Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Papst: Sex und Gewalt in Videospielen…

Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Joe Malik 25.01.07 - 12:58

    Leute nach Scheinprozessen und Wochenlanger Folter öffentlich auf Scheiterhaufen zu verbrennen ist pervers!
    Den Fortschritt während des finsteren Mittelalters um mehrere Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen zu haben ist pervers!
    In Gewändern rumzulaufen, die mehr kosten als ein Kleinwagen und gleichzeitig einen bitterarmen jüdischen Schreiner anzubeten, der gesagt hat, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als ein Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    Leuten vorzuschreiben, was sie glauben sollen ist pervers!
    Selbst von Zölibat und Keuschheit schwärmen aber in Sachen Sex mitreden wollen ist pervers!

    Könnte noch stundenlang so weiter machen.

    Warum ich Atheist bin?
    Hier nur 2 Gründe:
    1. Wenn so jemand wie der Ratzinger Gottes Vertreter auf Erden sein soll muss ich mich echt fragen: Wenn der schon so ist, was muss er dann erst für einen Chef haben?
    2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus, würde er heute leben (je nach Heimatland) wieder umgebracht oder zumindest mundtot gemacht werden würde und zwar von genau den Leuten, die vorgeben, ihn anzubeten.

    nix für ungut, aber den Kasper und seinen Fischereiverein hab' ich gefressen.
    Joe

  2. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: JTR 25.01.07 - 13:08

    Joe Malik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute nach Scheinprozessen und Wochenlanger Folter
    > öffentlich auf Scheiterhaufen zu verbrennen ist
    > pervers!
    > Den Fortschritt während des finsteren Mittelalters
    > um mehrere Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen
    > zu haben ist pervers!
    > In Gewändern rumzulaufen, die mehr kosten als ein
    > Kleinwagen und gleichzeitig einen bitterarmen
    > jüdischen Schreiner anzubeten, der gesagt hat,
    > dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als
    > ein Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    > Leuten vorzuschreiben, was sie glauben sollen ist
    > pervers!
    > Selbst von Zölibat und Keuschheit schwärmen aber
    > in Sachen Sex mitreden wollen ist pervers!
    >
    > Könnte noch stundenlang so weiter machen.
    >
    > Warum ich Atheist bin?
    > Hier nur 2 Gründe:
    > 1. Wenn so jemand wie der Ratzinger Gottes
    > Vertreter auf Erden sein soll muss ich mich echt
    > fragen: Wenn der schon so ist, was muss er dann
    > erst für einen Chef haben?
    > 2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus, würde er
    > heute leben (je nach Heimatland) wieder umgebracht
    > oder zumindest mundtot gemacht werden würde und
    > zwar von genau den Leuten, die vorgeben, ihn
    > anzubeten.
    >
    > nix für ungut, aber den Kasper und seinen
    > Fischereiverein hab' ich gefressen.
    > Joe
    >
    Sehe ich genauso, dafür gibts Punkte ++

  3. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: targetti 25.01.07 - 13:12

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Joe Malik schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute nach Scheinprozessen und Wochenlanger
    > Folter
    > öffentlich auf Scheiterhaufen zu
    > verbrennen ist
    > pervers!
    > Den Fortschritt
    > während des finsteren Mittelalters
    > um mehrere
    > Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen
    > zu
    > haben ist pervers!
    > In Gewändern rumzulaufen,
    > die mehr kosten als ein
    > Kleinwagen und
    > gleichzeitig einen bitterarmen
    > jüdischen
    > Schreiner anzubeten, der gesagt hat,
    > dass
    > eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als
    >
    > ein Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    >
    > Leuten vorzuschreiben, was sie glauben
    > sollen ist
    > pervers!
    > Selbst von Zölibat
    > und Keuschheit schwärmen aber
    > in Sachen Sex
    > mitreden wollen ist pervers!
    >
    > Könnte
    > noch stundenlang so weiter machen.
    >
    > Warum ich Atheist bin?
    > Hier nur 2 Gründe:
    >
    > 1. Wenn so jemand wie der Ratzinger
    > Gottes
    > Vertreter auf Erden sein soll muss ich
    > mich echt
    > fragen: Wenn der schon so ist, was
    > muss er dann
    > erst für einen Chef haben?
    >
    > 2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus, würde
    > er
    > heute leben (je nach Heimatland) wieder
    > umgebracht
    > oder zumindest mundtot gemacht
    > werden würde und
    > zwar von genau den Leuten,
    > die vorgeben, ihn
    > anzubeten.
    >
    > nix
    > für ungut, aber den Kasper und seinen
    >
    > Fischereiverein hab' ich gefressen.
    >
    > Joe
    >
    > Sehe ich genauso, dafür gibts Punkte ++
    >
    > ---------------
    > JTRs Blog
    > Games - heute und gestern und der Wahnsinn eines
    > LAN Orgas


    Hallo,

    100 Prozent zustimm!!!

  4. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Odin 25.01.07 - 13:15

    Joe Malik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute nach Scheinprozessen und Wochenlanger Folter
    > öffentlich auf Scheiterhaufen zu verbrennen ist
    > pervers!
    > Den Fortschritt während des finsteren Mittelalters
    > um mehrere Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen
    > zu haben ist pervers!
    > In Gewändern rumzulaufen, die mehr kosten als ein
    > Kleinwagen und gleichzeitig einen bitterarmen
    > jüdischen Schreiner anzubeten, der gesagt hat,
    > dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als
    > ein Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    > Leuten vorzuschreiben, was sie glauben sollen ist
    > pervers!
    > Selbst von Zölibat und Keuschheit schwärmen aber
    > in Sachen Sex mitreden wollen ist pervers!
    >
    > Könnte noch stundenlang so weiter machen.
    >
    > Warum ich Atheist bin?
    > Hier nur 2 Gründe:
    > 1. Wenn so jemand wie der Ratzinger Gottes
    > Vertreter auf Erden sein soll muss ich mich echt
    > fragen: Wenn der schon so ist, was muss er dann
    > erst für einen Chef haben?
    > 2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus, würde er
    > heute leben (je nach Heimatland) wieder umgebracht
    > oder zumindest mundtot gemacht werden würde und
    > zwar von genau den Leuten, die vorgeben, ihn
    > anzubeten.
    >
    > nix für ungut, aber den Kasper und seinen
    > Fischereiverein hab' ich gefressen.
    > Joe
    >


    Du sprichst mir aus der Seele, Bruder!

    Der Vatikan und seine Anhänger sind ein riesiger Haufen "Schei..e" !!!


  5. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Robert S. 25.01.07 - 13:27

    Odin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Joe Malik schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute nach Scheinprozessen und Wochenlanger
    > Folter
    > öffentlich auf Scheiterhaufen zu
    > verbrennen ist
    > pervers!
    > Den Fortschritt
    > während des finsteren Mittelalters
    > um mehrere
    > Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen
    > zu
    > haben ist pervers!
    > In Gewändern rumzulaufen,
    > die mehr kosten als ein
    > Kleinwagen und
    > gleichzeitig einen bitterarmen
    > jüdischen
    > Schreiner anzubeten, der gesagt hat,
    > dass
    > eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als
    >
    > ein Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    >
    > Leuten vorzuschreiben, was sie glauben
    > sollen ist
    > pervers!
    > Selbst von Zölibat
    > und Keuschheit schwärmen aber
    > in Sachen Sex
    > mitreden wollen ist pervers!
    >
    > Könnte
    > noch stundenlang so weiter machen.
    >
    > Warum ich Atheist bin?
    > Hier nur 2 Gründe:
    >
    > 1. Wenn so jemand wie der Ratzinger
    > Gottes
    > Vertreter auf Erden sein soll muss ich
    > mich echt
    > fragen: Wenn der schon so ist, was
    > muss er dann
    > erst für einen Chef haben?
    >
    > 2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus, würde
    > er
    > heute leben (je nach Heimatland) wieder
    > umgebracht
    > oder zumindest mundtot gemacht
    > werden würde und
    > zwar von genau den Leuten,
    > die vorgeben, ihn
    > anzubeten.
    >
    > nix
    > für ungut, aber den Kasper und seinen
    >
    > Fischereiverein hab' ich gefressen.
    >
    > Joe
    >
    > Du sprichst mir aus der Seele, Bruder!
    >
    > Der Vatikan und seine Anhänger sind ein riesiger
    > Haufen "Schei..e" !!!
    >
    >

    Wenn ich mir überlege, was Gott, Religion und (Aber)Glaube und schon für ein Schaden angerichtet hat... Wann wird sich die Vernunft endlich durchsetzen?


  6. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Nörgler 25.01.07 - 13:31

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann wird sich die Vernunft endlich durchsetzen?

    Wenn ich mir die gesammelten Haßtiraden so durchlese - von Leuten, denen es eigentlich schnuppe sein müßte, was jemand, den sie nicht als Autorität anerkennen, sagt - würde ich sagen, das dauert noch ein paar Jahrtausende.

    Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz, gaaaanz schlau und der Papst und alle, die nicht Eurer Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz doof, gemein und intolerant.

    Und deswegen geben wir's diesen intoleranten Armlöchern hier mal verbal so richtig.

  7. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Zustimmer 25.01.07 - 13:45

    Nörgler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert S. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann wird sich die Vernunft endlich
    > durchsetzen?
    >
    > Wenn ich mir die gesammelten Haßtiraden so
    > durchlese - von Leuten, denen es eigentlich
    > schnuppe sein müßte, was jemand, den sie nicht als
    > Autorität anerkennen, sagt - würde ich sagen, das
    > dauert noch ein paar Jahrtausende.
    >
    > Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz, gaaaanz
    > schlau und der Papst und alle, die nicht Eurer
    > Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz doof, gemein und
    > intolerant.
    >
    > Und deswegen geben wir's diesen intoleranten
    > Armlöchern hier mal verbal so richtig.
    >

    100% meine Meinung. Ich finds auch immer lustig, dass gerade die Leute sich aufregen, wenn der Papst was sagt, denen er eigentlich völlig egal ist. Wo ist euer Problem Leute?

  8. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Robert S. 25.01.07 - 13:55


    > Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz, gaaaanz
    > schlau und der Papst und alle, die nicht Eurer
    > Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz doof, gemein und
    > intolerant.
    >


    Was die Intelligenz betrifft, da wundert es mich auch. Wie kann es sein, dass hochintelligente Menschen gläubig sind?

    Für mich sind Gläubige Heuchler. Sie müssen sogar sich selbst was vormachen. Normalerweise müsste man doch bei längerem Überlegen zu dem Schluss kommen, dass die Theorie, dass es einen Gott gibt sehr, sehr wackelig ist. Es gibt keine Beweise. Und doch glauben diese Menschen ganz fest daran.

    Richtig wäre aus meiner Sicht: Als Gäubiger muss man bekennen, dass man nicht WEIß, sondern nur glaubt. Glauben im Sinne von Vermuten wäre okay. Aber Papst & Co wollen uns Glauben machen, dass es wirklich einen Gott gibt, dass sie das wissen. Und das ist schoma grundsätzlich fragwürdig.

  9. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: blackyy 25.01.07 - 13:56

    Vom mir ebenfalls ein +daumenhoch+
    Ich bin Röm. Katholisch.. aber ganz bestimmt nicht stolz drauf..
    Die beste Religion ist keine Religion. Selbstverwirklichung statt Unterdrückung.

    targetti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Joe Malik schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Leute nach Scheinprozessen
    > und Wochenlanger
    > Folter
    > öffentlich auf
    > Scheiterhaufen zu
    > verbrennen ist
    >
    > pervers!
    > Den Fortschritt
    > während des
    > finsteren Mittelalters
    > um mehrere
    >
    > Hundert Jahre gebremst/zurückgeworfen
    > zu
    >
    > haben ist pervers!
    > In Gewändern
    > rumzulaufen,
    > die mehr kosten als ein
    >
    > Kleinwagen und
    > gleichzeitig einen
    > bitterarmen
    > jüdischen
    > Schreiner
    > anzubeten, der gesagt hat,
    > dass
    > eher ein
    > Kamel durch ein Nadelöhr geht, als
    >
    > ein
    > Reicher durch die Himmelspforte ist pervers!
    >
    > Leuten vorzuschreiben, was sie glauben
    >
    > sollen ist
    > pervers!
    > Selbst von
    > Zölibat
    > und Keuschheit schwärmen aber
    > in
    > Sachen Sex
    > mitreden wollen ist pervers!
    >
    > Könnte
    > noch stundenlang so weiter
    > machen.
    >
    > Warum ich Atheist bin?
    >
    > Hier nur 2 Gründe:
    >
    > 1. Wenn so
    > jemand wie der Ratzinger
    > Gottes
    >
    > Vertreter auf Erden sein soll muss ich
    > mich
    > echt
    > fragen: Wenn der schon so ist, was
    >
    > muss er dann
    > erst für einen Chef haben?
    >
    > 2. Ich bin der Überzeugung, dass Jesus,
    > würde
    > er
    > heute leben (je nach
    > Heimatland) wieder
    > umgebracht
    > oder
    > zumindest mundtot gemacht
    > werden würde
    > und
    > zwar von genau den Leuten,
    > die
    > vorgeben, ihn
    > anzubeten.
    >
    > nix
    >
    > für ungut, aber den Kasper und seinen
    >
    > Fischereiverein hab' ich gefressen.
    >
    > Joe
    >
    > Sehe ich genauso, dafür gibts Punkte
    > ++
    >
    > ---------------
    >
    > JTRs Blog
    > Games - heute und gestern und der
    > Wahnsinn eines
    > LAN Orgas
    >
    > Hallo,
    >
    > 100 Prozent zustimm!!!


  10. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: DyingPhoenix 25.01.07 - 13:58

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vom mir ebenfalls ein +daumenhoch+
    > Ich bin Röm. Katholisch.. aber ganz bestimmt nicht
    > stolz drauf..
    > Die beste Religion ist keine Religion.
    > Selbstverwirklichung statt Unterdrückung.
    >

    Dann frag ich mich aber warum Du immer noch röm.-kath. bist und nicht ausgetreten....

  11. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Absolut Richtig 25.01.07 - 13:58

    Absolut Richtig!

    Es sind halt immer dieselben, die Dinge aus Vergangenen Zeiten ausgraben, dann darauf herumtreten und bis zum Exzess herumdiskutieren.
    Keine Ahnung von irgendwas, aber Hauptsache das Maul aufreisen...
    Aber "Vergebung" ist ja auch Charaktersache, das diesem "Mob" fehlt.
    Und wehe, diesen Leuten wird eine "Schandtat" (welche auch immer) nicht vergeben und diverse "Einträge" (wo auch immer) nicht gelöscht! Dann schreien sie laut und schlagen um sich wie ein hysterisches Kleinkind(!) und jammern herum (die ganze Welt ist ja soooo gemein!!!).

    (wahrscheinlich wären diese Leute zu dieser Zeit die ersten die bei den "Scheiterhaufen-Aktionen" mitgemacht hätten, nur um in der ersten Reihe zu stehen. Da fragt man sich dann, wer der Perverse ist...)


    Also:
    Zuerst sich ein bisserl mit der Geschichte auseinandersetzen und dann schreiben, DUMPFBACKE Malik & Co.!


    Zustimmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nörgler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Robert S. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wann wird sich die Vernunft
    > endlich
    > durchsetzen?
    >
    > Wenn ich mir
    > die gesammelten Haßtiraden so
    > durchlese - von
    > Leuten, denen es eigentlich
    > schnuppe sein
    > müßte, was jemand, den sie nicht als
    >
    > Autorität anerkennen, sagt - würde ich sagen,
    > das
    > dauert noch ein paar Jahrtausende.
    >
    > Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz,
    > gaaaanz
    > schlau und der Papst und alle, die
    > nicht Eurer
    > Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz
    > doof, gemein und
    > intolerant.
    >
    > Und
    > deswegen geben wir's diesen intoleranten
    >
    > Armlöchern hier mal verbal so richtig.
    >
    > 100% meine Meinung. Ich finds auch immer lustig,
    > dass gerade die Leute sich aufregen, wenn der
    > Papst was sagt, denen er eigentlich völlig egal
    > ist. Wo ist euer Problem Leute?
    >


  12. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: blackyy 25.01.07 - 13:59

    Gute Frage..

    Ausgetreten bin ich mit 18.. aber trotzdem stehts immernoch in jeder
    ID.. Obwohl ich nicht mal mehr Kirchensteuern zahlen muss..

    DyingPhoenix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blackyy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vom mir ebenfalls ein +daumenhoch+
    > Ich
    > bin Röm. Katholisch.. aber ganz bestimmt
    > nicht
    > stolz drauf..
    > Die beste Religion
    > ist keine Religion.
    > Selbstverwirklichung
    > statt Unterdrückung.
    >
    > Dann frag ich mich aber warum Du immer noch
    > röm.-kath. bist und nicht ausgetreten....


  13. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Bekehrter 25.01.07 - 14:02

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz,
    > gaaaanz
    > schlau und der Papst und alle, die
    > nicht Eurer
    > Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz
    > doof, gemein und
    > intolerant.
    >
    > Was die Intelligenz betrifft, da wundert es mich
    > auch. Wie kann es sein, dass hochintelligente
    > Menschen gläubig sind?
    >
    > Für mich sind Gläubige Heuchler. Sie müssen sogar
    > sich selbst was vormachen. Normalerweise müsste
    > man doch bei längerem Überlegen zu dem Schluss
    > kommen, dass die Theorie, dass es einen Gott gibt
    > sehr, sehr wackelig ist. Es gibt keine Beweise.
    > Und doch glauben diese Menschen ganz fest daran.
    >
    > Richtig wäre aus meiner Sicht: Als Gäubiger muss
    > man bekennen, dass man nicht WEIß, sondern nur
    > glaubt. Glauben im Sinne von Vermuten wäre okay.
    > Aber Papst & Co wollen uns Glauben machen,
    > dass es wirklich einen Gott gibt, dass sie das
    > wissen. Und das ist schoma grundsätzlich
    > fragwürdig.


    So einfach ist das Thema nicht.
    Im Religionsunterricht oder bei der Sonntagspredigt wirst du wohl kaum genaueres erfahren, da mußt du schon selber danach suchen.

  14. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: schlagdichselbst 25.01.07 - 14:05

    ja, erzähl das doch mal den zig-tausenden menschen, die für religiöse kriege sterben mussten - obwohl sie selber vielleicht gar nicht daran geglaubt haben.
    nur, weil mich die kirche / religion nicht interessiert bedeutet dass nicht, dass ich nicht unter ihr leiden könnte.
    nur, weil ich mich nicht für die CDU interssiere, werde ich trotzdem mit den gesetzen leben müssen, die die verabschieden!

    Nörgler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert S. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann wird sich die Vernunft endlich
    > durchsetzen?
    >
    > Wenn ich mir die gesammelten Haßtiraden so
    > durchlese - von Leuten, denen es eigentlich
    > schnuppe sein müßte, was jemand, den sie nicht als
    > Autorität anerkennen, sagt - würde ich sagen, das
    > dauert noch ein paar Jahrtausende.
    >
    > Aber ist schon klar, Ihr seid alle ganz, gaaaanz
    > schlau und der Papst und alle, die nicht Eurer
    > Meinung sind, sind ganz, gaaaaanz doof, gemein und
    > intolerant.
    >
    > Und deswegen geben wir's diesen intoleranten
    > Armlöchern hier mal verbal so richtig.
    >


  15. Meinung

    Autor: Joe Malik 25.01.07 - 14:13

    Der Unterschied zwischen den Leuten, die hier (wie du sagst) Haßtiraden verfassen und den (wie du sie nennst) Armlöchern, die dort unten (wie ich es nenne) Haßtiraden verfassen ist der, dass denen offenbar mehr Gehör geschenkt wird. Wenn der (übrigens immernoch jederzeit und in allem unfehlbare (wenn man seinen Anhängern glauben schenkt)) Kasper da unten aus seinem Thronzimmer zum Mord aufruft (was es für mich ist, auch wenn er dahinter eine Klammer macht und auf's "Evangelium" als Quelle verweist (Stichwort Mühlstein)) ist's in Ordnung. Aber wenn hier ein Paar Leute ihre Empörung darüber und über die ganze Vereinigung und deren Geschichte aussprechen sind's auf einmal Haßtiraden von unterbemittelten Anarchisten?
    Aber von mir aus soll jeder glauben was er will und schreiben was er will. Aber wenn mir jemand vorschreibt, was ich zu glauben, sagen oder (wie in diesem Fall) zu spielen habe reagiere ich nun mal etwas angepisst, sorry.

    mfg
    Joe

  16. Wenn du mich schon beleidigst...

    Autor: Joe Malik 25.01.07 - 14:18

    ...dann gib mir wenigstens was, um deine Thesen zu untermauern! Wo genau habe ich (was die Historie der Kirche angeht) meinen Denkfehler? Mit Vergebung habe ich kein Problem, wenn derjenige auch einsieht, dass er was falsch gemacht hat. Meines minderbemittelten historischen Wissens nach hat das die katholische Kirche bis jetzt kaum getan. Oder hat sich irgend ein Papst bis jetzt ausdrücklich für die Hexenverbrennungen den Ablasshandel & Co. entschuldigt?

  17. www.kirchenaustritt.de

    Autor: Robert S. 25.01.07 - 14:24

    >
    > Ausgetreten bin ich mit 18.. aber trotzdem stehts
    > immernoch in jeder
    > ID.. Obwohl ich nicht mal mehr Kirchensteuern
    > zahlen muss..
    >

    Das ist mal das wichtigste.


  18. Re: Meinung

    Autor: Private Joker 25.01.07 - 14:52

    Kommt ihr überhaupt noch klar?
    Wollt hier was schreiben und ausser Beleidungen
    wie Kasper (von Malik) und Haufen "Sch...." (von Odin) kommt nichts bei rum. Das hat nichts mehr mit freier Meinungsäußerung zu tun. Also entweder ihr bleibt sachlich und beleidigt keinen oder ihr haltet die Finger still.
    Das was ihr macht ist bildlich gesprochen auf Artikel 1-4 des Grundgesetzes pisst und euch dabei auf Artikel 5 (1) beruft.

  19. Beleidigung

    Autor: Joe Malik 25.01.07 - 14:58

    Sorry, aber das war eigentlich gar nicht so sehr als Beleidigung gedacht. ein Kasper oder Clown ist in meinem persönlichen Sprachgebrauch jemand, der sich lustig (/albern) kleidet, lustige (/alberne) Sachen macht und sich durch lustige (/alberne) Reden auszeichnet.
    Also bitte dreh' mir nicht das Wort im Munde rum.

  20. Re: Ich: Kinder lieber verhungern zu lassen, als ihren Eltern Verhütungsmittel nicht mehr als Teufelswerk anzupreisen ist pervers

    Autor: Christlicher Gottesstaat 25.01.07 - 15:00

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gute Frage..
    >
    > Ausgetreten bin ich mit 18.. aber trotzdem stehts
    > immernoch in jeder
    Ich bin einen Tag nach meiner Abiprüfung in Religion ausgetreten :))
    Die offizielle Lehrmeinung zum Thema Religionskritik und Schwangerschaftsabbruch auswendig zu lernen, war dann doch zuviel für mich.
    > ID.. Obwohl ich nicht mal mehr Kirchensteuern
    > zahlen muss..
    Wo steht es denn noch drinnen, wenn es die von der Steuer in ihren Daten haben?

    Ich habe ja auch immer noch Angst, dass in 20 Jahren auf einmal ein Schreiben kommt, dass ich nie ausgetreten bin und jetzt Kirchensteuer nachzahlen muss. Soll ja schon vorgekommen sein.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45