Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linspire will Installation unter…

./configure && make && make install

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ./configure && make && make install

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.07 - 14:06

    Standard seit Jahren.

    ciao, jtsn

  2. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Gizzmo 23.01.07 - 14:15

    jtsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Standard seit Jahren.
    >
    > ciao, jtsn

    Sehr benutzerfreundlich, da man sich zunächst einmal die benötigten devel Pakete zusammenraten muss.

  3. Re: ./configure && make && make install

    Autor: bold 23.01.07 - 14:29

    > Sehr benutzerfreundlich, da man sich zunächst
    > einmal die benötigten devel Pakete zusammenraten
    > muss.
    >
    Die benötigten Dateien Libs oder Header wird dir das configure script im normalfall verraten, wenn sie nicht vorhanden sind.

    In welchen Paketen oder Entwicklerpaketen diese stecken,
    das ist primär eigentlich Sache der Distributoren und der damit verbundene Paketierung.

    Manchmal hat man auch einfach das Problem, das der Distributor seine Installationsdateien an nicht naeher gekennzeichnete Pfade auslagert und demzufolge nicht auffindbar sind.

    Das sollte aber eigentlich über den Distributor in erfahrung zu bringen sein.






  4. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Gizzmo 23.01.07 - 14:40

    bold schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Sehr benutzerfreundlich, da man sich
    > zunächst
    > einmal die benötigten devel Pakete
    > zusammenraten
    > muss.
    >
    > Die benötigten Dateien Libs oder Header wird dir
    > das configure script im normalfall verraten, wenn
    > sie nicht vorhanden sind.

    Klar, man bekommt einen ungefähren Hinweis, was fehlt.
    Und dann bricht der configure Lauf jedesmal ab.

    Sehr ärgerlich, wenn man ca. 20 devel Pakete benötigt und dieser Lauf sehr lange braucht.
    Oder wenn configure sich gar nicht beschwert und einfach ein paar Features abschaltet.
    So ein configure script im vi zu interpretieren und herauszufinden, welche devel Pakete sie braucht, würde ich z.B. meiner Mutter schonmal nicht zutrauen ;)

    Und genau darum geht's ja im Artikel.

  5. ein einziger Abhängikeitskrieg seit Jahren (nt)

    Autor: Adblock 23.01.07 - 15:04

    kein text

  6. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Depp 23.01.07 - 15:32

    Gizzmo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Standard seit Jahren.
    >
    > ciao, jtsn
    >
    > Sehr benutzerfreundlich, da man sich zunächst
    > einmal die benötigten devel Pakete zusammenraten
    > muss.

    Nicht alle Distributionen machen diesen "Header-Files gehören in eigene Pakete"-Wahnsinn...


  7. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Gizzmo 23.01.07 - 15:36

    Depp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gizzmo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > Sehr
    > benutzerfreundlich, da man sich zunächst
    >
    > einmal die benötigten devel Pakete
    > zusammenraten
    > muss.
    >
    > Nicht alle Distributionen machen diesen
    > "Header-Files gehören in eigene
    > Pakete"-Wahnsinn...
    >

    Dann musst du aber trotzdem die passenden Pakete installiert haben - und zwar komplett.
    Macht es das besser? Nö.

    Ich kenne mich recht gut mit dem Kram aus, und trotzdem nervt es immer wieder. Klar hat das auch alles seine Vorteile...

  8. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.07 - 20:23

    Gizzmo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Standard seit Jahren.
    >
    > ciao, jtsn
    >
    > Sehr benutzerfreundlich, da man sich zunächst
    > einmal die benötigten devel Pakete zusammenraten
    > muss.

    Jedem Source-Tarball liegen die Datei README und INSTALL bei, die man vorher natürlich lesen sollte. Darin sind die Abhängigkeiten dokumentiert, welche man ebenfalls über die bereits genannte Methode installiert.

    »devel-Pakete« sind ein spezifisches Problem Deiner Linuxdistribution, normalerweise kommen ABI und API nicht in getrennten Paketen. Desweiteren hat jedes richtige unixoide Betriebssystem bereits alles an Bord (Header, Compiler, Linker), was man zum Bauen braucht.

    ciao, jtsn

  9. Re: ./configure && make && make install

    Autor: Jen 08.02.07 - 19:54

    Magnetkernspeicher... Standard seit Jahren (zumindest in den 60/70)

    Gott, ihr (Linux irren) werdet es nie kapieren oder?

    Du empfindest es doch auch nicht mehr als Normalität dir Benzin in der Apotheke zu kaufen und dein Auto mit der Kurbel anzulassen und mit Flaggen deine Richtung anzuzeigen oder???

    Dann solltest du diesen make install Kram auch dahain packen wo es hingehört : in die Klamottenkiste. Developer brauchen das noch, aber für den Endkunden ist das so unnötig wie ein Kropf.


    Jen

    PC-BSD ROCKS!





    jtsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Standard seit Jahren.
    >
    > ciao, jtsn


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. GASCADE Gastransport GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 229,00€
  3. (-80%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34