Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 hat weiter Probleme (Update)

Welche Software?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Software?

    Autor: e-user 18.01.07 - 19:19

    Weiß jemand, was 1&1 einsetzt?

    220 smtp.1und1.de (mrelayeu5) Welcome to Nemesis ESMTP server

    Kein Wunder, ich möchte nicht meinen Erzfeind (Nemesis) zum Verschicken von Mails verwenden ;)
    Aber was verwenden sie zum Empfang?

  2. Re: Welche Software?

    Autor: p_ 18.01.07 - 19:58

    ich hatte immer das "gefuehl" (wie die logins aussehen etc) dass es was is, was mal qmail war, kann mich aber komplett taeuschen..

    p


    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß jemand, was 1&1 einsetzt?
    >
    > 220 smtp.1und1.de (mrelayeu5) Welcome to Nemesis
    > ESMTP server
    >
    > Kein Wunder, ich möchte nicht meinen Erzfeind
    > (Nemesis) zum Verschicken von Mails verwenden ;)
    > Aber was verwenden sie zum Empfang?


  3. Freeware - was sonst? Re: Welche Software?

    Autor: gp 18.01.07 - 21:11

    p_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hatte immer das "gefuehl" (wie die logins
    > aussehen etc) dass es was is, was mal qmail war,
    > kann mich aber komplett taeuschen..
    >
    > p
    >
    > e-user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand, was 1&1 einsetzt?
    >
    > 220 smtp.1und1.de (mrelayeu5) Welcome to
    > Nemesis
    > ESMTP server
    >
    > Kein Wunder,
    > ich möchte nicht meinen Erzfeind
    > (Nemesis)
    > zum Verschicken von Mails verwenden ;)
    > Aber
    > was verwenden sie zum Empfang?
    >
    >

    ist doch scheißegal.
    ex-schlund/ex-puretec haben schon immer nach einem prinzip gearbeitet: freeware verwenden und dann als "kundendienst" in rechnung stellen.
    tja, was willste machen. da hatten schlund, gauger und konsorten einfach den richtigen riecher ... möge keiner sagen, dass abgezockt wird. ich hätte es auch so gemacht.

    anyway. bringt euren laden in ordnung. und sorgt einfach dafür, dass die spams nicht mehr durchkommen. dann knallt euch euer "free"-mail-server auch nicht mehr durch ...

    gruß
    georg (der bekannte vom freddi - ihr (schlund/gauger) erinnert euch vielleicht noch an die abende in eurer kleinen klitsche in karlsruhe?)

  4. Ist was selbstgestricktes...

    Autor: Paprikaworscht 18.01.07 - 21:20

    ...hab ich mal irgendwo gelesen.

  5. Re: Ist was selbstgestricktes...

    Autor: sys 18.01.07 - 21:24

    Paprikaworscht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...hab ich mal irgendwo gelesen.


    jo, kann ich so bestätigen.
    Stand mal vor einiger Zeit bei Heise zu lesen, dass die was eigenes "auf ihre Bedürfnisse" Angepasstes "basteln.


    sys

  6. Re: Freeware - was sonst? Re: Welche Software?

    Autor: p_ 18.01.07 - 22:20

    gp schrieb:
    > > ich hatte immer das "gefuehl" (wie die
    > logins
    > aussehen etc) dass es was is, was mal
    > qmail war,
    > kann mich aber komplett
    > taeuschen..
    > ist doch scheißegal.
    > ex-schlund/ex-puretec haben schon immer nach einem
    > prinzip gearbeitet: freeware verwenden und dann
    > als "kundendienst" in rechnung stellen.
    > tja, was willste machen. da hatten schlund, gauger
    > und konsorten einfach den richtigen riecher ...
    > möge keiner sagen, dass abgezockt wird. ich hätte
    > es auch so gemacht.
    haha.. mister klugscheiss..

    1. nenne ein kommerzielles, out of the box produkt, dass diesen mailaufwand mit "vernueftigem" hardwareaufwand leistet (oder eben nicht ;) )

    2. freeware + ein paar zigtausen anpassungsstunden (wird nicht reichen) muss noch nich mal billiger sein als kommerziell - aber eben leistungsfaehiger.

    nachdenken, dann quatsch erzaehlen - so wird ein schuh draus..

    p_

  7. Re: Welche Software?

    Autor: foobar 20.01.07 - 12:23

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kein Wunder, ich möchte nicht meinen Erzfeind
    > (Nemesis) zum Verschicken von Mails verwenden ;)
    > Aber was verwenden sie zum Empfang?

    Das gleiche. Wenn es dich interessiert kannst du im Linux Magazin 8/2005 (http://www.linux-magazin.de/Artikel/ausgabe/2005/08) einen Artikel darüber lesen.

  8. Re: Freeware - was sonst? Re: Welche Software?

    Autor: foobar 20.01.07 - 12:29

    gp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ex-schlund/ex-puretec haben schon immer nach einem
    > prinzip gearbeitet: freeware verwenden und dann
    > als "kundendienst" in rechnung stellen.

    Um genau zu sein wird meistens OSS verwendet und an die Bedürfnisse angepasst. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was daran schlimm ist. Das ist ja gerade der Sinn von freier (like in speech ;) ) Software.

    Außerdem kam von Schlund/1&1 auch immer was zurück an die OSS-Gemeinde, seien es Patches oder die intern verwendeten Tools und Frameworks. Zum Beispiel:

    http://oss.schlund.de/ (ein paar kleinere Sachen)
    http://qooxdoo.org/ (AJAX Framework)
    http://pustefix.oss.schlund.de/ (Webapplication framework, Java)
    http://xp-framework.info/ (XP Framework, PHP)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. IP Dynamics GmbH, Hannover, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 61,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31