1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis…

Och, war doch ganz lustig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Och, war doch ganz lustig

    Autor: leonardo-nav 26.06.22 - 22:33

    Ganz ehrlich, Star Wars war schon in der Originaltriologie wie ein Schweizer Käse voller Logiklöcher und grobem Unfug. Da schockt mich das eher weniger. Sowieso bin ich als SciFi-Fan doch einiges gewohnt.

    Verhalten sich die Star Wars Charaktere gerne schwachsinnig? Jopp. Aber so nen bisschen zumindest, schon immer. Da war am konsistentesten noch Clone Wars. Können die "äußerst präzisen" Stormtrooper kein Scheunentor auf 1 cm Entfernung treffen? Klar, das ist ja ihr Markenzeichen.

    Der Fight zwischen Obi Wan und Vader hat mich teilweise auch eher amüsiert. Als auf Vader die ganzen Steinchen zufliegen kam mir gleich in meinen Kopf wie er da steht und "Au! Au! Au! Stop that! Au!" ruft. Aber hey, irgendwo... liebt man ja auch so ein Stück weit nicht trotz dieses ganzen Bullshits Star Wars, sondern auch genau deswegen. Durchsetzt von kitschigen Reden über die Macht oder whatever und Prep-Talks, die sich die Leute gegenseitig an den Kopf werfen... und das Geräusch, wie die Stormtrooper draufgehen, ist doch mittlerweile auch schon Kult und wird da absichtlich genauso immer wieder eingebaut.

    Was mir noch aufgefallen ist: Als Obi Wan Vader ramponiert auf dem Planeten zurücklässt und losfliegt, war da nicht eigentlich noch nen Sternenzerstörer in der Umlaufbahn geparkt? Naja, wer nen Fehler findet, kann ihn behalten, oder so ähnlich...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt PDM-Systeme
    Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co.KG, Dresden, München, Gießen, Berlin
  2. Doctoral Researcher (Ph.D. candidate) (m/f/d) at the Chair of Internet and Telecommunications ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  3. Research Scientist*(m/w/d) Risikobewertung KI
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen
  4. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
    Microsoft Dev Box
    Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

    Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
    Eine Anleitung von Holger Voges

    1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
    2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
    3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

    Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
    Arbeit in der IT
    Depression vorprogrammiert

    ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
    Ein Feature von Andreas Schulte

    1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
    2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
    3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück