Linien dazwischen, auf schwarzem Hintergrund ist leider nicht schützenswert - sieht aber elegant aus, keine Frage.

  8. Re: LOL

    Autor: lulu23 15.01.07 - 13:50

    MitLeser2007 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hihi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ehrlich wäre ich Apple würde ich da
    > drüber
    > hinweg sehen. Warum? Die Optik allein
    > übernehmen
    > ist doch armselig. Wer sich ein
    > Wannabe-iPhone aus
    > seinem bestehendem Gerät
    > strickt macht sich doch
    > nur lächerlich. Warum
    > soll man da klagen? Das ist
    > doch affig.
    >
    > Seh ich genau so. Ich hoffe doch stark, dass das
    > ach so inovative iPhone sich in mehr Dingen
    > hervortut, als durch sein fancy Skin. Jedoch
    > befürchte ich es fast, denn bis auf Design und
    > evtl. Touchscreen-Spielerei löst bei mir nix einen
    > "Must-Have"-Reflex aus.

    Ist doch auch ok so. Dann bist Du eben nicht die Zielgruppe.
    Immer locker bleiben!

  9. Re: Mehr als GUI

    Autor: täätä 15.01.07 - 15:18


    -------------------------------------------------------
    > Da gehört ja noch ein bisschen mehr zum iPhone als
    > nur die Softwareoberfläche alleine. Das Argument
    > funktioniert ja nun gar nicht.

    darum gehts doch. viele lassen sich aber durch fakes blenden, was dann negative auf das originalprodukt zurück fallen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. ATCP Management GmbH, Berlin
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 39,99€
  4. (-76%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. SSD statt HDD: Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5
    SSD statt HDD
    Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5

    Dank Flash-Speicher und schnellerer CPU sollen die Ladezeiten und das Streaming in Spielen auf der Playstation 5 deutlich kürzer respektive flüssiger ausfallen. Sonys Konsole wird 8K-UHD zudem unterstützen.

  2. Hyperjuice: Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen
    Hyperjuice
    Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen

    Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne hat es Hyperjuice geschafft, eine neue Powerbank auf den Markt zu bringen. Die ist in der Lage, auch zwei mittlere Notebooks schnell zu laden. Eines kann sogar mit dem USB-Power-Delivery-Maximum geladen werden.

  3. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:15

  5. 12:06

  6. 11:51

  7. 11:25

  8. 11:10