1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freecom liefert externe eSATA…

WIndows Start?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WIndows Start?

    Autor: esata 17.01.07 - 10:57

    Kann man über die esata festplatte auhc windows booten lassen? bei usb geht das ja nicht...

    dann könnte man sein komplettes windows mitnehmen :-)

  2. Re: WIndows Start?

    Autor: daace 17.01.07 - 10:59

    esata schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man über die esata festplatte auhc windows
    > booten lassen? bei usb geht das ja nicht...

    Dürfte funktionieren, muss man eben im Bios einstellen. Ist ja dann nichts anderes als eine interne SATA-Platte, die nach draußen verlegt wurde.

    > dann könnte man sein komplettes windows mitnehmen
    > :-)

    Den Sinn davon zweifle ich allerdings an, funktioniert nur bei identischer Hardware problemlos (WPA etc.)


  3. Re: WIndows Start?

    Autor: md 17.01.07 - 11:01

    esata schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man über die esata festplatte auhc windows
    > booten lassen? bei usb geht das ja nicht...
    >
    > dann könnte man sein komplettes windows mitnehmen
    > :-)

    ja, für den PC ist eSATA das selbe wie SATA.

    Kabeltechnisch ist das ja auch nur ein extrem langes SATA Kabel, was mit einer Slotblende versehen ist (zum an und abstecken)

    bye

  4. Re: WIndows Start?

    Autor: Kleinweich 17.01.07 - 11:05

    esata schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man über die esata festplatte auhc windows
    > booten lassen? bei usb geht das ja nicht...

    Es geht über Umwegen, die Ct hat mal berichtet wie man ein XP m. SP2 von USB bootet

    > dann könnte man sein komplettes windows mitnehmen
    > :-)

    Neuere Versionen (XP & Vista) werden bei veränderter Hardware den Dienst verweigern oder eine Neuaktivierung fordern.

  5. Re: WIndows Start?

    Autor: md 17.01.07 - 11:09

    Kleinweich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > esata schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dann könnte man sein komplettes windows
    > mitnehmen
    > :-)
    >
    > Neuere Versionen (XP & Vista) werden bei
    > veränderter Hardware den Dienst verweigern oder
    > eine Neuaktivierung fordern.

    dafür klappts mit allen anderen, wie zB. Linux, FreeBSD oder sogar DOS


  6. Re: WIndows Start?

    Autor: hulz 17.01.07 - 11:39

    esata schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man über die esata festplatte auhc windows
    > booten lassen? bei usb geht das ja nicht...

    Klar geht booten von USB!


  7. Re: WIndows Start?

    Autor: Mizumo 17.01.07 - 11:55

    md schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dafür klappts mit allen anderen, wie zB. Linux,
    > FreeBSD oder sogar DOS

    Dafür brauchts kein eSATA. Das ging auch schon von USB-Festplatten, USB-Sticks, Speicherkarten, CDs/DVDs usw.

    Windows dürfte nicht nur wegen der absichtlichen Blockierung Probleme machen sondern ist auch sonst sehr träge was veränderte Hardware angeht. Ich merke das ja schon, wenn ich alle 2 Monate mal beruflich gezwungen bin, von meiner Windows-Partition zu booten. Wenn die Geräte an meinem USB-Hub derweil ihre Reihenfolge geändert haben, muss Windows sie erstmal eine Minute lang neu einrichten/installieren, während ich unter Linux selbst völlig neue USB-Hardware eine Zehntelsekunde nach Einstecken nutzen kann. Windows auf einer Festplatte an einen anderen PC anzuschließen würde vermutlich erstmal mehrere manuelle Treiberinstallationen (Grafikkarte usw.) und Neustarts erfordern.

  8. Re: WIndows Start?

    Autor: Bouncy 17.01.07 - 14:04

    geht mit usb oder auch von cd/dvd. ich benutze eine windows-xp-dvd mit einigen datenrettungs- und testprogrammen, die bringt nach etwa 3 minuten bootzeit einen haufen vorteile mit sich im vergleich zu linux-live-dvds.
    und selbstverstänlich funktioniert die unabhängig von der hardware, windows kann sich beliebig anpassen beim booten.
    nachteil von sowas ist dass man vorher langwierig ein image vorbeireiten muß undnachträglich keine programme mehr hinzufügen kann, auch nicht auf einer usb-platte. das problem wäre mit sata-boots aus der welt geschafft, ein windows pe könnte überall normal starten und man könnte normal software installieren. insofer eine sinnvolle sache.

    mehr infos zum thema unter google und stichwort "bart pe" und "windows pe". vista unterstützt das übrigens noch besser und ausgereifter als xp

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  3. FNZ Group, München
  4. DENIOS AG, Bad Oeynhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
  2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

  1. Wallstreetbets: Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen
    Wallstreetbets
    Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen

    Investoren sollten auf den Gamestop-Trollzug aufspringen und versuchen, Valve zu übernehmen. Dafür müsste nur Gabe Newell in Rente gehen.

  2. 2,1 GHz: Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s
    2,1 GHz
    Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s

    Der Ausbau des langsameren 5G geht bei der Telekom weiter. Auch mehr LTE-Standorte wurden aufgebaut. Immerhin 400 Standorte haben das schnelle Gigabit-5G.

  3. Homeoffice: Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot
    Homeoffice
    Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot

    Die Macher des freien Videochats Jitsi bieten nun auch sorgenfreies Hosting der Software. Das soll die Nutzung in anderen Apps vereinfachen.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:00

  8. 11:55