1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PowerPoint-Alternative von…

Keynote

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keynote

    Autor: BSDDaemon 22.01.07 - 12:04

    Schaut fleissig bei Keynote ab... wenn ihr nur ein Viertel dessen übernehmen könnt seit ihr schon Welten vor Powerpoint, Impress und Konsorten.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  2. Re: Keynote

    Autor: Tekl 22.01.07 - 12:33

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schaut fleissig bei Keynote ab... wenn ihr nur ein
    > Viertel dessen übernehmen könnt seit ihr schon
    > Welten vor Powerpoint, Impress und Konsorten.

    Bis jetzt hatte ich immer den Fall, dass ich bei einem Kreis-Diagramm die Beschriftung hätte manuell verschieben müssen, womit Keynote direkt durchgefallen ist. Ich kann zwar bestimmen, ob die Beschriftung innen oder außen liegt, mehr aber nicht.



    --
    Tekl

  3. Re: Keynote

    Autor: BSDDaemon 22.01.07 - 14:00

    Tekl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis jetzt hatte ich immer den Fall, dass ich bei
    > einem Kreis-Diagramm die Beschriftung hätte
    > manuell verschieben müssen, womit Keynote direkt
    > durchgefallen ist. Ich kann zwar bestimmen, ob die
    > Beschriftung innen oder außen liegt, mehr aber
    > nicht.


    LOL... ja... definitiv dad s Killerargument. Sorry, es sprechen tausende Punkt in Handhabung und Design gegen Powerpoint und Konsorten und du hängst dich an so einem Punkt auf.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: Keynote

    Autor: Paladin 22.01.07 - 14:09

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tekl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis jetzt hatte ich immer den Fall, dass ich
    > bei
    > einem Kreis-Diagramm die Beschriftung
    > hätte
    > manuell verschieben müssen, womit
    > Keynote direkt
    > durchgefallen ist. Ich kann
    > zwar bestimmen, ob die
    > Beschriftung innen
    > oder außen liegt, mehr aber
    > nicht.
    >
    > LOL... ja... definitiv dad s Killerargument.
    > Sorry, es sprechen tausende Punkt in Handhabung
    > und Design gegen Powerpoint und Konsorten und du
    > hängst dich an so einem Punkt auf.
    >
    Ja der BSDDaemon - sein "überzeugendes" Argumente - "LOL"
    Schreib doch mal deine angeblich 1000 Punkte auf :)

  5. Re: Keynote

    Autor: BSDDaemon 22.01.07 - 14:16

    Paladin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja der BSDDaemon - sein "überzeugendes" Argumente
    > - "LOL"
    > Schreib doch mal deine angeblich 1000 Punkte auf
    > :)

    Arbeite einmal mit Keynote... gewöhnliche Präsentationen kann jeder. Wer jedoch Präsentationen im Marketingbereich einsetzt kann mit primitiven Folien nicht wirklich viel reissen. Im Marketing muss es bunt, beeindruckend und shiny sein. Das ist mit Powerpoint oder Impress beispielsweise nicht möglich. Selbst einfachste Effekte und Darstellungen sind kompliziert unnötig versteckt untergebracht. Gerade in dem Bereich mit Vorlagen und Effekten liegt Keynote Welten vor der Konkurenz. Hier geht es nicht um sachliche Briefe, nützliche Tabellen oder Prospekte... bei Präsentationen geht es genau um dieses Klicki Bunti was in anderen Anwendungen zurecht verachtet wird.

    PowerPoint und Konsorten haben dem nichts entgegen zu setzen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  6. Re: Keynote

    Autor: Venkie 22.01.07 - 14:58

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PowerPoint und Konsorten haben dem nichts entgegen
    > zu setzen.

    Ja, prima, aber ich sehe immer noch kein Argument deinerseits?

  7. Re: Keynote

    Autor: AlphaBravo2 22.01.07 - 15:24

    Venkie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > PowerPoint und Konsorten haben dem nichts
    > entgegen
    > zu setzen.
    >
    > Ja, prima, aber ich sehe immer noch kein Argument
    > deinerseits?

    Vielleicht meint er mit einem MAC ist alles schöner ;)

  8. Re: Keynote

    Autor: BSDDaemon 22.01.07 - 15:26

    Venkie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, prima, aber ich sehe immer noch kein Argument
    > deinerseits?

    Wenn du des Lesens nicht mächtig bist, dann kann dir wirklich niemand helfen.

    Vergleich doch einfach mal die optischen Gestaltungsmöglichkeiten von Office 2003 und älter mit Keynote. Herzlich willkommen Win3.11.

    Erst mit Office 2007 kommt man langsam in die Nähe der Gestaltungsmöglichkeiten aber zu einem sehr hohen Preis. Vielleicht einfach mal testen und weniger spekulieren.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  9. Re: Keynote

    Autor: Tekl 22.01.07 - 15:54

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL... ja... definitiv dad s Killerargument.
    > Sorry, es sprechen tausende Punkt in Handhabung
    > und Design gegen Powerpoint und Konsorten und du
    > hängst dich an so einem Punkt auf.

    Ich hänge mich nicht daran auf, sondern ich habe festgestellt dass das Programm nicht das kann, was ich brauche und mache so weiterhin meine Diagramme in Excel. Was nützen die schönsten Diagramme, wenn man die Beschriftungen nicht lesen kann, weil sie alle übereinander stehen. Und da ich die Diagramme bearbeitbar haben will, bin ich momentan gezwungen bei PowerPoint zu bleiben. Das heißt ja nicht, dass ich zufrieden bin mit PowerPoint ... aber Keynote ist derzeit keine Alternativ für mich. Für Präsentationen ohne komplexere Diagramm ist Keynote natürlich PowerPoint vorzuziehen, nur gab es bei mir diesen Anwendungsfall bisher nicht.

    --
    Tekl

  10. Re: Keynote

    Autor: Tekl 22.01.07 - 16:00

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vergleich doch einfach mal die optischen
    > Gestaltungsmöglichkeiten von Office 2003 und älter
    > mit Keynote. Herzlich willkommen Win3.11.

    Was kann Keynote was PowerPoint nicht kann? Wir reden jetzt mal nicht von der Benutzerfreundlichkeit.

    In Powerpoint kann man zumindest am Mac sogar weiche transparente Schatten mit einem Mausklick erzeugen. In Keynote fehlt z.B. auch die Möglichkeit Objekte mit Pfeilen dauerhaft zu verbinden.

    --
    Tekl

  11. Re: Keynote

    Autor: nabohi 22.01.07 - 22:38

    In den vergangenen Jahren habe ich PowerPoint (selten) und Impress (oft) genutzt. Bis ich vor ca. einem Jahr auf Keynote umgestiegen bin.
    Ich kenne mich also gut mit allen drei Programmen aus.
    Für Keynote spricht die Qualität der Vorlagen, Schriften, Effekten ... Man kann wirklich sehr schnell eine schicke Präsentation aus dem Hut zaubern. Die Bedienung ist weitestgehend intuitiv, solange man alles vergisst was man bisher gesehen hat. Besonders gut gefällt mir auch der konfigurierbare Moderatorenbildschirm, sowie dass man Ausschnitte aus PDF-Dateien ohne Qualitätsverluste z.B. beim Skalieren unproblematisch einfügen kann (so kann man z.B. Formeln mit LaTex setzen, ein PDF erzeugen und anschließend die Formel ausschneiden und einfügen).
    Aber: Sobald man komplexere Sachen umsetzen will stößt man an die Grenzen von Keynote. Wie hier schon jemand erwähnt hat, gibt es keine Möglichkeit mit Verbindern zu arbeiten, wie man sie z.B. für die Erstellung von Diagrammen von anderen Anwendungen gewöhnt ist. Auch gibt es keine Animationspfade (wie übrigens auch in OOo 2.0x, in OOo 1.x gab es sie noch), d. h. man kann keine komplexen Animationen erstellen, sondern muss entweder auf Flash oder Videos zurückgreifen.
    Hingegen hat PowerPoint2007 in der Darstellungsqualität und den Gestaltungsmöglichkeiten stark zugelegt, daher denke ich, wird PowerPoint weiterhin seine führende Marktposition beibehalten. Impress hingegen glänzt weder durch Ästhetik noch durch fulminanten Funktionsumfang, dafür ist es ein solides Werkzeug.


  12. Re: Keynote

    Autor: bin-da 23.01.07 - 00:49

    klicki-bunti kriegt man auch mit powerpoint hin, solang mant zuerst mit graphikprogrammen arbeiten will und die dortigen ergebnisse dann in eine präsentation packt...

    das ziel bleibt gleich, nur der weg ist ein anderer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. weisenburger bau GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 6,99€
  3. (bis 21. Januar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland