Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › mad-moxx: X800 XT PE zur X850 XT…

Na und?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und?

    Autor: JTR 07.02.05 - 16:58

    Also das dürfte meine HIS X800XT PE IceQ 2 VIVO Edition auch schaffen, mit dem Kühler den sie drauf hat. 20MHz bei Core und 30Mhz bei den RAM (ok hier könnt es knapp werden)? Das sollte zu schaffen sein. Anderseits, wüsste ich nicht wo meine Karte zur Zeit ans Limit kommt, von daher habe ich gar kein Interesse das Ding zu übertakten.

    Schlussendlich ist eine X850 nur eine übertaktete X800, mehr nicht meines Wissens.

  2. Re: Na und?

    Autor: Fred(erik) 07.02.05 - 17:04

    Nein, das stimmt so nicht ganz. Die Radeon X850 basiert auf dem R480 Core und die Radeon X800 auf dem R423 (SE, Pro, XT & XT PE) bzw. R430 (XL & ohne Namenszusatz) Core.

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlussendlich ist eine X850 nur eine übertaktete
    > X800, mehr nicht meines Wissens.

  3. Re: Na und?

    Autor: JTR 08.02.05 - 09:49

    Danke für die Info, das wusste ich nicht.

  4. Re: Na und?

    Autor: nänänä 08.02.05 - 10:13

    und schon gibs ne bessere karte als deine ;-)

  5. Re: Na und?

    Autor: JTR 08.02.05 - 10:19

    nänänä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und schon gibs ne bessere karte als deine ;-)

    Wenn es nicht so wäre, müsste ich mich Sorgen um den Zustand der IT Branche machen ;)

    Am schlimmsten ist es aber immer noch beim Notebook Kauf.

  6. notebooks..

    Autor: craqstar 08.02.05 - 11:00


    > Am schlimmsten ist es aber immer noch beim
    > Notebook Kauf.

    von der leistung? naja für enthusiasten vielleicht aber du bekommst in ner 1024*768er auflösung eigentlich alles perfekt gespielt bei einem aktuellem notebook. Und mehr als die auflösung haben die meisten notebooks sowieso net, oder? (mal abgesehen von diesen riesen 17 zöllern monster notebooks^^)

    gruß craqstar

  7. Re: notebooks..

    Autor: JTR 08.02.05 - 11:33

    Also mein fast dreijähriges Inspiron DELL 15" Notebook hat schon 1400x1050. Allerdings ist der auch nicht zum gamen da, kann man auch schlecht mit der GeForce 4 Go 440 32MB.

    Die Zeiten wo ich mich mit Auflösungen unter 1280x1024 zufrieden gebe ist definitiv vorbei. Der nächste TFT wird bei mir ein 20" werden, wegen dem 1600x1200. Momentan habe ich noch ein 19" mit 1280x1024 und der zweite Monitor ist ein Philips Röhrenmonitor 22", der macht eh viel mehr mit.

  8. Re: notebooks..

    Autor: craqstar 09.02.05 - 12:04

    ok du bist ein freak ich kann deine probleme zwar nicht vestehen aber theoretisch nachvollziehen..

    ^^

    immer diese proGamer...gruß craqstar

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)
  4. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  3. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.


  1. 00:24

  2. 18:00

  3. 17:16

  4. 16:10

  5. 15:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:30