1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ALchemie - XP-Spiele wieder mit…

Und warum gehts nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und warum gehts nicht?

    Autor: Tropper 23.01.07 - 15:19

    Intressant wäre mal zu wissen warum Creative das nicht durch einen Treiber lösen kann. 3D Sound wird es doch wohl auch im neuen DirectSound3D geben (sonst wäre der Name ja extrem umsinnig).

    Ansonsten, selbst dran... vertrau auf MS und Du bist verlohren.

    Tropper

  2. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.01.07 - 15:26

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Intressant wäre mal zu wissen warum Creative das
    > nicht durch einen Treiber lösen kann. 3D Sound
    > wird es doch wohl auch im neuen DirectSound3D
    > geben (sonst wäre der Name ja extrem umsinnig).
    >
    > Ansonsten, selbst dran... vertrau auf MS und Du
    > bist verlohren.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/81212

    Microsoft hat in Windows Vista nämlich einen neuen Software-Mixer für die Soundausgabe eingebaut, über den die CPU alle Berechnungen für Surround-Sound vornehmen kann, für die man vorher spezielle DSPs benötigte. Zur Ausgabe reicht dann ein gewöhnlicher Onboard-Soundchip.

    P.S.: Verloren, nicht verlohren.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: Lewke 23.01.07 - 15:32

    > Tropper schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Intressant wäre mal zu wissen warum Creative
    > das
    > nicht durch einen Treiber lösen kann. 3D
    > Sound
    > wird es doch wohl auch im neuen
    > DirectSound3D
    > geben (sonst wäre der Name ja
    > extrem umsinnig).

    Im Artikel steht:
    "[ALchemy] ist für die vielen Spiele gedacht, die Microsofts mit Vista aufgegebenes DirectSound3D (DS3D) bzw. Creatives Raumklang-API EAX nutzen [...]". "aufgegebenes"! Wie kommst du darauf, dass es das noch gibt?

    Gruß,
    Lewke

  4. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: Tropper 23.01.07 - 15:59

    Lewke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht:
    > " ist für die vielen Spiele gedacht, die
    > Microsofts mit Vista aufgegebenes DirectSound3D
    > (DS3D) bzw. Creatives Raumklang-API EAX nutzen
    > [...]". "aufgegebenes"! Wie kommst du darauf, dass
    > es das noch gibt?
    >
    > Gruß,
    > Lewke
    >

    Ok, ich kann also weder lesen noch richtiges Deutsch. Jetzt ist der Tag im Arsch... ;)

    Tropper

  5. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.01.07 - 16:20

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ich kann also weder lesen noch richtiges
    > Deutsch. Jetzt ist der Tag im Arsch... ;)

    Du hast ja immernoch Deine Unwissenheit gepaart mit einer großen Klappe.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: Brainfart 24.01.07 - 01:05

    DirectSound3D wird es unter Vista nach wie vor geben!
    Nur die Hardwarebeschleunigung entfällt, d.h. alle Audioberechnungen werden über den besagten Vista-eigenen Softwaremixer durchgeführt.

    <Mutmaßung>
    Bei der ganzen Sache gehts einmal mehr um DRM.
    Wer Videoinhalte in den neuen HD Codecs abspielen will, muss dafür wohlDirectShow benutzen. DirectShow wird aber nur in Verbindung mit DirectSound funktionieren, nicht mit OpenAL oder anderen alternativen APIs. Auf diese Weise verhindert Microsoft, dass sich die Audio-Rohdaten
    mit einem virtuellen DirectSound Treiber abfangen und aufzeichnen lassen, aufgenommen werden können dann nur noch die fertig gemixten und niediger-qualitativen Audiodaten.
    </Mutmaßung>

    Brainfart



  7. Re: Und warum gehts nicht?

    Autor: geeky 24.01.07 - 02:29

    Dazu steht auch bei wikipedia ganz unten etwas:
    http://en.wikipedia.org/wiki/DirectSound3D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  3. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  4. ESG Mobility GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 53,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45