1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrofahrrad: Bafang…

Variomatik

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Variomatik

    Autor: AllDayPiano 22.06.22 - 08:56

    Ich hätte gerne eine Variomatik am Fahrrad. Und zwar eine, die sich im Betrieb verstellen lässt. Eine mechanische ist untauglich.

    Wenn ich Fahrrad fahre, dann habe ich eine Wohlfühltrittfrequenz und die würde ich gerne über alle Belastungen beibehalten.

    Warum baut sowas eigentlich niemand? Das ständige Schalten nervt zumal unter Last ohnehin nicht möglich beim klassischen Kettenhupfer.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  2. Re: Variomatik

    Autor: UserNo.1 22.06.22 - 08:58

    Dann entwickle doch eine!
    Immer nur: Ich will, ich will, ich will... :D

  3. Re: Variomatik

    Autor: MarcusK 22.06.22 - 09:00

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Fahrrad fahre, dann habe ich eine Wohlfühltrittfrequenz und die
    > würde ich gerne über alle Belastungen beibehalten.

    weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in gleichen Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten find ich irgendwie unnatürlich und öde.

    du wechselst doch auch die die Beine wenn du mal schneller und mal langsamer läufst.

    > Das ständige Schalten nervt zumal
    > unter Last ohnehin nicht möglich beim klassischen Kettenhupfer.
    Normal Kettenschaltung kann man unter Last schalten - Nabenschaltungen nicht.

    Außer ne Roloff - die kann man auch unter Last schalten.

  4. Re: Variomatik

    Autor: Esquilax 22.06.22 - 09:23

    > Normal Kettenschaltung kann man unter Last schalten - Nabenschaltungen nicht.

    Definiere "Last" ;-)
    Die Kette muss in Bewegung sein, aber wirklich Last sollte nicht drauf sein. Man kann dann zwar in der Regel noch schalten, aber wie gut das fürs Material ist, ist ne andere Frage.

  5. Re: Variomatik

    Autor: Unknown User 22.06.22 - 09:26

    Hi,

    das gibt es. Es ist die Automik Verison der enviolo Schaltung.

    VG!

  6. Re: Variomatik

    Autor: JensBerlin 22.06.22 - 09:34

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich Fahrrad fahre, dann habe ich eine Wohlfühltrittfrequenz und die
    > > würde ich gerne über alle Belastungen beibehalten.
    >
    > weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in gleichen
    > Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten find
    > ich irgendwie unnatürlich und öde.
    >

    Ich hatte mal eine 2-Gang-Automatik-Narbenschaltung, gab es zumindest Ende der 70er, Rad wurde mir dann Anfang der 80er vom Schulhof geklaut.

    > > Das ständige Schalten nervt zumal
    > Normal Kettenschaltung kann man unter Last schalten - Nabenschaltungen
    > nicht.

    Bei der Automatik war das eben das "Schaltsignal" (wenn man wollte) - kontinuierlich unter Last beschleunigen, dann locker lassen und im höheren Gang mit weniger Kraft weiterfahren.

    Habe mich neulich erst gefragt, ob es diese (2-Gang-)Automatik noch gibt, wäre für mich ideal in der Stadt (Einkaufen, Fahrt zu S-Bahn): Kein Hebel oder Züge, große Varianz eigentlich auch nicht nötig. Trittfrequenz würde ich über Zahnradwechsel ggf. anpassen (habe ich bei alter 5-Gang-Narbenschaltung gemacht), bei mir eher langsam/schwer.

  7. Re: Variomatik

    Autor: Drumma_XXL 22.06.22 - 09:37

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in gleichen
    > Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten find
    > ich irgendwie unnatürlich und öde.

    Ist halt sehr viel ineffizienter. Ich frag mich immer wieder warum sich manche Leute ihre Singlespeeds antun wenn sie mit 10 km/h und ner gefühlten 40er Trittfrequenz nen Berg hoch schieben nur um oben in der Ebene dann mit 90er Frequenz 25 zu fahren. Ich fahr halt mit ner 90er Frequenz den Berg hoch und in der Ebene und bin entweder schneller oder weniger verschwitzt wenn ich oben bin.

    > du wechselst doch auch die die Beine wenn du mal schneller und mal
    > langsamer läufst.

    Ne, ich hab immer die gleichen an mir baumeln :D

  8. Re: Variomatik

    Autor: Flexy 22.06.22 - 09:40

    Esquilax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Normal Kettenschaltung kann man unter Last schalten - Nabenschaltungen
    > nicht.
    >
    > Definiere "Last" ;-)
    > Die Kette muss in Bewegung sein, aber wirklich Last sollte nicht drauf
    > sein. Man kann dann zwar in der Regel noch schalten, aber wie gut das fürs
    > Material ist, ist ne andere Frage.

    hängt von der Kassette und der Kette ab ob man das kann oder nicht. Die einfachen gehen schnell kaputt dabei und haben viel Verschleiß, bei besseren macht es überhaupt keine Probleme (Shimano XT mit Hyperglide Kette etwa), da sind die Zähne an der entsprechenden Stelle aufeinander abgestimmt und auch niedriger. Wobei es da natürlich auch nicht schadet, wenn man im Wiegetritt dann schaltet, wenn man gerade nicht vollen Druck hat. Aber wenn man da mit dem MTB im Gelände ist kann man notfalls auch mit viel Last problemlos auf das große Ritzel schalten.
    Mit ein Grund warum in diesem Bereich meist Kettenschaltung hat und keine Nabenschaltung. Da können die wenigsten unter Last schalten - und auch bei der Automatik hier bin ich da skeptisch ob die das wirklich kann.

  9. Re: Variomatik

    Autor: pod4711 22.06.22 - 09:40

    JensBerlin schrieb:

    > ob es diese (2-Gang-)Automatik noch gibt

    Ja, z.B. die "Automatix" von SRAM (allerdings eingestellt) und von Sturmey Archer, siehe das CX 300 von B.O.C. Eigenmarke



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.22 09:41 durch pod4711.

  10. Re: Variomatik

    Autor: MarcusK 22.06.22 - 09:41

    Drumma_XXL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in
    > gleichen
    > > Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten find
    > > ich irgendwie unnatürlich und öde.
    >
    > Ist halt sehr viel ineffizienter.

    ist es das? Die Energie die man braucht ändert sich doch nicht.

  11. Re: Variomatik

    Autor: xSureface 22.06.22 - 09:43

    Ne Automatik die unabhängig vom Nutzer schalten kann, wird wohl Last wegschalten können.

  12. Re: Variomatik

    Autor: LASERwalker 22.06.22 - 09:47

    Die Enviolo gibt es schon lange als Automatik. Rohloff gibt es auch mit Automatik (Rohloff E-14).

    > Warum baut sowas eigentlich niemand?
    Hast du überhaupt gesucht?

  13. Re: Variomatik

    Autor: captain_spaulding 22.06.22 - 09:55

    Nur die Energie die am Reifen ankommt ist gleich. Was man am Pedal leisten muss ist je nach Schaltung unterschiedlich. Nabenschaltungen haben z.B. meistens einen schlechteren Wirkungsgrad als Kettenschaltungen.

  14. Re: Variomatik

    Autor: AllDayPiano 22.06.22 - 09:58

    Das was ich bisher gesehen habe, ist für Mofas gedacht, die ordentlich Strom zur Verfügung haben. Die o.g. Schaltung gönnt sich halt mal bis zu 20W Leistung zum verstellen der Kugeln. Dafür aber auch ne Fancy App.

    Ein Mofa kaufe ich mir bestimmt irgendwann, aber dafür muss ich noch sparen. Immerhin brauche ich noch das Rennradleroutfit, einen Helm mit Schweif und den praktischen Flaschenhalter. Dafür fahre ich zu wenig.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  15. Re: Variomatik

    Autor: MarcusK 22.06.22 - 10:04

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur die Energie die am Reifen ankommt ist gleich. Was man am Pedal leisten
    > muss ist je nach Schaltung unterschiedlich. Nabenschaltungen haben z.B.
    > meistens einen schlechteren Wirkungsgrad als Kettenschaltungen.

    nein, Energieerhaltung gibt auch bei einer Schaltung.

    Energie = Drehzahl * Kraft.

    Was du an Drehzahl sparst, muss du an Kraft zusätzlich aufbringen.

  16. Re: Variomatik

    Autor: Drumma_XXL 22.06.22 - 10:27

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drumma_XXL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MarcusK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in
    > > gleichen
    > > > Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten
    > find
    > > > ich irgendwie unnatürlich und öde.
    > >
    > > Ist halt sehr viel ineffizienter.
    >
    > ist es das? Die Energie die man braucht ändert sich doch nicht.

    Aber deine Muskulatur ist effizienter wenn sie nicht so stark arbeiten muss. Nimm einfach mal ne 20kg Hantel und heb die einmal und ne 1kg Hantel und heb die 20 mal und dann schau nach welcher Aktion der Arm schlaffer ist.

  17. Re: Variomatik

    Autor: Esquilax 22.06.22 - 10:31

    Ok, da war ich dann vielleicht (mit XT) immer etwas über-vorsichtig ;-)
    Kommt halt auf die Anwendung an. Unter (großer) Last wird der Verschleiß immer größer sein - als Freizeit-Fahrer kann man das wos geht vermeiden, wenn man Rennen fährt, tauscht man lieber mal ein Teil öfter, als Zeit zu verschwenden.

    Meine Freundin kriegt das vorausschauende Schalten öfter mal nicht so hin - da schüttelts mich immer innerlich, wenn ich die Geräusche von der Schaltung höre... :-D

  18. Re: Variomatik

    Autor: MarcusK 22.06.22 - 10:34

    Drumma_XXL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Drumma_XXL schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > MarcusK schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > weil scheinbar der Bedarf nicht da ist. Ich fahre (fast) immer in
    > > > gleichen
    > > > > Gang und passen meine Trittfrequenz an. Immer gleich schnell treten
    > > find
    > > > > ich irgendwie unnatürlich und öde.
    > > >
    > > > Ist halt sehr viel ineffizienter.
    > >
    > > ist es das? Die Energie die man braucht ändert sich doch nicht.
    >
    > Aber deine Muskulatur ist effizienter wenn sie nicht so stark arbeiten
    > muss. Nimm einfach mal ne 20kg Hantel und heb die einmal und ne 1kg Hantel
    > und heb die 20 mal und dann schau nach welcher Aktion der Arm schlaffer
    > ist.

    sehr schlechtes Beispiel. Denn wenn du 20mal den Arm anheben musst, selbst ohne Handel, sind das ja schon mehr als 1kg. Du hast also damit sehr viel Energie verschwendet.

  19. Re: Variomatik

    Autor: Esquilax 22.06.22 - 10:35

    Und für die Gelenke/das Knie ist es besser, schneller, mit weniger Kraft zu treten.

  20. Re: Variomatik

    Autor: Drumma_XXL 22.06.22 - 10:39

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehr schlechtes Beispiel. Denn wenn du 20mal den Arm anheben musst, selbst
    > ohne Handel, sind das ja schon mehr als 1kg. Du hast also damit sehr viel
    > Energie verschwendet.

    Und trotzdem wirst du dir bei 20 mal mit 1kg leichter tun als bei einmal 20 kg. Das untermauert die ganze Geschichte zusätzlich.

    Wenn wir das jetzt energieerhaltend korrekt machen wollen dann kann ich nur auf das Beispiel zurück kommen, dass man mit einer Trittfrequenz von 40 den gleichen Berg hoch fährt und einer Trittfrequenz von 80. Dann merkt man recht schnell, dass man mit 40 nicht allzu schnell den Berg hoch kommt. Von mir aus auch nach Watt Zahl fahren mit der jeweiligen Trittfrequenz und dann vergleichen wie fertig man am Ende ist.
    Oder man fragt sich warum die Tour de France Fahrer alle mit Schaltung fahren wenn ein Singlespeed gleich effizient ist aber deutlich simpler und weniger anfällig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsbetreuer*in CRM-System Vertrieb
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. IT Database Administrator / Engineer (m/w/d)
    wilhelm.tel GmbH, Norderstedt
  3. Firewall- und Netzwerkengineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
  4. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 81,99€ (Bestpreis!)
  2. 67,99€ (Vergleichspreis 78,10€)
  3. (u. a. Intel Core i7 12700K für 359€ statt 382,88€ im Vergleich und MSI MAG Z790 Tomahawk WIFI...
  4. (u. a. Patriot Burst Elite 120 GB für 10,49€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de