1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › La Fonera - WLAN-Anbieter Fon droht…

Ich würde gern, darf aber nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde gern, darf aber nicht

    Autor: Kampf Katze 22.01.07 - 14:09

    Interessantes System, dachte ich mir und bestellte jenen kostenlosen Router.

    Erst später erfuhr ich durch Wikipedia, das es einige Anbieter nicht gerne sehen, wenn man teilt, so auch bei Alice. Warum FON direkt nicht schon darauf hinweist, steht schon einmal in den Sternen.

    Eine ganz andere Geschichte ist das mit dem einrichten. Plug & Play steht da. Erst Netzwerk, dann Strom, der Rest soll eigentlich von alleine gehen. Wenn nicht, gibts ein Handbuch als PDF auf CD (nur wo?).

    Nach drei Tagen habe ich dann endlich mal das Handbuch gefunden, alles nur Winlike. Mac OS X Nutzer bitte draußen bleiben, vermutlich deswegen auch die Propleme mit der automatischen Konfiguration.

    Rund 3 Wochen später tauchte bei macnews.de eine Anleitung auf, wie man FON auch auf dem Mac bereit stellen kann. Ich habe die Anleitung 1:1 befolgt, manuell eine IP konfiguriert und für einen kurzen Augenblick erscheinte im AirPort Menü auch tatsächlich der offene Port über den man sein FON Router registrieren kann. Doch die "Freude" hielt nur kurz an.

    Kurzum, danke FON für den kostenlosen WLAN Router. Surfen geht einwandfrei, aber teilen nicht. Und auf Antwortmails vom Support warte ich bis heute vergebens, war aber zu erwarten.

    Sollte sie mich also ermahnen, ist mir das sowas von egal. Der Wille war da, die HIlfe habe ich gesucht aber nach einem Monat rumprobieren geht auch bei mir die Lust an sowas verloren.

  2. Re: Ich würde gern, darf aber nicht

    Autor: 1st1 22.01.07 - 15:23

    Kampf Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessantes System, dachte ich mir und bestellte
    > jenen kostenlosen Router.
    >
    > Erst später erfuhr ich durch Wikipedia, das es
    > einige Anbieter nicht gerne sehen, wenn man teilt,
    > so auch bei Alice. Warum FON direkt nicht schon
    > darauf hinweist, steht schon einmal in den
    > Sternen.
    >
    > Eine ganz andere Geschichte ist das mit dem
    > einrichten. Plug & Play steht da. Erst
    > Netzwerk, dann Strom, der Rest soll eigentlich von
    > alleine gehen. Wenn nicht, gibts ein Handbuch als
    > PDF auf CD (nur wo?).
    >
    > Nach drei Tagen habe ich dann endlich mal das
    > Handbuch gefunden, alles nur Winlike. Mac OS X
    > Nutzer bitte draußen bleiben, vermutlich deswegen
    > auch die Propleme mit der automatischen
    > Konfiguration.
    >
    > Rund 3 Wochen später tauchte bei macnews.de eine
    > Anleitung auf, wie man FON auch auf dem Mac bereit
    > stellen kann. Ich habe die Anleitung 1:1 befolgt,
    > manuell eine IP konfiguriert und für einen kurzen
    > Augenblick erscheinte im AirPort Menü auch
    > tatsächlich der offene Port über den man sein FON
    > Router registrieren kann. Doch die "Freude" hielt
    > nur kurz an.
    >
    > Kurzum, danke FON für den kostenlosen WLAN Router.
    > Surfen geht einwandfrei, aber teilen nicht. Und
    > auf Antwortmails vom Support warte ich bis heute
    > vergebens, war aber zu erwarten.
    >
    > Sollte sie mich also ermahnen, ist mir das sowas
    > von egal. Der Wille war da, die HIlfe habe ich
    > gesucht aber nach einem Monat rumprobieren geht
    > auch bei mir die Lust an sowas verloren.

    Ich habe zwar keinen Mac, sondern einen PC, aber das Ding an mein internes Netz gestöpselt, mit dem Notebook danach gesucht, gefunden, eingeloggt, registriert, geht. Erst danach habe ich die Einstellungen noch modifiziert und auf meinem vorhandenen WLAN-Router (nicht der von Fon) für den FON (mit nun fester IP) die Bandbreite noch etwas eingeschränkt.

    Das kann ja aufm Mac eigentlich nicht anders laufen. Zum Konfigurieren habe ich kein exotisches Werkzeug gebraucht, sondern nur den Webbrowser. PDFs habe ich erst später runtergeladen und durchgeschaut, stand nix neues drin, nichts was ich nicht selber rausgefunden habe.

  3. Re: Ich würde gern, darf aber nicht

    Autor: Kampf Katze 23.01.07 - 09:43

    Ich bin technisch sicherlich auch nicht auf die Nase gefallen als gelernter Veranstaltungskaufmann.

    Doch von Plug & Play kann hier einfach nicht die rede sein, sorry.
    Und ich halte nichts von Geräten, die ich 5 Stunden lang konfigurieren muss, damit sie laufen. Entweder es geht oder es geht nicht, so einfach ist das. Und wenn man mir keinen Support bietet, warum soll ich lange damit rumkämpfen?

    Und laufen tut er ja einwandfrei, direkt nach Anschluss. Nur der offene HotSpot fehlt und somit kann ich ihn nicht anmelden.

    Es gab auch wie gesagt, kurze Momente, wo jener Spot auftauchte im Airport Menü, aber das ist nicht konstant gewesen obwohl ich keine Einstellungen geändert habe. Wenn ich mich als root unter OS X angemeldet habe, gabs den Punkt für den offenen WLAN auch wieder, aber ebend auch nicht dauerhaft.

    Wie gesagt, ich streit mich nicht lange mit Soft- oder Hardware rum die nicht entsprechend erklärt wird für ein "was wenn nicht". Von mir aus kann FON das Teil auch wieder haben, aber nicht zu meinen Portokosten.

  4. OS X funktioniert trotzdem

    Autor: küstenjunge 30.01.07 - 20:25

    Ich arbeite auch unter OSX und habe den WLan Anschluss über ein integriertes Airportmodul.

    Ergebnis: Fonera lief "out of the box" innerhalb von 5 Minuten. Und zwar komplett konfiguriert mit OSX / Airport /Firefox als browser.

    Check doch mal, ob sich Funkkanäle mit deinem Router mit welchen aus der Nachbarschaft überlappen und wähle sodann einen anderen mit möglichst großem Abstand.

  5. Re: OS X funktioniert trotzdem

    Autor: Tom Stein 14.08.07 - 18:06

    küstenjunge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ergebnis: Fonera lief "out of the box" innerhalb
    > von 5 Minuten. Und zwar komplett konfiguriert mit
    > OSX / Airport /Firefox als browser.

    Den Router muss man nicht einmal konfigurieren, wenn man einen Haupt-Router im Netzwerk hat, dann holt sich die Kiste die DHCP-Daten und ist glücklich.

    > Check doch mal, ob sich Funkkanäle mit deinem
    > Router mit welchen aus der Nachbarschaft
    > überlappen und wähle sodann einen anderen mit
    > möglichst großem Abstand.

    Laut Wikipedia ist die Fonera selbstkonfigurierend, was die Kanäle angeht.

    Aber es soll auch schon Router mit defekter Antenne u.ä. gegeben haben.

    Was den Support durch Fon angeht: Das machen (leider nur) ein paar Freiwillige, die so nach 8 Wochen mal Antworten. Dafür immerhin kompetent und nicht mit Standard-Mails vom Antwort-Automaten.

    Tom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
      Messenger
      Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

      Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

    2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
      Glasfaserausbau in Region Stuttgart
      20.000 Haushalte bekommen FTTH

      Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

    3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
      Disney+
      Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

      Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


    1. 22:22

    2. 18:19

    3. 16:34

    4. 15:53

    5. 15:29

    6. 14:38

    7. 14:06

    8. 13:39