1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Vista - Arbeiten an Service…
  6. Thema

war ja klar....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: war ja klar....

    Autor: thekingofqueens 22.01.07 - 17:36

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thekingofqueens schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wiederhole nur die Sätze hier.
    > Wenn
    > du meinst dein Mac oder Linux oder was ist
    >
    > sicher dann teil es mir bitte mit.
    >
    > so weit wuerde ich nun nicht gehen zu sagen dass
    > mein system 100%ig sicher ist. aber ich fuehle
    > mich damit deutlich sicherer als wenn ich windows
    > verwenden wuerde und denke auch das es 100%ig
    > sicherER ist als windows.
    >
    Was für eins wenn ich fragen darf?


  2. Re: war ja klar....

    Autor: horst 22.01.07 - 17:36

    du darfst. gentoo

  3. Re: war ja klar....

    Autor: thekingofqueens 22.01.07 - 17:39

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du darfst. gentoo

    Du meinst Hoch kritische Sicherheitslücke in Gentoo-Linux...

    Hi hi, ich will nur das alles wissen das es keine fehlerfreie Software gibt. Und ganz ehrlich, ist bei mir noch nie jemand wegen ner Lücke eingebrochen oder bin ich gephist worden weil mein Browser unsicher ist oder Trojaner oder irgendwas. Das ist doch alles nur Show.

  4. Re: war ja klar....

    Autor: tobiasm__ 22.01.07 - 17:43

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thekingofqueens schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die windows-fan-boys wolltens ja ned
    >
    > glauben. dem
    > rest war das eh schon klar.
    >
    > Was war klar? Das an jeder Software
    > nach der
    > Veröffentlichung weiter gearbeitet
    > wird? Egal ob
    > BSD, Linux, Windows oder was es
    > sonst noch alles
    > gibt?
    >
    > Ne, das ist klar.. aber es stimmt schon, dass MS
    > zu gross posaunte, wie gut Vista sein soll.
    >
    > Beim Vergleich mit Linux: vergiss bitte nicht,
    > dass die Entwickler da den MUT besitzen, ein
    > Produkt als Alpha, Beta oder unstable zu
    > bezeichnen.
    >
    > ---------
    > The Troll
    > ---------
    > If you feel offended: bad luck!
    > If you feel fooled: well, this can happen
    > If you liked what I wrote: I can write more of it
    > :)


    Ich denke das man die Entwicklung nur schwer vergleichen kann, da Windows ein kommerzielles Produkt ist und Linux Distributionen im besten Fall von freiwilligen entwickelt werden. Meist ohne kommerziellen Gedanken.

  5. Re: war ja klar....

    Autor: thekingofqueens 22.01.07 - 17:46

    tobiasm__ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Troll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > thekingofqueens schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > die windows-fan-boys
    > wolltens ja ned
    >
    > glauben. dem
    > rest
    > war das eh schon klar.
    >
    > Was
    > war klar? Das an jeder Software
    > nach der
    >
    > Veröffentlichung weiter gearbeitet
    > wird? Egal
    > ob
    > BSD, Linux, Windows oder was es
    > sonst
    > noch alles
    > gibt?
    >
    > Ne, das ist
    > klar.. aber es stimmt schon, dass MS
    > zu gross
    > posaunte, wie gut Vista sein soll.
    >
    > Beim Vergleich mit Linux: vergiss bitte
    > nicht,
    > dass die Entwickler da den MUT
    > besitzen, ein
    > Produkt als Alpha, Beta oder
    > unstable zu
    > bezeichnen.
    >
    > ---------
    > The Troll
    > ---------
    > If
    > you feel offended: bad luck!
    > If you feel
    > fooled: well, this can happen
    > If you liked
    > what I wrote: I can write more of it
    > :)
    >
    > Ich denke das man die Entwicklung nur schwer
    > vergleichen kann, da Windows ein kommerzielles
    > Produkt ist und Linux Distributionen im besten
    > Fall von freiwilligen entwickelt werden. Meist
    > ohne kommerziellen Gedanken.

    Na ja, ne Foundation, Red Hat, Mandriva, Novell und wie sie alle heissen. Die Serversysteme usw.


  6. Re: war ja klar....

    Autor: horst 22.01.07 - 17:49

    ja das is ja klar. sag ich doch auch, dass es keine 100% sichere software geben kann. und leute die sich n bissal mit computern auskennen, koennen auch ihr windows so einrichten, dass sie kaum probleme haben. ich hatte vorher auch keine probleme mit windows, allerdings konnte ich es zuhause nicht mehr sehen, weil ich nebenjobtechnisch derart viele verkorkste windows systeme gesehen habe, dass ich zuhause einfach ein schoenes system haben wollte, das genau dem entspricht wie ich es mir vorstelle. probleme hatte ich damit noch nie.

    problem ist einfach, dass jeder depp windows auf seinem rechner hat, die sich mit computern eben nicht auskennen und es drum auch nicht pflegen. deshalb gibts zbsp so viele zombiepcs usw... was glaubst du woher der ganze spam muell kommt?

    fuer den hausgebrauch, fuer internet, n bissal briefe schreiben und solche sachen, kann ich niemandem ernsthaft windows empfehlen muss ich sagen. da ist man mit nem apple wesentlich sicherer und guenstiger dabei. warum guenstiger? weil man das teil auch ohne die ganze zusaetzliche software wie virenscanner, firewall usw betreiben kann und sich trotzdem nichts einfaengt (die wahrscheinlichkeit ist zumindest DEUTLICH geringer als mit windows)

  7. Re: war ja klar....

    Autor: thekingofqueens 22.01.07 - 17:50

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja das is ja klar. sag ich doch auch, dass es
    > keine 100% sichere software geben kann. und leute
    > die sich n bissal mit computern auskennen, koennen
    > auch ihr windows so einrichten, dass sie kaum
    > probleme haben. ich hatte vorher auch keine
    > probleme mit windows, allerdings konnte ich es
    > zuhause nicht mehr sehen, weil ich
    > nebenjobtechnisch derart viele verkorkste windows
    > systeme gesehen habe, dass ich zuhause einfach
    > ein schoenes system haben wollte, das genau dem
    > entspricht wie ich es mir vorstelle. probleme
    > hatte ich damit noch nie.
    >
    > problem ist einfach, dass jeder depp windows auf
    > seinem rechner hat, die sich mit computern eben
    > nicht auskennen und es drum auch nicht pflegen.
    > deshalb gibts zbsp so viele zombiepcs usw... was
    > glaubst du woher der ganze spam muell kommt?
    >
    > fuer den hausgebrauch, fuer internet, n bissal
    > briefe schreiben und solche sachen, kann ich
    > niemandem ernsthaft windows empfehlen muss ich
    > sagen. da ist man mit nem apple wesentlich
    > sicherer und guenstiger dabei. warum guenstiger?
    > weil man das teil auch ohne die ganze zusaetzliche
    > software wie virenscanner, firewall usw betreiben
    > kann und sich trotzdem nichts einfaengt (die
    > wahrscheinlichkeit ist zumindest DEUTLICH geringer
    > als mit windows)


    Aber wir können uns doch darauf einigen das jeder das Recht hat einen Computer zu haben. Auch wenn Eigentum verpflichtet. Nicht jeder studiert Informatik dafür.

  8. Re: war ja klar....

    Autor: horst 22.01.07 - 17:54

    thekingofqueens schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber wir können uns doch darauf einigen das jeder
    > das Recht hat einen Computer zu haben. Auch wenn
    > Eigentum verpflichtet. Nicht jeder studiert
    > Informatik dafür.


    ja natuerlich!
    man sollte den leuten die ihre pcs im saturn und mediamarkt kaufen aber nagelegen ein fuer sie passendes betriebssystem zu verwenden. dann muessten sie sich spaeter auch nicht so darueber aergern.
    ich meine, ich gehe davon aus, dass auch du einer von denen bist, zu denen die verwandten und freunde kommen, die dann wollen dass du ihr windows wieder zum laufen bringst? meistens machen die doch auch nur genau internet und office. und das gibts auch auf jedem anderen system mit hoechstwahrscheinlich weniger problemen. und das ist eben das was mich immer aergert. dass den leuten gar nicht erst gesagt wird, dass es alternativen gibt.

  9. Re: war ja klar....

    Autor: thekingofqueens 22.01.07 - 17:57

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thekingofqueens schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wir können uns doch darauf einigen das
    > jeder
    > das Recht hat einen Computer zu haben.
    > Auch wenn
    > Eigentum verpflichtet. Nicht jeder
    > studiert
    > Informatik dafür.
    >
    > ja natuerlich!
    > man sollte den leuten die ihre pcs im saturn und
    > mediamarkt kaufen aber nagelegen ein fuer sie
    > passendes betriebssystem zu verwenden. dann
    > muessten sie sich spaeter auch nicht so darueber
    > aergern.
    > ich meine, ich gehe davon aus, dass auch du einer
    > von denen bist, zu denen die verwandten und
    > freunde kommen, die dann wollen dass du ihr
    > windows wieder zum laufen bringst? meistens machen
    > die doch auch nur genau internet und office. und
    > das gibts auch auf jedem anderen system mit
    > hoechstwahrscheinlich weniger problemen. und das
    > ist eben das was mich immer aergert. dass den
    > leuten gar nicht erst gesagt wird, dass es
    > alternativen gibt.


    Weil sie die Alternativen erst recht nicht zum laufen bekommen. Schon mal jemanden erklärt wie er ein Programm über die Shell installiert bekommt? Und wenns nicht klappt wo der Fehler liegt.

  10. Re: war ja klar....

    Autor: horst 22.01.07 - 18:17

    thekingofqueens schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil sie die Alternativen erst recht nicht zum
    > laufen bekommen. Schon mal jemanden erklärt wie er
    > ein Programm über die Shell installiert bekommt?
    > Und wenns nicht klappt wo der Fehler liegt.


    ich sag ja garnicht dass sie linux verwenden sollen. unter osx gehen installationen aber beispielsweise sehr leicht von der hand.

    ich will auch garnicht darauf hinaus, dass das eine system besser ist (welches auch immer). nur dass man alles ein bisschen offener sehen sollte und die vor- und nachteile von allen systemen ehrlich (!!) betrachten sollte. dann haette dieses staendige geflame auch mal ein ende. (wobei is ja oft schon ganz schoen witzig =)
    und die leute wuerden vielleicht auch mal andere systeme ausprobieren

  11. Re: war ja klar....

    Autor: Serbitar 22.01.07 - 18:23

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber außer ms behauptet keiner das sicherste
    > system weltweit entwickelt zu haben und erst recht
    > nicht mit der vorgeschichte an "betriebssystemen"

    MS behauptet das auch nicht. Du interpretierst hier sachen...
    Sie behaupten das Vista, das sicherste "Windows" aller Zeiten ist. Und aller Zeiten, wird in diesem Kontext immer auf die Vergangenheit angewendet. Also Windows Vista ist das sicherste Windows bis sie ein neues Windows rausbringen. Ist das so schwer zu verstehen? Das ist einfaches Marketinggebrabbel.

  12. Re: war ja klar....

    Autor: JMR 22.01.07 - 18:53

    normal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... dass die ankuendigung bald kommt. dabei hat ms
    > doch behauptet vista waere das out-of-the-box
    > sicherste und beste windows aller zeiten. wieso
    > dann also so schnell ein sp?
    > die windows-fan-boys wolltens ja ned glauben. dem
    > rest war das eh schon klar.


    bei Linux beginnt auch sofort nach Veröffentlichung eines Kernels die Entwicklung der Nachfolgerversion. Junge, was meinst du, sollen die ein bisschen Eier schaukeln? Na? Es gibt immer Sicherheitslücken, MS hat nie was anderes behauptet. Außerdem sind ServicePacks schon immer mehr als nur Sicherheitsbundles.

  13. Re: war ja klar....

    Autor: Winamper 22.01.07 - 18:58

    normal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... dass die ankuendigung bald kommt. dabei hat ms
    > doch behauptet vista waere das out-of-the-box
    > sicherste und beste windows aller zeiten. wieso
    > dann also so schnell ein sp?
    > die windows-fan-boys wolltens ja ned glauben. dem
    > rest war das eh schon klar.

