1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE für Mac und Windows

Endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: Versuchstiger 17.01.07 - 11:55

    Gebt mir endlich Konqueror (+SSL) und Kate unter Mac OS und Windows! Vielleicht sogar noch die Konsole (+bash) als Sahnehäubchen dazu...
    Dann ließe sich der Produktivitätsrückstand dieser Systeme gegenüber einem bisherigen OS mit nativem KDE-Desktop womöglich wieder aufholen.
    Cygwin is nice, aber laaangsam.

  2. Re: Endlich!

    Autor: Mir fehlt was.... 17.01.07 - 12:12

    Genau!
    Unter Win vermisse ich eh immer meinen 2. Desktop. Alles auf einem gequetscht BÄÄÄh.
    Unter mein Karamba. WIRKLICHE Alternativen gibts ja nich, außer Yahoo, dass elends die Ressourcen frisst.


    Versuchstiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gebt mir endlich Konqueror (+SSL) und Kate unter
    > Mac OS und Windows! Vielleicht sogar noch die
    > Konsole (+bash) als Sahnehäubchen dazu...
    > Dann ließe sich der Produktivitätsrückstand dieser
    > Systeme gegenüber einem bisherigen OS mit nativem
    > KDE-Desktop womöglich wieder aufholen.
    > Cygwin is nice, aber laaangsam.


  3. Re: Endlich!

    Autor: res 17.01.07 - 12:18

    Also ich habe zwei 19er an meinem Windows Rechner und kann über die Produktivität nicht klagen :P

    Mir fehlt was.... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau!
    > Unter Win vermisse ich eh immer meinen 2. Desktop.
    > Alles auf einem gequetscht BÄÄÄh.
    > Unter mein Karamba. WIRKLICHE Alternativen gibts
    > ja nich, außer Yahoo, dass elends die Ressourcen
    > frisst.
    >
    > Versuchstiger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gebt mir endlich Konqueror (+SSL) und Kate
    > unter
    > Mac OS und Windows! Vielleicht sogar
    > noch die
    > Konsole (+bash) als Sahnehäubchen
    > dazu...
    > Dann ließe sich der
    > Produktivitätsrückstand dieser
    > Systeme
    > gegenüber einem bisherigen OS mit nativem
    >
    > KDE-Desktop womöglich wieder aufholen.
    > Cygwin
    > is nice, aber laaangsam.
    >
    >


  4. Re: Endlich!

    Autor: ;-) 17.01.07 - 12:26

    Mit Desktop meint er nicht Bildschirm, sondern Desktop

    Dies sind "virtuelle" Bildschirme.
    Es gibt einige kleine Tools auch für Windows, die dieses Feature erlauben.

    res schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich habe zwei 19er an meinem Windows Rechner
    > und kann über die Produktivität nicht klagen :P
    >
    > Mir fehlt was.... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau!
    > Unter Win vermisse ich eh immer
    > meinen 2. Desktop.
    > Alles auf einem gequetscht
    > BÄÄÄh.
    > Unter mein Karamba. WIRKLICHE
    > Alternativen gibts
    > ja nich, außer Yahoo, dass
    > elends die Ressourcen
    > frisst.
    >
    > Versuchstiger schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gebt mir endlich Konqueror
    > (+SSL) und Kate
    > unter
    > Mac OS und
    > Windows! Vielleicht sogar
    > noch die
    >
    > Konsole (+bash) als Sahnehäubchen
    >
    > dazu...
    > Dann ließe sich der
    >
    > Produktivitätsrückstand dieser
    > Systeme
    >
    > gegenüber einem bisherigen OS mit
    > nativem
    >
    > KDE-Desktop womöglich wieder
    > aufholen.
    > Cygwin
    > is nice, aber
    > laaangsam.
    >
    >


  5. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: iLX 17.01.07 - 12:35

    Könnte man also mit KDE die Windows-Shell(Explorer) vollständig ersetzen?

  6. Re: Endlich!

    Autor: - 17.01.07 - 12:38

    res schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich habe zwei 19er an meinem Windows Rechner
    > und kann über die Produktivität nicht klagen :P

    Das hab ich auch gesagt, bevor ich Linux ausprobierte. Ich sage dir, vier Desktops sind ein Traum, den selbst geteilte Bildschirme nicht aufholen können. Du hast auf einmal haufen Platz ohne die Auflösung zum Fielmann-Lesetest hochschrauben zu müssen! :D
    Ich glaube, nVidia bietet sowas ähnliches für Windows, nur finde ich das irgendwie nicht so gelungen.

    Geteilte Bildschirme find ich eher praktisch, wenn man Programme mit vielen frei schwebenden Paletten hat (um sie mal eben auf den 2. Monitor zu verfrachten).

