Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom will TAL-Miete deutlich…

Ich bin für beides ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin für beides ;-)

    Autor: löli 19.01.07 - 18:21

    Telekommunikationsunternehmen die in den Ausbau in die "eigene letzte Meile" nicht investieren, sollten stark zur Kasse gebeten werden, Unternehmen die in den Ausbau investieren, sollten je nach Ausbau weniger belangt werden. Vielleicht lernen die betroffenen Unternehmen dann mal endlich, das Geld besser in eigene Infrastruktur investiert ist, wie in Rchtsanwälten und Lobbyisten.

  2. Re: Ich bin für beides ;-)

    Autor: gollumm 20.01.07 - 00:42

    löli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Telekommunikationsunternehmen die in den Ausbau in
    > die "eigene letzte Meile" nicht investieren,
    > sollten stark zur Kasse gebeten werden,

    Also quasi ALLE. Keiner will, dass es 2 oder 3 letzte Meilen gibt.

  3. Re: Ich bin für beides ;-)

    Autor: löli 20.01.07 - 10:55

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > löli schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Telekommunikationsunternehmen die in den
    > Ausbau in
    > die "eigene letzte Meile" nicht
    > investieren,
    > sollten stark zur Kasse gebeten
    > werden,
    >
    > Also quasi ALLE. Keiner will, dass es 2 oder 3
    > letzte Meilen gibt.
    Doch, ich will das es 2 oder 3 letzte Meilen gibt, damit in diesem Markt endlich mal Wettbewerb entsteht! Zumal "letzte Meile" nach dem Stand der Technik nichtmal mehr Kabel unter der Erde bedeutet.

    Und wenn die Mitbewerber schon nicht in der Lage/Willens sind ihr Produkt Flächendeckend in Deutschland zu verbreiten, sondern sich nur die Rosinen rauspicken wollen, dann sollen sie dafür gefälligst auch kräftig zahlen!

  4. Wo ist da der Sinn?

    Autor: tachauch 20.01.07 - 13:17

    löli schrieb:
    > Doch, ich will das es 2 oder 3 letzte Meilen gibt,
    > damit in diesem Markt endlich mal Wettbewerb
    > entsteht!
    Dass die extra "letzten Meilen" aber die Preise ALLER massiv erhöhen müssen ist dir schon klar!? Volkswirtschaftlich geht es nicht anders, denn in der Summe müssen die Kosten von 2-3 Netzen auf ALLE verteilt werden, da beisst die Maus keinen Faden ab.

    > Zumal "letzte Meile" nach dem Stand der
    > Technik nichtmal mehr Kabel unter der Erde
    > bedeutet.
    Ob diese neuen Fixkosten durch Antennenmieten oder verbuddelten Kabeln entstehen ist doch zweitrangig.

    > Und wenn die Mitbewerber schon nicht in der
    > Lage/Willens sind ihr Produkt Flächendeckend in
    > Deutschland zu verbreiten, sondern sich nur die
    > Rosinen rauspicken wollen, dann sollen sie dafür
    > gefälligst auch kräftig zahlen!
    Deine Loyalität in Ehren, aber die Pseudo-Kausalzusammenhänge werden auch nicht plötzlich zutreffend nur weil sie alle Nase lang wiederholt werden. Die 2-3 Netze sind für die Situation in D volkswirtschaftlicher Unsinn siehe oben. Im übrigen ist eine Kompensation für die Rosinenpickerei ist bereits in den aktuellen Preisen eingepreist.
    Aber das hält dich oder sonstwehn natürlich nicht davon ab alle Jahre wieder in diversen Foren das Gegenteil zu suggerieren; mit der Methode kann man ja in vielen Bereichen hervorragend "Öffentlichkeitsarbeit" machen.

  5. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: löli 20.01.07 - 16:14

    tachauch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Deine Loyalität in Ehren, aber die
    > Pseudo-Kausalzusammenhänge werden auch nicht
    > plötzlich zutreffend nur weil sie alle Nase lang
    > wiederholt werden. Die 2-3 Netze sind für die
    > Situation in D volkswirtschaftlicher Unsinn siehe
    > oben. Im übrigen ist eine Kompensation für die
    > Rosinenpickerei ist bereits in den aktuellen
    > Preisen eingepreist.
    > Aber das hält dich oder sonstwehn natürlich nicht
    > davon ab alle Jahre wieder in diversen Foren das
    > Gegenteil zu suggerieren; mit der Methode kann man
    > ja in vielen Bereichen hervorragend
    > "Öffentlichkeitsarbeit" machen.
    Richtig, und deshalb gibt es ja auch nur ein Mobilfunknetz, es gibt auch nur eine Automarke, wenn ich morgens Frühstücke, kann ich genau zwischen einer Marmelade wählen etc.

    Upps sorry ich vergass, das war ja auf der anderen Seite der Mauer, und hat auch nicht funktioniert.

    Wettbewerb ist kein Unsinn, eher deine Ausführungen.

  6. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: hmhmhm 20.01.07 - 18:22

    tachauch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dass die extra "letzten Meilen" aber die Preise
    > ALLER massiv erhöhen müssen ist dir schon klar!?
    > Volkswirtschaftlich geht es nicht anders, denn in
    > der Summe müssen die Kosten von 2-3 Netzen auf
    > ALLE verteilt werden, da beisst die Maus keinen
    > Faden ab.
    Doch, denn wie wir alle seit Jahren beeobachten können sinken im Mobilfunkbereich (und da hat nun jeder Betreiber sein eigenes Netz) kontinuierlich die Preise. Aber deiner Meinung nach, scheint das ja volkswirtschaftlicher Blödsinn zu sein.

    > Deine Loyalität in Ehren, aber die
    > Pseudo-Kausalzusammenhänge werden auch nicht
    > plötzlich zutreffend nur weil sie alle Nase lang
    > wiederholt werden.
    Genauso wird es nicht unwahr nur weil alle Nase lang, jemand meint, das dem nicht so sei.

    > Die 2-3 Netze sind für die
    > Situation in D volkswirtschaftlicher Unsinn siehe
    > oben.
    Ja, oben sehe ich nur das eine blödsinnige Aussage getroffen wurde.

    > Im übrigen ist eine Kompensation für die
    > Rosinenpickerei ist bereits in den aktuellen
    > Preisen eingepreist.
    Wie lächerlich ist denn diese Aussage? So ein Schwachsinn habe ich ja noch nie gelesen. Als Dank dafür, das alternative Anbieter nur einen kleinen Teil der BRD mit Telekommunikation bedienen, erhalten die Leute die in diesem Teil wohnen, günstigere Preise, was die entschädigt, die zufällig nicht in diesen Teilen wohnen? Sehr interessant ....... LOL

    > Aber das hält dich oder sonstwehn natürlich nicht
    > davon ab alle Jahre wieder in diversen Foren das
    > Gegenteil zu suggerieren; mit der Methode kann man
    > ja in vielen Bereichen hervorragend
    > "Öffentlichkeitsarbeit" machen.
    Also wenn ich so die Postings vergleiche, dann sieht das eher so aus, als wenn Du absolut keine Ahnung hast, und nicht der Vorposter.

  7. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: sebk 20.01.07 - 18:42

    sorry aber 2-3 letzte Meilen sind echter volkswirtschaftlicher Schwachfug.
    Das würde bedeuten, dass gerade der Teil des Telefonnetzes, der am teuersten ist mehrmals aufgebaut werden müsste, zumal dazu wohl sämtliche Vorgarten aufgebaggert werden müssten, da man als Anbieter ja dann auch nciht die ehemaligen Post jetzigen T-Com Rohre verwenden darf^^

    sinnvoller wäre es gewesen,die letzte Meile aus dem Konzern Deutsche Telekom herauszutrennen und von einem unabhängigen reghulierungsgesteuerten Dienstleister verwalten zu lassen, dazu ist es aber inzwischen zu spät

  8. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: tachauch 20.01.07 - 18:44

    löli schrieb:
    > Richtig, und deshalb gibt es ja auch nur ein
    Vergleich passt nicht weil:
    > Mobilfunknetz,
    -Paralleler Netzausbau mehrerer Konkurrenten.
    -Geringe Fixkosten.
    > es gibt auch nur eine Automarke,
    -keine Infrastrukturdienstleistung
    > wenn ich morgens Frühstücke, kann ich genau
    > zwischen einer Marmelade wählen etc.
    -keine Infrastrukturdienstleistung
    > Upps sorry ich vergass, das war ja auf der anderen
    > Seite der Mauer, und hat auch nicht funktioniert.
    Nee, du vergasst Beispiele zu nennen, deren Eigenschaften Parallelen zur Marktsituation der DTAG aufweisen zu nennen. Dass man trotzdem alles mit allem Vergleichen kann, hast du alerdings unterhaltsam bewiesen.
    > Wettbewerb ist kein Unsinn, eher deine Ausführungen.
    So, hier ist der Punkt wo du deine Behauptung irgendwie belegen solltest.

  9. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: tachauch 20.01.07 - 19:00

    hmhmhm schrieb:
    > Doch, denn wie wir alle seit Jahren beeobachten
    > können sinken im Mobilfunkbereich (und da hat nun
    > jeder Betreiber sein eigenes Netz)
    -Die Netze wurden aber zeitgleich in ähnlichem Umfang aufgebaut.
    -Die Netzausbaukosten der Mobilfunker sind um Grössenordnungen kleiner als kabelgebundene Übertragungswege.

    > Genauso wird es nicht unwahr nur weil alle Nase
    > lang, jemand meint, das dem nicht so sei.
    Deswegen habe ich im Gegensatz zu meinem Vorposter nachprüfbare Begründungen geliefert. Wenn du diese entkräften möchtest, darfst du deine Rethorik gerne mit Argumenten aufpeppen.

    > Als Dank
    > dafür, das alternative Anbieter nur einen kleinen
    > Teil der BRD mit Telekommunikation bedienen,
    > erhalten die Leute die in diesem Teil wohnen,
    > günstigere Preise, was die entschädigt, die
    > zufällig nicht in diesen Teilen wohnen?
    Liess nochmal. Es geht nicht um Kompensation irgendwelcher Kunden sondern um den Betreiber des Netzes.

    > Also wenn ich so die Postings vergleiche, dann
    > sieht das eher so aus, als wenn Du absolut keine
    > Ahnung hast, und nicht der Vorposter.
    Nimmst es mir nicht übel wenn ich diese deine Aussage ähnlich stark gewichte wie den Rest deiner Antwort.

  10. Dein Sinn?

    Autor: Denker 21.01.07 - 17:41

    tachauch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > löli schrieb:
    > > Doch, ich will das es 2 oder 3 letzte Meilen
    > gibt,
    > damit in diesem Markt endlich mal
    > Wettbewerb
    > entsteht!
    > Dass die extra "letzten Meilen" aber die Preise
    > ALLER massiv erhöhen müssen ist dir schon klar!?
    > Volkswirtschaftlich geht es nicht anders, denn in
    > der Summe müssen die Kosten von 2-3 Netzen auf
    > ALLE verteilt werden, da beisst die Maus keinen
    > Faden ab.

    Ok es werden gerade 5 Wi-max Netze ausgebaut! Nach deiner Aussage müssten dann die Telekom in Zukunft die Preise drastisch erhöhen, obwohl sie darin nicht mal investieren! Erkläre mir das bitte?

    >
    > > Zumal "letzte Meile" nach dem Stand der
    >
    > Technik nichtmal mehr Kabel unter der Erde
    >
    > bedeutet.
    > Ob diese neuen Fixkosten durch Antennenmieten oder
    > verbuddelten Kabeln entstehen ist doch
    > zweitrangig.

    "
    -Die Netzausbaukosten der Mobilfunker sind um Grössenordnungen kleiner als kabelgebundene Übertragungswege.
    "
    Zitat aus deinem späteren Post!

    Ich dachte es wäre egal ob es Kabelgebunden ist oder nicht?

    >
    > > Und wenn die Mitbewerber schon nicht in
    > der
    > Lage/Willens sind ihr Produkt
    > Flächendeckend in
    > Deutschland zu verbreiten,
    > sondern sich nur die
    > Rosinen rauspicken
    > wollen, dann sollen sie dafür
    > gefälligst auch
    > kräftig zahlen!
    > Deine Loyalität in Ehren, aber die
    > Pseudo-Kausalzusammenhänge werden auch nicht
    > plötzlich zutreffend nur weil sie alle Nase lang
    > wiederholt werden. Die 2-3 Netze sind für die
    > Situation in D volkswirtschaftlicher Unsinn siehe
    > oben.

    siehe oben, warum werden dann gerade 5 neue Netze ausgebaut?

    > Im übrigen ist eine Kompensation für die
    > Rosinenpickerei ist bereits in den aktuellen
    > Preisen eingepreist.
    > Aber das hält dich oder sonstwehn natürlich nicht
    > davon ab alle Jahre wieder in diversen Foren das
    > Gegenteil zu suggerieren; mit der Methode kann man
    > ja in vielen Bereichen hervorragend
    > "Öffentlichkeitsarbeit" machen.

    Noch ein Argument? Was ich nicht wiederlegen konnte?

  11. Sinn?

    Autor: Denker 21.01.07 - 17:43

    sebk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sorry aber 2-3 letzte Meilen sind echter
    > volkswirtschaftlicher Schwachfug.
    > Das würde bedeuten, dass gerade der Teil des
    > Telefonnetzes, der am teuersten ist mehrmals
    > aufgebaut werden müsste, zumal dazu wohl sämtliche
    > Vorgarten aufgebaggert werden müssten, da man als
    > Anbieter ja dann auch nciht die ehemaligen Post
    > jetzigen T-Com Rohre verwenden darf^^

    Der vorposter hatte geschrieben das es nicht Kabelgebunden sein muß!
    Deswegen wird es in Zukunft 6 letze Meilen geben, 5 WI-MAX Netze + das Kabelnetz!

    >
    > sinnvoller wäre es gewesen,die letzte Meile aus
    > dem Konzern Deutsche Telekom herauszutrennen und
    > von einem unabhängigen reghulierungsgesteuerten
    > Dienstleister verwalten zu lassen, dazu ist es
    > aber inzwischen zu spät

    Das ist nicht geschehen und sagt daher nichts aus, es wurde sich dabei schon etwas gedacht!

  12. Sinn?

    Autor: Denker 21.01.07 - 17:45

    tachauch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > löli schrieb:
    > > Richtig, und deshalb gibt es ja auch nur ein
    > Vergleich passt nicht weil:
    > > Mobilfunknetz,
    > -Paralleler Netzausbau mehrerer Konkurrenten.
    > -Geringe Fixkosten.

    Im Provider Markt gibt es auch Konkurrenz!

    > > es gibt auch nur eine Automarke,
    > -keine Infrastrukturdienstleistung
    > > wenn ich morgens Frühstücke, kann ich
    > genau
    > zwischen einer Marmelade wählen etc.
    > -keine Infrastrukturdienstleistung
    > > Upps sorry ich vergass, das war ja auf der
    > anderen
    > Seite der Mauer, und hat auch nicht
    > funktioniert.
    > Nee, du vergasst Beispiele zu nennen, deren
    > Eigenschaften Parallelen zur Marktsituation der
    > DTAG aufweisen zu nennen. Dass man trotzdem alles
    > mit allem Vergleichen kann, hast du alerdings
    > unterhaltsam bewiesen.
    > > Wettbewerb ist kein Unsinn, eher deine
    > Ausführungen.
    > So, hier ist der Punkt wo du deine Behauptung
    > irgendwie belegen solltest.

    Deine Ausführungen passen überhaupt nicht und du hast anscheind 0 Ahnung.

  13. Re: Wo ist da der Sinn?

    Autor: Denker 21.01.07 - 17:47

    tachauch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmhmhm schrieb:
    > > Doch, denn wie wir alle seit Jahren
    > beeobachten
    > können sinken im Mobilfunkbereich
    > (und da hat nun
    > jeder Betreiber sein eigenes
    > Netz)
    > -Die Netze wurden aber zeitgleich in ähnlichem
    > Umfang aufgebaut.
    > -Die Netzausbaukosten der Mobilfunker sind um
    > Grössenordnungen kleiner als kabelgebundene
    > Übertragungswege.

    Ich dachte es wäre egal ob es Kabelgebunden ist oder nicht, hast du zumindest im anderen Post behauptet!

    >
    > > Genauso wird es nicht unwahr nur weil alle
    > Nase
    > lang, jemand meint, das dem nicht so
    > sei.
    > Deswegen habe ich im Gegensatz zu meinem Vorposter
    > nachprüfbare Begründungen geliefert. Wenn du diese
    > entkräften möchtest, darfst du deine Rethorik
    > gerne mit Argumenten aufpeppen.

    Habe ich!

    >
    > > Als Dank
    > dafür, das alternative Anbieter
    > nur einen kleinen
    > Teil der BRD mit
    > Telekommunikation bedienen,
    > erhalten die
    > Leute die in diesem Teil wohnen,
    > günstigere
    > Preise, was die entschädigt, die
    > zufällig
    > nicht in diesen Teilen wohnen?
    > Liess nochmal. Es geht nicht um Kompensation
    > irgendwelcher Kunden sondern um den Betreiber des
    > Netzes.
    >
    > > Also wenn ich so die Postings vergleiche,
    > dann
    > sieht das eher so aus, als wenn Du
    > absolut keine
    > Ahnung hast, und nicht der
    > Vorposter.
    > Nimmst es mir nicht übel wenn ich diese deine
    > Aussage ähnlich stark gewichte wie den Rest deiner
    > Antwort.

    Nimms mir nicht übel das ich dich nicht ernst nehmen kann!

    Ich bin Denker nicht andere hier!

  14. hier

    Autor: tachauch 22.01.07 - 20:28

    Denker schrieb:
    > Ok es werden gerade 5 Wi-max Netze ausgebaut! Nach
    > deiner Aussage müssten dann die Telekom in Zukunft
    > die Preise drastisch erhöhen, obwohl sie darin
    > nicht mal investieren! Erkläre mir das bitte?
    Es gibt X Internetnutzer in Deutschland. Die Kosten für das Telefonkabelnetz müssen über diese reingeholt werden. Wenn jetzt 5 Konkurrenznetze dazukommen müssen die Kosten dieser Konkurrenznetze plus dem Telefonkabelnetz auf das X aufgeteilt werden.
    Das fällt bei WImax sicher nicht so stark ins Gewicht wie bei einem weiteren Kabelnetz, dafür skaliert es nicht so gut.
    Das ist ein Unterschied zu Mobilfunknetzen, die ja mit ihrer Mobilität trumpfen können. Da hat es WImax schwer, denn auch wenn es mobiler als Kabelnetze ist, muss es sich erst amortisieren(nachteil gegenüber Mobilfunk) und hat trotzdem nicht die reservierte Bandbreite für die letzte Meile wie Kabelgebundene Netze.

    > -Die Netzausbaukosten der Mobilfunker sind um
    > Grössenordnungen kleiner als kabelgebundene
    > Übertragungswege.
    > "
    > Zitat aus deinem späteren Post!
    >
    > Ich dachte es wäre egal ob es Kabelgebunden ist
    > oder nicht?
    Um also nochmal auf dieses scheinbare Paradoxum zu kommen: Die Kosten die auf die Nutzer umgelegt werden müssen steigen in ihrer Gesamtheit. D.h. die neuen Netze können eine bestimmte Mindestgrenze nicht unterschreiten, damit sie sich amortisieren. Umgekehrt müssen die Konkurrenten (Telekom) nicht weiter die Preise senken, denn es gibt ja jetzt Alternativen (weniger Regulierungsdruck) der praktischerweise seine Preise nicht unter eine bestimmte Schwelle senken kann.

    > siehe oben, warum werden dann gerade 5 neue Netze
    > ausgebaut?
    Hast du dir mal angesehen, wo die aufgebaut werden und welche Netzabdeckung geplant ist?

    > Noch ein Argument? Was ich nicht wiederlegen
    > konnte?
    "Missverstehen" ist jedenfalls nicht "wiederlegen".

    Den Rest kann ich erst ein andermal beantworten, sorry wenn sich das zieht.

  15. Re: Sinn?

    Autor: tachauch 22.01.07 - 20:31

    Denker schrieb:
    > Im Provider Markt gibt es auch Konkurrenz!
    Ist nur irgenwie ohne die berühmte kostspielige letzte Meile. Das ist nicht zufall sondern liegt daran, dass sich die dort verlegten Kabel (wenn sie denn nicht auch nur gemietet wurden) auf mehrere Endkunden verteilen lassen, was gerade hier nicht der Fall ist.

    > Deine Ausführungen passen überhaupt nicht und du
    > hast anscheind 0 Ahnung.
    Unglaublich, mit solchen Allgemeinplätzen hast du alle Argumente weggewischt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Brainloop AG, München
  4. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57