Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › mad-moxx: X800 XT PE zur X850 XT…

Irre der Preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irre der Preis

    Autor: foobar 07.02.05 - 17:13

    Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte? Irgendwie sind da die Preise seit der Euro-Umstellung etwas abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700 ATS.

  2. Re: Irre der Preis

    Autor: Chefkoch 07.02.05 - 17:40

    jo richtig. der preis ist viel zu hoch

  3. Re: Irre der Preis

    Autor: Gaudin 07.02.05 - 17:47

    foobar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte? Irgendwie
    > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung etwas
    > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700 ATS.
    >
    >


    Aber der Markt für so was scheint ja da zu sein... Aber für den Preis würd ich mir lieber auch ein einfaches Komplettsystem hinstellen...

  4. Re: Irre der Preis

    Autor: TeeKay 07.02.05 - 18:09

    foobar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte? Irgendwie
    > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung etwas
    > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700 ATS.

    1. Sind die Karten kaum lieferbar, entsprechend hoeher kann man den Preis ansetzen.
    2. Gabs im Jahr 2000 ne Elsa GeForce2 Ultra fuer 1600 EUR

  5. Re: Irre der Preis

    Autor: PS 07.02.05 - 18:35

    TeeKay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > foobar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte?
    > Irgendwie
    > > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung
    > etwas
    > > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700
    > ATS.
    >
    > 1. Sind die Karten kaum lieferbar, entsprechend
    > hoeher kann man den Preis ansetzen.
    > 2. Gabs im Jahr 2000 ne Elsa GeForce2 Ultra fuer
    > 1600 EUR

    also 2000 gabs noch keinen Euro!

  6. Re: Irre der Preis

    Autor: Mitleser 07.02.05 - 18:57

    PS schrieb:
    > > 2. Gabs im Jahr 2000 ne Elsa GeForce2 Ultra
    > fuer
    > > 1600 EUR
    > also 2000 gabs noch keinen Euro!

    Boah PS, bist echt 'nen Schlaumeier ? :-) Die Aussage haste aber verstanden, oder !? ;)

    Und da mach ich doch mal den Oberschlaumeier... Na logisch gabs da schon Euro, die Produktion der Euro Banknoten hat schon im Juli 1999 begonnen... da staunste, wa !? :]

  7. Re: Irre der Preis

    Autor: Kein Authon 07.02.05 - 19:56

    Gaudin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber der Markt für so was scheint ja da zu sein...
    > Aber für den Preis würd ich mir lieber auch ein
    > einfaches Komplettsystem hinstellen...


    Für exakt den Preis, hab ich ne 6600GT, AMD64 mit nforce4 und 1 Gig Speicher gekauft...

  8. Re: Irre der Preis

    Autor: Integrator 07.02.05 - 21:22

    foobar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte? Irgendwie
    > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung etwas
    > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700 ATS.

    Die Preise sind so wie immer.
    Die Geforce 2 PRO mit unglaublichen 64 MB DDR RAM, die Geforce 3 Ti 500 und die Geforce 4 Ti 4600 haben auch jeweils 1000 DM gekostet.

  9. Re: Irre der Preis

    Autor: Integrator 07.02.05 - 21:24

    TeeKay schrieb:

    > 2. Gabs im Jahr 2000 ne Elsa GeForce2 Ultra fuer
    > 1600 EUR

    Sicher das das nicht 1600 DM waren? Das kommt eher hin. Für 3000 Mark gab es etwas in Form einer GLoria oder ähnlichem.

  10. Re: Irre der Preis

    Autor: JTR 08.02.05 - 08:30

    foobar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte? Irgendwie
    > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung etwas
    > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700 ATS.

    Ich zum Beispiel.
    Meine HIS X800XT PE IceQ 2 Vivo Edition hat 850.-Fr. gekostet (550€) und ich bereue es keinesfalls. Das Geld spielte da weniger eine Rolle, hauptsache ich musste nicht noch 3 Monate warten wie Kollegen von mir.


  11. Re: Irre der Preis

    Autor: MK 08.02.05 - 08:57

    Kein Authon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gaudin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber der Markt für so was scheint ja da zu
    > sein...
    > > Aber für den Preis würd ich mir lieber auch
    > ein
    > > einfaches Komplettsystem hinstellen...
    >
    > Für exakt den Preis, hab ich ne 6600GT, AMD64 mit
    > nforce4 und 1 Gig Speicher gekauft...

    Na was sind das denn für Komponenten?
    Für ca. €500 bekomme ich grad' mal Speicher (was vernünftiges halt), 6600GT und einen 3200+ Winchester, das aber ohne Märchensteuer...

    Grüße,

    MK

    P.S.: Sonst finde ich die Grafikkarte auch ziemlich überdimensioniert, aber es soll Leute geben, die glauben sowas zu brauchen. ;-)

  12. Re: Irre der Preis

    Autor: troll collect 08.02.05 - 09:23

    TeeKay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > foobar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft sich um 560€ eine Grafikkarte?
    > Irgendwie
    > > sind da die Preise seit der Euro-Umstellung
    > etwas
    > > abgehoben - sind immerhin ~1100 DM oder 7700
    > ATS.
    >
    > 1. Sind die Karten kaum lieferbar, entsprechend
    > hoeher kann man den Preis ansetzen.
    > 2. Gabs im Jahr 2000 ne Elsa GeForce2 Ultra fuer
    > 1600 EUR

    --> kein wunder dass elsa konkurs ging, bei den preisen...denke aber eher du hast 1600 DM gemeint oder?

    -->teuer ? ;-) http://www2.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=JAGR07&

    mfg

  13. Re: Irre der Preis

    Autor: JTR 08.02.05 - 09:27


    > P.S.: Sonst finde ich die Grafikkarte auch
    > ziemlich überdimensioniert, aber es soll Leute
    > geben, die glauben sowas zu brauchen. ;-)

    Dann spiel mal aktuellste Spiele auf 1600x1200 Auflösung (heute nix besonderes mehr bei der grössen von Monitoren) und du wirst wissen, wozu man eine rechte Grafikkarte braucht.


  14. Re: Irre der Preis

    Autor: MK 08.02.05 - 09:32

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > P.S.: Sonst finde ich die Grafikkarte auch
    > > ziemlich überdimensioniert, aber es soll
    > Leute
    > > geben, die glauben sowas zu brauchen. ;-)
    >
    > Dann spiel mal aktuellste Spiele auf 1600x1200
    > Auflösung (heute nix besonderes mehr bei der
    > grössen von Monitoren) und du wirst wissen, wozu
    > man eine rechte Grafikkarte braucht.

    Also HL2 läuft auf meiner PCI-E Gainward 6600GT GS GLH für €200 auf 1600x1200 mit höchsten Details und allen Filtern absolut flüssig (3200+ Ath64, Winchester / 1024MB DDR, Dual Channel 2-2-2-5 / Nforce4).
    Sorry, aber ich sehe keinen Sinn in diese Dinger.
    Ob ich jetzt 50 oder 150 fps habe ist mir sowas von egal.

    Grüße,

    MK

  15. Re: Irre der Preis

    Autor: JTR 08.02.05 - 09:44

    Und Battlefield Vietnam, Far Cry, Doom 3? Schön dass du grad das grafikkartenschonendste Game als Beispiel genommen hast (HL2), aber bei vielen Spielen wirst du deine liebe Mühe haben bei full details und 1600x1200 in jeder Spielsituation noch ein fliessende Framerate zu halten.
    Zudem will ich nicht nur für die jetztigen Spiele gerüstet sein, sondern auch für die kommenden.

  16. Re: Irre der Preis

    Autor: MK 08.02.05 - 09:53

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Battlefield Vietnam, Far Cry, Doom 3? Schön
    > dass du grad das grafikkartenschonendste Game als
    > Beispiel genommen hast (HL2), aber bei vielen
    > Spielen wirst du deine liebe Mühe haben bei full
    > details und 1600x1200 in jeder Spielsituation noch
    > ein fliessende Framerate zu halten.
    > Zudem will ich nicht nur für die jetztigen Spiele
    > gerüstet sein, sondern auch für die kommenden.
    >
    > www.jtr.ch/forum - Retro Gaming Forum
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN

    Die spiele ich nicht (Doom 3 ist ein Spiel? Ich dachte das ist eine Grafikdemo?! ;-) ). Kann schon sein, dass es da nicht so gut funktioniert, aber trotzdem gebe ich nie wieder so einen haufen Knete für am Rande des technisch möglichen betriebene Hardware aus (wie man am Lüfter unschwer erkennen kann).
    Und das mit den zukünftigen Spielen finde ich nicht wirklich treffend, denn wenn die zukünftigen Spiele erhältlich sind, gibt es immer ausreichende Mid-Range Grafikkarten, die auch einwandfrei funktionieren (mit Features die die heutigen High-End Modelle sicherlich nicht unterstützen).
    Ich war früher auch so, nur ich persönlich sehe keinen Sinn mehr in dieser Materialschlacht (egal ob ATI oder nVidia).
    Nix für ungut!

    Grüße,

    MK

  17. Re: Irre der Preis

    Autor: JTR 08.02.05 - 10:18

    Hast recht, schlussendlich muss es jeder selber wissen. Aber für mich ist es momentan auch kein Problem 500€ für ne Grafikkarte auszugeben. Und ich hatte bisher die Erfahrung gemacht mit Highend am besten zu fahren, weils schlussendlich günstiger kommt, weil weniger Aufrüstschritte nötig sind. Ich hatte es schon ein paar mal mit Midrange Karten versucht, die aber immer relativ schnell ersetzt, weil sie eben für meine Bedürfnisse zu wenig Power brachten (bin schon immer meiner Zeit etwas voraus gewesen mit den Ansprüchen, und bringe die Karten eben auch wirklich ans Limit).

  18. nicht so irre der Preis

    Autor: MK 08.02.05 - 10:41

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast recht, schlussendlich muss es jeder selber
    > wissen. Aber für mich ist es momentan auch kein
    > Problem 500€ für ne Grafikkarte auszugeben. Und
    > ich hatte bisher die Erfahrung gemacht mit Highend
    > am besten zu fahren, weils schlussendlich
    > günstiger kommt, weil weniger Aufrüstschritte
    > nötig sind. Ich hatte es schon ein paar mal mit
    > Midrange Karten versucht, die aber immer relativ
    > schnell ersetzt, weil sie eben für meine
    > Bedürfnisse zu wenig Power brachten (bin schon
    > immer meiner Zeit etwas voraus gewesen mit den
    > Ansprüchen, und bringe die Karten eben auch
    > wirklich ans Limit).
    >
    > www.jtr.ch/forum - Retro Gaming Forum
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN

    Bei den Aufrüstschritten hast Du absolut recht! Eine bessere Grafikkarte ist einfach längere Zeit besser. Mein Knackpunkt beim High End Karten kauf war die Radeon 8500 (Anno 2001, am Beginn des Grafikkarten Leistungswahns). Damals eine der teuersten Karten war auch sie sehr schnell veraltet (kein DirectX 9, Shader, etc).
    Da - IMHO - die Grafikkarte der am schnellsten alternde Teil (permanent neue Features und GPU Kerne) des Systems ist, sehe ich es nicht mehr ein, eine für nur ca. 2 Monate schnellste Grafikkarte zu kaufen.
    Wer aber ein absoluter Enthusiast ist, sieht das völlig anders (wäre ja auch sonst ziemlich langweilig auf der Welt ;-) ).

    Grüße,

    MK

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. IAV GmbH, Gifhorn
  4. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Ãœberfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05