Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DECT-Telefon von Philips mit Skype…

endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

    Autor: vtakeoff 24.01.07 - 12:14


    Klar habe ich meinen Rechnaer auch dast immer laufen, aber für ein Telefon sollte nicht noch extra ein Rechner laufen müssen.

    Alles anderen "Skype-Telefone" brauchen das, was natürlich total sinnlos ist - dies ist die einzig sinnvolle Lösung.

    Wenn es dann gleichzeitig auch noch auf (mindestens) einem VoIP Account lauschen und raus telefonieren könnte, dann ist es eigentlich fast perfekt.

    Weitere Wünsche :

    - kein DECT (oder zumindest die neue, strahlenreduzierte Version davon)
    (gibt's das gleiche Skype+VoIP schon als WLAN-Telefon?)
    - günstiger 199€ ist schon etwas happig

  2. Re: endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

    Autor: gollumm 24.01.07 - 12:23

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles anderen "Skype-Telefone" brauchen das, was
    > natürlich total sinnlos ist - dies ist die einzig
    > sinnvolle Lösung.

    Na ja, da gibt es nun schon ein paar WLAN Lösungen. Z.B. das iPhone.

    > (gibt's das gleiche Skype+VoIP schon als
    > WLAN-Telefon?)
    > - günstiger 199€ ist schon etwas happig

    Bei Skype bekommst Du ein subventioniertes SMC WLAN Gerät.


  3. Re: endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

    Autor: bitfox 24.01.07 - 12:51

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles anderen "Skype-Telefone" brauchen das,
    > was
    > natürlich total sinnlos ist - dies ist
    > die einzig
    > sinnvolle Lösung.
    >
    > Na ja, da gibt es nun schon ein paar WLAN
    > Lösungen. Z.B. das iPhone.
    >
    > > (gibt's das gleiche Skype+VoIP schon
    > als
    > WLAN-Telefon?)
    > - günstiger 199€ ist
    > schon etwas happig
    >
    > Bei Skype bekommst Du ein subventioniertes SMC
    > WLAN Gerät.
    >
    >


    alles käse mit skype! seit sie sich selbst einen anrufVERSUCH bezahlen lassen ist es kaub noch zu gebrauchen. und von skype zu skype kostet dann als nächstes.....nee, lasst mal....

  4. Re: endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

    Autor: gollumm 24.01.07 - 12:57

    bitfox schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > alles käse mit skype! seit sie sich selbst einen
    > anrufVERSUCH bezahlen lassen ist es kaub noch zu
    > gebrauchen. und von skype zu skype kostet dann als
    > nächstes.....nee, lasst mal....

    Was erzählst mir das?


  5. Re: endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

    Autor: Meomai 24.01.07 - 13:07

    Im Skype Shop gibt es noch andere Lösungen ab ca. 160 Euro.

  6. FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 13:53

    Es geht natürlich auch mit einer anderen "Phone"-Box die SIP-kompatibel ist. Vor Weihnachten war z. B. die FritzBox WLAN 7050 für 129,00 bei Amazon zu haben. Bei MediaMarkt aktuell für 189,00.

    Das ist immer noch billiger als das Philipps-Telefon.

    Wer mal die aktuellen Preise von Skype, die seit dem 18.01.2007 genauer anschaut, kann aber auch gleich bei der Telekom bleiben. Eine Verbindungsgebühr macht kurze Telefonate unnötig teuer.

    Mit einer SIP-kompatiblen Phone-Box kann man sich mehrere VoIP-Anbieter so konfigurieren, dass man überwiegend kostenlos telefoniert.

    SparVoIP.de bietet kostenlose Telefonate ins deutsche Festnetz.
    In Kombination mit VoIPBuster.com ist das sehr interessant.
    Ausserdem gibt es noch einige andere VoIP-Anbieter, die ebenfalls sehr gute Konditionen haben.

    "Skype off" statt "Skype out" ;-)

  7. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 14:01

    Ich vergaß:

    Mit der FritzBox bzw. mit anderen Phone-Boxen kann man in der Regel seine bisherigen Telefone (anolog bzw. ISDN) weiter verwenden.

    Bei dem Philips-Preis erwartet man eigentlich mehr als nur die Fähigkeit zu telefonieren.

    Wer z. B. noch kein WLAN oder keinen Router hat, bekommt das alles in EINEM Gerät. Kein großer Kabelsalat, keine unnötig vielen Einzelgeräte, etc.

    "Skype off" für 0,00 Cent statt "Skype out" für 3,90 Cent pro missglücktem Anruf.

  8. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 14:37

    Newbe korrigiert:

    "Skype off" für 0,00 Cent statt "Skype out" für
    4,50 Cent pro missglücktem Anruf.

    > "Skype off" für 0,00 Cent statt "Skype out" für
    > 3,90 Cent pro missglücktem Anruf.


  9. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 14:37

    Diese Skype - FritzBox Vergleicherei ist ziemlich unsinnig. Klar, beides ist VoIP - aber die Zielgruppe ist total unterschiedlich.

    Bei Skype ist die Einstiegshürde einfach geringer. Skype kann man mitnehmen. Die Fritzbox mag sich für Familien und andere Vieltelefonierer rechnen.

    Skype ist bei mir meist Skype to Skype. Da werden meist Gespräche geführt, die man früher halt per IM geführt hat. Dafür wäre mir die Investition in eine Fritzbox zu viel.
    Wenn ich aber mal ein neues Telefon brauche, dann spricht nix dagegen, wenn es zusätzlich noch Skypen kann.


  10. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 14:43

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Skype - FritzBox Vergleicherei ist ziemlich
    > unsinnig. Klar, beides ist VoIP - aber die
    > Zielgruppe ist total unterschiedlich.
    >
    > Bei Skype ist die Einstiegshürde einfach geringer.
    > Skype kann man mitnehmen. Die Fritzbox mag sich
    > für Familien und andere Vieltelefonierer rechnen.
    Die Einstiegshürde ist bei beiden genau gleich. Skype, VoIPBuster und SparVoIP bieten die gleichen Möglichkeiten: Anwendung herunterladen, installieren, Headset anschließen, registrieren, telefonieren.

    > Skype ist bei mir meist Skype to Skype. Da werden
    > meist Gespräche geführt, die man früher halt per
    > IM geführt hat. Dafür wäre mir die Investition in
    > eine Fritzbox zu viel.
    Ich habe 199,00 für ein Nur-Telefon incl. Skype-Möglichkeit mit 129,00 für eine WLAN--Router--DSL-Modem--SIP-Telefon-Anlage verglichen.

    > Wenn ich aber mal ein neues Telefon brauche, dann
    > spricht nix dagegen, wenn es zusätzlich noch
    > Skypen kann.
    Dagegen spricht wirklich nichts!
    Aber wer seine aktuellen Telefone behalten will und zusätzliche Optionen incl. VoIP nutzen möchte, fährt mit einer FritzBox oder einem anderen äquivalenten Gerät deutlich günstiger.

  11. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 14:49

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Einstiegshürde ist bei beiden genau gleich.

    OK, ich lad mir mal kurz die FritzBox runter.

    > Skype, VoIPBuster und SparVoIP bieten die gleichen
    > Möglichkeiten: Anwendung herunterladen,
    > installieren, Headset anschließen, registrieren,
    > telefonieren.

    Ich habe nicht Skype und SIP verglichen. DU hast die ganze Zeit von der FritzuBox gesprochen.

    > Ich habe 199,00 für ein Nur-Telefon incl.
    > Skype-Möglichkeit mit 129,00 für eine
    > WLAN--Router--DSL-Modem--SIP-Telefon-Anlage
    > verglichen.

    Ich halte mir dann mal die Fritzbox ans Ohr.

    > Dagegen spricht wirklich nichts!

    Eben, einfach andere Zielgruppe.

    > Aber wer seine aktuellen Telefone behalten will
    > und zusätzliche Optionen incl. VoIP nutzen möchte,
    > fährt mit einer FritzBox oder einem anderen
    > äquivalenten Gerät deutlich günstiger.

    Nö, da müsste ich 129,-€ bzw. noch mehr, weil ich ISDN habe investieren. Bei einer durschnittlichen Telefonrechnung von EINEM Euro brauch ich also 129 Monate, damit sich das rechnet. Skype brauch ich dann immer noch, weil das Hinz und Kunz installiert haben.


  12. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Klack 24.01.07 - 14:54

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gollumm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Skype - FritzBox Vergleicherei ist
    > ziemlich
    > unsinnig. Klar, beides ist VoIP -
    > aber die
    > Zielgruppe ist total
    > unterschiedlich.
    >
    > Bei Skype ist die
    > Einstiegshürde einfach geringer.

    Skype ist ein proprietärer Scheiss. Ok sie haben einen Markt aufbereitet. Aber wer jetzt noch skype out/in/ab benutzt und dazu wieder Hardware kauft ist selber Schuld.

    Die Einstiegshürde ist bei anderen sogar niedriger. Bei VoipStunt kannst du mit dem Browser eine Verbindung zwischen zwei Teilnehmern herstellen lassen, also kein Head-/Handset keine Box sondern zwei stinknormale Anschlüsse.
    Trotzdem nutzt es das sip protokoll und lässt sich in jede sip-fähige Kiste einbinden. Darüberhinaus ist es deutlich günsiger als skype.

  13. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:00

    Klack schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Skype ist ein proprietärer Scheiss.

    Du musst es ja nicht benutzen.

    > Ok sie haben
    > einen Markt aufbereitet. Aber wer jetzt noch skype
    > out/in/ab benutzt und dazu wieder Hardware kauft
    > ist selber Schuld.

    Hat sich jemand beschwert?

    > Die Einstiegshürde ist bei anderen sogar
    > niedriger. Bei VoipStunt kannst du mit dem Browser
    > eine Verbindung zwischen zwei Teilnehmern
    > herstellen lassen, also kein Head-/Handset keine
    > Box sondern zwei stinknormale Anschlüsse.

    Und wenn Du Die grade nicht zur Hand hast?

    > Trotzdem nutzt es das sip protokoll und lässt sich
    > in jede sip-fähige Kiste einbinden. Darüberhinaus
    > ist es deutlich günsiger als skype.

    Günstiger als Null ist recht schwer.


  14. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Rhabarberkuchen 24.01.07 - 15:06

    > Günstiger als Null ist recht schwer.

    Skype kostet Bandbreite. Wenn man einen ordentlichen Anschluss hat und der Skype-Client ne Weile lief, dann hat man schon ordentlich Traffic.

    Mal eben ein paar Fremde Gespräche durchschleifen, nur weil die ihren Anschluss nicht gescheit konfigurieren können, das gefällt eben nicht jedem.
    Und Skype fragt nicht mal, ob ich das grad brauchen kann, sondern machts einfach.

  15. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 15:07

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Newbe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Einstiegshürde ist bei beiden genau
    > > gleich.
    >
    > OK, ich lad mir mal kurz die FritzBox runter.
    ;-) Als Reaktion ist der Gut.

    >
    > > Skype, VoIPBuster und SparVoIP bieten die
    > > gleichen
    > > Möglichkeiten: Anwendung
    > > herunterladen,
    > > installieren, Headset
    > > anschließen, registrieren,
    > > telefonieren.
    >
    > Ich habe nicht Skype und SIP verglichen. DU hast
    > die ganze Zeit von der FritzuBox gesprochen.
    Nein! Ich habe von einer Kombination gesprochen und auf die günstigeren Tarife von VoIPBuster und SparVoIP hingewiesen.

    >
    > > Ich habe 199,00 für ein Nur-Telefon
    > > incl. Skype-Möglichkeit mit 129,00 für
    > > eine WLAN--Router--DSL-Modem--SIP-Telefon-Anlage
    > > verglichen.
    >
    > Ich halte mir dann mal die Fritzbox ans Ohr.
    Das gewöhnliche Headset reicht völlig. Ausserdem kannst Du dann auch kostenlos bzw. wesentlich preisgünstiger als mit Skype auch gewöhnliche Telefone anrufen.

    > > Dagegen spricht wirklich nichts!
    >
    > Eben, einfach andere Zielgruppe.
    Nein, ähnliche Zielgruppe mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

    > > Aber wer seine aktuellen Telefone behalten
    > > will und zusätzliche Optionen incl. VoIP
    > > nutzen möchte, fährt mit einer FritzBox oder
    > > einem anderen äquivalenten Gerät deutlich
    > > günstiger.
    >
    > Nö, da müsste ich 129,-€ bzw. noch mehr, weil ich
    > ISDN habe investieren. Bei einer durschnittlichen
    > Telefonrechnung von EINEM Euro brauch ich also 129
    > Monate, damit sich das rechnet. Skype brauch ich
    > dann immer noch, weil das Hinz und Kunz
    > installiert haben.

    Ich habe auch ISDN und keine Probleme damit.
    "Hinz" und "Kunz" haben sicherlich auch Interesse an Besserem.

    Dass man Skype deshalb nicht verwenden soll, habe ich nicht gesagt. Aber seinen Horizont sollte man erweitern.

    Ausserdem: http://www.directshopper.de/blog/archives/188
    Da steht, dass es sich um ein Analog-Telefon handelt.
    Also eine völlig andere Zielgruppe als Du es bist. Bevor Du also 199,00 dafür ausgibst, ... .


  16. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:09

    Rhabarberkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mal eben ein paar Fremde Gespräche durchschleifen,

    Was so ein "Verbindungsaufbau" wohl an Traffic kostet...


    WoW!

  17. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Rhabarberkuchen 24.01.07 - 15:11

    > Was so ein "Verbindungsaufbau" wohl an Traffic
    > kostet...

    Genug, als das nach einem halben Tag Betrieb der Sysadmin vorbeischaut und kontrolliert ob man auch nichts illegales treibt.
    So viel zum Thema "Verbindungsaufbau".

    Bei uns am Lehrstuhl geschehen.

  18. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 15:12

    VoipStunt.com kannte ich noch gar nicht.

    Hört sich gut an. Danke.



  19. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:15

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein! Ich habe von einer Kombination gesprochen
    > und auf die günstigeren Tarife von VoIPBuster und
    > SparVoIP hingewiesen.

    Ich habe ja auch keine Gesprächskosten als Einstiegshürde eingeworfen.

    > Das gewöhnliche Headset reicht völlig.

    Davon war in Deinem Urpost nicht die Rede. Also fang jetzt nicht damit an. DAS hätte ich ja nicht in Frage gestellt.

    > "Hinz" und "Kunz" haben sicherlich auch Interesse
    > an Besserem.

    Besser als etwas das überall funktioniert? Außerdem bin ich kein Messias der die Leute von "Besserem" überzeugen will. Ich will kommunizieren.

    > Dass man Skype deshalb nicht verwenden soll, habe
    > ich nicht gesagt. Aber seinen Horizont sollte man
    > erweitern.

    Wofür? Um 129,-€ auszugeben?

    > Ausserdem: www.directshopper.de
    > Da steht, dass es sich um ein Analog-Telefon
    > handelt.
    > Also eine völlig andere Zielgruppe als Du es bist.
    > Bevor Du also 199,00 dafür ausgibst, ... .

    Es ist ein DECT-Telefon, dass ich einfach an meiner ISDN-DECT Anlage anmelden kann ;-)


  20. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 15:26

    gollumm schrieb:

    > > Das gewöhnliche Headset reicht völlig.
    >
    > Davon war in Deinem Urpost nicht die Rede. Also
    > fang jetzt nicht damit an. DAS hätte ich ja nicht
    > in Frage gestellt.
    Darum habe ich dir diese Information geliefert. Offensichtlich hast Du Dich mit VoIPBuster und SparVoIP nicht genug auseinander gesetzt, sonst hättest Du gewusst, dass damit Telefonate via Computer und Headset möglich sind.


    > Besser als etwas das überall funktioniert?
    VoIPBuster und SparVoIP funktionieren ebenfalls genau da, wo Skype auch funktioniert: Auf dem Computer. Ausserdem bieten VoIPBuster und SparVoIP die SIP-Möglichkeit.

    > Außerdem bin ich kein Messias der die Leute von "Besserem"
    > überzeugen will. Ich will kommunizieren. Ich will kommunizieren.
    Falls Dir einmal die Themen ausgehen, kannst Du Dich mit Hinz und Kunz auch über weitere Möglichkeiten des VoIP unterhalten. Das heisst noch lange nicht missionieren, sondern informieren und diskutieren.

    >
    > Es ist ein DECT-Telefon, dass ich einfach an
    > meiner ISDN-DECT Anlage anmelden kann ;-)
    Und wie wieviele Jahrzehnte musst Du warten, bis sich das bei Deiner Telefonrechnung von EINEM Euro pro Monat bezahlt macht?
    Da ist ISDN längst eine Technologie fürs Museum.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Foldable: Lenovos faltbarer Windows-PC kommt im zweiten Quartal 2020
    Foldable
    Lenovos faltbarer Windows-PC kommt im zweiten Quartal 2020

    Auseinanderfalten und schreiben: Lenovos Foldable-PC wurde einmal mehr in der Öffentlichkeit gezeigt. Das Unternehmen gibt Hoffnung auf ein fertiges Produkt im nächsten Jahr. Die Hardware sei bereits soweit, die Software noch nicht ganz.

  2. Surface Laptop 3 im Hands on: Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse
    Surface Laptop 3 im Hands on
    Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse

    Der Microsoft Surface Laptop 3 ist in der neuen 15-Zoll-Version noch immer ein sehr gut verarbeitetes Notebook, diesmal sogar ohne Alcantara-Stoffbezug. Auch das geringe Gewicht und die sehr guten Eingabegeräte gefallen uns, die noch immer zu wenigen Anschlüsse eher weniger.

  3. 5G: Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster
    5G
    Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster

    Eine Gruppe von rund 20 Politikern greift die Kanzlerin wegen ihrer Entscheidung an, Huawei trotz des Drucks der USA nicht mit einem Boykott für 5G zu belegen. Sie wollen eine Entscheidung des Parlaments erzwingen.


  1. 09:57

  2. 09:10

  3. 09:09

  4. 08:19

  5. 07:49

  6. 07:13

  7. 19:37

  8. 16:42