1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › La Fonera - WLAN-Anbieter Fon droht…

Call home geht auch ohne das der Router läuft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: futejia 22.01.07 - 12:31

    Sicher ist sicher. Für alle diejenigen, die mit ihrem Router was anderes machen: Hier ist ne Anleitung, wie man mit jedem PC den Fon Router simulieren kann.

    http://futejia.blogspot.com/2006/12/simulate-lafonera.html

  2. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: Hack Hack Hack! 22.01.07 - 12:47

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicher ist sicher. Für alle diejenigen, die mit
    > ihrem Router was anderes machen: Hier ist ne
    > Anleitung, wie man mit jedem PC den Fon Router
    > simulieren kann.
    >
    > futejia.blogspot.com

    Super, eine Anleitung, wie man den Vertrag bricht.

  3. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: futejia 22.01.07 - 12:51

    > Super, eine Anleitung, wie man den Vertrag
    > bricht.
    Von Vertrag kann nicht die Rede sein. Es handelt sich um ein Versprechen.


  4. Danke!

    Autor: Fonero 22.01.07 - 12:58

    Habe einen LaFonera-Router auf dem ich meine modifizierte FON-Firmware am laufen habe, jedoch ohne Push-Update mit Zwang. Danke das ich den Router nun ordnungsgemäß online anmelden kann, das ging vorher (mit Originaler Firmware) nämlich überhaupt nicht!

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Super, eine Anleitung, wie man den
    > Vertrag
    > bricht.
    > Von Vertrag kann nicht die Rede sein. Es handelt
    > sich um ein Versprechen.
    >
    >


  5. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: tomacco 22.01.07 - 13:08

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Super, eine Anleitung, wie man den
    > Vertrag
    > bricht.
    > Von Vertrag kann nicht die Rede sein. Es handelt
    > sich um ein Versprechen.

    Seine Versprechen zu brechen sagt ja auch einiges über den Charakter einer Person aus...

  6. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: futejia 22.01.07 - 14:52

    > Seine Versprechen zu brechen sagt ja auch einiges
    > über den Charakter einer Person aus...

    Ja. Google und Ebay werden jetzt ganz schwer böse auf mich sein :-(

    Aber ehrlich gesagt geht mir das am A*** vorbei. Ich seh keinen Grund mein Versprechen gegenüber Konzernen wie Google und EBay zu halten.

  7. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: sulfa 22.01.07 - 21:31

    evtl ein Vertrag?

  8. Re: Call home geht auch ohne das der Router läuft

    Autor: FieserFettsack 23.01.07 - 00:31

    futejia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Seine Versprechen zu brechen sagt ja auch
    > einiges
    > über den Charakter einer Person
    > aus...
    >
    > Ja. Google und Ebay werden jetzt ganz schwer böse
    > auf mich sein :-(
    >
    > Aber ehrlich gesagt geht mir das am A*** vorbei.
    > Ich seh keinen Grund mein Versprechen gegenüber
    > Konzernen wie Google und EBay zu halten.


    Naja, Du Meister des Weitblickes. Eigentlich hinderst Du damit, ganz grundsätzlich, eher Deinen "Vertragspartner" daran, das Versprechen der "weltweiten Flatrate" auch zu halten. Mit dieser - chrakterlich wirklich ziemlich Schwachen - Einstellung leistest Du dieser Vorgehensweise vorschub. Ganz nach dem Motto "Wenn der nicht teilt, warum sollte ich?"...

    Aber kurzsichtige Denkvorgänge sind in letzter Zeit leider immer mehr in Mode gekommen. Ehrlich gesagt, bei Leuten wie Dir wird mir gerne mal schlecht. Einfach, weil in meinen Augen, viele Probleme dieser Welt auf dieser Kombination gewachsen sind: Kurzsichtigkeit und Egoismus.
    Und am besten noch nacher rumheulen, weil die versprochenen Hotspots außerhalb ihrer vier Wände nicht zu finden sind.

    Sorry, aber dafür krichste nicht mal 'n Fisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
    Apple-Betriebssysteme
    Ein Upgrade mit Schmerzen

    Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
    2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
    3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15