Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musiker, Musikindustrie…

kopierschutz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 11:44

    Naja.. das ganze Kopierschutz und DRM zeugs nervt mittlerweilen.
    Letzte Woche habe ich mir eine CD gekauft.. jawohl gekauft..

    Ab in die 1000CHF teuer Stereoanlage und was geht? Die kann meine CD nicht abspielen.. Ich dachte ich spinne.. Am PC probiert.. wunderbar, da funzte das teil nur mit dem WindowsMediaPlayer und nicht mal die Songnamen konnte dieser anzeigen.

    Nach muehsamen 2h hin und her, konnte ich mir die CD kopieren und voila.. lauft jetzt ueberall einwandfrei.

    Aber bitte, wo sind wir denn Heute, dass man eine gekaufte CD erst kopieren muss, damit sie in meiner Stereoanlage/Auto funktioniert?

    Die sollen endlich mal aufwachen!

  2. Re: kopierschutz

    Autor: Tief Taucher 23.01.07 - 11:49

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja.. das ganze Kopierschutz und DRM zeugs nervt
    > mittlerweilen.
    > Letzte Woche habe ich mir eine CD gekauft.. jawohl
    > gekauft..
    >
    > Ab in die 1000CHF teuer Stereoanlage und was geht?
    > Die kann meine CD nicht abspielen.. Ich dachte ich
    > spinne.. Am PC probiert.. wunderbar, da funzte das
    > teil nur mit dem WindowsMediaPlayer und nicht mal
    > die Songnamen konnte dieser anzeigen.
    >
    > Nach muehsamen 2h hin und her, konnte ich mir die
    > CD kopieren und voila.. lauft jetzt ueberall
    > einwandfrei.
    >
    > Aber bitte, wo sind wir denn Heute, dass man eine
    > gekaufte CD erst kopieren muss, damit sie in
    > meiner Stereoanlage/Auto funktioniert?
    >
    > Die sollen endlich mal aufwachen!

    Dann musst du dir halt ein DRM geeignetes Gerät kaufen. Du versuchst ja auch nicht deine neue CD auf einem Gramophon abzuspielen. Neue techniken erfordern neue Geräte, so ist das nunmal.

  3. Re: kopierschutz

    Autor: Muhahaha 23.01.07 - 11:49

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die sollen endlich mal aufwachen!

    Nein, Du solltest aufhören solche CDs zu kaufen, bzw. die eben gekaufte CD ruckzuck zum Händler zurücktragen.


  4. Re: kopierschutz

    Autor: so isses 23.01.07 - 11:54

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die sollen endlich mal aufwachen!
    >
    > Nein, Du solltest aufhören solche CDs zu kaufen,
    > bzw. die eben gekaufte CD ruckzuck zum Händler
    > zurücktragen.

    Der Händler kann dir Rüchnahme verweigern wenn auf der Hülle angegeben wurde dass Kopierschutz verwendet wurde. Da das bei so gut wie allen CDs heute so ist braucht der Händler sie nicht zurück zu nehmen. Der Kauf erfolgte ja auf eigene Gefahr, der Käufer wusste ja auf was er sich einlässt.

  5. Re: kopierschutz

    Autor: Pöse 23.01.07 - 11:57

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja.. das ganze Kopierschutz und DRM zeugs nervt
    > mittlerweilen.
    > Letzte Woche habe ich mir eine CD gekauft.. jawohl
    > gekauft..
    >
    > Ab in die 1000CHF teuer Stereoanlage und was geht?
    > Die kann meine CD nicht abspielen.. Ich dachte ich
    > spinne.. Am PC probiert.. wunderbar, da funzte das
    > teil nur mit dem WindowsMediaPlayer und nicht mal
    > die Songnamen konnte dieser anzeigen.
    >
    > Nach muehsamen 2h hin und her, konnte ich mir die
    > CD kopieren und voila.. lauft jetzt ueberall
    > einwandfrei.
    >
    > Aber bitte, wo sind wir denn Heute, dass man eine
    > gekaufte CD erst kopieren muss, damit sie in
    > meiner Stereoanlage/Auto funktioniert?
    >
    > Die sollen endlich mal aufwachen!

    Ich hatte das gleiche Theather schonmal mit ner DVD.

    Das teil konnte ich an meinem DVD Player nicht wiedergeben, in der readme.html stand das man die DVD nur mit dem mitgelieferten Software Player oder dem WMP anschauen kann und das manche hardware-DVD Player nicht unterstützt werden.

    Hab dann erstmal mit libdvdcss rumfummeln müssen um mir ein Image auf Festplatte kopieren zu können das ich dann mit dem VLC anschauen konnte.
    Zum überfluss waren dann noch nette Bild und Audio fehler enthalten die den Spass komplett zu nichte machten.

    Danach bin ich dann auf die nächstbeste DDL Seite gegangen und hab mir den Film bei rapidshare kostenlos gesaugt.
    Tja so wird man vom ehrliche zahlenden Kunden zum Raubkopierer, auch meine Gedult hat ein Ende.

  6. Re: kopierschutz

    Autor: Muhahaha 23.01.07 - 11:57

    so isses schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der Händler kann dir Rüchnahme verweigern wenn auf
    > der Hülle angegeben wurde dass Kopierschutz
    > verwendet wurde.

    Das betrifft das Abspielen auf PCs, NICHT jedoch das Abspielen auf HiFi-Geräten.

    > Da das bei so gut wie allen CDs
    > heute so ist braucht der Händler sie nicht zurück
    > zu nehmen. Der Kauf erfolgte ja auf eigene Gefahr,
    > der Käufer wusste ja auf was er sich einlässt.

    Falsch, der Käufer hat sich darauf verlassen, dass sich die gekaufte CD problemlos auf der eigens dafür vorgesehenen HiFi-Anlage abspielen lässt, die ja keinerlei Möglichkeit des direkten Kopierens des Datenträgers und -inhaltes ermöglicht.

    Dagegen kann sich der Händler nicht wehren.


  7. Re: kopierschutz

    Autor: so isses nicht immer 23.01.07 - 12:05

    so isses schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Da das bei so gut wie allen CDs
    > heute so ist braucht der Händler sie nicht zurück
    > zu nehmen. Der Kauf erfolgte ja auf eigene Gefahr,
    > der Käufer wusste ja auf was er sich einlässt.

    Von meinen ca 500 CDs besitzt man gerade eine einen Kopierschutz. Also weiß ich nicht 'worauf ich mich einlasse'.

  8. Jeder Versuch...

    Autor: LX 23.01.07 - 12:09

    ...einen wirksamen Kopierschutz zu entwickeln, endet zwangsläufig in einem wenig brauchbaren Abspielschutz. Der Grund dafür ist darin zu suchen, dass bei digitalen Medien das Auslesen sowohl dem Abspielen als auch dem Kopieren dienen kann - ohne dass das Medium darüber eine Aussage treffen kann, welcher Tätigkeit es dient.

    Der Kopierschutz muss also zwangsläufig früher oder später in die Abspielgeräte eingebaut werden. An dieser Stelle kommt DRM ins Spiel. Das Kopieren wird aber schon vom Urheberrecht wirksam eingeschränkt. DRM ist lediglich der Versuch, dem Gesetzgeber die Kompetenz über das Urheberrecht zu entreißen.

    LX

  9. Re: kopierschutz

    Autor: Overmaster 23.01.07 - 12:17

    Tief Taucher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja.. das ganze Kopierschutz und DRM zeugs
    > nervt
    > mittlerweilen.
    > Letzte Woche habe
    > ich mir eine CD gekauft.. jawohl
    >
    > gekauft..
    >
    > Ab in die 1000CHF teuer
    > Stereoanlage und was geht?
    > Die kann meine CD
    > nicht abspielen.. Ich dachte ich
    > spinne.. Am
    > PC probiert.. wunderbar, da funzte das
    > teil
    > nur mit dem WindowsMediaPlayer und nicht mal
    >
    > die Songnamen konnte dieser anzeigen.
    >
    > Nach muehsamen 2h hin und her, konnte ich mir
    > die
    > CD kopieren und voila.. lauft jetzt
    > ueberall
    > einwandfrei.
    >
    > Aber bitte,
    > wo sind wir denn Heute, dass man eine
    >
    > gekaufte CD erst kopieren muss, damit sie in
    >
    > meiner Stereoanlage/Auto funktioniert?
    >
    > Die sollen endlich mal aufwachen!
    >
    > Dann musst du dir halt ein DRM geeignetes Gerät
    > kaufen. Du versuchst ja auch nicht deine neue CD
    > auf einem Gramophon abzuspielen. Neue techniken
    > erfordern neue Geräte, so ist das nunmal.

    Eben ausserdem klingt jede Billigstereoanlage aus dem Discouter heute besser als die ganzen High End Dinger aus der 80ern oder 90ern. Meine Anlage mit Subwoofer für 49,95 € hat viel fettere Bässe als die Onkyo Anlage meines Vaters und der hat damals 4000 DM dafür ausgegeben.

  10. Re: kopierschutz

    Autor: schmic 23.01.07 - 12:21

    oh mann

  11. Re: kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 12:50

    da kriegt man kopfschmerzen gelle :))

    schmic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oh mann


  12. Re: kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 12:53

    CDs sind vom Umtausch ausgeschlossen sobald die Plastikfolie drum weg ist.. So ist das Gesetz in der Schweiz.

    Zudem.. ich unterstütze gerne Künstler.. Gerade jene die kein Komerz sind.. da haett ich selbst die defekte CD nicht zurueckgebracht sondern halt einfach die Quittung aufbewahrt und die CD vom iNet geladen.



    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die sollen endlich mal aufwachen!
    >
    > Nein, Du solltest aufhören solche CDs zu kaufen,
    > bzw. die eben gekaufte CD ruckzuck zum Händler
    > zurücktragen.
    >
    >


  13. Re: kopierschutz

    Autor: Muhahaha 23.01.07 - 12:57

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > CDs sind vom Umtausch ausgeschlossen sobald die
    > Plastikfolie drum weg ist.. So ist das Gesetz in
    > der Schweiz.

    Nuja, das ist hier in D-Land eigentlich auch so, aber immer mehr Händler nehmen die Ware dennoch zurück, weil sich eben immer mehr Käufer nichts mehr gefallen lassen. Sprich, solange Du nichts sagst, kann man mit Dir ja alles machen, oder?

    > Zudem.. ich unterstütze gerne Künstler.. Gerade
    > jene die kein Komerz sind.. da haett ich selbst
    > die defekte CD nicht zurueckgebracht sondern halt
    > einfach die Quittung aufbewahrt und die CD vom
    > iNet geladen.

    Und somit sagst Du dem Label, welches den Kopierschutz hat mitpressen lassen, dass Du als Käufer den Kopierschutz akzeptierst.

  14. Re: kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 13:00

    Da du das Original besitzt ist es kein Raub/Diebstahl was auch immer.
    Du hast dir lediglich deine Sicherheitskopie zugelegt ohne den Kopierschutz selber auszuhebeln wenn du den Film geladen hast, den du mal gekauft hast.

    Somit zu 100% legal.
    Mit DVDs hatte ich aber zum Glueck noch nie ein Problem..
    Da ich im Monat eh min. 5 Filme kaufe, koennen die auch hoffen, dass es so bleibt, sonst ist schnell fertig damit.

    Dann fang ich etwa an die Inhalte aus dem Internet zu ziehen und frage die Band persönlich an ob sie eine Spende wollen :)) Hauptsache es geht an den hoschis vorbei, welche meine CD unspielbar machten :)

    Gerade heute mit dem Internet koennte man soviel ohne die Plattenfirmen machen. Jemand erstellt ein Portal wo der Künstler von sich aus seine Songs hochladen kann. Einen Preis definieren zwischen 40c und 1Euro pro Song, der Portalinhaber kriegt 10% an den Downloads und alle waeren Happy ausser die GEMA und die Plattenfirmen :) Natuerlich sind die Files MP3 und man hat das Recht .. "Einmal gekauft, ueberall verwendbar".

    Steam bewies ja, dass Spielepublisher ueberfluessig sind. Und die Steamspiele sind auch viel billiger, da der ganze Produktionskack wegfaellt.

    Pöse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja.. das ganze Kopierschutz und DRM zeugs
    > nervt
    > mittlerweilen.
    > Letzte Woche habe
    > ich mir eine CD gekauft.. jawohl
    >
    > gekauft..
    >
    > Ab in die 1000CHF teuer
    > Stereoanlage und was geht?
    > Die kann meine CD
    > nicht abspielen.. Ich dachte ich
    > spinne.. Am
    > PC probiert.. wunderbar, da funzte das
    > teil
    > nur mit dem WindowsMediaPlayer und nicht mal
    >
    > die Songnamen konnte dieser anzeigen.
    >
    > Nach muehsamen 2h hin und her, konnte ich mir
    > die
    > CD kopieren und voila.. lauft jetzt
    > ueberall
    > einwandfrei.
    >
    > Aber bitte,
    > wo sind wir denn Heute, dass man eine
    >
    > gekaufte CD erst kopieren muss, damit sie in
    >
    > meiner Stereoanlage/Auto funktioniert?
    >
    > Die sollen endlich mal aufwachen!
    >
    > Ich hatte das gleiche Theather schonmal mit ner
    > DVD.
    >
    > Das teil konnte ich an meinem DVD Player nicht
    > wiedergeben, in der readme.html stand das man die
    > DVD nur mit dem mitgelieferten Software Player
    > oder dem WMP anschauen kann und das manche
    > hardware-DVD Player nicht unterstützt werden.
    >
    > Hab dann erstmal mit libdvdcss rumfummeln müssen
    > um mir ein Image auf Festplatte kopieren zu können
    > das ich dann mit dem VLC anschauen konnte.
    > Zum überfluss waren dann noch nette Bild und Audio
    > fehler enthalten die den Spass komplett zu nichte
    > machten.
    >
    > Danach bin ich dann auf die nächstbeste DDL Seite
    > gegangen und hab mir den Film bei rapidshare
    > kostenlos gesaugt.
    > Tja so wird man vom ehrliche zahlenden Kunden zum
    > Raubkopierer, auch meine Gedult hat ein Ende.


  15. Re: kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 13:04

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und somit sagst Du dem Label, welches den
    > Kopierschutz hat mitpressen lassen, dass Du als
    > Käufer den Kopierschutz akzeptierst.

    Und das nur weil mir die Möglichkeit fehlt die Songs direkt bei der Band gegen Bezahlung zu downloaden.

    Ich frage mich warum die Bands den Mut nicht haben ohne Publisher was zu versuchen. Paypal anbindungen usw, einfacher gehts ja nicht mehr. Zudem wuerden die auch viel mehr daran verdienen.

    Denn der Plattenverlag zahlt nicht mal 1Euro pro 1000Downloads.
    So koennten sie 50c pro Song verlange im MP3 Format und muessten 500x weniger verkaufen.

    Genauso soll man doch Spende Buttons auf den Bandseiten integrieren, viele die Songs downloaden wuerden auch was spenden wollen nur die daemliche CD mit dem DRM nicht. So kaeme auch wieder einiges zurueck.
    Und vorallem, direkt an die Band.

  16. Re: kopierschutz

    Autor: me and myself 23.01.07 - 13:11

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da kriegt man kopfschmerzen gelle :))

    Ja und das nicht zu knapp.

  17. Re: kopierschutz

    Autor: me and myself 23.01.07 - 13:15

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und das nur weil mir die Möglichkeit fehlt die
    > Songs direkt bei der Band gegen Bezahlung zu
    > downloaden.
    >
    > Ich frage mich warum die Bands den Mut nicht haben
    > ohne Publisher was zu versuchen. Paypal
    > anbindungen usw, einfacher gehts ja nicht mehr.
    > Zudem wuerden die auch viel mehr daran verdienen.
    >
    > Denn der Plattenverlag zahlt nicht mal 1Euro pro
    > 1000Downloads.
    > So koennten sie 50c pro Song verlange im MP3
    > Format und muessten 500x weniger verkaufen.
    >
    > Genauso soll man doch Spende Buttons auf den
    > Bandseiten integrieren, viele die Songs downloaden
    > wuerden auch was spenden wollen nur die daemliche
    > CD mit dem DRM nicht. So kaeme auch wieder einiges
    > zurueck.
    > Und vorallem, direkt an die Band.

    Davon träume ich schon lange, aber ich glaub einfach nicht mehr dran.

  18. Re: kopierschutz

    Autor: Muhahaha 23.01.07 - 13:17

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und das nur weil mir die Möglichkeit fehlt die
    > Songs direkt bei der Band gegen Bezahlung zu
    > downloaden.

    Dann teile dies der Band mit und verzichte idealerweise bis dahin auf einen Kauf :)

    > Ich frage mich warum die Bands den Mut nicht haben
    > ohne Publisher was zu versuchen. Paypal
    > anbindungen usw, einfacher gehts ja nicht mehr.
    > Zudem wuerden die auch viel mehr daran verdienen.

    Weil sie das auf Grund abgeschlossener Verträge nicht dürfen. Da hat das Label laut Vertrag die alleinigen Vertriebsrechte. Und viele Bands sind sich entweder a) nicht darüber im Klaren, dass sie ihre Unabhängigkeit aufgeben oder b) sie nehmen das in Kauf, Hauptsache überhaupt ein Vertrag bei einem Label.

    > Denn der Plattenverlag zahlt nicht mal 1Euro pro
    > 1000Downloads.
    > So koennten sie 50c pro Song verlange im MP3
    > Format und muessten 500x weniger verkaufen.

    Darum verzichten immer mehr Bands und Künstler auf ein Label und machen das alles selber. Aimee Mann gehört nach ihrem Ausstieg aus dem Vertragssystem zu den wohlhabensten Künstlern der USA. Und nicht, weil sie soviel Alben verkauft, sondern weil sie von den (im Vergleich zu zB. Madonna) geringen Verkäufen aber das meiste für sich behalten kann, ohne einen enormen Wasserkopf von Konzern finanzieren zu müssen.

  19. Re: kopierschutz

    Autor: blackyy 23.01.07 - 13:23

    Hehe, oder wie Eminem, der sich mal selbst ein Label kreiert hat :)
    Klar, die wirklich erfolgreichen können sich später selbst sowas zusammenpauschen.


    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und das nur weil mir die Möglichkeit fehlt
    > die
    > Songs direkt bei der Band gegen Bezahlung
    > zu
    > downloaden.
    >
    > Dann teile dies der Band mit und verzichte
    > idealerweise bis dahin auf einen Kauf :)
    >
    > > Ich frage mich warum die Bands den Mut nicht
    > haben
    > ohne Publisher was zu versuchen.
    > Paypal
    > anbindungen usw, einfacher gehts ja
    > nicht mehr.
    > Zudem wuerden die auch viel mehr
    > daran verdienen.
    >
    > Weil sie das auf Grund abgeschlossener Verträge
    > nicht dürfen. Da hat das Label laut Vertrag die
    > alleinigen Vertriebsrechte. Und viele Bands sind
    > sich entweder a) nicht darüber im Klaren, dass sie
    > ihre Unabhängigkeit aufgeben oder b) sie nehmen
    > das in Kauf, Hauptsache überhaupt ein Vertrag bei
    > einem Label.
    >
    > > Denn der Plattenverlag zahlt nicht mal 1Euro
    > pro
    > 1000Downloads.
    > So koennten sie 50c
    > pro Song verlange im MP3
    > Format und muessten
    > 500x weniger verkaufen.
    >
    > Darum verzichten immer mehr Bands und Künstler auf
    > ein Label und machen das alles selber. Aimee Mann
    > gehört nach ihrem Ausstieg aus dem Vertragssystem
    > zu den wohlhabensten Künstlern der USA. Und nicht,
    > weil sie soviel Alben verkauft, sondern weil sie
    > von den (im Vergleich zu zB. Madonna) geringen
    > Verkäufen aber das meiste für sich behalten kann,
    > ohne einen enormen Wasserkopf von Konzern
    > finanzieren zu müssen.


  20. Re: kopierschutz

    Autor: Muhahaha 23.01.07 - 13:26

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe, oder wie Eminem, der sich mal selbst ein
    > Label kreiert hat :)
    > Klar, die wirklich erfolgreichen können sich
    > später selbst sowas zusammenpauschen.

    Dafür braucht man nicht zuerst erfolgreich zu sein. Dank einfacher werdender Bezahlsysteme und dem spottbilligen Vertrieb via eigene Webseite kann das JEDER!

    Und es machen auch immer mehr Leute.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  3. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 21,95€
  3. 2,99€
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55