1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feuerwehr: E-Auto-Brand…

Was ist das für ein Artikel?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist das für ein Artikel?

    Autor: FrozenPie 27.06.22 - 20:45

    Zitat aus dem Artikel: "Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Das Polizeipräsidium Osthessen berichtet von einem schweren Brand am Samstag, den 25.06.2022, gegen 2.45 Uhr: Dabei geriet ein Elektroauto aus noch unbekannter Ursache in einer Garage in Brand."

    In der verlinkten Quelle steht aber kein Wort darüber, dass das Elektroauto in Flammen aufgenangen sein soll und dadurch den Brand verursacht hat, genau so wenig, dass ausschließlich der Brand des Elektroautos für die Zerstörung des Hauses bzw. in Brand setzen dieses verantwortlich war. Dort steht lediglich folgendes:

    "Am Samstag (25.06.), gegen 2.45 Uhr, kam es zu einem Fahrzeugbrand in einer Garage im Neuhofer Ortsteil Dorfborn. Der Hauseigentümer und Nachbarn wurden durch laute Knallgeräusche geweckt und verständigten die Feuerwehr. Trotz schnellem Eingreifens der Feuerwehren aus Neuhof, Hattenhof, Dorfborn, Rommerz und Fulda mit rund 50 Einsatzkräften und eines massiven Löschangriffs breitete sich das Feuer von der Garage auf das Zweifamilienhaus aus."

    Davon abgesehen ist der Artikel auch fast 1 zu 1 von der verlinkten Quelle abgeschrieben, was man auch merkt, da die Quelle auch so gut wie keine Erklärungen zu den genannten Vorgängen und Schwierigkeiten hergibt. Da wäre vor dem posten eines solchen Artikels noch etwas Recherche und nachhaken bei den entsprechenden Stellen angesagt gewesen bevor man so einen "viele Worte, wenig Inhalt" Artikel veröffentlicht.
    Die ganze Meldung erweckt für mich den Anschein, dass er zu dem Zweck gepostet wurde um Elektroautos (in Kellern/Garagen) und Photovoltaik-Anlagen als gefährliche Brandverursacher und Löscharbeitenbehinderer darzustellen, kann aber auch nur mein persönlicher Eindruck sein.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.22 20:58 durch FrozenPie.

  2. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: Eheran 27.06.22 - 21:03

    >Was ist das für ein Artikel?
    Leider nichts ungewöhnliches mehr bei Golem. Immerhin hat sich der Autor nicht gerechtfertigt, dass er alles selbst geschrieben hat, obwohl es bis auf einzelne Komma o.ä. 1:1 kopiert ist, wie es hier passiert ist.

  3. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: sakura13 27.06.22 - 21:17

    Also lauter Knall hört sich für mich nach versagen des Akkus an, was soll es sonst sein Oo

  4. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: FrozenPie 27.06.22 - 21:22

    Ich sage ja nicht, dass das Elektroauto *nicht* gebrannt hat. Ich habe nur gesagt, dass es nicht erwiesen ist, dass es zuerst angefangen hat zu brennen und dadurch den Folgebrand verursacht hat. Es kann auch irgendetwas anderes in der Garage angefangen haben zu brennen und dann auf die anderen Dinge in der Garage übergegriffen haben. Dass das E-Auto den Brand verursacht hat, ist eine Annahme/Behauptung des Artikelautors welche von seiner hinter dem entsprechenden Satz verlinkten Quelle keineswegs bestätigt wird.
    Ansonsten zu den Geräuschen: Platzende Reifen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.22 21:25 durch FrozenPie.

  5. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: Prypjat 28.06.22 - 09:02

    sakura13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lauter Knall hört sich für mich nach versagen des Akkus an, was soll
    > es sonst sein Oo

    Eine Druckluftflasche?
    Geplatzte Träume?

    Egal was es war, die Ursache steht noch nicht fest und deswegen sollte man sich zurückhalten und keine Artikel schreiben die keine Fakten haben.

  6. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: xSureface 28.06.22 - 09:06

    Naja, "Schreiben". Kopieren trifft es eher. Bringt mehr Geld bei weniger Aufwand.

  7. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: The Duder 28.06.22 - 09:17

    Und genau aus diesem Grund bin ich nie in Versuchung gekommen, Golem zu abonnieren. Dafür gibt es zu viele solcher Artikel...

  8. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: sg-1 28.06.22 - 09:18

    sakura13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lauter Knall hört sich für mich nach versagen des Akkus an, was soll
    > es sonst sein Oo

    Einläutet Knall lässt nicht den Schluss zu, dass ein Akku den Brand verursacht / entfacht hat. Das kann auch beispielsweise eine Auswirkung sein von einem Brand z.b. durch einen Brand durch einen entzündeten Lappen.

  9. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: Prypjat 28.06.22 - 09:20

    Es gibt Leute die so zu ihren Doktor Titel kommen.
    Gut kopiert ist halb gewonnen. ^^

  10. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: ml (golem.de) 28.06.22 - 10:01

    Es tut uns leid, dass es bisher nicht mehr Informationen zum Hergang gibt. Wenn die Brandermittler ihre Arbeit abgeschlossen haben und das Ergebnis öffentlich gemacht wird, können wir den Artikel aktualisieren.

  11. Nochmal: Die Überschrift stimmt nicht

    Autor: Edgar_Wibeau 28.06.22 - 10:05

    @Golem der Teil der Überschrift "E-Auto-Brand zerstört Haus [...]" entspricht schlicht nicht den Fakten, tatsächlich war es ein Feuer, das offenbar von der Garage ausgegangen war. Dort standen aber zwei Pkw; ein Verbrenner und ein Elektro. Im Artikel steht auch, dass unklar ist, wovon der Brand ausging, also ob er vom E-Auto, vom Verbrenner oder etwas Anderem ausging.

    Bitte ändern Sie die Überschrift in etwas wie "Von Garage ausgehender Brand zerstört Haus [...]"

  12. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: FrozenPie 28.06.22 - 10:15

    ml (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es tut uns leid, dass es bisher nicht mehr Informationen zum Hergang gibt.
    > Wenn die Brandermittler ihre Arbeit abgeschlossen haben und das Ergebnis
    > öffentlich gemacht wird, können wir den Artikel aktualisieren.

    Das ist keine Begründung die nicht vorhandenen Informationen mit Behauptungen und Annahmen aufzufüllen und diese anschließend als Fakten in diesem Artikel zu deklarieren.
    Eine quasi Falschmeldung zu veröffentlichen (so nenne ich das mal, wenn Fakten dazugedichtet werden), mit der Begründung man berichtigt sie später mit einem Update, ist äußerst schlechter Stil und ein Armutszeugnis für diese Nachrichtenseite.
    Richtig wäre es gewesen, mit der Veröffentlichung des Artikels bis zu dem Zeitpunkt zu warten an dem alle Informationen vorliegen, also auch die Ergebnisse der Brandursachenermittlung. Oder man schreibt den Artikel und stellt auch klar heraus, dass es viele Unbekannte gibt, wie z.B. dass ein von der Garage ausgehender Brand ein Wohnunhaus zerstört hat, wobei die Brandursache unklar ist (Vermutungen von Seiten des Autors was den Brand verursacht hat sind eigentlich auch hier fehl am Platz) und dass die Photovoltaik-Anlage aus nicht näher genannten Gründen die Löscharbeiten erschwert hat. In dem Moment sollte man eigentlich als Autor selbst merken, dass man dazu keinen Artikel verfassen kann, da die bereitsgestellten Informationen einfach zu gering an der Zahl sind und es besser wäre abzuwarten bis weitere Informationen verfügbar sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.22 10:19 durch FrozenPie.

  13. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: Kirschkuchen 28.06.22 - 10:59

    Mei, der Kommentarspalte und den dadurch erwirtschafteten Klicks tuts gut.

    Gefühlt macht das aber jedes Medium das ich kenne so.
    Nicht umsonst gibt es Agenturen, die Newsmeldungen zu jedem Ressort aufbereiten und weiterverkaufen, Medienkompetenz ist hier gefragt.

    Oder kann jemand andere Medien empfehlen, die da bessere Arbeit machen? Wäre über jeden Tipp dankbar.

  14. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: thecrew 28.06.22 - 11:11

    FrozenPie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat aus dem Artikel: "Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus -
    > Photovoltaik erschwert Löschen
    >
    > Das Polizeipräsidium Osthessen berichtet von einem schweren Brand am
    > Samstag, den 25.06.2022, gegen 2.45 Uhr: Dabei geriet ein Elektroauto aus
    > noch unbekannter Ursache in einer Garage in Brand."
    >
    > In der verlinkten Quelle steht aber kein Wort darüber, dass das Elektroauto
    > in Flammen aufgenangen sein soll und dadurch den Brand verursacht hat,
    > genau so wenig, dass ausschließlich der Brand des Elektroautos für die
    > Zerstörung des Hauses bzw. in Brand setzen dieses verantwortlich war. Dort
    > steht lediglich folgendes:
    >
    > "Am Samstag (25.06.), gegen 2.45 Uhr, kam es zu einem Fahrzeugbrand in
    > einer Garage im Neuhofer Ortsteil Dorfborn. Der Hauseigentümer und Nachbarn
    > wurden durch laute Knallgeräusche geweckt und verständigten die Feuerwehr.
    > Trotz schnellem Eingreifens der Feuerwehren aus Neuhof, Hattenhof,
    > Dorfborn, Rommerz und Fulda mit rund 50 Einsatzkräften und eines massiven
    > Löschangriffs breitete sich das Feuer von der Garage auf das
    > Zweifamilienhaus aus."
    >
    > Davon abgesehen ist der Artikel auch fast 1 zu 1 von der verlinkten Quelle
    > abgeschrieben, was man auch merkt, da die Quelle auch so gut wie keine
    > Erklärungen zu den genannten Vorgängen und Schwierigkeiten hergibt. Da wäre
    > vor dem posten eines solchen Artikels noch etwas Recherche und nachhaken
    > bei den entsprechenden Stellen angesagt gewesen bevor man so einen "viele
    > Worte, wenig Inhalt" Artikel veröffentlicht.
    > Die ganze Meldung erweckt für mich den Anschein, dass er zu dem Zweck
    > gepostet wurde um Elektroautos (in Kellern/Garagen) und
    > Photovoltaik-Anlagen als gefährliche Brandverursacher und
    > Löscharbeitenbehinderer darzustellen, kann aber auch nur mein persönlicher
    > Eindruck sein.

    Passiert leider immer mehr. Neutralität gibts so gut wie nicht nicht mehr.
    Bei uns in der Tageszeitung in Münster wird ständig gegen E-Bikes geschossen.
    Mit Artikeln wie. "Immer mehr Unfälle mit E-Bikes". Klar, es gibt ja auch immer mehr. Also ist es logisch. Aber das die Unfallquote bei normalen Fahrrädern 10x höher ist wird dann natürlich nicht geschrieben.

    Oder solche Berichte wie "China reduziert die KFZ Steuer für Benziner". Wobei E Autos komplett steuerbefreit sind und die Reduzierung für Benziner nur für absolut "saubere" Neuzulassungen gilt. Und was passiert dann; wenn die Masse so etwas ließt? Direkte Sprüche wie.. Siehste, China senkt die Steuer auf Benziner. Und wir sind Grün und retten die Welt.

    Menschen werden mit genau solchen Bereichten immer wieder in unterschiedliche Richtungen gelenkt und zwar so, wie eine bestimmte Lobby es gerne möchte. Gilt übrigens für alle Bereiche das täglichen Lebens



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.22 11:16 durch thecrew.

  15. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: Oettinger77 28.06.22 - 13:38

    Hier im Forum wird sich öfter beschwert so von wegen "IT-News für Profis", wie ich persönlich finde meistens zu unrecht.
    Aber dieser Artikel bzw. die Meldung ist (hier) vollkommen sinnfrei. Egal ob hier oder auf der Spiegel Hauptseite. Nur weil die Buzzwörter E-Auto und Photovoltaik vorkommen reicht das nicht aus, vom Informationsgehalt einmal abgesehen. Ist im Polizeibericht der lokalen Zeitung besser aufgehoben.

  16. Re: Was ist das für ein Artikel?

    Autor: placebo0508 28.06.22 - 16:01

    FrozenPie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten zu den Geräuschen: Platzende Reifen?

    Aus Erfahrung: Ja, die Reifen platzen aufgrund der Hitzeeinwirkung relativ schnell und fast immer bei einem ausgedehnten Fahrzeugbrand. Außerdem auch die Druckdämpfer in Kofferraum und, falls vorhanden, des Motorraum Deckels. Die Zellen der 12V Batterie, oder die Ausgleichbehälter die aufgrund des gestiegenen Drucks aufplatzen. Und vieles mehr. In der Regel knallt recht viel bei einem (Verbrenner) Fahrzeugbrand. Das wird dir auch jedes andere Einsatzkraft bestätigen. Also wie du schon sagst, weder Beweis noch Gegenbeweis.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Online-Dienste (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Koordinator / Spezialist für Geoinformationssysteme (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
  3. Softwareentwickler Data Engineer (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. (Senior) SEO Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 17,99
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de