1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Papst: Sex und Gewalt in Videospielen…

Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: Mulli 25.01.07 - 13:06

    Siehe Titel.

  2. Re: Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: Papist 25.01.07 - 14:36

    Lass micht raten du bist ein
    a) Marxist/Kommunist
    b) Linksliberaler 68er
    c) Rechtsliberaler Markfanatiker

    und hälst dein Weltbild für "wissenschaftlich fundiert" und über jeden Zweifel erhaben. Klar wenn man es doch ständig in den Zeitungen liest, dass der Materialismus die einzig wahre und unfehlbare SIcht auf die Dinge ist, dann muss es wohl auch stimmen.

  3. Re: Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: F-Brunnen 25.01.07 - 15:12

    Papist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass micht raten du bist ein
    > a) Marxist/Kommunist
    > b) Linksliberaler 68er
    > c) Rechtsliberaler Markfanatiker
    >
    > und hälst dein Weltbild für "wissenschaftlich
    > fundiert" und über jeden Zweifel erhaben. Klar
    > wenn man es doch ständig in den Zeitungen liest,
    > dass der Materialismus die einzig wahre und
    > unfehlbare SIcht auf die Dinge ist, dann muss es
    > wohl auch stimmen.


    Haha, das ich nicht lache.
    Geh zurück in die Kirche und heul dich bei deinem Pfarrer oder was weiß ich aus, er hat Recht.
    Würden die Kinder diese Märchen nicht eingebleut bekommen, würde später zumindest kein intelligenter, LOGISCH (!) denkender Mensch an so einen hirnverbrannten Quatsch glauben.

  4. Re: Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: Mulli 25.01.07 - 15:18

    Papist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass micht raten du bist ein
    > a) Marxist/Kommunist
    > b) Linksliberaler 68er
    > c) Rechtsliberaler Markfanatiker
    >
    > und hälst dein Weltbild für "wissenschaftlich
    > fundiert" und über jeden Zweifel erhaben. Klar
    > wenn man es doch ständig in den Zeitungen liest,
    > dass der Materialismus die einzig wahre und
    > unfehlbare SIcht auf die Dinge ist, dann muss es
    > wohl auch stimmen.

    Da sieht man ja mal, wie euch dieser Virus Religion den Geist verpestet.
    Sagt man mal die Wahrheit, kommt ihr mit irgendwelchen lächerlichen Behauptungen daher.
    Naja, ich meine, handfeste Argumente habt ihr ja natürlich keine.

    Ich begreife nicht, wieso ihr Gläubigen immer annehmt, dass reine Atheisten schlechtere Menschen wären... ?

    Die Religionen verbreiten zwar gute Werte, Ethik und (teilweise fragwürdige) Moral, aber der Zweck sollte niemals die Mittel heiligen.

    Ich spende Geld an wohltätige Organisationen und helfe alten Leutchen über die Straße, etc. und habe auch Ideale in Ethik und Moral, auch völlig ohne eure schwachsinnigen Religionen.

    Merkt ihr denn nicht, wie primitiv es ist, an so einen Humbug zu glauben?
    Aber wie es typisch ist für eine Sekte, sind dann die Ungläubigen alle böse...
    HA! Selten so gelacht...

  5. Re: Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: Robert S. 25.01.07 - 15:18

    >
    > Haha, das ich nicht lache.
    > Geh zurück in die Kirche und heul dich bei deinem
    > Pfarrer oder was weiß ich aus, er hat Recht.
    > Würden die Kinder diese Märchen nicht eingebleut
    > bekommen, würde später zumindest kein
    > intelligenter, LOGISCH (!) denkender Mensch an so
    > einen hirnverbrannten Quatsch glauben.

    Genau!!! Religiöse Dinge sollten für Menschen unter 18 Jahren grundsätzlich verboten sein. Damit jeder Mensch die Chance hat, sich normal zu entwickeln. Mit 18 darf dann jeder entscheiden, was er tun und lassen will. Ist doch mit anderen Dingen auch so.


  6. Re: Religionen und andere archaische, schwachsinnige Märchen aus der Urzeit sind pervers.

    Autor: sttn 26.01.07 - 04:00

    Mulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe Titel.

    Nur weil Du es nicht verstehst ist es pervers?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  3. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme