Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Vista und Office 2007…

Warum doppelt bezahlen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Deine Mudda 18.01.07 - 14:59

    Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64 Bit System upgraden will.

    Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash, etc, etc).

  2. Re: Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Alien 18.01.07 - 15:20

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).

    Das gilt nur für die SB Versionen und da diese eigentlich dazu gedacht waren Computer mit einen OS auszustatten ist es klar das man dort entweder 32Bit oder 64bit bekommt. anderst ist es bei den Orginalen dort ist 64bit und 32 bit enthalten. weil ja keine Hardware wie Motherboard von Pc Hersteller vorgegeben ist.

  3. 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: Das Hurz 18.01.07 - 16:41

    Alien schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Mudda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows
    > Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit
    > einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber
    > vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden
    > will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich
    > genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version?
    > Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das
    > Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen
    > (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).
    >
    > Das gilt nur für die SB Versionen und da diese
    > eigentlich dazu gedacht waren Computer mit einen
    > OS auszustatten ist es klar das man dort entweder
    > 32Bit oder 64bit bekommt. anderst ist es bei den
    > Orginalen dort ist 64bit und 32 bit enthalten.
    > weil ja keine Hardware wie Motherboard von Pc
    > Hersteller vorgegeben ist.

    Da ich heute Abend ja auch in den Genuss einer Vistainstallation kommen werde, frage ich mich auch gerade, ob die 64bit-Version schon soweit Unterstützt wird, dass man zur 32bit-Variante keine Abstriche machen muss?
    Installiert wird es auf meinem GamingPC und da ist natürlich die Frage, wie es mit der Leitung ausschaut, da vermutlich für 32bit-Software ein 32bit-Modus emuliert werden müßte?



  4. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: UllaDieTrulla 18.01.07 - 17:40

    Wenn ich mich richtig erinnere, erhalten Produkte nur den Designed for Vista-Stempel, wenn sie echt 64bit-fähig sind...

  5. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: 32bit - vista laeuft 18.01.07 - 23:47

    UllaDieTrulla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich richtig erinnere, erhalten Produkte
    > nur den Designed for Vista-Stempel, wenn sie echt
    > 64bit-fähig sind...


    mein kleiner Vaio A317M verträgt vista locker *gähn*, auch die aero oberfläche ist standartmäßig aktiviert...
    das einzige was ich erneuert habe waren die ram.. von 512 auf 1024... welche spezifikationen das teil sonst hat könnt ihr googlen...

  6. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: mjzgfe 18.01.07 - 23:55

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ich heute Abend ja auch in den Genuss einer
    > Vistainstallation kommen werde, frage ich mich
    > auch gerade, ob die 64bit-Version schon soweit
    > Unterstützt wird, dass man zur 32bit-Variante
    > keine Abstriche machen muss?
    > Installiert wird es auf meinem GamingPC und da ist
    > natürlich die Frage, wie es mit der Leitung
    > ausschaut, da vermutlich für 32bit-Software ein
    > 32bit-Modus emuliert werden müßte?
    Warum denn emuliert?
    Bei Linux mit 64bit kannst du doch auch problemlos 32bit-Anwendungen ausführen. Die CPU kann doch beides..

  7. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: alien 19.01.07 - 12:24

    mjzgfe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ich heute Abend ja auch in den Genuss
    > einer
    > Vistainstallation kommen werde, frage
    > ich mich
    > auch gerade, ob die 64bit-Version
    > schon soweit
    > Unterstützt wird, dass man zur
    > 32bit-Variante
    > keine Abstriche machen
    > muss?
    > Installiert wird es auf meinem GamingPC
    > und da ist
    > natürlich die Frage, wie es mit
    > der Leitung
    > ausschaut, da vermutlich für
    > 32bit-Software ein
    > 32bit-Modus emuliert
    > werden müßte?
    > Warum denn emuliert?
    > Bei Linux mit 64bit kannst du doch auch problemlos
    > 32bit-Anwendungen ausführen. Die CPU kann doch
    > beides..
    >
    >
    Hurz lerne eine Programmiersprache der ersten oder zweiten generation und schon weisst du das 64bit ungleich 32 bit sind. und auch andere Befehle benutzen.

    Ich meine auf Kernelebbene der setzt deine 32 Bit in 64 Bit um.

    das gleiche gilt für 8 und 16 bit Anwendungen genauso und genau dieser Fakt kostet Geschindigkeit bei den Betriebssystemen. Ich bin schon mal Froh das Vista keinen DOS Support mehr hat von haus aus.

  8. Re: Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Ichweisallesbesser 26.01.07 - 13:26

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).

    Ganz einfach:

    Die SB Versionen will MS ja nur mit neuem PC vertickt sehen. Daher macht es keinen Sinn, beide Versionen draufzupacken, wenn die Soft eh schon auf dem PC vorinstalliert ist. Für eine nachträgliche Version/Installation isses ja nie gedacht gewesen. Da die Systembuilder in der Verantwortung der Vorisnatllation stehen, werden sie schon wissen, ob die 32er oder 64er Version läuft.

    Wenn jemand ne NichtOEM Version ohne PC kauft, kann MS net wissen, wo das Teil installiert wird. Mit der Lieferung beider Versionen und einer Nummer kann MS sicher gehen, daß der Kunde zumindest net an der Frage nach 32 oder 64 Bit scheitert.

    Ausserdem ist die NichtOEM Version wesentlich teurer, während bei der OEM SB Version MS die Probleme mit den Kunden eigentlich egal sein können, da eben der Sb selbst wissen muß, was er damit macht.

    Gruß
    IWAB

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  3. ista International GmbH, Essen
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Uploadfilter: Polen klagt gegen EU-Urheberrecht
    Uploadfilter
    Polen klagt gegen EU-Urheberrecht

    Das EU-Mitglied Polen geht juristisch gegen die umstrittene EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor. Ministerpräsident Morawiecki spricht von einer Gefahr für die Meinungsfreiheit.

  2. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  3. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.


  1. 15:45

  2. 15:17

  3. 14:50

  4. 14:24

  5. 13:04

  6. 12:42

  7. 12:16

  8. 11:42