1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Vista und Office 2007…

Warum doppelt bezahlen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Deine Mudda 18.01.07 - 14:59

    Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64 Bit System upgraden will.

    Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash, etc, etc).

  2. Re: Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Alien 18.01.07 - 15:20

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).

    Das gilt nur für die SB Versionen und da diese eigentlich dazu gedacht waren Computer mit einen OS auszustatten ist es klar das man dort entweder 32Bit oder 64bit bekommt. anderst ist es bei den Orginalen dort ist 64bit und 32 bit enthalten. weil ja keine Hardware wie Motherboard von Pc Hersteller vorgegeben ist.

  3. 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: Das Hurz 18.01.07 - 16:41

    Alien schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Mudda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows
    > Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit
    > einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber
    > vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden
    > will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich
    > genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version?
    > Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das
    > Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen
    > (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).
    >
    > Das gilt nur für die SB Versionen und da diese
    > eigentlich dazu gedacht waren Computer mit einen
    > OS auszustatten ist es klar das man dort entweder
    > 32Bit oder 64bit bekommt. anderst ist es bei den
    > Orginalen dort ist 64bit und 32 bit enthalten.
    > weil ja keine Hardware wie Motherboard von Pc
    > Hersteller vorgegeben ist.

    Da ich heute Abend ja auch in den Genuss einer Vistainstallation kommen werde, frage ich mich auch gerade, ob die 64bit-Version schon soweit Unterstützt wird, dass man zur 32bit-Variante keine Abstriche machen muss?
    Installiert wird es auf meinem GamingPC und da ist natürlich die Frage, wie es mit der Leitung ausschaut, da vermutlich für 32bit-Software ein 32bit-Modus emuliert werden müßte?



  4. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: UllaDieTrulla 18.01.07 - 17:40

    Wenn ich mich richtig erinnere, erhalten Produkte nur den Designed for Vista-Stempel, wenn sie echt 64bit-fähig sind...

  5. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: 32bit - vista laeuft 18.01.07 - 23:47

    UllaDieTrulla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich richtig erinnere, erhalten Produkte
    > nur den Designed for Vista-Stempel, wenn sie echt
    > 64bit-fähig sind...


    mein kleiner Vaio A317M verträgt vista locker *gähn*, auch die aero oberfläche ist standartmäßig aktiviert...
    das einzige was ich erneuert habe waren die ram.. von 512 auf 1024... welche spezifikationen das teil sonst hat könnt ihr googlen...

  6. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: mjzgfe 18.01.07 - 23:55

    Das Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ich heute Abend ja auch in den Genuss einer
    > Vistainstallation kommen werde, frage ich mich
    > auch gerade, ob die 64bit-Version schon soweit
    > Unterstützt wird, dass man zur 32bit-Variante
    > keine Abstriche machen muss?
    > Installiert wird es auf meinem GamingPC und da ist
    > natürlich die Frage, wie es mit der Leitung
    > ausschaut, da vermutlich für 32bit-Software ein
    > 32bit-Modus emuliert werden müßte?
    Warum denn emuliert?
    Bei Linux mit 64bit kannst du doch auch problemlos 32bit-Anwendungen ausführen. Die CPU kann doch beides..

  7. Re: 64bit Unterstützung vollständig?

    Autor: alien 19.01.07 - 12:24

    mjzgfe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ich heute Abend ja auch in den Genuss
    > einer
    > Vistainstallation kommen werde, frage
    > ich mich
    > auch gerade, ob die 64bit-Version
    > schon soweit
    > Unterstützt wird, dass man zur
    > 32bit-Variante
    > keine Abstriche machen
    > muss?
    > Installiert wird es auf meinem GamingPC
    > und da ist
    > natürlich die Frage, wie es mit
    > der Leitung
    > ausschaut, da vermutlich für
    > 32bit-Software ein
    > 32bit-Modus emuliert
    > werden müßte?
    > Warum denn emuliert?
    > Bei Linux mit 64bit kannst du doch auch problemlos
    > 32bit-Anwendungen ausführen. Die CPU kann doch
    > beides..
    >
    >
    Hurz lerne eine Programmiersprache der ersten oder zweiten generation und schon weisst du das 64bit ungleich 32 bit sind. und auch andere Befehle benutzen.

    Ich meine auf Kernelebbene der setzt deine 32 Bit in 64 Bit um.

    das gleiche gilt für 8 und 16 bit Anwendungen genauso und genau dieser Fakt kostet Geschindigkeit bei den Betriebssystemen. Ich bin schon mal Froh das Vista keinen DOS Support mehr hat von haus aus.

  8. Re: Warum doppelt bezahlen?

    Autor: Ichweisallesbesser 26.01.07 - 13:26

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist nicht so ganz klar warum ich Windows Vista
    > 2 mal kaufen muss wenn ich heute mit einem 32 Bit
    > System arbeite, morgen aber vielleicht auf ein 64
    > Bit System upgraden will.
    >
    > Ist die 64 Bit Version eigentlich genau so
    > ausgereift wie die 32 Bit Version? Unter Linux
    > hatte ich mit 64 Bit bissl das Problem das viele
    > Sachen nicht mehr liefen (Grafiktreiber, Flash,
    > etc, etc).

    Ganz einfach:

    Die SB Versionen will MS ja nur mit neuem PC vertickt sehen. Daher macht es keinen Sinn, beide Versionen draufzupacken, wenn die Soft eh schon auf dem PC vorinstalliert ist. Für eine nachträgliche Version/Installation isses ja nie gedacht gewesen. Da die Systembuilder in der Verantwortung der Vorisnatllation stehen, werden sie schon wissen, ob die 32er oder 64er Version läuft.

    Wenn jemand ne NichtOEM Version ohne PC kauft, kann MS net wissen, wo das Teil installiert wird. Mit der Lieferung beider Versionen und einer Nummer kann MS sicher gehen, daß der Kunde zumindest net an der Frage nach 32 oder 64 Bit scheitert.

    Ausserdem ist die NichtOEM Version wesentlich teurer, während bei der OEM SB Version MS die Probleme mit den Kunden eigentlich egal sein können, da eben der Sb selbst wissen muß, was er damit macht.

    Gruß
    IWAB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  2. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. Analytik Jena GmbH, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
    Elektromobilität 2020/21
    Nur Tesla legte in der Krise zu

    Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
    2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
    3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar