Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Oberfläche - Apple geht gegen…

im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: floyd25 15.01.07 - 12:18

    Jungs, ich find's ja auch nicht gut, dass Apple den paar Leute, die Spaß dran haben, Druck macht. Aber mal ernsthaft: Im Internet darf ich auch nicht einfach Logos oder Bilder kopieren. Die sind auch nur gegen Lizenz zu haben. Gleiches gilt natürlich auch für kopierte Icons etc.

  2. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: e-user 15.01.07 - 12:29

    Das ist so nicht richtig, zumindest im Bezug auf die USA. Dort gilt die "Fair Use"-Doktrin, so dass im gewissen Rahmen urheberrechtsgeschützte Medien anderweitig verwendet werden können.

    Darüber hinaus halte ich die Behauptung, eine Kopie gleiche einer Art Diebstahl, für vollkommen absurd. Gedankengut kann mensch nicht besitzen. Entweder, mensch behält es für sich oder er spricht es aus, dann gehört es allen.

    floyd25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jungs, ich find's ja auch nicht gut, dass Apple
    > den paar Leute, die Spaß dran haben, Druck macht.
    > Aber mal ernsthaft: Im Internet darf ich auch
    > nicht einfach Logos oder Bilder kopieren. Die sind
    > auch nur gegen Lizenz zu haben. Gleiches gilt
    > natürlich auch für kopierte Icons etc.


  3. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: Capdevila 15.01.07 - 12:39

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gedankengut kann mensch nicht besitzen.
    > Entweder, mensch behält es für sich oder er
    > spricht es aus, dann gehört es allen.

    Verdammt, der Satz ist genial! Muss ich mir merken!

  4. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: Wechselgänger 15.01.07 - 12:53

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist so nicht richtig, zumindest im Bezug auf
    > die USA. Dort gilt die "Fair Use"-Doktrin, so dass
    > im gewissen Rahmen urheberrechtsgeschützte Medien
    > anderweitig verwendet werden können.

    Das gibt es bei uns auch.
    Andernfalls dürften Zeitungen oder Golem.de ja auch keine Bilder des iPhones veröffentlichen.

    Fair Use umfasst z.B. Berichterstattung über Produkte mit Abbildungen, Zitate von Texten etc.

    Das, was im Beitrag beschreiben wurde, geht aber darüber hinaus.

    Es wurde das Interface des iPhones kopiert, quasi eine 1:1 Umsetzung, und das hat nichts mehr mit Fair use zu tun.


    > Darüber hinaus halte ich die Behauptung, eine
    > Kopie gleiche einer Art Diebstahl, für vollkommen
    > absurd. Gedankengut kann mensch nicht besitzen.
    > Entweder, mensch behält es für sich oder er
    > spricht es aus, dann gehört es allen.

    Aha.

    Also bist du auch gegen Urheberrecht auf Bücher?
    Denn in dem Augenblick, wo ich das Buch veröfentlicht habe, habe ich nach deiner Logik jedes Recht an meinem Text verwirkt...

  5. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: e-user 15.01.07 - 13:23

    Wechselgänger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gibt es bei uns auch.
    > Andernfalls dürften Zeitungen oder Golem.de ja
    > auch keine Bilder des iPhones veröffentlichen.
    Ja, richtig.

    > Fair Use umfasst z.B. Berichterstattung über
    > Produkte mit Abbildungen, Zitate von Texten etc.
    Bei uns schon - in den Staaten geht Fair Use darüber hinaus.. Siehe anderer Post von mir.

    > Das, was im Beitrag beschreiben wurde, geht aber
    > darüber hinaus.
    Genau, aber in den Staaten könnte es durchaus noch in der Grauzone sein.

    > Es wurde das Interface des iPhones kopiert, quasi
    > eine 1:1 Umsetzung, und das hat nichts mehr mit
    > Fair use zu tun.
    s.o.

    > Aha.
    >
    > Also bist du auch gegen Urheberrecht auf Bücher?
    > Denn in dem Augenblick, wo ich das Buch
    > veröfentlicht habe, habe ich nach deiner Logik
    > jedes Recht an meinem Text verwirkt...
    Nicht jedes Recht, Du hast immer noch das gleiche Recht wie alle daran. Aber richtig, ich bin gegen jede Form des "Urheberrechts", da ich auch jede Spielart von Kapitalismus für eine Pervertierung des menschlichen Zusammenlebens halte.

  6. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: Kapitalist? 15.01.07 - 13:31

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht jedes Recht, Du hast immer noch das gleiche
    > Recht wie alle daran.

    Naja, dem eigentlichen Urheber auch diese Rechte zu entziehen, wäre auch... ähm... grenzwertig, nicht?

    > Aber richtig, ich bin gegen
    > jede Form des "Urheberrechts", da ich auch jede
    > Spielart von Kapitalismus für eine Pervertierung
    > des menschlichen Zusammenlebens halte.

    Interessant. Du folgst dem Menschenbild des Sozialismus?
    Daß das falsch ist, hat sich ja über die Jahrhunderte überaus eindrucksvoll gezeigt. Ich suche jedenfalls immer noch die selbstlosen Exemplare, die es tatsächlich leben, daß jeder nach seinen Bedürfnissen bekommt. Ich treffe immer nur auf die Typen, diee das für sich selbst gerne so hätten, aber wehe, jemand möchte von ihnen was haben... :-D

    --> Der "Raubtierkapitalismus" ist zum Kotzen, aber der Sozialismus an sich funktioniert nicht. So ist der Mensch nicht gestrickt. Man kann das Gegenteil behaupten, aber man kann ja auch im Dunkeln behaupten, es wäre hell. Bringt beides genausoviel, imo.

  7. Re: im WWW darf man auch keine Bilder kopieren

    Autor: e-user 15.01.07 - 13:37

    Kapitalist? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, dem eigentlichen Urheber auch diese Rechte
    > zu entziehen, wäre auch... ähm... grenzwertig,
    > nicht?
    Es können keine Rechte entzogen werden, da es keine diesbezüglich gibt - bzw. geben sollte.

    > Interessant. Du folgst dem Menschenbild des
    > Sozialismus?
    Nein, dem Menschenbild des Anarchismus - siehe auch sozialistischer Libertarismus.

    > Daß das falsch ist, hat sich ja über die
    > Jahrhunderte überaus eindrucksvoll gezeigt.
    Realsozialismus funktioniert genauso wenig wie eine repräsentative Scheindemokratie, wie wir sie haben. Jeden Art von Staat bricht irgendwann zusammen, bevor oder nachdem sie totalitär wird.
    Räterepubliken hingegen haben funktioniert.. bis sie jedes mal gewaltsam in ihrer beginnenden Blüte von außen zerstört wurden.

    > Ich
    > suche jedenfalls immer noch die selbstlosen
    > Exemplare, die es tatsächlich leben, daß jeder
    > nach seinen Bedürfnissen bekommt.
    Und, fündig geworden?

    > Ich treffe immer
    > nur auf die Typen, diee das für sich selbst gerne
    > so hätten, aber wehe, jemand möchte von ihnen was
    > haben... :-D
    Ich gebe gerne, was ich nicht unbedingt brauche. Und Letzteres ist nicht viel.

    > --> Der "Raubtierkapitalismus" ist zum Kotzen,
    > aber der Sozialismus an sich funktioniert nicht.
    > So ist der Mensch nicht gestrickt. Man kann das
    > Gegenteil behaupten, aber man kann ja auch im
    > Dunkeln behaupten, es wäre hell. Bringt beides
    > genausoviel, imo.
    Realsozialismus kann auch nicht funktionieren.
    Kapitalismus funktioniert natürlich.. doch leider vollkommen automatisch und zum Nachteil von 99% der Weltbevölkerung, Tendenz exponentiell steigend. Siehe "Akkumulation des Kapitals".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  3. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11