1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachhaltigkeit: Eindhovener…

Vermutlich ziemlich sinnlos

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Vermutlich ziemlich sinnlos

    Autor: Magroll 27.07.22 - 16:59

    Versteht mich nicht falsch, ich begrüße solche technischen Entwicklungen, auch wenn Sie eher Marketing sind als technisch sinnvoll. Aber solange wir weltweit Wälder in dem Ausmaße abholzen und verbrennen wie aktuell, sind solche Entwicklung sinnlos.

    Vielleicht sollte sich man erstmal um die 80% kümmern, bevor man die letzten 1,5% angeht.

  2. Re: Vermutlich ziemlich sinnlos

    Autor: dododo 27.07.22 - 17:32

    Magroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteht mich nicht falsch, ich begrüße solche technischen Entwicklungen,
    > auch wenn Sie eher Marketing sind als technisch sinnvoll. Aber solange wir
    > weltweit Wälder in dem Ausmaße abholzen und verbrennen wie aktuell, sind
    > solche Entwicklung sinnlos.
    >
    > Vielleicht sollte sich man erstmal um die 80% kümmern, bevor man die
    > letzten 1,5% angeht.

    Naja das hat doch zur Annahme, dass nur entweder oder geht. Ein Fahrzeugingeneur hat doch aber relativ wenig mit Waldwirtschaft am Hut, daher kann er sich um die Optimierung des CO2 Kreislaufs von Fahrezeugen kümmern während andere den Wald retten.

    Ziel muss doch sein, dass jeder möglichst was in seinem Bereich tut, separat betrachtet. Sonst führt das dazu, dass alle sich den Schuh zuschieben, nach dem Motto "erstmal soll der Andere was tun bevor ich mich bewege", was lerztlich dazu führt, dass niemand etwas tut. Ist leider die "Tragödie des Allgemeinguts".

  3. Re: Vermutlich ziemlich sinnlos

    Autor: berritorre 27.07.22 - 18:00

    Wollte ich auch gerade sagen. Jemand der an der Entwicklung von Fahrzeugen mitarbeitet hat seine Kernkompetenz im Normalfall auch dort. Aufforsten oder das Verhindern von Abholzung, das können andere sicher besser.

    Wieso sollte der Ingenieur jetzt erstmal abwarten, bis alle Probleme mit der Abholzung gelöst sind (was wohl nie passieren wird), bevor man sich Gedanken zu anderen Ansätzen machen sollte. Die sind vielleicht nicht so effektiv wie das verhindern von Abholzung, nichts desto trotz ist es sinnvoll sich Gedanken zu sowas zu machen.

  4. Re: Vermutlich ziemlich sinnlos

    Autor: gottwuerfeltnicht 27.07.22 - 20:33

    Das mitschleppen eines CO2-Filters widerspricht aber einer Grundregel des effizienten Fahrzeugbaus: Unnötiges Gewicht ist schlecht. Wenn der Fahrzeugingenieur daran arbeitet, das Auto möglichst sparsam zu machen, hat der CO2-Abscheideingenieur schon mal eine etwas weniger gigantische Aufgabe vor sich.

    Im übrigen blasen wir noch massenhaft CO2 aus irgendwelchen Schloten raus. Solange wir das tun ist CO2-Filterung aus der Atmosphäre grundsätzlich sinnlos, das CO2 gibt es wo anders billiger. Klar, wir müssen die Technologie dafür entwickeln weil wir die in 20-30 Jahren brauchen werden (hoffentlich schon früher). Aber wir werden sie im industriellen Maßstab brauchen, nicht als Gimmick im Auto.

  5. Re: Vermutlich ziemlich sinnlos

    Autor: Magroll 28.07.22 - 10:12

    Ich sehe das Problem auch weniger beim Ingenieur, wie gesagt ich finde die technologische Entwicklung als solches ja auch super, man sollte sich nur darüber bewusst sein dass das erstmal keine Lösung für irgendein Problem ist und man sollte es daher auch nicht als solches verkaufen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Data Analyst (m/w/d)
    ONTRAS Gastransport GmbH, Leipzig (Home-Office)
  2. DevSecOps Engineer* (m/w/d)
    HARTING IT Services GmbH & Co. KG, Espelkamp, Berlin
  3. Funktions- und Softwareentwickler (m/w/d) Ladesysteme E-Mobilität
    Porsche AG, Weissach
  4. Application Engineer (w/m/d) mit Schwerpunkt Abbildung von Prüfungsordnungen
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt