Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DECT-Telefon von Philips mit Skype…
  6. Thema

endlich OHNE PC ... nur dann macht es Sinn !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:34

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Offensichtlich hast Du Dich mit VoIPBuster und
    > SparVoIP nicht genug auseinander gesetzt, sonst
    > hättest Du gewusst, dass damit Telefonate via
    > Computer und Headset möglich sind.

    Davon hast Du nicht gesprochen, also konnte ich darauf nciht antworten. Du hast von der FritzBox gespochen. Und DAS habe ich beantwortet. Nicht mehr und nicht weniger.

    > VoIPBuster und SparVoIP funktionieren ebenfalls
    > genau da, wo Skype auch funktioniert: Auf dem
    > Computer.

    An jedem Hotspot, In jedem LAN? Hinter quasi jeder Firewall?

    > Falls Dir einmal die Themen ausgehen, kannst Du
    > Dich mit Hinz und Kunz auch über weitere
    > Möglichkeiten des VoIP unterhalten. Das heisst
    > noch lange nicht missionieren, sondern informieren
    > und diskutieren.

    Das habe ich ja ursprünglich getan. Ich wollte Dir ledigliche darlegen dass es unterschiedliche Zielgruppen gibt. Aber mittlerweile habe ich erkannt, dass Du einer jede Skype ist scheiße - SIP ist das einzig Wahre Freaks zu sein scheinst.

    Schön dass man sich diesen Religionsquark bei Skype sparen kann...

    > Und wie wieviele Jahrzehnte musst Du warten, bis
    > sich das bei Deiner Telefonrechnung von EINEM Euro
    > pro Monat bezahlt macht?
    > Da ist ISDN längst eine Technologie fürs Museum.

    Warum? Sie funktioniert und ist da. Aber das gute ist, Du musst es nicht nutzen.


  2. FALSCH!

    Autor: falschi 24.01.07 - 15:35

    DECT ist nicht gleich DECT, der kleinste gemeinsame Nenner ist GAP, um das reicht für die allernötigsten Grundfunktionen.


    Da stellt die Fritzbox mit echten Ausgangsports analog und isdn doch die bessere Alternative dar, um die Basisstation eines DECT Telefones nutzen zu können

  3. Re: FALSCH!

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:38

    falschi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DECT ist nicht gleich DECT, der kleinste
    > gemeinsame Nenner ist GAP, um das reicht für die
    > allernötigsten Grundfunktionen.

    Telefonieren? Ja? Cool - das mach ich nämlich mit dem Telefon...

  4. Re: FALSCH!

    Autor: falschi 24.01.07 - 15:41

    Soweit die Theorie, Komfortmerkmale deines tollen ISDN ANschlusses kannste dann schon vergessen. In der Praxis klappt selbst GAP zwischen verschiedenen meist gar nicht.

    Also viel Spass damit, wenn du dir das Ding holst


  5. Re: FALSCH!

    Autor: gollumm 24.01.07 - 15:47

    falschi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also viel Spass damit, wenn du dir das Ding holst

    Cool, was manche gleich wieder verstehen, wenn man von einer "Option" spricht. Und für mich auf Jedenfall eine mit der ich mehr anfangen kann als mit einer Fritzbox.


  6. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 15:50

    > Davon hast Du nicht gesprochen, also konnte ich
    > darauf nciht antworten. Du hast von der FritzBox
    > gespochen. Und DAS habe ich beantwortet. Nicht
    > mehr und nicht weniger.
    Noch einmal: Ich habe von einer Kombination gesprochen, s. o.

    >
    > > VoIPBuster und SparVoIP funktionieren
    > > ebenfalls genau da, wo Skype auch funktioniert: Auf dem
    > > Computer.
    >
    > An jedem Hotspot, In jedem LAN? Hinter quasi jeder
    > Firewall?
    Ich habe noch nie Probleme damit gehabt. Es gibt aber mitlerweile genügend Admins, die gezielt nach Skype forschen und es auf quasi jedem Rechner deaktivieren möchten. Gründe sind die teilweise großen Datenmengen, die unnötigerweise auch beim Nichttelefonieren auftreten.
    Dein DECT-Telefon funktioniert dann natürlich auch überall da, wo Du gerade mit einem Hotspot ... eingeloggt bist?

    > Das habe ich ja ursprünglich getan. Ich wollte Dir
    > ledigliche darlegen dass es unterschiedliche
    > Zielgruppen gibt. Aber mittlerweile habe ich
    > erkannt, dass Du einer jede Skype ist scheiße -
    > SIP ist das einzig Wahre Freaks zu sein scheinst.
    Nein. Ich habe noch einen Skype-Account, aber seit ich den Komfort von SIP nutze, eben diesen auch kommuniziere.

    > Warum? Sie funktioniert und ist da. Aber das gute
    > ist, Du musst es nicht nutzen.
    Mach ich auch seit längerem nicht mehr.



  7. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 24.01.07 - 16:00

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Noch einmal: Ich habe von einer Kombination
    > gesprochen, s. o.

    Ja, und die beinhaltet die FritzBox und die Fritzbox habe ich als etwas angekreidet, was nicht für jeden das geeignete Teil ist.

    > Ich habe noch nie Probleme damit gehabt.

    Dann arbeiten diese AnwenDungen mittlerweile nach dem selben Prinzip wie Skype.

    > Es gibt
    > aber mitlerweile genügend Admins, die gezielt nach
    > Skype forschen und es auf quasi jedem Rechner
    > deaktivieren möchten.

    Da muss ich es mir schon selber deaktivieren ;-)

    > Gründe sind die teilweise
    > großen Datenmengen, die unnötigerweise auch beim
    > Nichttelefonieren auftreten.

    Wie bewerkstelligen denn Deine Tools dieses Wunder des Verbindungsaufbaus Dur eine Firewall hindurch?

    > Dein DECT-Telefon funktioniert dann natürlich auch
    > überall da, wo Du gerade mit einem Hotspot ...
    > eingeloggt bist?

    Nö, aber deswegen habe ich ja von ganz anderen Zielgruppen gesprochen und gesagt, dass ein solches Telefon interssant sein könnte, wenn man grad eh ein neues braucht und sowieso viele Skype Kontakte hat. Skype ist nicht interessant wegen seiner Technik, sondern wegen seiner Verbreitung und DAU-Kompatibilität.

    > Nein. Ich habe noch einen Skype-Account, aber seit
    > ich den Komfort von SIP nutze, eben diesen auch
    > kommuniziere.

    Diesen Komfort hast Du vor allem mit einer gut konfigurierten Fritz box - dafür ist das Teil ja auch genial. Mir aber zu teuer.

    Und damit sind wir wieder bei den Zielgruppen. Aber DAS scheinen ein paar hier ja nicht zu verstehen.




  8. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Newbe 24.01.07 - 16:11

    Wir drehen uns im Kreis.

    Lass Gut sein.

  9. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: thomas steiner 24.01.07 - 23:44

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir drehen uns im Kreis.
    >
    > Lass Gut sein.


    Ich fuege dennoch einen hinzu: SKYPE IST SIP INKOMPATIBEL! SPRICH: SKYPE VERWENDET EIN EIGENES PROTOKOLL! ALSO - Was labert ihr euch eigentlich so bloede an! Nutzt eure Zeit und arbeitet!

  10. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 25.01.07 - 00:14

    thomas steiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SKYPE IST SIP
    > INKOMPATIBEL! SPRICH: SKYPE VERWENDET EIN EIGENES
    > PROTOKOLL!

    Ne, wirklich? Das hätt hier jetzt niemand gedacht! Jetzt fallen wir aber aus allen Wolken...

  11. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: @ 25.01.07 - 16:54

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Also, tut mir leid, aber Telefon (ob VoIP oder nicht) mit IM zu vergleichen, ist mindestens genauso daneben.

    > Diese Skype - FritzBox Vergleicherei ist ziemlich
    > unsinnig. Klar, beides ist VoIP - aber die
    > Zielgruppe ist total unterschiedlich.
    >
    > Bei Skype ist die Einstiegshürde einfach geringer.
    > Skype kann man mitnehmen. Die Fritzbox mag sich
    > für Familien und andere Vieltelefonierer rechnen.
    >
    > Skype ist bei mir meist Skype to Skype. Da werden
    > meist Gespräche geführt, die man früher halt per
    > IM geführt hat. Dafür wäre mir die Investition in
    > eine Fritzbox zu viel.
    > Wenn ich aber mal ein neues Telefon brauche, dann
    > spricht nix dagegen, wenn es zusätzlich noch
    > Skypen kann.
    >
    >


  12. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: gollumm 25.01.07 - 17:14

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also, tut mir leid, aber Telefon (ob VoIP oder
    > nicht) mit IM zu vergleichen, ist mindestens
    > genauso daneben.

    Und warum erzählst Du mir das?

  13. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: Tinipuppini 06.02.07 - 22:46

    Newbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht natürlich auch mit einer anderen
    > "Phone"-Box die SIP-kompatibel ist. Vor
    > Weihnachten war z. B. die FritzBox WLAN 7050 für
    > 129,00 bei Amazon zu haben. Bei MediaMarkt aktuell
    > für 189,00.
    >
    > Das ist immer noch billiger als das
    > Philipps-Telefon.
    >
    > Wer mal die aktuellen Preise von Skype, die seit
    > dem 18.01.2007 genauer anschaut, kann aber auch
    > gleich bei der Telekom bleiben. Eine
    > Verbindungsgebühr macht kurze Telefonate unnötig
    > teuer.
    >
    > Mit einer SIP-kompatiblen Phone-Box kann man sich
    > mehrere VoIP-Anbieter so konfigurieren, dass man
    > überwiegend kostenlos telefoniert.
    >
    > SparVoIP.de bietet kostenlose Telefonate ins
    > deutsche Festnetz.
    > In Kombination mit VoIPBuster.com ist das sehr
    > interessant.
    > Ausserdem gibt es noch einige andere
    > VoIP-Anbieter, die ebenfalls sehr gute Konditionen
    > haben.
    >
    > "Skype off" statt "Skype out" ;-)
    >

    Hallo Newbe :)

    Ich bin totaler Neuling auf dem Internettelefoniemarkt. Ich war gerade dabei mich mit der Möglichkeit Skype und einem Dualphone auseinander zu setzen, bis ich deinen Eintrag hier gelesen habe. Was ist eine Phone-Box??? Sowas wie ein Router?? Geht es auch ohne?? Meine Nachbarin und ich teilen uns einen Router und der steht in ihrer Wohnung und wir teilen uns die Internetflat, das heißt ich logge mich in das selbe Netzwerk ein wie sie. Kann ich die Festnezttelefonapparate mit USB-Anschluss auch benutzen, um dein oben genanntes SparVoip benutzen zu können, oder geht das nur mit dieser Box?? Fakto was kann ich tun, um weiter ein Festnetztelefon (das ich da ein kompatibles Gerät neu kaufen muss, ist mir bewußt, aber USB-Anschluss oder doch zum Router der Nachbarin mit Strahlenübertragung oder so???) über Internettelefonie benutzen zu können, ohne Skype und ohne Router, - also SparVoip???? Würde mich riesig über Hilfe freuen!!!

    Ganz lieben Gruß ***Tinipuppini
    (Super wäre auch, wenn das internettelefonieren auch geht, ohne dass der Computer an ist, als doch irgendwie über Router, aber ohne Kabel, wenn es soetwas gibt...)

  14. Re: FritzBox - und gut ist

    Autor: STEPHEN 08.11.09 - 06:29

    RECHTSCHREIBUNG !!!!!!! alte Horstnase!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16