  7. Re: Endlich!

    Autor: Mir fehlt was.... 17.01.07 - 12:38

    Mein Nvidia Treiber unterstützt das auch, aber auf einem Desktop ist dann kein Mauszeiger.... :(
    Außerdem hab ich Win zu Hause eh nur zum Zocken..
    Auf der Arbeit muss ichs leider nutzen

    ;-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Desktop meint er nicht Bildschirm, sondern
    > Desktop
    >
    > Dies sind "virtuelle" Bildschirme.
    > Es gibt einige kleine Tools auch für Windows, die
    > dieses Feature erlauben.
    >
    > res schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich habe zwei 19er an meinem Windows
    > Rechner
    > und kann über die Produktivität nicht
    > klagen :P
    >
    > Mir fehlt was....
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Genau!
    > Unter Win
    > vermisse ich eh immer
    > meinen 2. Desktop.
    >
    > Alles auf einem gequetscht
    > BÄÄÄh.
    > Unter
    > mein Karamba. WIRKLICHE
    > Alternativen
    > gibts
    > ja nich, außer Yahoo, dass
    > elends
    > die Ressourcen
    > frisst.
    >
    > Versuchstiger schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gebt mir endlich
    > Konqueror
    > (+SSL) und Kate
    > unter
    > Mac
    > OS und
    > Windows! Vielleicht sogar
    > noch
    > die
    >
    > Konsole (+bash) als
    > Sahnehäubchen
    >
    > dazu...
    > Dann ließe
    > sich der
    >
    > Produktivitätsrückstand
    > dieser
    > Systeme
    >
    > gegenüber einem
    > bisherigen OS mit
    > nativem
    >
    > KDE-Desktop womöglich wieder
    > aufholen.
    >
    > Cygwin
    > is nice, aber
    > laaangsam.
    >
    >


  8. Re: Endlich!

    Autor: Versuchstiger 17.01.07 - 12:40

    Mir fehlt was.... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau!
    > Unter Win vermisse ich eh immer meinen 2. Desktop.
    > Alles auf einem gequetscht BÄÄÄh.
    > Unter mein Karamba. WIRKLICHE Alternativen gibts
    > ja nich, außer Yahoo, dass elends die Ressourcen
    > frisst.

    Du hast Recht: Mehrfache Desktops sind 'was feines.
    Ich habe ja auch nur die "lebenswichtigen" Sachen aufgezählt, quasi die Arbeitsbasis.

    Darüber hinaus gibt es bei KDE soviele gute Anwendungen und Dienste, daß Du kaum widersprechen wirst, wenn ich sage: Je KDE, desto besser!

  9. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: Versuchstiger 17.01.07 - 12:44

    iLX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Könnte man also mit KDE die
    > Windows-Shell(Explorer) vollständig ersetzen?

    Cygwin macht das jetzt schon. Und man kann die Cygwin-Shell auch ohne X-Server betreiben, sodaß eine typische Shell-Umgebung übrigbleibt.

    Deshalb sollte eine Konsole in KDE das mit den passenden Libraries ebenfalls hinbekommen.

  10. Re: Endlich!

    Autor: the_spacewürm 17.01.07 - 12:44

    Gibt ein XP- Powetoy von Microsoft, daß das kann, mit Mauszeiger und allem...

    Mir fehlt was.... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mein Nvidia Treiber unterstützt das auch, aber auf
    > einem Desktop ist dann kein Mauszeiger.... :(
    > Außerdem hab ich Win zu Hause eh nur zum Zocken..
    > Auf der Arbeit muss ichs leider nutzen
    >
    > ;-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Desktop meint er nicht Bildschirm,
    > sondern
    > Desktop
    >
    > Dies sind
    > "virtuelle" Bildschirme.
    > Es gibt einige
    > kleine Tools auch für Windows, die
    > dieses
    > Feature erlauben.
    >
    > res schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also ich habe zwei 19er an
    > meinem Windows
    > Rechner
    > und kann über die
    > Produktivität nicht
    > klagen :P
    >
    > Mir
    > fehlt was....
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Genau!
    > Unter
    > Win
    > vermisse ich eh immer
    > meinen 2.
    > Desktop.
    >
    > Alles auf einem gequetscht
    >
    > BÄÄÄh.
    > Unter
    > mein Karamba.
    > WIRKLICHE
    > Alternativen
    > gibts
    > ja
    > nich, außer Yahoo, dass
    > elends
    > die
    > Ressourcen
    > frisst.
    >
    > Versuchstiger schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gebt mir
    > endlich
    > Konqueror
    > (+SSL) und Kate
    >
    > unter
    > Mac
    > OS und
    > Windows!
    > Vielleicht sogar
    > noch
    > die
    >
    > Konsole (+bash) als
    > Sahnehäubchen
    >
    > dazu...
    > Dann ließe
    > sich der
    >
    > Produktivitätsrückstand
    > dieser
    >
    > Systeme
    >
    > gegenüber einem
    > bisherigen
    > OS mit
    > nativem
    >
    > KDE-Desktop
    > womöglich wieder
    > aufholen.
    >
    > Cygwin
    > is nice, aber
    >
    > laaangsam.
    >
    >


  11. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: - 17.01.07 - 12:44

    iLX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Könnte man also mit KDE die
    > Windows-Shell(Explorer) vollständig ersetzen?

    So soll glaub ich der Plan von KDE 4 mit sein. Andernfalls gibt es auch alternative Shells für Windows, die du beliebig anpassen kannst. Ob Windows damit noch stabil läuft, weiß ich nicht.

  12. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: iLX 17.01.07 - 13:46

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iLX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Könnte man also mit KDE die
    >
    > Windows-Shell(Explorer) vollständig ersetzen?
    >
    > So soll glaub ich der Plan von KDE 4 mit sein.
    > Andernfalls gibt es auch alternative Shells für
    > Windows, die du beliebig anpassen kannst. Ob
    > Windows damit noch stabil läuft, weiß ich nicht.

    Ich betreibe mein Windows2000 seit mehreren Jahren mit der LiteStep-Shell. Die Bedienug ist komfortabel und schnell ...aber die Einrichtung, ohje.

    Mit KDE4 als Shell würden sich aber völlig neue Möglichkeiten im Bedienkonzept eröffnen!
    Man darf gespannt sein.

  13. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: k-weddige 17.01.07 - 13:59

    Versuchstiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshalb sollte eine Konsole in KDE das mit den
    > passenden Libraries ebenfalls hinbekommen.
    Dir ist schon klar, dass mit "Shell" hier keine Konsole, sondern die GUI gemeint ist?

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen...

    Konstantin

  14. Re: Endlich - KDE als Windows-Shell?

    Autor: Versuchstiger 17.01.07 - 14:03

    k-weddige schrieb:

    > Dir ist schon klar, dass mit "Shell" hier keine
    > Konsole, sondern die GUI gemeint ist?

    Die Konsole ist ein KDE-Programm, das die System-Shell - unter Linux z. B. die Bash - im System-GUI darstellt und um KDE-eigene Funktionen erweitert. Im KDE-Kosmos daran zu erkennen, daß sie auch auf Englisch Konsole mit "K" heißt.

  15. Re: Endlich!

    Autor: Rumpelpumpel 17.01.07 - 14:34

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das hab ich auch gesagt, bevor ich Linux
    > ausprobierte. Ich sage dir, vier Desktops sind ein
    > Traum, den selbst geteilte Bildschirme nicht
    > aufholen können. Du hast auf einmal haufen Platz
    > ohne die Auflösung zum Fielmann-Lesetest
    > hochschrauben zu müssen! :D
    > Ich glaube, nVidia bietet sowas ähnliches für
    > Windows, nur finde ich das irgendwie nicht so
    > gelungen.
    >
    > Geteilte Bildschirme find ich eher praktisch, wenn
    > man Programme mit vielen frei schwebenden Paletten
    > hat (um sie mal eben auf den 2. Monitor zu
    > verfrachten).

    Warum nutzt du unter Win nicht das MS-Powertoy für XP? Da kannst du 4 Desktops einstellen, Vorschau auf alle 4 ansehen, mit Short-Cuts oder Maus switchen u.v.m.
    Funktioniert bisher auf allen XP-PCs die ich so nutze (Arbeit u. Zuhause).

  16. Re: Endlich!

    Autor: Boereck 17.01.07 - 17:07

    Um noch ein weiteres Programm zu nennen, welches Win zu mehreren Desktops verhilft: http://www.dexpot.de/
    Ich finde es in Ordnung, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

    Mir fehlt was.... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau!
    > Unter Win vermisse ich eh immer meinen 2. Desktop.
    > Alles auf einem gequetscht BÄÄÄh.
    > Unter mein Karamba. WIRKLICHE Alternativen gibts
    > ja nich, außer Yahoo, dass elends die Ressourcen
    > frisst.


  17. Re: Endlich!

    Autor: qaywsx 17.01.07 - 21:01

    Boereck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unter Win vermisse ich eh immer
    > meinen 2. Desktop.
    > Alles auf einem gequetscht
    > BÄÄÄh.

    ??? M$ bietet da ja selber was an. Bei den Powertoys for Windowx XP ist ein Progrämmchen dabei, welches virtuelle Desktops ermöglicht: Desktop Manager. Ist "sogar" teilweise animiert.

  18. Re: Endlich!

    Autor: MfG 19.01.07 - 01:33

    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt ein XP- Powetoy von Microsoft, daß das kann,
    > mit Mauszeiger und allem...

    Und mit ganzen vier Desktops, nahezu ohne Einstellungsmoeglichkeiten, langsam, ohne gescheite "Vorschau" und nicht gepflegt. Ein reines Alibi-Programm, damit man sagen kann "haben wir (theoretisch) auch". Produktivitaet und Anpassungsfaehigkeit sind was anderes.


    MfG,

    der acht Desktops hat, von denen immer sechs oder mehr benutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg
  2. Stadt Bochum, Bochum
  3. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 4,32€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29