1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musiker, Musikindustrie…

Die Firmen sitzen in der Zwickmühle

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Firmen sitzen in der Zwickmühle

    Autor: Mike07 23.01.07 - 15:18

    Schon scheisse von der Industrie wenn mehrere Mitglieder auf 2 verschiedenen Hochzeiten tanzen.

    Zum Beispiel Sony.
    Auf der einen Produziert man Filme und Musik und will die natürlich verkaufen.
    Aber auf der anderen Seite stellt man ja auch Hardware her. Walkman, DVD-Rekorder, Player und und und. Auch das will man verkaufen.

    Und die Firmen wissen doch auch (selbst die können nicht so blöde sein *G*) , niemand würde sich einen DVD-,CD-,Videorekorder kaufen könnte er damit nichts aufnhemen/kopieren. Als folge davon würden auch gleich die Umsatzzahlen der Player fallen.

    Also ist es ein Spagat zwischen beiden Seiten.

    Und so schlecht kanns den ganzen Studios doch gar nicht gehen.
    Guck doch mal einer bei MTV wenn die da so ganz unbekannte kleine schwarze 'Sänger' zeigen.
    Also müssen die ja noch genug Geld für die Villa, die Nobelwägen und den Schmuck verdienen.

    Oder die Schauspieler. Nun wenn eine Firma irgend einem Schauspieler/Schauspielerein noch 10-20 Millionnen Dollar an Gage zahlen kann , dann können die nicht so arm sein. Und gerade diese Idiotie kostet die Filmidustrie zb wohl das meiste.
    Kostet der Film 100 Millionen sind teilweise schon 60-80 Millionnen davon nur Gage. Zusätzlich ballern sie nochmal 100 Millionen in die Werbung um einen Film zu puschen.

    Unterm Strich:
    Vernünftiges Geschäftkonzept-->geringere Preise-->und es wird weniger kopiert und mehr gekauft.

    Denn eines muß man doch auch mal sehen. Die großen Labels sind alle nur am janken und am klagen. Sollen sie mal wieder was gescheites Produzieren und nicht nur Filme wo 1 Computer Effekt den nächsten hetzt, wenn ich das will kann ich mir gleich ein Telespiel kaufen.
    Und wieso brummt zb die Porno Industrie?
    Keine so große Werbung, eingeschränkter Verkauf, kaum Kino, kein Kopierschutz.
    Aber massig Umsatz zuwachs.

    Also macht man da wohl etwas besser als bei den großen Labels. Vielleicht nicht nur mit dem dicken Arsch im Chefsessel sitzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. AKKA, München
  3. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  3. 124,99€
  4. mit täglich wechselnden Angeboten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15