    Damit das auch so bleibt muss ein OS immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, frage dich auch einmal selbst wie oft Linux oder MacOS geupdatet wird... und dann überdenke deinen Kommentar nocheinmal

  14. Re: war ja klar....

    Autor: Mike07 22.01.07 - 19:17

    Wenn ich sowas lese denke ich an die aLten Zeiten wo noch der letzte Fehlergesucht wurde.

    Zu solchen sachen fällt mir nur eins ein:

    Ich will auch mal aus Scheiße Geld machen. Und nicht für ein fehler bestraft werden.


    MfG Mike

  15. Re: war ja klar....

    Autor: Salz` 22.01.07 - 21:53

    Ich habe jetzt mal euer Gespräch verfolgt und muss sagen das ihr euch am ende doch auf eine Sache geeinigt habt. Jedes Betriebssystem ist genauso scheiße wie seine Anwender. Und die Quote der Sau dummen/überhaupt nichts verstehenden Windows Nutzer ist nun mal ein vielfacher höher als derer die Mac OS X benutzen. Von unerfahrenen PC Usern bei Linux kann man heute eher noch träumen. Das größte Problem von Microsoft sind die privat Kunden und die viel zu einfach zu konfigurierenden Server Systeme. Ich kenne jede menge Qualifizierte Linux Administratoren, die haben gar keine andere Chance als sich mit dem System aus zu kennen. Sag mal jemanden er soll nen Windows 2003 Server aufsetzen. Hey mit ein wenig mut schaft das auch meine Uroma die ihr leben lang noch nicht an einem Computer saß.

    Zu mir:
    Windows ist eine daddel Kiste mit Viren.
    Mac OS X ist ein schönes angenehmes Betriebssystem für zuhause.
    Linux/Unix gehört für mich aufn Server ohne GUI.
    Zeta/BeOS/ darf man übersehen.
    und OS/2 Warp 4 ist eher ein Sammlerstück.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend.

  16. Re: war ja klar....

    Autor: hitark 23.01.07 - 00:23

    > Ne, das ist klar.. aber es stimmt schon, dass MS
    > zu gross posaunte, wie gut Vista sein soll.

    Aus Sicht von MS läuft das (Achtung, Dreiviertelwissen) so ab: Es wird nicht am Ende gesagt: "So, jetzt haben wir 5 Jahre dran gearbeitet, alle Fehler zu entfernen", sondern die Systematik bewertet, mit der Vorgegangen wurde. Sie haben tolle Code-Reviews durchgeführt und wenn sie das vorher nicht getan haben, dann muss man sagen, dass sie Fehlerquellen eliminiert haben. Sie haben sonstige Schwerpunkte auf Sicherheit gesetzt, was man zB daran sieht, dass sie den Weg gehen, dem User die Adminrechte zu nehmen (ungeachtet der sonstigen Geschmäcker, die damit zu tun haben), unter gewissen Umständen nur zertifizierte Treiber zuzulassen (auch hier gibt es viele Kritikpunkte, allerdings ist wohl ein Gedanke dahinter die systematische Verhinderung von Rootkits). Und sie haben namhafte Institutionen wie die NSA an der Sicherheit werkeln lassen (hier: Glaubensfrage, ob ich dem traue. Doch wenn ich MS bin und ich WEISS, was die NSA an meinem System machen soll, dann kann ICH danach sicher sein, dass mein System qualitativ verbessert wurde)

  17. Re: war ja klar....

    Autor: hitark 23.01.07 - 00:26

    > aber außer ms behauptet keiner das sicherste
    > system weltweit entwickelt zu haben und erst recht
    > nicht mit der vorgeschichte an "betriebssystemen"

    Ich würde es nicht behaupten nennen, aber OpenBSD erhebt den Anspruch:

    "OpenBSD glaubt an starke Sicherheit. Wir streben danach, die NUMMER EINS in der Industrie in Sachen Sicherheit zu sein (wenn wir es nicht schon sind)."


  18. Re: war ja klar....

    Autor: muxxel 23.01.07 - 00:41

    Mike07 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich sowas lese denke ich an die aLten Zeiten
    > wo noch der letzte Fehlergesucht wurde.
    >
    > Zu solchen sachen fällt mir nur eins ein:
    >
    > Ich will auch mal aus Scheiße Geld machen. Und
    > nicht für ein fehler bestraft werden.
    >
    > MfG Mike

    Dann finde mal _alle_ Fehler in einer vergleichbar großen Software wie Windows Vista (oder halt irgendeine Linux Distri / OS X / etc) - viel Spaß die nächsten Jahre damit. Ich behaupte einfach mal, dass _keine_ kommerzielle Software von größeren Ausmaßen erwiesenermaßen 100% fehlerfrei ist - die Frage ist nur, wie schwerwiegend und potentiell gefährlich diese sind.


  19. Re: war ja klar....

    Autor: hitark 23.01.07 - 01:28


    > Wenn ich sowas lese denke ich an die aLten Zeiten
    > wo noch der letzte Fehlergesucht wurde.

    3 Fehler auf 1000 Zeilen Code bei sicherheitskritischer Software, 0.2 Fehler auf 1000 Zeilen Code bei medizinischer Software. Das sind keine Werte, die auf Faulheit beruhen, sondern das ist einfach so. Du kannst vielleicht dein erweitertes Hello-World fehlerfrei machen, aber bei 50 Millionen Zeilen Code geht es einfach nicht, es ist unmöglich.

  20. Re: war ja klar....

    Autor: WindowsUndLinuxnutzer 23.01.07 - 04:23

    Eine nette Seite legst du da an den Tag.
    Sagst du das so auch deinen Mitmenschen, wenn sie dich vielleicht mal um Mithilfe bei nem Windowssystem bitten?
    Dass sie eigentlich saudumm sind? Und überhaupt nichts verstehen? Was bist du dann, der du ja mehr Ahnung hast? Der Held? Gott?
    Wenn du schon über die Problematik urteilen willst, dann tu es in angemessenen Ton und nicht über so merkwürdige Ausdrücke.

    Und ja, ich weiß, dass Windows nicht das Maß aller Dinge ist (und sein darf). Aber so lange es nach wie vor Markt-beherrschend eingesetzt wird, muss man sich damit arrangieren und den Leuten nach Möglichkeit Alternativen aufzeigen ... allerdings ohne sie gleich als Idioten abzustempeln!

    Und was das angekündigte Servicepack angeht ... das war doch abzusehen ... und der Rest ("sicherstes Windows" etc.) ist schlicht und ergreifend ... Werbung! Kapitalismus ... that's it!

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    Gruß
    der WindowsUndLinuxnutzer

    Salz` schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe jetzt mal euer Gespräch verfolgt und muss
    > sagen das ihr euch am ende doch auf eine Sache
    > geeinigt habt. Jedes Betriebssystem ist genauso
    > scheiße wie seine Anwender. Und die Quote der Sau
    > dummen/überhaupt nichts verstehenden Windows
    > Nutzer ist nun mal ein vielfacher höher als derer
    > die Mac OS X benutzen. Von unerfahrenen PC Usern
    > bei Linux kann man heute eher noch träumen. Das
    > größte Problem von Microsoft sind die privat
    > Kunden und die viel zu einfach zu konfigurierenden
    > Server Systeme. Ich kenne jede menge Qualifizierte
    > Linux Administratoren, die haben gar keine andere
    > Chance als sich mit dem System aus zu kennen. Sag
    > mal jemanden er soll nen Windows 2003 Server
    > aufsetzen. Hey mit ein wenig mut schaft das auch
    > meine Uroma die ihr leben lang noch nicht an einem
    > Computer saß.
    >
    > Zu mir:
    > Windows ist eine daddel Kiste mit Viren.
    > Mac OS X ist ein schönes angenehmes Betriebssystem
    > für zuhause.
    > Linux/Unix gehört für mich aufn Server ohne GUI.
    > Zeta/BeOS/ darf man übersehen.
    > und OS/2 Warp 4 ist eher ein Sammlerstück.
    >
    > Ich wünsche euch einen schönen Abend.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. INTENSE AG, Köln
  3. Hays AG, Affalterbach
  4. DÖRKENGroup, Herdecke

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 7,59€
  3. 68,23€ (Release 03.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter